darf ich jetzt nicht mehr in Urlaub fahren??

M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
Hallo @All,
seit April ist Miamor alias Pepon nun bei mir....
er ist aus Spanien und ich habe ihn bei Sieben Katzenleben adoptiert.
Der Arme war aus schlechter haltung, wurde geschlagen usw.
Es ist ein Wunder wie sehr er sich trotzdem zu den "Menschen " hingezogen fühlt und keine Angst hat. Eine starke Persönlichkeit....
Wenn es nach ihm ginge müßte ich mir einen Beutel um den Hals hängen und ihn den ganzen Tag bei mir haben und rumschleppen..:verschmitzt:
ständig sucht er den Kontakt, ich denke er schläft, aber kein bewege ich mich ist er da... er liegt immer so das er alles im Auge hat.

Das haben wir alles im Griff ich ignoriere sein betteln und er gibt dann auch schnell auf. Es ist so köstlich das ich es geschafft habe das er nicht in die Küche kommt wenn ich da bin...
er liegt dann vor dem Eingang und schlinzt mit einem Auge um die Ecke was ich mache.. ich muß immer schmunzeln...

Also sein generve das er Kraulis oder leckerchen oder auf den Schoß möchte haben wir gut geregelt,
aber jetzt mein großes Problem!!!
Ich war 2 Wochen im Urlaub und er wurde von meiner Tochter die auch im Haus wohnt versorgt. Leider kann sie ihn nicht zu sich nehmen da sie auch eine alte Katze hat und wir uns nicht trauen die 2 zusammen zu bringen und sie sich dann evtl. prügeln.

Nun hat Miamor die ganzen 2 Wochen nur maunzent hinter der Wohnungstür gelegen und gab außer Nachts keine Ruhe.
Die Folge war das er sich eine Erkältung eigefangen hat, (Zugluft durch Türritze denke ich) die sich aber nach einer Woche med. Versorgung erledigt hat.
Jetzt habe ich aber schon bevor das passiert ist den nächsten Urlaub für November gebucht und ich weiß nicht was ich machen soll.
Ich kann mit dem Gedanken das es meinen Stern schlecht geht nicht abschalten.
Was soll ich machen?? Hilfeeee!!

Er ist jetzt noch anhänglicher als vor meinem Urlaub.

Könnten da Bachblüten helfen??
Über eure Antworten freue ich mich und hoffe auf eure Tips und Hilfe.
Liebe Grüße Karin
und Pfötchengruß von Miamor
 
Werbung:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
Sag mal, ist er ein reiner Wohnungskater?
Oder Freigänger?

Vor allem im ersten Fall würde ich zusehen, ihm einen Kumpel zu besorgen - obwohl das bis November schon ultra-knapp wäre mit einer ordentlichen Zusammenführung - gerade wenn es Probleme gäbe.
Oder ist er ausgewiesener Einzelkater, der sich mit anderen Katzen nicht verträgt?

So oder so ist es natürlich schon heftig, wenn so ein Kerlchen einige Tage alleine in der Bude hockt - aber ich kann schon verstehen, daß du auch gerne in den Urlaub fahren möchtest...

Kann sich deine Tochter evtl. dann etwas intensiver um ihn kümmern? Oder gibt es jemand anderen, den er kennt und ihm auch nochmal Besuche abstattet und mit ihm spielt, um die Zeit doch zu verkürzen?

Also ich würde es so machen, falls er ein ausgewiesener Einzelkater ist:
Für den November-Urlaub einfach eine möglichst gute Betreuung organisieren.
Leiden wird er wohl trotzdem, wenn er an dir so hängt...

Anschließend in Ruhe nach einem Zweitkater suchen und zusammenführen.
Dann ist er im übernächsten Urlaub nicht mehr alleine in der Bude sondern hat Gesellschaft - das wird sicher helfen, die Einsamkeit im Schach zu halten!
 
M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
Danke für die Antwort!!
Das ist ja das Problem!
Im Profil bei Sieben katzenleben steht das es keine Einzelkatze ist, aber einzeln gehalten werden kann.
nachdem er so anhänglich war hatte ich eine Nachfrage für eine 2te Katze an Sieben katzenleben, und ich bekam zur Antwort "nein" der Kater soll alleine bleiben. Habe ich nicht verstanden, aber muß ich ja akzeptieren.

Meine Tochter kümmert sich ja mehr als nur füttern, mein Enkel beschäftigt sich auch mit ihm,
nur kaum gehen sie nach oben in ihre Wohnung dann geht das maunzen los...
er hat es ja von Anfang an gemacht seit er bei mir ist, aber nicht so ausdauernd wie jetzt... er will einfach nicht allein sein..
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Wohnt deine Tochter im selben Haus?

Wenn ja, wäre es evtl. eine Option, dass sie während deines Urlaubes bei dir "einziehen", so dass der Kater immer Kontakt hat? :)

Das ist ja wirklich ein wenig komisch, dass erst gesagt wurde er sei kein Einzelkater und dann soll auf einmal doch kein Zweitkater her, hm.....schade!
 
M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
Also meine Tochter zu mir in der zeit geht ja nicht.. wie im Bericht geschrieben hat sie auch eine alte katze und mein Enkel ist 5 Jahre
das wäre alles ein bissel zuviel..
sorry.. wir bringen wirklich viel Opfer..aber es gibt auch Grenzen..
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Oh das tut mir leid, das hatte ich wohl irgendwie überlesen/verdrängt....;)

Aber ich verstehe dich schon, alles muss man nun wirklich nicht auf den Kopf stellen.
Die Idee von DosGatos finde ich allerdings nicht schlecht. Auch wenn dein Kater scheinbar jetzt doch als Einzelkatze bezeichnet wird, könnte ein Kumpel doch vlt. helfen? Am Anfang hieß es ja wohl, dass es möglich wäre, oder? Oder hast du den Gedanken schon ganz aufgegeben und hälst ihn selber auch eher für die Einzelhaltung geeignet?
 
M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
nach wie vor bin ich auch für eine 2te Katze, schon um mich zu entlasten...lach..er belagert mich ja ganz schön..
das war ja von Anfang an mein Vorhaben... Aber es sind auch Zweifel, da man nicht weiß wie er reagiert, ob er keine Konkurenz duldet.. und was mache ich dann..
Ich hatte schon mal 5 die haben sich alle gut vertragen, waren alles Katzen aus dem Tierheim...
aber sie waren nicht so anhänglich wie Miamor..
ich denke das man mir auch deshalb keine 2te Katze geben wollte,
ich hatte sein Verhalten beschrieben nachdem er kurz bei mir war und die org ist sicher der Meinung das er eifersüchtig reagieren wird..
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Ich bin der Meinung, dass man aufgrund geschilderten Verhaltens nicht sooo viele treffende Aussagen machen kann. Aufgrund welcher Verhaltensweisen hat die Orga vermutet, dass er eifersüchtig reagieren wird?

Der kater meines Verlobten war 10 Jahre Einzelkater....und seit Bailey eingezogen ist, ist er durchaus aufgeblüht ( nach anfänglichen Eifersüchteleien und Streit, aber das ist ja auch wieder normal, das kennst du ja auch :) ).
Ich würde es riskieren, wenn du sowieso schon lange daran denkst.
Du kennst dein Katertierchen ja am besten und wirst sicher die richtige Entscheidung für ihn treffen :)
 
M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
er ist sehr Besitzergreifend, sucht die ständige Nähe, will nur gekuschelt werden...
denke das er nicht gerne teilt... und das wird die org auch gedacht haben. und mir desshalb keine 2te Katze gibt..
aber es gibt ja auch andere Einrichtungen um eine Katze zu bekommen
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #10
Stimmt, es gibt genug andere Orgas, da hast du recht.

Gut, es kann natürlich einerseits sein dass er tatsächlich nicht teilen möchte ( vor allem DICH nicht ), andererseits könnte er auch so anhänglich sein, weil ihm schlichtweg kätzische Ansprache felht.....Das ist wirklich eine schwierige Situation, nicht so leicht zu beurteilen.....wie blöd :(
 
M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
  • #11
ich danke dir aber für deine Dialoge, auch wenn ich immer noch nicht schlauer bin als vorher..lach..
ich wünsche dir eine gute nacht
werde jetzt den PC aus machen
Morgen auf ein Neues..
n88ti und süße Träume
 
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #12
Gerne :)

Schlaf du auch gut!
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #13
Wir hatten anfangs nur Luzifer, den hatten wir als krankes Katerlein aus dem Tierheim geholt. Wir hatten ungefähr 1/2 Jahr große Probleme mit seiner Krankengeschichte. Danach scheiterten 2 Zusammenführungen. Auch die TA meinte, es wäre besser wenn er alleine bleiben würde, da in dieser Zeit ein sehr enges Verhältnis mit meinen Mann entstand. (Luzifer ist wie ein kleiner Hund, immer dort wo mein Mann ist).
Wir gaben aber nicht auf (Dank dieses Forums) - und siehe da - mit dem kleinen Ramses (vom Charakter her überhaupt nicht dominant) klappte es von Anfang an. Das Gefauche von Luzifer dauerte vielleicht 1 Stunde, danach gab es schon die ersten gelungenen Annäherungen. Am dritten Tag waren sie bereits Freunde. Als wir heuer zum ersten Mal wieder, seit wir die Katerleins haben, in Urlaub fuhren waren wir ganz entspannt weil wir wussten, dass sie sich haben und unsere liebe Nachbarin sie versorgt. Und weils so gut geklappt hat haben wir gleich noch einen dritten Kater dazugeholt. Glaub mir, die sind so mit einander beschäftigt, da müsstest du dir keine Sorgen mehr machen.:)
 
agnyte3

agnyte3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
410
Ort
Bayern,Ochsenfurt
  • #14
Also eins hab ich nicht ganz verstanden... Wenn deine tochter eine ältere katze hat warum Probiert ihr nicht aus wie der kater auf andere katze reagiert????? Ohne probieren könnt ihr doch nicht wissen ob sie sich verstehen.. und wenn doch wäre das problem schon weg mit urlaub....
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #15
Ich hab zwar viel geschrieben aber du hast es supi auf den Punkt gebracht Agnyte! Probieren ist das Zauberwort.
 
M

my Amor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
14
Ort
Essen NRW
  • #16
Guten Morgen Agnes und Bofi,
danke für euren Dialog...
ja, wir werden es ausprobieren ob es mit der Katze meiner Tochter klappt!!!
Wir hatten bis jetzt nicht den Mut dazu, nach der Absage von Sieben Katzenleben für eine 2te Katze. Ich hätte die Absage mehr hinterfragen sollen, aber ich war der Meinung die müßen es wissen ob eine zweite Katze oder nicht.
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
  • #17
seht zu eine zweite Katze, besser wäre ein Kater im gleichen Alter udn charackterlich gleich zu finden.
Es geht immer besser zu zweit außer mal hat wirklich einen Eiinzelgänger die ja doch eher selten sind.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #18
Pepon wurde von uns als Einzelkater vermittelt, da er das in Spanien gezeigt hat.

Ich werde aber der zuständigen Vermittlerin nochmal den Wunsch vortragen bzgl. Zweitkatze, sie wird sich dann melden.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #19
Guten Morgen Agnes und Bofi,
danke für euren Dialog...
ja, wir werden es ausprobieren ob es mit der Katze meiner Tochter klappt!!!
Wir hatten bis jetzt nicht den Mut dazu, nach der Absage von Sieben Katzenleben für eine 2te Katze. Ich hätte die Absage mehr hinterfragen sollen, aber ich war der Meinung die müßen es wissen ob eine zweite Katze oder nicht.

Wir hatten gesagt, dass wir davon ausgehen, dass er sehr eifersüchtig werden könnte und es deswegen wohl besser wäre, wenn er Einzelkater bleibt. Ist ja auch immer schwierig, wenn es mit dem Neuzugang nicht klappt. Wenn Du es mit der Katze Deiner Tochter ausprobieren kannst, ist das doch ideal. Dann kann man sehen, wie er auf andere Katzen reagiert. Wenn er uns überraschen sollte, kann man immer noch nach einem kätzischen Freund für ihn suchen.
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #20
Pepon wurde von uns als Einzelkater vermittelt, da er das in Spanien gezeigt hat.

Die Katze verhält sich auf der Pflegestelle ja auch ganz anders als im neuen Heim. Der Stress in einer großen Katzengruppe kann Miamor sicher zu viel gewesen sein. Wenn er sich seinen Menschen nur mit einer Katze teilen muss und sich der ungeteilten Liebe gewiss sein kann, könnte er sich tatsächlich über Gesellschaft freuen.

Ich finde es sehr lieb von dir, Thyria, dass du noch mal fragen willst. :)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben