CNI bekannt seit 0,5 Jahren, Kater, 10 Jahre

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

tidus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2015
Beiträge
4
Hallo
ich hab schon ein wenig mich hier durchgelesen wollte aber dennoch meinen Fall mal erläutern da es langsam zur schweren Entscheidung kommt.

Mein Kater hatte grundsätzlich nie was außer dass die Zähne oft mit Zahnstein voll waren und auch mal Zähne gezogen werden mussten. Hat aber noch genug zum Fressen.
Letztes Jahr meinte die Tierärztin dann dass wir im Alter doch mal mehr checken sollten. Diagnose war CNI. Daraufhin gabs Diätfutter und Fortekor. Das Ganze nun über ein halbes Jahr und die Werte wurden immer schlechter.

Zum Kater: 10 Jahre, kastriert, kein Freigänger

Vor Kurzem wurde es aber rasch schlimmer. Er frisst nicht mehr viel. Beim Nassfutter immer nur die Soße und das Fleisch bleibt übrig. Tablette habe ich immer in einem "SnackStick" versteckt und hat bisher immer geklappt. Das geht nun auch nicht mehr.
Er hängt immer mehr an Waschbecken für Wasser. Ist sehr abgeschlagen und liegt eher seltener nun bei mir. Erbrechen kam eher selten vor. Hört nicht mehr so sehr auf seinen Namen.

Am Mittwoch war der letzte TA-Besuch und die Werte sind nochmal viel schlechter geworden. So schlecht dass sie schon meinte ich müsste mir schon langsam überlegen ob man es nicht beendet damit er nicht verhungert wenn gar nichts mehr klappt. Das weiß ich nun seit Freitag und sie meinte ich solle mich Anfang der Woche nochmal melden. War ein wenig schockiert wie schnell das nun geht.

Jetzt guck ich noch was er mag und was nicht.
Was kann ich denn noch ausprobieren?

Möchte nicht zu früh der Euthanasie zustimmen aber will auch nicht dass er zuviel leidet.
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Bekommt er keine Infusionen?

Oder SUC?

Kannst du die Blutwerte mal hier einstellen?
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Bei CNI gibt kann es zu der einen oder anderen Begleiterkrankung kommen.
Dein Kater braucht aktuell dringend mal eine (besser mehrere) Infussionen.

Bitte stelle mal das aktuelle Blutbild ein! So kann hier niemand einschätzen wie der Stand der Dinge ist.
Am besten ist der ausgefüllte Fragebogen zu CNI!

Ich würde - wenn noch nicht passiert - auch auf jeden Fall mal die Pankreaswerte und die Schilddrüse checken lassen: fPLI (muss extra beauftragt werden) und T4 (Schilddrüse).
 
T

tidus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2015
Beiträge
4
Sorry nicht gesehen:

Fragenkatalog


Allgemein
Name der Katze: Stitch
Alter: 10
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: mittlerweile 3,8kg
Rasse: eigentlich EKH aber laut TA ist wohl ein wenig Rasse drin

Diagnose
Neudiagnose seit: ---

Wenn nein, CNI seit wann: ca. 6 Monate

Wie wurde CNI diagnostiziert: mehrere Blutbilder

Was gab den Ausschlag für die Diagnose: Check wegen dem Alter

Werte und Allgemeinzustand
Blutbild habe ich selber nie schriftlich bekommen.

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: nein

Wie war die Blutabnahme: meistens entspannt, einmal gekämpft

Gibt es andere Erkrankungen: Nein (nur Zahnprobleme)

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: Nein

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze: verstärktes Trinken, mangelnder Appetit, Übelkeit könnte sein, Abgeschlagenheit, manchmal zucken, Gleichgewichtsstörung

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: von ca 5 kg auf 3,8kg (nur in den letzten 3 Monaten)

Wie ist der Zahnstatus der Katze: Zahnstein, Entzündungen

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: Nein

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert : Nassfutter, Trockenfutter

Wenn Na/TroFu, welche Marken: Coshida, bei Diät Hills

Bekommt sie jetzt Diätfutter: Ja, Hills

Frißt sie das Diätfutter: Am Anfang sogar recht gerne. Mittlerweile nicht mehr. Leckt nur die Soße.

Wie frißt die Katze: Mittlerweile fast gar nicht mehr, die Flüssigkeit wird abgeleckt, Fleisch wird nicht gegessen

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): Nein

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: falls es das ist Pronefra...wird aber nicht akzeptiert.

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): Nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): Fortekor Flavour...halbe Tablette pro Tag

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: Nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: Nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): Nein
 
Zuletzt bearbeitet:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
Guten Morgen!
Danke, das du den Fragebogen ausgefüllt hast. Leider kann man dir ohne die Blutwerte nicht sehr helfen. Diese Werte muss dir dein TA aber geben, es sind deine.
Was auffällt sind die Zahnentzündungen. Wenn düse sehr massiv sind, kann es den Crea in die Höhe treiben.
Wurde mal der Urin untersucht? Ultraschall der Nieren gemacht?

Bitte besorg dir die BB und stell sie ein. Und wenn der Urin noch nicht untersucht wurde, wäre das schnellstens nachzuholen. Der erhöhte Nierenwert im Blut kann auf andere Entzündungen im Körper zurück zu führen sein.

SUC ist nicht gleich Pronefra. Pronefra ist ein Phosphatbinder, den man ins Futter tut, um die die Giftstoffe zu binden. Er frisst es aber nicht, lass dir Renalzin oder Ipaketine geben, das ist geschmacksneutral und wird besser akzeptiert.

SUC ist Solidago, Coenzyme und Ubichinon. Das sind homöopathische Mittel der Firma Heel. Man kann es Spritzen oder oral geben.

Auch Semintra, ähnlich wie Fortekor, kann helfen.

Bitte, gib nicht auf. Ich würde folgendes machen, als erstes so schnell wie möglich zum TA, BB geben lassen, Urinuntersuchung (am besten Blase punktieren lassen), Ultraschall. Beim Urin muss das spezifische Gewicht und der Protein-Creatinin-Quotient untersucht werden.
Und dann lass gleich eine Infusion geben, mit Vitamin B 12 angereichert, das steigert den Appetit. Infusionen am besten mehrere Tage hintereinander, um den Wasserhaushalt aufzubessern.
Und dann lies mal nach, Tanjas Handbuch der CNI.

Wenn er stabilisiert ist, würde ich sofort an die Zähne gehen und alle Backenzähne entfernen lassen. Kann gut sein, das er dort Schmerzen hat und deshalb nicht frisst.
Es muss auch nicht das Diätfutter sein, wenn du anderes Futter mit Phosphatbinder mischt. Hauptsache, er frisst überhaupt!!

Das ist viel jetzt, aber man kriegt es hin und sollte es CNI sein, dann kann er noch gute Jahre damit haben. Lass den Kopf nicht hängen, kämpfe!!
 
T

tidus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2015
Beiträge
4
So morgen krieg ich dann das BB. Und dann sprech ich direkt mal alles an. Ein Ultraschall wurde mir schon direkt zugesagt.
Allerdings sind die Werte wohl wirklich extrem schlimm....deswegen muss jetzt alles schnell gehen.
Vom Verhalten her ist er dennoch recht normal....außer eben ohne richtig Fressen. Und liegt mehr rum aber doch bei mir.
Naja morgen gehts weiter.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
Trinkt er denn sehr viel??
Lass auch mal das Herz untersuchen, wenn möglich mit EKG und Blutdruck messen.
Ich drück die Daumen!!
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
So morgen krieg ich dann das BB. Und dann sprech ich direkt mal alles an. Ein Ultraschall wurde mir schon direkt zugesagt.
Allerdings sind die Werte wohl wirklich extrem schlimm....deswegen muss jetzt alles schnell gehen.
Vom Verhalten her ist er dennoch recht normal....außer eben ohne richtig Fressen. Und liegt mehr rum aber doch bei mir.
Naja morgen gehts weiter.

Wenn die Werte wirklich so schlecht sind, dann braucht er als allerwichtigstes Infusionen, vermutlich intravenös. Aber leider wurde das ja schon tagelang nicht gemacht, von extrem schnell kann also keine Rede sein.
Wenn dein Kater seit Tagen nicht oder kaum frißt und die Nierenwerte auch sehr hoch sind, wird man ihm wahrscheinlich nur helfen können, in dem er mal stationär aufgenommen wird und rund um die Uhr Infusionen bekommt, bis sich eine Besserung abzeichnet.
Wenn dein jetziger Tierarzt das nicht leisten kann, suche dir eine Klinik.
Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, versucht wenigstens tägliche subkutane Infusionen. Warum hat dein TA bisher in der Richtung nichts unternommen? Hat er deinen Kater schon aufgegeben?

Ich drück euch die Daumen!
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Ich kann Dir auch nur als "Erste Hilfe" Infussionen empfehlen.
Iv Infus gehen aber bei eh schon geschwächten Patienten schnell auf den Kreislauf. Bitte berücksichtigen. Kontinuierliche subk. Infus halte ich für besser - bin aber kein TA; sind nur Erfahrungswerte :oops:.

Wenn ihr ein BB machen lasst bitte T4 und fPLI nicht vergessen!

Alles Gute für den Spatz!
 
T

tidus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2015
Beiträge
4
  • #10
So Kreatinin: über 1000 µmol / l

normal wären 0 - 168,0

Kann das noch normal sein?
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #11
Wenn der Wert wirklich so hoch ist.... wieso um Himmels Willen bekommt er keine Infusionen???

Die können den Wert senken.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
Antworten
3
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Antworten
1
Aufrufe
2K
Antworten
10
Aufrufe
5K
Maleficent
Antworten
110
Aufrufe
18K
cfisch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben