Clickertrainung mit 3 Katzen,einzeln?

sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Hallo,

ich hätte einmal eine Frage an die Clickertraining erprobten unter euch.

Ich habe mir ein Buch über Clickertraining gekauft und darin steht das man
die anderen Katzen aussperren und nur mit jeder Katze einzeln trainieren soll.
Irgendwie widerstrebt mir das aber, habt ihr andere Erfahrungen?

Liebe Grüße
 
Werbung:
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Ich habe Vier und trainiere auch gleichzeitig mit allen. Jemanden aussperren... Unmöglich!
Die würden mir die Bude zusammenschreien, da darf keiner aus dem Rudel fehlen.

Außerdem gucken die sich dann auch gegenseitig die Kommandos ein bisschen ab.

Das kann natürlich beim Clicker damit zusammenhängen, dass es nur eine akustische bestätigung ist und die das dann nicht auseinander definieren können. Ich arbeite imemr mit leckerli zusätzlich.

Was immer witzig ist, wenn der entsprechende kandidat nicht platzt, dann wird rechts und links geplatzt und die holen sich dann einen brocken ab.
 
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Danke für die Antwort, ist schon sehr hilfreich.

Hat noch jemand andere Erfahrungen, bitte melden:aetschbaetsch1:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Habe ja auch 3. Meine können sich gar nicht konzentrieren, wenn ich die anderen aussperre, weil die natürlich auch auf jeden Klick etc. reagieren udn genau wissen, dass es JETZT Leckerchen gibt.
Ich mache das deshalb immer zusammen und spreche die Katze eben direkt an (Namen, Körpersprache etc.).
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich hab natürlich bei Katzen anders als bei Hunden immr mit Belohnung gearbeitet, das Klick hat (anders als bei bei Hunden) noch nie gerreicht. Die gucken erstmal, ob ich Leckerchen habe und dann gehts los, ansonsten spreche ich Chinesisch.:D
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
Also ich clickere noch nicht so lange. Bei uns geht das mit beiden gleichzeitig gar nicht. Sie sind aber auch kein echtes Team. Sie spielen ab und zu miteinander, jagen auch mal gemeinsam, sind aber nicht unzertrennlich, eher im Gegenteil. Den Tag über liegen sie in verschiedenen Zimmern. Und Minni hat eine unglaubliche Angst zu kurz zu kommen :rolleyes: Sie drängt sich dann immer vor Wuschel und schnappt sich auch jedes Leckerlie.
Gemeinsames Training geht bei uns noch nicht. Aber vielleicht kann ich ihnen mal beibringen sitzen zu bleiben und zu warten. Dann gehts sicher auch gemeinsam.

Beim Clickern gehe ich meist mit einer in die Küche und mein Freund beschäftigt sich mit der anderen im Wohnzimmer.

Ich denke das kommt einfach auch immer auf den Charakter deiner Katzen an. Bei manchen geht das wunderbar mit dem gemeinsamen Clickern, bei anderen muss man das erst trainieren. Soll angeblich gehen, dass man der Katze antrainieren kann auf einem Eimerchen oder so sitzen zu bleiben und zu warten bis die andere fertig geklickert hat :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
Ich hab natürlich bei Katzen anders als bei Hunden immr mit Belohnung gearbeitet, das Klick hat (anders als bei bei Hunden) noch nie gerreicht. Die gucken erstmal, ob ich Leckerchen habe und dann gehts los, ansonsten spreche ich Chinesisch.:D

So ist das bei uns auch "Wie, Du hast kein Leckerli? Was soll'n das jetzt?" Wenn sie gaaaaaanz doll motiviert sind, machen sie auch mal was ohne Leckerchen, aber dann nur was, wo man sich nicht anstrengen braucht, "Gib fünf" oder so.

Ich persönlich finde getrennt klickern leichter. Wir haben da aber auch eine Routine, es ist immer zuerst Horstl dran, Birdie geht raus, bekommt ein Leckerli und wartet. Wir ziehen unsere Runde durch, Horstl geht zur Tür, ich lass ihn raus, Birdie kommt rein und Horstl bekommt ein Leckerchen. Ich hatte es mal zusammen probiert, das ging gar nicht. Alleine können sie sich besser konzentrieren, finde ich.
 
Gwinna

Gwinna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2009
Beiträge
10
Ort
Bei München
Ich clickere jetzt seit ein paar Tagen mit meinen beiden. Aussperren geht gar nicht also muss es mit beiden gehen. Das Konditionieren lief auch super.

Dann habe ich ihnen beigebracht, dass jede auf einer Decke sitzen soll. Also Trofu auf die Decken gelegt und beide gleichzeitig geklickt. Jane blieb eh immer geduldig sitzen und Lucy brauchte ein paar Anläufe, hat es dafür aber auch sicher kapiert. Jane musste da dann etwas länger auf den Klick warten, aber das war wohl okay für sie.
War zwar nicht ganz optimal, aber inzwischen wissen sie, dass sie auf den Deckchen bleiben müssen, auch wenn ich mich der anderen zuwende. Die wartende bekommt dann auch immer ein Stück, wenn die aktive einen Click bekommen hat. Und wehe, ich brauche zu lang mit dem Futter :D

LG
Gwinna
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
ich bin auch seit kurzen mit meinen zwei Jungs am
clickern. ich habe am
Anfang versucht getrennt zu clickern, aber der ausgesperrte macht dann vor der Tür immer so Theater, dass der andre zur Tür rennt und raus will.

ich habe das jetzt so gemacht, dass ih die beiden
getrennt konditioniert habe. dabei habe ich für Diego einen normalen click und für Henry einen doppelclick gemacht. damit sie erkennen können welcher click zu wem gehört.

Wir haben mit 'Sitz' angefangen und beide sind immer total euphorisch wenn ich sie zum clickern Rufe. ich spreche die Katze, die das Kommando ausführen soll, dann immer direkt an: Diego, Sitz! das klappt bisher echt gut. meistens wechsle ich immer ab. also nicht 10 mal die eine, 10 mal die andre Katze, sondern immer abwechselnd. bin selbst total überrascht, dass das so schnell fu funktioniert hat.

An die Profis: wie fängt man jetzt am besten mit einer neuen Übung an? Ich hätte gerne, dass die zwei auf Kommando auf den kratzbaum springen (zum Beispiel als 'alternativaufgabe' wenn sie auf den Tisch gesprungen sind).
Bisher sollten sie sich ja immer hin setzen, wie kommen sie dann drauf, dass sie jetzt was andres machen sollen?
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
  • #10
kann mir da keiner nen Tipp geben oder bin ich einfach zu doof?
Wenn ich das im Buch richtig verstehe, soll ich wenn ich was neues machen will quasi warten bis die Jungs das machen, was ich mir überlegt habe (gegebenenfalls Hilfestellung geben).

Bisher können sie nur Sitz und ich wollte jetzt als neue Übung, dass sie auf den kratzbaum springen. Ich setz mich dann auch extra direkt neben den kratzbaum, aber die Tigern jetzt immer aufgeregt vor mir hin und her und setzen sich und warten aufs leckerli.
Nur wenn ich sie mit dem Leckerei auf den kratzbaum Locke springen sie hoch, aber das ist nicht Sinn der Sache oder?

Ich glaub ich hab die Denkweise noch nicht ganz raus :grin:
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #11
Sildi, ich bin auch Clicker-Neuling, aber vielleicht brächte ein Target-Stab da was?

Ich hab auch jetzt das Buch gelesen und würd gern mit dem Clickern anfangen.

Aussperren ist allerdings auch hier unmöglich. Wenn die drei getrennt sind, wird von beiden Seiten an der Tür gekratzt und miaut, da ist jede Konzentration auf was Anderes futsch.

Also muss ich wohl auch die Drei zusammen trainieren. Könnte mir nur vorstellen, dass das Konditionieren mit drei Katzen gleichzeitig ziemlich schwierig ist. Besonders Ziva ist wie ein Berserker hinter den Leckerlies her und schnappt den anderen gerne mal was weg. Hat jemand eine Idee, wie ich das mit dem Konditionieren am Besten machen kann? Dope, du vielleicht? Du hast ja auch drei Katzen. ;)

Liebe Grüße.
 
Werbung:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #12
Ich habe es schon ein paar mal versucht bei meinen Zweien. Emmi ist ja ein bisschen langsamer von Begriff und wartet nur auf die Leckerli. Dass es vorher klickt ist ihr eher wurscht.

Beide haben aus dem Tierheim gelernt: Wenn ein Leckerli runterfällt musst du schnell die Pfote drauf tun. Das ist lustig und für die Inteligentere Djamila stressig. Sie wartet auf den Click und schaut dann nach dem Leckerli. Emmi starrt auf meine Hand und ist schneller im Leckerli holen.

Manchmal dreht sich Djamila dann um und geht. So nach dem Motto: "Das ist mir jetzt alles zu doof hier. Ich komme später wieder und spiele mit!"
 

Ähnliche Themen

Mewmew
Antworten
1
Aufrufe
3K
mala82
CookieCo
Antworten
4
Aufrufe
2K
wirbellotte
wirbellotte
M
Antworten
8
Aufrufe
2K
MaltaCats
MaltaCats
Sarii
Antworten
11
Aufrufe
1K
Polayuki
Polayuki
Polaroid
Antworten
9
Aufrufe
995
Polaroid

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben