Chaya *04/2012 sucht ein zu Hause vor dem Winter - PLZ: 905**

KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
Ich habe Nachricht bekommen über eine kleine zierliche Katze Namens "Chaya". Sie wurde von der Mutterkatze auf einem Bauernhof gebracht mit samt ihren Geschwistern. Die Geschwister sind alle vermittelt nur Chaya wartet noch auf ein schön warmen Platz im Winter.

Sie ist derzeit ca 5.Monate alt und ist leider weder geimpft, noch geschippt und auch nicht Kastriert. Wir versuchen derzeit die "Besitzer" dazu zu überreden, das sie die kleine Impfen und Kastrieren sollen.

Die Mutterkatze ist auch wohl schon wieder trächtig...
Leider kann sie nicht da bleiben, wo sie jetzt ist, da wohl eine Allergie in der Familie vorliegt.
Ob sie nun später wieder in den Freigang geht oder nicht, bleibt den neuen Besitzern überlassen. Man müsste auf den Freiheitsdrang der Katze eingehen.

Der Text, den ich bekomme habe lautet:

"DRINGEND !!!
der winter steht vor der tür und wir suchen dringend für die kleine chaya (ca. 5 monate alt) ein warmes kuschelsofa evtl mit der möglichkeit auch mal raus zu können :)
wer hat ein herz und einen platz frei für die kleine chaya ???
wo kann man chaya kennenlernen ??
einfach mir schreiben :) sie wohnt aktuell auf der strass in 90596 leerstten
ihr markenzeichen !! sehr verschmust :)
es handelt sich um eine bauernhof katze desen mutter die kleinen einfach bei uns abgestellt hat weil suie weiss bei uns gibt es immer eine offene tür und auch futter"


Bei Interesse könnt ihr euch an Tanja Fink wenden.
E-Mail:tanja.fink@alice.de
Tel: 0157-77717676
Standort ist 90596 Leerstetten



 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.895
Alter
53
Ort
NRW
die katzen wurden dorthin "gebracht"? unkastriert? :confused:

und jetzt gibt es dort auf dem bauernhof eine allergie???? hö?

klärt das mit dem ts vor ort, ob da was geht. und vor allem, dass die BEIDEN katzen von der straße kommen. alles andere ist verantwortungslos
 
KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
Angeblich sagt das Tierheim, wir nehmen die Katzen nicht, da sie schon 30 Tage von ihr gefüttert worden sind. Demnach wäre das die Katze von den Besitzern des Hofes.
Die Mama Katze hat ihre Kitten wohl auf den Hof gebracht, da sie dort öfters mal versorgt werden mit Futter.

Ich zitiere:
wir können sie leider nicht zu uns rein lassen da mein mann eine allergie hat Laut tierheim musste ich mir sagen lassen wenn ich sie läbnger als 30 tage füttere sie automatisch mir gehört und sie nicht dafür zuständig sind :(

Es scheint wohl so, das es in der Nähe von ihnen keinen Tierschutz gibt. Sie wohnen wohl in der Nähe von Nürnberg leider aber in einem anderem Kreis, so das der Tierschutzverein von Nürnberg nicht helfen kann.

Ich zitiere:

und da wir leider zum bereich roth gehören ist die chance nicht gut in nürnberg hat man die möglichkeit gegen einen eigenanteil von 25 € kastrieren zu lassen

Wir hacken da noch weiter nach wegen Kastra!
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.895
Alter
53
Ort
NRW
... das würd ich so NICHT stehen lassen. (auch wenn die katzen erst "aufgenommen wurden")

das tierheim sollte sich darüber im klaren sein, dass sie dort wieder neue kätzchen produzieren. ich kann über eine solche reaktion nur den kopf schütteln.

wenn sonst machbar, bringt die kastra über eine andere orga auf den weg. vielleicht könnt ihr dann ein bisschen zu den kosten beisteuern.

die beiden müssen DRINGEND unterkommen.
 
KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
Wir haben den beiden (denke sind Geschwister) schon gesagt, sie sollen sich beim TA melden und nachfragen was eine Kastra für beide kosten würde. Wir würden dann einen Spendenaufruf machen. Bin gespannt was kommt...
Habe denen grade wieder gesagt, das die kleine so schnell es geht Kastriert werden soll, sonst haben die im Winter wieder neuen Zuwachs...

Will hoffen das ich net auf Taube Ohren treffen.

Bei der Mama bin ich am überlegen, was wir da am besten machen. Da sie aber wohl immer wieder verschwindet für ein paar Wochen ist es schwer sie einzufangen. Sie kommt wohl immer hoch trächtig wieder auf den Hof zurück. Dann wirft sie ihre Kitten und wenn die Groß genug sind ist sie wieder weg. Sie wollten die Mama wohl Kastrieren aber da war se weg.

Und frag mich jetzt net, warum das Geld für die kleine nicht da ist....:grummel:
 
KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
Nach dem ich grade eine etwas bösere Nachricht bekommen habe, denke ich das sich bei den beiden nichts an ihrer Einstellung ändern wird....

Ich zitiere:

werden uns auch nicht vorwerfen lassen katzen für die wir eigentlich nicht verantwortlich sind so hin gestellt zu werden das wir sie einfach sterben lassen oder uns nicht genügend kümmern, meine schwester tut was sie kann genau so wie ich aber so leid es mir tut kann die katze im moment nicht an erster stelle stehen. Wir haben eine 92 Jährige oma mit demenz die etz ihre eigenständi9gkeit aufgeben muss und ins heim ziehen muss meine schwester hat wegen mobbing ihren job verloren hat stress mit dem arbeitsamt und damit das sie nen neuen Job findet ich habe 2 kleine kinder , jede von uns hat nen kompletten hauslhalt um den er sich kümmern muss und dann noch die sorge um das kätzchen....... wir haben es leider noch nicht geschaft bei einem TA zu fragen ob er uns einen anderen preis macht und das mit dem spendenaufruf is auch eine tolle idee aber rechtlich gesehen dürften wir das geld dann nicht mal annehmen! Ich werde also auch meine commentare jetzt löschen da es nur darum geht einen geeigneten platz zu finden und nicht über sachen zu diskutieren die wir auch schon in erwägung gezogen haben und wie gesagt wir machen was wir können für Tiere für die wir nicht mal verantwortlich sind die niemand anderes interressieren wo man sich noch für blöd anreden darf von den nachbarn das man wenn man ihnen was zu essen gibt "die ratten anzieht und alles andere ungetier"


Sehe leider von Einsicht hier absolut gar nichts.... Auch nicht wo ich sie darauf angesprochen habe, das sie nächstes Jahr eine komplette Schwemme von Katzen haben könnten, da es den Bruder herzlich wenig interessiert ob es die Schwerster ist...

Wäre super wenn Chaya ein zu Hause findet...
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.895
Alter
53
Ort
NRW
wenn du in der nähe bist, kümmer dich im zweifel um eine ps. und wende dich mal an ts- orgas dort.

mag ja stimmen, dass bei den leuten vieles im argen liegt.... aber dir reaktion ist voll daneben.

es sind doch nicht ihre katzen, wenn man dann zusammenschmeißt für ne kastra hat sie ja nichts davon.

und - ich könnte kotzen, wenn ich sowas lese. auch wenn die eigene situation schlimm ist, sollte man erst recht hilfe annehmen und nicht auf ein vorprogrammiertes katzenelend zusteuern.
 
KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
Der gleiche Meinung bin ich auch. Habe ihr auch das passende zurück geschrieben. Wir wollen ja helfen. Sie sollen mit dem TA reden was die Kastra kosten würde damit wir eine Anzahlung direkt schon mal machen können. Leider bin ich nicht in der Nähe von ihnen, sonst wäre die kleine schon bei mir.

Sollte ich am Montag allerdings eine Absage für eine Pflegekind bekommen, dann werde ich sie mir schnappen, die 70 Euro für die Kastra hab ich und Impfen etc. ist auch net so arg. Das bekomm ich dann schon hin und stehe auch net alleine da.
Aber es wird anscheinend keine Hilfe von denen angenommen... Es wird lediglich immer nur darauf verwiesen, das die Katze ja vermittelt werden soll. Auch auf eindringliches Einreden ala denkt an nächstes Jahr dann habt ihr schwemme wird auch gekonnt ignoriert...
 
P

PaddyLynn

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2009
Beiträge
2.043
Ort
Münsterland/NRW
Vielleicht auch mal ein wenig Verständnis für die Leute da vom Hof aufbringen? Die haben ja anscheinend eine Menge Probleme innerhalb der Familie am Hals und die Fellis sind ihnen sozusagen vor die Tür gelegt worden. Schön das sie sich überhaupt versuchen zu kümmern und diese vermittelt zu bekommen.
Da findet ich jetzt Vorwürfe in deren Richtung ziemlich daneben.
Du schreibst ja das Du Dich kümmern kannst. Das finde ich gut von Dir. Aber echt bitte ohne Vorwürfe an die Leute dort.
Oder willst Du das sie beim nächsten Wurf der ihnen vor die Tür gelegt wird sich garnicht mehr kümmern und alle Kooperationsbereitschaft damit im Keim erstickt ist?

Lg
Susanne
 
KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
  • #10
Es geht nicht um das Verständnis. Das haben wir alle. Dennoch wird auf Hilfestellungen wie Spendenaufruf nicht drauf eingegangen. Auch der Vorschlag sich an eine Tierorga in dem Ort zu wenden wird nieder getreten.
Die eine Schwester erzählt mir, das die andere Schwester Arbeitslos sei. Und die angebliche Arbeitslose Schwester erzählt das sie doofe Schichten hat.

Und so leid es mir tut aber i-wann sollte dann mal die Ehrlichkeit anfangen. Es sind mittlerweile so viele Widersprüche von den beiden Schwester "aufgedeckt" worden, das man sehr schwer noch i-was glauben kann.

Denn so ist dem Tier auch nicht geholfen. Jeder weis das Tiere nicht innerhalb von Wochen vermittelt werden können. Teilweise dauert es Jahre bis ein Tier vermittelt worden ist. Bis dahin haben sie aber eine Schwemme an Kitten da. Und wenn man auf das Angebot nicht eingeht das man bereit ist die Kastra zu zahlen, habe ich dann auch i-wann kein Verständnis mehr.
Und von Kooperation merke ich leider nicht viel von den beiden.

Ich kann sie nur nehmen, wenn mein Pflegekind doch nicht zu mir kommt, das weis ich aber erst am Montag. Sollte ich mein Pflegekind bekommen, bin ich zu...
 
Zuletzt bearbeitet:
KaraBienchen

KaraBienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
215
  • #11
Ahso für die Mama ist wohl gesorgt. Sie wird eingefangen und kann in Ruhe auf einer PS ihre Babys bekommen. Danach wird sie dann Kastriert und auf den Hof zurück gebracht. Die Kitten kommen dann von der PS in die Vermittlung. Und jetzt fragt net warum man die kleine nicht noch dazu nehmen kann...
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.895
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
wenn das geht, hol das kleinchen da raus. den rest kann man dann hinbekommen
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben