Chlamydieninfektion am Auge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
Hallöchen,
ich bin die Neue und habe gleich mal ein Problem:

Ich habe bereits einen 13-jährigen Siamkater (Foreign-white) - Moritz - und seit dem 01.05.2008 einen kleinen Neuzugang: Karlchen, ein nunmehr 12 1/2 Wochen alter Siam Thai-Kater (seal Tabby-Point). Karlchen hat seitdem wir ihn haben immer ab und zu geniest. Es war kein eitriger Ausfluß zu beobachten, jedoch kam schon Sekret aus der Nase beim Niesen (wässriges). Ich habe Karlchen gleich am 02.05.08 das erste Mal gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche impfen lassen. Der Tierarzt meinte zu dem Niesen, das sei normal; kleine Katzen müßten sich erst an die menschliche Staubwelt gewöhnen... Na ja, mein Kater Moritz hat das m. E. auch nicht gemacht, zumindest nicht so! Eines Morgens - Karlchen schläft natürlich mit in meinem Bett (auf dem Kopfkissen) hat mir Karlchen ins Auge geniest. Ca. 2 Tage später wachte ich mit einem totalen Triefauge auf. Die Augenärztin meinte es sei eine allergische Reaktion. Nach einem Allergietest wußten wir aber: es war nicht so! Ca. 2 Tage später hatte auch Karlchen ein rotes Auge mit Nickhautvorfall. Erst dachte ich, weil es so plötzlich kam, daß Moritz ihn beim Spielen erwischt hätte. Inzwischen, nach mehrmaligem Augenmedikamentwechsel und Tierarzt-/Augenarztbesuchen bin ich der Meinung, Karlchen hat von seiner Züchterin eine Chlamydieninfektion mitgebracht und mir diese durch das Anniesen auch beschert. Die Medikamente die sowohl ich als auch er nun bekommen und die endlich mal wirken sind auch gegen Chlamydien.
Nun meine Fragen:
Karlchen bekommt z. Zt. nur Augensalbe aber nichts gegen den leichten Schnupfen (er hat keinen Ausfluß aus der Nase, sondern niest nur ab und zu).
Muß er nicht dennoch zusätzlich Antibiotika erhalten?
Wielange ist er noch ansteckend? Bislang hat er Moritz nicht angesteckt, zumindest zeigt der noch keine Symptome. Der Ausbruch bei Karlchen ist m. E. 10 Tage her.

Hat jemand Erfahrungen mit einer durch Katzen auf den Menschen übertragenen Bindehautentzündung durch Chlamydien? Ich bekomme z. Zt. auch nur Augensalbe und Augentropfen. Habe aber leichte Schnupfensymptome. Gehen die davon auch weg?

Fragen über Fragen....

Ich hoffe es weiß jemand Rat.

Liebe Grüße und Danke im voraus
Christine
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Das junge Katzen häufig nießen kenne ich auch. Sie beschnüffeln Anfangs ihre neue Umgebung besonders intensiv und so kommen auch besonders viel Staubpartikel in die Nase. Reaktion ist leichtes Nasenlaufen und verhärtete Rotzkruste in den Nasenwinkeln, in den inneren Ecken meine ich. Das ist völlig normal. Wenn sie die neuen Gerüche ausreichend aufgenommen haben, schnüffeln sie nur noch bei ihnen ungewöhnlich erscheinenden Gerüchen.

Ineressantes über Chlamydien findest Du hier:

Chlamydien – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tinchen1969

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Kiel
Vielen Dank Uli,

ich glaub, ich hab schon fast alles über Chlamydien aus dem Internet in mich aufgesogen....aber man macht sich ja damit manchmal echt verrückt.
Ich mach mir natürlich Sorgen um den kleinen Kerl und ein bischen auch um mich...

Liebe Grüße, Christine
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben