Coonie hat Netzhautriss

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
593
Hallo ihr Lieben,

ich war heute mit meinem Shir Khan beim TA, weil er schon seit Mitte letzer Woche mit zugekniffenem Auge rumlief und es jetzt am Wochenende ganz schlimm geworden ist (trueb, etc.) Diagnose: Ein grosser Riss in der Netzhaut. Wahrscheinlich von einem Kampf (meine Truppe besteht fast nur aus leidenschaftlichen Freigaengern und es gibt viiiiiele Katzen in der Nachbarschaft.
Jetzt hat mein Katerle einen grossen Trichter um und muss alle 4 Stunden eine ganze Reihe Augentropfen und Cremes bekommen- erstmal bis Mittwoch. Er ist todungluecklich und desorientiert, kaempfe so gegen den Drang an ihm das Ding abzunehmen, aber er laesst sein Auge auch nicht in Ruhe:(

Wollte das nur Mal erzaehlen. Wie geht es euren Lieben so? Haben sie auch schon Trichtererfahrung gesammelt?
 
muffi13jahre

muffi13jahre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2009
Beiträge
207
Ort
Homburg
Feste DaumenDrück und alles Gute. Bestimmt wird das wieder.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.029
Alter
36
Ort
Jena
Mein Pepi hatte auch mal einen Riss in der Hornhaut, aber gottseidank nur einen kleinen. Mit der Salbe ist es innerhalb von 1-2 Wochen sehr gut verheilt.

Ich drück deinem Katerchen die Daumen.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
Hallo ihr Lieben,

ich war heute mit meinem Shir Khan beim TA, weil er schon seit Mitte letzer Woche mit zugekniffenem Auge rumlief und es jetzt am Wochenende ganz schlimm geworden ist (trueb, etc.) Diagnose: Ein grosser Riss in der Netzhaut. Wahrscheinlich von einem Kampf (meine Truppe besteht fast nur aus leidenschaftlichen Freigaengern und es gibt viiiiiele Katzen in der Nachbarschaft.
Jetzt hat mein Katerle einen grossen Trichter um und muss alle 4 Stunden eine ganze Reihe Augentropfen und Cremes bekommen- erstmal bis Mittwoch. Er ist todungluecklich und desorientiert, kaempfe so gegen den Drang an ihm das Ding abzunehmen, aber er laesst sein Auge auch nicht in Ruhe:(

Wollte das nur Mal erzaehlen. Wie geht es euren Lieben so? Haben sie auch schon Trichtererfahrung gesammelt?

Normalerweise bin ich eher die Fraktion: Trichter abnehmen. Aber in dem Fall würd ich unbedingt den Trichter dranlassen. Durch reiben kann am Auge einfach zuviel passieren.

Alles Gute!
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
593
Danke muffi das ist ganz lieb von Dir :)

Miffy wie hat das bei Pepi ausgesehen und wie lange hat es zum Abheilen gedauert? Hab den naechsten Termin jetzt doch erst uebermorgen, er macht das Auge inzwischen zwar wieder leicht auf, aber ich finde es immer noch sehr trueb :(

ja abraka es war so schlimm ihm einfach nur dabei zuzusehen wie er staendig umfaellt und dich anmaunzt, damit du es abnimmst, aber am naechsten Tag ging es schon ein bisschen besser und die TA hat am Ende gesagt ich kann probieren ihn abzunehmen und wenn er nicht mehr rangeht, dann ist es okay. (Sie wohnt bei mir in der Naehe- habe sie auf dem Heimweg abgefangen die Arme:omg:) Er kriegt naemlich auch Tropfen die ein bisschen betaeuben, damit er keine Schmerzen hat und er ging dann auch nicht ran, deswegen ist der Trichter seit heut morgen wieder ab.

Er ist ganz tapfer und laesst alles ueber sich ergehen (zum Glueck bei 9 kilo) :omg: ich glaube er weiss, dass ihn das Alles gesund machen soll
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.029
Alter
36
Ort
Jena
Oje, das klingt ja noch nicht viel besser :( Kannst du ihm denn problemlos die Salbe geben?

Bei Pepi war das Auge sehr rot und doll geschwollen, aber es war nicht feucht und suppte nicht, daher hatte ich eine Bindehautentzündung gleich ausgeschlossen und hab einen Riss vermutet. Beim TA hat er sich dann auch gegen alles gewehrt, musste also ziemlich Schmerzen gehabt haben :(
Ab da haben wir Salbe gegeben, Trichter brauchten wir gottseidank nicht, er ist nicht ans Auge gegangen. Nach 2 oder 3 Tagen mussten wir zur Kontrolle, da sah es schon besser aus, war wohl nur ein leichter Riss. Aber die Salbe mussten wir insgesamt 2 Wochen geben, dann gabs nochmal eine Abschlussuntersuchung, da sah dann alles gut aus.
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
593
Oje, das klingt ja noch nicht viel besser :( Kannst du ihm denn problemlos die Salbe geben?

Bei Pepi war das Auge sehr rot und doll geschwollen, aber es war nicht feucht und suppte nicht, daher hatte ich eine Bindehautentzündung gleich ausgeschlossen und hab einen Riss vermutet. Beim TA hat er sich dann auch gegen alles gewehrt, musste also ziemlich Schmerzen gehabt haben :(
Ab da haben wir Salbe gegeben, Trichter brauchten wir gottseidank nicht, er ist nicht ans Auge gegangen. Nach 2 oder 3 Tagen mussten wir zur Kontrolle, da sah es schon besser aus, war wohl nur ein leichter Riss. Aber die Salbe mussten wir insgesamt 2 Wochen geben, dann gabs nochmal eine Abschlussuntersuchung, da sah dann alles gut aus.
Ich muss ihm seit einer Woche verschiedene Tropfen und eine Salbe geben. Er laesst alles ueber sich ergehen und das Auge ist zwar nicht mehr geschwollen aber leicht trueb und die anderen Katzen schwirren die ganze Zeit um ihn rum und schnuppern am Auge. Wenn du sagst deiner hat nur eine Salbe bekommen und nach drei Tagen war es besser mache ich mir schon ein bisschen Sorgen, dass die TA mich nur arm gemacht hat :verstummt: Heute muessen wir zur Nachsorge mal gucken. Ich bin etwas nervoes, weil sie mit operieren angefangen hat. Bin damals eigentlich schon von ihr weggegangen, weil sie meine Tiere staendig aufschneiden wollte, aber diesmal dachte ich, ich probiere es einfach nochmal, weil ich mit dem neuen TA auch nicht soooo zufrieden war.
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
593
Okay also ich war gerade da. Alles okay riss ist viel kleiner und das Trübe kommt von den Tropfen, ich habe mich umsonst reingesteigert :omg: . Bin so erleichtert. Am Mittwoch soll ich nochmal kommen, weil sie denkt dann koennen wir das Antibiotikum absetzen ( weil der Riss ja von einem Kampf stammt) und dann muesste alles zu sein. Ich bin sooooo erleichtert.:aetschbaetsch1::pink-heart:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
Das freut mich.

Hatte grade schon befürchtet,zu lesen,das dein Shir Kahn doch operiert werden muß.:)

Zwei meiner Katzen haben auch Augenverletzungen.
Bei beiden kann das aber nicht behandelt werden.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.029
Alter
36
Ort
Jena
Na das klingt doch gut :)
Da wirds bald wieder komplett verheilt sein.
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
593
Hallo ihr Lieben,

war lange nicht mehr im Forum hatte viel Arbeit. Also Khani ist wieder komplett gesund bis vor ein paar Tagen hat man im Dunkeln noch gesehen, dass das Auge verletzt war, weil es eher roetlich reflektiert hat. Jetzt sieht aber alles wieder ganz normal aus :D

Birgit das tut mir so Leid was haben deine Fellnasen? Ich wuensche euch alles Gute
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben