Chron. Niereninsuffizienz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
364
Ort
Hamburg
Hallo Ihr lieben,
die Katze meiner Tante hat Chron. Niereninsuffizienz und Schilddrüsenüberfunktion.
Jule bekommt für die Nieren Mo., Di., Do., Fr. und Sa. je 3ml Renes Viscum und Mi. und Sontags je 1 ml Solidago, Ubbichinor und Coenzyme.
Für die Schilddrüsenüberfunktion bekommt sie täglich 2 x 0,20ml Thyronorm.

Futter bekommt Sie von RC Veterinary Feline Gastro Intestinal und RC Veterinary Feline Renal Fisch und Rind.

Nun habe ich 2 Fragen
1) RC ist ja nun nicht das beste Futter und ich habe gelesen lieber z.B Mjam Mjam oder ähnlich hochwertiges Futter zu geben und eventuell mit einem Phosphatbinder zu arbeiten. Ist das richtig oder bei dem Futter bleiben?

2) Ist die Medikation nicht zu viel? Kenne mich damit bis jetzt nicht aus da unsere beiden noch im grünen Bereich liegen.

Ich wäre euch für Tipps und Meinungen sehr dankbar.

Für die Profis unter euch hänge ich noch die Blutbilder mit an.

Ich sage schon einmal vielen Dank im Voraus auch im Namen meiner Tante und Jule.

Liebe Grüße Andrea
 

Anhänge

  • BB7-2021.pdf
    721,6 KB · Aufrufe: 8
  • BB2018.pdf
    289,2 KB · Aufrufe: 2
  • BB2020.pdf
    211,8 KB · Aufrufe: 4
  • BB72020.pdf
    474,4 KB · Aufrufe: 3
  • NT 8-21.pdf
    430,8 KB · Aufrufe: 4
  • NT9-2021.pdf
    224,9 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.775
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Andrea. Bist du sicher das es eine Schilddrüsenunterfunktion ist? Die ist bei Katzen äußerst selten, Hunde haben eher eine SDU, Katzen eine SDÜ.
Den Schilddrüsenwert kann man auf deinen Fotos schlecht erkennen.
Meine Frage ist, die SDÜ war vor der CNI da?
Eine kranke Schilddrüse maskiert eine CNI, wenn die SD durch das Thyronorm richtig eingestellt ist, kommt die versteckte CNI zu Tage.
Ich verlinke dir Tanyas Nierenbibel, da ist sehr viel Lesestoff enthalten, auch zur SDÜ.
Tanya's umfassendes Handbuch über chronisches Nierenversagen bei Katzen - Was ist CNI
SUC habe ich auch gegeben, und zusätzlich für die Leber noch Hepar compositum. Renes Viscum kenne ich nicht.
Felix hat den Phosphatbinder nicht angenommen, ihm habe ich Seniorfutter gefüttert, das ist Phosphatreduziert.
 
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
364
Ort
Hamburg
Hallo Babsi,
stimmt Jule hat eine Überfunktion. Danke, habe es schon geändert.
Vielen Dank auch wegen dem Link, werde ich mich durcharbeiten (y)
Ich Glaube die CNI war zuerst da, werde ich aber noch erfragen und dann ergänzen.
Vielleicht kann ja noch jemand was zur Medikation sagen.
Für mich ist es nämlich totales Neuland.
LG Andrea
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.775
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Solidago, Ubichinon und Coenzyme sind keine Medikamente, sondern homöopathische Mittel von Heel.
Sie werden "palliativ" gegeben, um die Giftstoffe aus den Nieren zu spülen und damit die Nierenfunktion zu unterstützen.
Renes Viscum ist auch ein homöopathisches Mittel, was gegeben wird wenn die klassischen Symptome einer CNI, wie Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen und DF vorliegen.
Quelle
https://fdi.thieme.de/infothek/chro...katze/therapie-mit-biologischen-praeparaten-1
 
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
364
Ort
Hamburg
Poldi, vielen lieben Dank für die Information. Wenn es homöopathisch ist kann meine Tante es ja bedenkenlos dauerhaft geben, oder?
LG Andrea
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.841
Hallo Ihr lieben,
die Katze meiner Tante hat Chron. Niereninsuffizienz und Schilddrüsenüberfunktion.
Jule bekommt für die Nieren Mo., Di., Do., Fr. und Sa. je 3ml Renes Viscum und Mi. und Sontags je 1 ml Solidago, Ubbichinor und Coenzyme.
Für die Schilddrüsenunterfunktion bekommt sie täglich 2 x 0,20ml Thyronorm.

Futter bekommt Sie von RC Veterinary Feline Gastro Intestinal und RC Veterinary Feline Renal Fisch und Rind.

Nun habe ich 2 Fragen
1) RC ist ja nun nicht das beste Futter und ich habe gelesen lieber z.B Mjam Mjam oder ähnlich hochwertiges Futter zu geben und eventuell mit einem Phosphatbinder zu arbeiten. Ist das richtig oder bei dem Futter bleiben?

2) Ist die Medikation nicht zu viel? Kenne mich damit bis jetzt nicht aus da unsere beiden noch im grünen Bereich liegen.

Ich wäre euch für Tipps und Meinungen sehr dankbar.

Für die Profis unter euch hänge ich noch die Blutbilder mit an.

Ich sage schon einmal vielen Dank im Voraus auch im Namen meiner Tante und Jule.

Liebe Grüße Andrea
Hallo Andrea,
die älteren Blutbilder muss man sich nicht mehr anschauen, den Schilddrüsenwert konnte ich nicht finden, evtl. zu undeutlich. Bei einer SDÜ ist es vermutbar, dass der leichte Kreatininanstieg dadurch bedingt ist, also durch die Gabe von Thyronorm die Maskierung aufgehoben. Aber doch bedingt. Die Katze ist 14 Jahre alt?
Mir scheint, es liegt eine relativ leichte Dehydrierung vor (Natrium etc.). Irritierend ist der erhöhte Calciumwert was auf verschiedene Dinge hinweisen könnte aber nicht muss. Phosphat liegt wunderbar - immer nur dann wenn das erste eingestellte Blutbild das aktuellste ist;), da braucht es keinen Binder bei hochwertiger Fütterung. Zumindest aktuell nicht. Evtl könnte man Seniorfutter untermischen um den Phosphat möglichst solange zu halten wie er ist. Ist das RC Futter TrFu oder Nassfutter? Beides ist auch nicht notwendig, das Gastro vermutlich wegen der erhöhten DGGR-Lipase? Ich finde die Gabe des SUCs in dieser Menge und tgl. viel zu viel, würde erst einige Zeit nur Renes geben.
Für eine genauere Beurteilung kann ich dir eine dieser beiden Gruppen empfehlen:
https://groups.io/g/nierenkranke-katze oder https://groups.io/g/siebenkatzenleben.
VG
 
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
364
Ort
Hamburg
Guten Morgen ferufe,
auch dir lieben Dank. Das ist das Nassfutter von RC. DGGR-Lipase ist dann Bauchspeicheldrüsenentzündung? Das Gastro-Futter sollte Jule kriegen weil sie öfters gespuckt hat. Das SUC bekommt sie 2 mal wöchentlich und das Renes 5 mal wöchentlich. Die Gruppen werde ich mir auch anschauen obwohl ich ehrlich gesagt erst mal nur "Bahnhof" verstehe.
Worauf kann denn ein erhöhter Calciumwert deuten? Werde mich weiter einlesen und meiner Tante erst mal anderes Futter empfehlen und eine langsame Umstellung des Futters so Jule es denn frisst.
LG Andrea
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.841
Hallo Andrea,
Calcium kann schon allein über Futter erhöht sein. Da würde ich mir jetzt erst keine Gedanken machen. Mit der erhöhten Lipase muss es keine akute Pankreatitis sein falls eine Dehydrierung vorliegt. Dann kann der Wert höher liegen. Mit dem Spucken könnte aber auf eine Problematik hier hinweisen.
Die Anwendung der Mittel zur NIerenunterstützung scheint mir auch zu hoche wie du die Dosierung beschreibst.
VG
 
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
364
Ort
Hamburg
Ferufe, welche Medikation würdest du empfehlen? Duhast ja gesagt du würdest erst mal nur das Renes geben. Das bekommt sie ja 5 mal die Woche mit 3 ml. Sollte das nur 2 oder 3 mal gegeben werden?
 

Ähnliche Themen

Eumel*
Antworten
13
Aufrufe
36K
Stärnli
S
T
Antworten
16
Aufrufe
3K
Tommy11
T
Checky
Antworten
0
Aufrufe
1K
Checky
S
Antworten
7
Aufrufe
171
Kuro
M
Antworten
3
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben