Chlamydien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Wir überlegen für unseren Freigänger Willi einen Kumpel zu holen. Haben auch in der Nähe im Tierheim einen Kater gefunden, der gleich alt und sehr sozial ist. Es stellte sich aber heraus, dass er Chlamydien hat, mit denen er unseren Kater und auch uns anstecken könnte. Es wurde uns gesagt, dass unser Kater als Freigänger sich das svhon lange woanders eingefangen haben könnte. Und für uns wäre die Ansteckung schwierig. Wir werden uns wohl leider gegen den süßen Kater entscheiden, da wir kein krankes Tier zu unserem gesunden Kater holen möchten.

Kennt sich da jemand mit aus und kann uns einen Rat geben? Danke schön!
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Chlamydien lassen sich in der Regel gut behandeln. Welche Symptome hat denn der Kater?
 
Zuletzt bearbeitet:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Bindehautentzündungen, häufiger Schnupfen und hatte wohl auch schon Katzenschnupfen. Wir haben das so verstanden, als wenn es nicht heilbar ist, weil sie sagte, dass er dann imer wieder Antibiotika benötigt, in seinem jungen Leben schon ständig krank war und natürlich entsprechend genervt und sickig ist. Hat auch momentan Bindehautentzündung, das ganze Auge zugeschwollen.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Chlamydien lassen sich i.d.R. sehr gut mit Doxycyclin oder Pradofloxacin behandeln. Normalerweise macht man Abstriche auf alle Katzenschnupfenerreger. Vielleicht ist noch ein anderer bakterieller Erreger aus dem KS-Komplex vorhanden und/oder ein Virus. Guck mal hier: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html. Da du natürlich nicht weißt, mit welchen Medis er behandelt wird und ob alle Erreger aus dem Komplex getestet wurden, kann man nun zu nichts raten, zumal du ja auch nicht eingreifen kannst, solange er im TH ist.

Edit: Wenn z.B. zusätzlich noch ein Virus aus dem Katzenschnupfen-Komplex mit am Werk ist und dieser nicht medikamentös behandelt wird, kann das schon der Grund sein, warum die Symptome nicht besser werden bzw. verschwinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich lese mir das morgen mal in Ruhe durch. Tut mir so leid für den Kater, weil sie sagten, dass jeden Interessenten die Krankheit abschreckt. Wir wollen ja auch kein Risiko eingehen. Laut Tierheim wird er immer wieder mit AB behandelt, soweit ich mich erinnere ging das über ein paar Monate mit ein paar Tagen Pause dazwischen (?). Dann wäre immer erstmal Ruhe bis zum nächsten Ausbruch eines Symptoms. Von kompletter Heilung war leider keine Rede.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Habe mir alles mal durchgelesen und eine Freundin hat mir auch noch einen Link geschickt. Das sollte doch durchaus erfolgreich zu behandeln sein. Ich werde morgen mal bei unserer TÄ anrufen was sie meint. Der arme Kerl, der jetzt schon fast sein ganzes Leben im TH sitzt, hat doch eine Chance verdient. Aber es kann dadurch natürlich nicht Willis Gesundheit gefährdet sein...:(
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
heimkuhle
heimkuhle
Antworten
2
Aufrufe
917
Taskali
Antworten
5
Aufrufe
778
Taskali
Taskali
Antworten
25
Aufrufe
3K
Tina_Ma
T
Antworten
5
Aufrufe
1K
Janosch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben