Charly hat Struvit ein großes ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,
ich fang mal ganz von vorne an. Meinem 2 Jahre alten Kater Charly ging es gestern schon nicht gut, ich hab das allerdings auf den Stress geschoben, da ich am Staubsaugen war (Charly hasst das) und dann hab ich ihn auch noch eingesperrt weil ich meinen Teppich gereinigt habe. Er saß dann also gestern auf dem Schrank. Ich dachte es sei vom stress.

Heute morgen um 6.30 Uhr musste ich aufstehen, ich wunderte mich schon wo der Charly ist. Ich fand ihn dann im wohnzimmer unter dem vorhang. Das war kein gutes zeichen für mich, er sitzt da nie, absolut nie.

Ich habe dann Charly "überredet" zu fressen. Das tat er dann auch aber eher wiederwillig. Währendessen hab ich den Balkon zum lüften aufgemacht, Charly kam mit raus und normalerweise trinkt er dann ersteinmal ne runde aus der wasserschüssel, doch er schnupperte nur daran und trank nichts.

Ich wurde immer unruihger.

Dann ging es ins Bad, charly kommt da immer mit, so heute auch. Er ging auf das KAKLO und irgendwie stöhnte oder grummelte er beim pipi machen. Er legte sich dann neben den wäschekorb, er lag da wie ein frosch, die hinterbeine komisch weggedrückt. Und dann hat er pipi gemacht, erst ein paar tropfen und dann eine pfütze.

Bei mir klingelten alle alarmglocken. So ist mein Charly nicht, und der pinkelt auch nicht aus protest.

Ich hab dann also richtig panik bekommen, schwester geweckt (jetzt ist es 7 Uhr morgens) Tierdoc angerufen, Papa angerufen und die Kollegin geweckt sie muss meine frühschicht übernehmen.

Um 10 vor 8 stand meine schwester mit charly im gepäck vorm tierarzt, der macht um 8 auf. Ne halbe stunde später war dann auch ich da, ich musste den laden aufmachen und auf die kollegin warten.

So, dann ´beim Tierarzt, wurde blut abgenommen und ein Blutbild gemacht, bei dem soweit alles in Ordnung ist. Da die Blase von Charly leer war musste ich ihn 1 stunde dortlassen. Dann wurde Urin aus charlys blase genommen. Er hat einen erhöhnten PH wert und etwas viele rote blutkörperchen. Heraus kam - Charly hat struvit.

Er bekam antibiotika und ein schmerzmittel außerdem ein entzündungshemmer gespitzt.

So das was ich jetzt erfahren hab vom TA, er braucht anderes futter und gaaaaaanz viel flüssigkeit. Und ich soll ihn umstellen auf nassfutter, kein problem wird gemacht aber charly hasst nassfutter. Jetzt brauch ich eure Hilfe..

Wie bringe ich klein Charly dazu nassfutter zu fressen?
Wie lange kann ich ihn notfalls hungern lassen?
Hat er Stuvit sein leben lang und braucht immer spezialfutter?
Wird er wieder der alte?
Wie viel muss er am tag trinken und wie kontrolliere ich das? Vorallem wie bekomm ich soviel flüssigkeit in den Kater?
Kann ich das selber testen ob das mal besser mal schlechter ist mit den kristallen?

Ich hab jetzt so viel geschrieben und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt. Ich möchte aber bitte keine vorwürfe das ich nur trockenfutter gegeben hab. Ich seh es ein das war doof von mir.

Wenn ihr nochwas wissen wollt fragt ruihg.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
So, dann ´beim Tierarzt, wurde blut abgenommen und ein Blutbild gemacht, bei dem soweit alles in Ordnung ist. Da die Blase von Charly leer war musste ich ihn 1 stunde dortlassen. Dann wurde Urin aus charlys blase genommen. Er hat einen erhöhnten PH wert und etwas viele rote blutkörperchen. Heraus kam - Charly hat struvit.
Wie gut, daß der Arzt den pH gemessen hat, sei froh drum!



Er bekam antibiotika und ein schmerzmittel außerdem ein entzündungshemmer gespitzt.
Wenn die Leukozyten im Harn sehr erhöht sind, wird in der Regel AB gegeben, das mit zusätzlichen Entzündungshemmern ist mir fremd.
Wurde speziell was zum Ansäuern des Harns (zum Spezialfutter dazu) empfohlen?
Wurde die Blase sorgfältig abgetastet, ob der Blasenmuskel verdickt ist? DAS sollte man auch behandeln, ein sehr gutes Präparat wäre Astorin FLUDT Aid.



So das was ich jetzt erfahren hab vom TA, er braucht anderes futter und gaaaaaanz viel flüssigkeit. Und ich soll ihn umstellen auf nassfutter, kein problem wird gemacht aber charly hasst nassfutter. Jetzt brauch ich eure Hilfe..
Wie heißt das Futter, das Du bekommen hast?
Guck mal mit der Suchfunktion nach 'Suppenkaspar', da wird recht gut erklärt, wie man eine Futterumstellung bewerkstelligen kann. Nicht gut wäre, wenn Du Trofu sofort komplett streichst, ausschleichen in angemessener Geschwindigkeit wäre besser.



Wie bringe ich klein Charly dazu nassfutter zu fressen?
Allmählich dran gewöhnen, das klappt schon, wenn auch nicht von heute auf morgen. Trockenfutter jetzt mal anfangen, äußerst gering mit Wasser fein zu benetzen (Pflanzensprüher), das wäre ein Anfang.



Wie lange kann ich ihn notfalls hungern lassen?
Nach Möglichkeit garnicht, das wäre ein zu starker Eingriff in die Lebensqualität.

Hat er Stuvit sein leben lang und braucht immer spezialfutter?
Das ist sehr schwer vorherzusagen, es gibt Katzen, die auch ohne Spezialfutter und Ansäuerung auskommen nach einer geraumen Zeit.

Wird er wieder der alte?
Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit. Struvit ist ein Leiden, das man sehr gut in den Griff bekommen kann, so daß die Katzen ohne Beeinträchtigung leben können.


Wie viel muss er am tag trinken und wie kontrolliere ich das? Vorallem wie bekomm ich soviel flüssigkeit in den Kater?
Tagesbedarf ist bei Struvits etwa 70 - 80 ml täglich pro Kilo Körpergewicht. Naßfutter besteht zu ca. 80 % aus Flüssigkeit, die man mitrechnet. Das Naßfutter kann noch angewässert werden, man beginnt mit nur wenigen Tropfen, allmählich wird die Menge gesteigert.
Wasser in den Trinknäpfen messen, wenn es eingefüllt wird, am Abend die Restmenge wieder messen; ein Teil ist immer verdunstet, das bitte mit einbeziehen.
Trockenfutter ist sehr trocken, damit steigt der zusätzliche Flüssigkeitsbedarf ganz erheblich, auch das ist ein Grund, Trofu auszuschleichen bis auf Null.

Kann ich das selber testen ob das mal besser mal schlechter ist mit den kristallen?
Im Prinzip kannst Du den pH messen, der Aufschluß gibt, ob sich wohl noch Kristalle bilden, somit ist das ein indirekter Nachweis. Zur Kontrolle muß zumindest in der ersten Zeit (Auflösphase) immer wieder der Urin vom Doc getestet werden (mit Stick und zentrifugieren), das ist auch nötig wegen der Entzündung. Leukos testen lassen, ab etwa 3+ aufm Comburstick ist die Gefahr einigermaßen gebannt.

Die Testblättchen für pH-Messen gibts in Apotheken, sie heißen Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 8.0 Madaus. Bitte besorge sie Dir so schnell wie möglich.
Morgen erkläre ich, wie man den Urin testet.

Sobald man etwas Routine hat mit pH messen, wird man vom teuren Urinaryfutter auf hochwertiges übliches Futter umsteigen und selber ansäuern, was aber immer voraussetzt, daß man den pH regelmäßig mißt. Nur dieser Wert bestimmt die Menge der Ansäuerung.
Geeignes Naßfutter sollte einen Rohaschewert von unter 2 % haben, so um 1,6 % wäre gut.

Nur Mut, das klappt alles, wirst es sehr oft bestätigt bekommen. Hilfreich ist, wenn man sich ein Futtertagebuch anlegt, in das alles eingetragen wird, auch Futter, die Marke, die Menge, die Fütterzeit, dazu auch die Trinkmenge am Tag, die Ansäuerung (sofern das gemacht wird) und natürlich den pH-Wert, das alles in Abhängigkeit von der jeweiligen Zeit.


Zugvogel (struviterfahren)
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Zugvogel,
das mit dem Zitieren bekomm ich irgendwie nicht hin. Ich mach deine Fragen deswegen einfach fett geschrieben.

Wurde speziell was zum Ansäuern des Harns (zum Spezialfutter dazu) empfohlen?

Nein, speziell zum ansäuern wurde nichts empfohlen.

Wurde die Blase sorgfältig abgetastet, ob der Blasenmuskel verdickt ist?

Charly wurde komplett gecheckt. Die Blase wurde abgetastet. Aber ob der Blasenmuskel verdickt war kann ich nicht sagen. Nur das die Blase sehr klein war da er ja 45 minuten vorm TA besuch ins Bad gepullert hat. Sollte ich das nochmal erfragen?

Wie heißt das Futter, das Du bekommen hast?

Das kann ich dir am Samstag oder Montag sagen, da sie es erst bestellen mussten. Ich hab aber das Trockenfutter genommen, weil ich weiß dass ich das in charly reinbekomme.

Nicht gut wäre, wenn Du Trofu sofort komplett streichst, ausschleichen in angemessener Geschwindigkeit wäre besser.

Meine beiden bekommen morgens und abends futter wäre es dann richtig, z.B morgens nass und abends trocken oder andersrum?


Die Testblättchen für pH-Messen gibts in Apotheken, sie heißen Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 8.0 Madaus


Bekomm ich die in jeder apotheke und was kosten die ca.?



Ich danke dir auf jeden fall schonmal für deinen ausführlichen beitrag.

Was ist denn ansäuern genau? So ganz hab ich das jetzt nicht verstanden.

Meinst du ich kann ihm wasser mit einem schuss milch geben, weil milch mag er sehr gerne.


Momentan geht es ihm schon besser, ich glaube dass das schmerzmittel wirkt.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hallo Zugvogel,
das mit dem Zitieren bekomm ich irgendwie nicht hin. Ich mach deine Fragen deswegen einfach fett geschrieben. .
Bis Du das mit dem Zitieren kannst, weißt Du auch schon wesentlich mehr über Struvit als bisher *grins*


Wurde speziell was zum Ansäuern des Harns (zum Spezialfutter dazu) empfohlen?
Die meisten Tierärzte stehen auf Hills oder RC, ich vermute, das wird auch hier so sein.

Wurde die Blase sorgfältig abgetastet, ob der Blasenmuskel verdickt ist?

Charly wurde komplett gecheckt. Die Blase wurde abgetastet. Aber ob der Blasenmuskel verdickt war kann ich nicht sagen. Nur das die Blase sehr klein war da er ja 45 minuten vorm TA besuch ins Bad gepullert hat. Sollte ich das nochmal erfragen?.
Ja, bitte frag das nochmal. Grad bei solchen Erkrankungen (Blasenentzündung + Kristalle) ist der Blasenmuskel krankhaft verdickt, die innere Haut rauh geworden. Da setzen sich dann wesentlich schneller Kristalle fest, sie reiben und an den wunden Stellen können sich Entzündungsbakterien viel schneller festsetzen und vermehren.
Durch gutes und sorgfältiges Abtasten von außen kann man erkennen, ob sich die Blase verändert hat.


Wie heißt das Futter, das Du bekommen hast?

Das kann ich dir am Samstag oder Montag sagen, da sie es erst bestellen mussten. Ich hab aber das Trockenfutter genommen, weil ich weiß dass ich das in charly reinbekomme. .
Tja....


Nicht gut wäre, wenn Du Trofu sofort komplett streichst, ausschleichen in angemessener Geschwindigkeit wäre besser.

Meine beiden bekommen morgens und abends futter wäre es dann richtig, z.B morgens nass und abends trocken oder andersrum?.
Verringere den Anteil an Trockenfutter allmählich, dafür erhöhe die Nafuportionen.
Wie schnell der Wechsel zu nur Naßfutter gemacht werden kann, hängt auch im wesentlichen von der Akzeptanz von den Katzen ab.
Gesunde Katzen sollten kein Diätfutter bekommen!



Die Testblättchen für pH-Messen gibts in Apotheken, sie heißen Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 8.0 Madaus


Bekomm ich die in jeder apotheke und was kosten die ca.?.
Jede Apo müßte sie haben oder schnell besorgen können. 100 Blättchen kosten so um die 6 Euro, eine Farbvergleichstabelle ist immer mit dabei.




Was ist denn ansäuern genau? So ganz hab ich das jetzt nicht verstanden..
Wenn der Harn nicht sauer genug ist (der Säuregrad wird in pH angegeben) können sich Kristalle bilden, die bei Nichtbehandlung die Tendenz haben, immer größer zu werden. Die Größe der Ausfällungen wird ungefähr angegeben in Kristalle, Gries, Steine. Sind diese Kristallisierungen dicker als der Harnleiter innen, können sie den Harnleiter verstopfen, zu Harnverhalten führen und dadurch Harnvergiftung provozieren. Außerdem ist eine solche 'Harnverlegung' eine verd.... schmerzhafte Angelegenheit, allein deswegen muß schnell und zügig angesäuert werden, Maßstab der Ansäuerung ist immer der gemessene pH. Durch die Ansäuerung können sich bei Struvit die vorhandenen Kristalle auflösen, so die Pein verringern.
Ansäuern kann man mit verschiedenen Mitteln, am gebräuchlichsten ist das Mittel Guardacid, der Wirkstoff nennt sich DL-Methionin. Der ist auch im Diätfutter drin.
Guardacid sind Tabletten, die meistens gern genommen werden. Man kann sie wie Leckerei geben oder aber auch zermörsert übers Futter streuen.

Meinst du ich kann ihm wasser mit einem schuss milch geben, weil milch mag er sehr gerne. .
Wirst ausprobieren müssen, wie sich das bisschen Milch auf den pH-Wert auswirkt. Wenn aber milchiges Wasser zu sehr viel mehr Trinken animiert, denke ich, daß Du das machen kannst.



Momentan geht es ihm schon besser, ich glaube dass das schmerzmittel wirkt.
Ich drück Euch die Daumen, daß Ihr das ganz schnell in den Griff bekommt.


Zugvogel
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
Bis Du das mit dem Zitieren kannst, weißt Du auch schon wesentlich mehr über Struvit als bisher *grins*

so jetzt kann ich das hoffentlich :) oder auch nicht denn dein name steht nicht dabei :(

Die meisten Tierärzte stehen auf Hills oder RC, ich vermute, das wird auch hier so sein.

Ich glaube die verpackung ist weiß, welche marke es ist werden wir bald erfahren. Was ich aber weiß das 1,5 kg ca 23 € kosten.

Wurde die Blase sorgfältig abgetastet, ob der Blasenmuskel verdickt ist?

reicht das auch noch morgen? Oder sollte ich gleich anrufen? Da ich am samstag eh nochmal wegen dem futter anrufen muss.


Wie heißt das Futter, das Du bekommen hast?

Ich hab aber das Trockenfutter genommen, weil ich weiß dass ich das in charly reinbekomme. .

Tja....

Den tipp mit der sprühflasche habe ich ausprobiert. Ich habe auf das trockenfutter ca. 3-4 mal drüber gesprüht mit lauwarmen wasser. Haben auch beiden katzen gegessen, anstandslos. Da charly und auch coco staubsauger sind und beide nur morgens und abends etwas zu mampfen bekommen habe ich beim suppenkaspar gelesen das die umstellung wohl evt. bei mir einfacher sein kann. Ich hoffe es.


Verringere den Anteil an Trockenfutter allmählich, dafür erhöhe die Nafuportionen.
Wie schnell der Wechsel zu nur Naßfutter gemacht werden kann, hängt auch im wesentlichen von der Akzeptanz von den Katzen ab.
Gesunde Katzen sollten kein Diätfutter bekommen!

meine schwester arbeitet mein fressnapf (darf ich das hier sagen?) Mit ihr telefonierte ich gestern noch. Die marke hab ich vergessen aber es gibt wohl nassfutter das z.B aus nur gekochtem Hühnchen etc. besteht. Ich werde mehrere kleine veerschiedene dosen nassfutter kaufen und durchprobieren.
Vielleicht befindet sich eins darunter das coco und charly gerne verspeisen.
Was ich gelesen hab, ich glaube auch hier im forum, das man schon hartnäckig sein sollte und das futter ca. 10 - 20 min stehen lassen sollte und dann wegräumen. Viellt. hilft dann auch ein paar brösel trofu drüber.


Jede Apo müßte sie haben oder schnell besorgen können. 100 Blättchen kosten so um die 6 Euro, eine Farbvergleichstabelle ist immer mit dabei.

wird heute besorgt.

Wirst ausprobieren müssen, wie sich das bisschen Milch auf den pH-Wert auswirkt. Wenn aber milchiges Wasser zu sehr viel mehr Trinken animiert, denke ich, daß Du das machen kannst.

gestern abend hab ich dann beiden katzen 120 ml wasser mit ca. 2 teelöffeln milch gegeben. Beide ham das dann getrunken komplett. Ich habe gehört man sollte der Katze besser Laktosefreie milch geben. Die werd ich heute auch besorgen. Ansonsten haben sie hier 2 große schüsseln mit wasser stehen. . Daraus trinken sie auch sehr gerne. Das wasser wechsle ich täglich. Meine Tierärztin sagte ich könne auch fleisch abkochen und ihnen die abgekühlte brühe hinstellen. Ist es egal welches fleisch ich in den kochtopf werfe? Ich selbst esse kein fleisch also müsste der rest dann die katz bekommen.

Ich drück Euch die Daumen, daß Ihr das ganz schnell in den Griff bekommt

Ja das hoffe ich auch und danke das du mir sooooooo viele fragen beantwortest. Ich hatte gestern morgen richtig Panik, bin deswegen gleich zum TA und bin nun auch froh das ich weiß was es ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Beim Freßnapf gibts spezielles Struvitnaßfutter, das ist eine gute Alternative zu dem sehr teuren RC. Ich glaube, die FN-Marken sind Animonda und Medicine (?).

Bitte achte sorgfältig drauf, daß die gesunde Katze kein Diätfutter bekommt, es wäre, als würde sie Medis schlucken, die nicht angebracht sind. Wird es zumindest zeitweise zu bewerkstelligen sein, beide getrennt zu füttern, bis Du kein Diätfutter mehr gibst, sondern gutes Futter speziell für Struvitchen ansäuerst?
Schleiche Trofu so schnell aus, wie es vertragen wird. Abrupter Entzug kann die Verdauung sehr belasten. Ich würde vorschlagen, daß Du Dir dazu etwa mindestens 1-2 Wochen vornimmst, immer die Verdauung genau im Auge behalten.

Laktosefreie Milch ist nur dann angebracht, wenn die Katzen eine Laktoseintoleranz haben. Das zeigt sich, wenn sie von üblicher Milch sofort DF bekommen.
Ich finde übliche, gute Milch insgesamt besser als solche 'bearbeitete' wie L-Minus, also würde ich jederzeit lieber gute Vollmilch geben als andre Produkte, sofern sie vertragen wird.

Wenn Du Fragen hast, halte sie ja nicht zurück, alles im Zusammenhang mit der Stoffwechselstörung 'Struvit' ist sehr wichtig, nichts zu nebensächlich, um nicht gefragt zu werden!

Hier nochmal als Gedächtnisstütze die drei wichtigen 'Säulen' bei Struvittherapie:

1. pH kontrollieren

2. genügend Feuchtigkeit

3. angemessenes Futter



Zu all den drei Punkten kann man sehr viel erläutern, jetzt aber nur mal sozusagen als 'Ausrufezeichen' das, was immer beachtet werden muß.


Zugvogel
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
Beim Freßnapf gibts spezielles Struvitnaßfutter, das ist eine gute Alternative zu dem sehr teuren RC. Ich glaube, die FN-Marken sind Animonda und Medicine (?).

Das sag ich meiner schwester die soll mir das mitbringen.

Wenn Du Fragen hast, halte sie ja nicht zurück, alles im Zusammenhang mit der Stoffwechselstörung 'Struvit' ist sehr wichtig, nichts zu nebensächlich, um nicht gefragt zu werden!

Ja das werde ich auf jeden fall, bestimmt schon heute abend wenn ich die PH- teststreifen aus der apotheke bersorgt habe.


Charly hat wieder sein wasser mit einem schuss milch getrunken das sind ca. 120 ml. Ist es normal das er öfter aufs kaklo geht und dafür geringere mengen pipi macht?


Die 3 Punkte werde ich mir bestimmt verinnerlichen. Ich will ja das Charly mindestens 20 wird. Er ist doch erst 2 Jahre alt.

Außerdem muss er etwas abspecken, er ist zwar groß wiegt aber auch 6,6 kg. Wie kann ich sein idealgewicht feststellen. Beim mensch gibt es doch auch soetwas body mas index glaube ich.

Jetzt muss ich aber arbeiten gehen. Ich komme heute abend wieder.
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Zugvogel,
ich hab die Die Testblättchen Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 8.0 Madaus besorgt. Was mach ich jetzt damit?
Und wie komm ich an das pipi? Und welche farbe muss es haben?

:verschmitzt:
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
Yeah Charly und Coco verspeisen gerade Ihr nassfutter, trockenfutter, wasser und milch gepantsche :) Ich bekomm in den Kater doch noch flüssigkeit. *freu und im Kreis hüpf*
 
C

catwoman 1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2011
Beiträge
4
  • #10
Hallo, leider kenne ich das Problem mit dem Struvit auch bei unserem Kater
Gismo. Im April 2010 urinierte er nur noch Blut und das über Wochen, dann noch Fehldiagnose Blasenpolyp. Wir sind bald verrückt geworden. Unsere Haustierärztin gab uns dann den Rat über 3 Wochen ein AB zugeben, dazu stellten wir sein Trockenfutter auf Royal Canin Urinary um. Nach 6 Wochen und neuen Ultraschall eine kerngesunde Blase. 4 Monate Urinary gefüttert, dann auf Royal Canin Sensetive mit SO index gewechselt. Lief auch bis vor einer Woche super, wieder Blasenentzündung und Struvit. Also wieder angefangen Urinary zufüttern um den Struvit aufzulösen und werde jetzt wieder 3 Wochen AB geben . Auf Nachfrage an unsere Tierärztin ob man besser nur noch Nassfutter füttert war sie der Meinung das es keinen Unterschied machen würde ob man z.B Urinary füttert oder ein Nassfutter. Da wir tagsüber 2 Freigänger haben bekommen diese über Tag Trockenfutter und abends wenn sie reinkommen Nassfutter mit viel Sosse, Zudem habe ich im Haus überall Wassernäpfe verteilt,
sieht doof aus, animiert aber zum trinken.Gismo wird bald 5 Jahre und ich hoffe das er steinalt wird trotz Struvit. Also nur nicht den Kopf hängen lassen und ganz wichtig lange genug AB geben, da der Struvit über Wochen bis er aufgelöst ist die Blasenschleimhaut reizt und viele Tierärzte nur 10 Tage AB verordnen und die Blasenentzündung dann immer wieder aufflammt.
Ich drücke Deiner Maus ganz fest die Daumen das es Ihr bald wieder gut geht.
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
Hallo Catwoman,
er hat eine spritze AB bekommen, 3 Metacam Suspension 3 ml Katze. Meine TA sagte das dies ein langanhaltendes AB wäre. Ich möchte langfristig komplett vom Trockenfutter weg und ihm nur noch gutes Nassfutter geben. Dies empfahl mir auch meine TA.
Wassernäpfe haben Charly und Coco ausreichend verteilt in der wohnung, zusätzlich einen Trinkbrunnen.
 
Werbung:
die_ananas

die_ananas

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2010
Beiträge
1.751
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #12
Erstmal...tiiief einatmen und ausatmen... :D

Das klingt alles schlimmer und komplizierter als es eigentlich is... :)
Ich hab hier auch ein Struvitkätzchen und sie is seit November letzten Jahres beschwerdefrei... (klingt jetz nich sooo viel, aber ich hab sie erst im September bekommen :D)

Bei Fressnapf gibts auch Struvitfutter von Kattovit... :) Das hat meine Madame hier nach der Kastra bekommen, weil sie zu faul war ihre Tabletten zu kauen... :rolleyes:

Mittlerweile frisst man hier auch pro Mahlzeit 100g Nafu+75ml Wasser... ;) Es is also durchaus im Laufe der Zeit seeehr viel Wasser in die Katz zu bekommen... :D
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
  • #13
Hallo die_ananas,
ich hab gaaaaaaaanz tief ein und ausgeatmet da hab ich charly aufs kaklo gehen gehört :) ich hab pipi mit ner Tupperschüssel :D aufgefangen das geht aber nich sooooooo gut. Ich brauch was anderes. Ich konnte jetzt auch seinen PH wert messen der ist bei 6,8. ob das gut oder schlecht ist weis ich noch nicht.

Ich hab mir das jetzt alles aufgeschrieben was er heute bekommen hat ich komme bei beiden auf ca. 500 bis 550 ml flüssigkeit. Bei Charlys 6,6 kg müsste das am tag ausreichen sein laut Zugvogels beispiel.

Ich danke dir für deine aufmunternden worte ;)

Ich muss springen Herr Charly oder liebevoll Carlos genannt verlangt nach einem Haargummi :D der apportiert werden mag
 
Apollonia

Apollonia

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
92
Ort
Baden-Württemberg
  • #14
So jetzt hab ich hier ne menge schöner nafu sorten und dachte mir komm als leckerchen versuchst mal das Almo nature Hühnerbrust (ich weiß dass das kein alleinfuttermittel ist) und siehe da Coco und Charly haben sogar die schüssel ausgeschleckt und haben geguckt ob nich doch noch irgendwo ein fitzelchen ist. Wenn das so weitergeht besteht in der Futterumstellung kein problem :) Verdauungsprobleme sind bislang nicht aufgetreten und das "viele" wasser das ich unters futter mische wird brav mit aufgeschlabbert.

Ich hab schon 2 tolle katzen *schwärm*
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
@ catwomen:

Eigentlich sollte Struvit stets so behandelt werden, daß es keine Probleme mehr mit Kristallen oder Blasenentzündungen gibt.
Die Geschichten mit Trockenfutter Urinary, das gegeben wird, um Struvit zu behandeln und nach Beschwerdefreiheit abgesetzt wird, kenne ich leider aus eigener Erfahrung und sonst auch zu Genüge - es ist einfach nicht genug, um dieses Leiden wirklich so zu mildern, daß es nie wieder zu Krankheitsausbrüchen kommt. Gerade bei Katern ist das durch die längere Harnröhre bedingt noch wichtiger als bei Katzen.

Ich würde auch Dir empfehlen, vom Trockenfutter wegzukommen und auf hochwertiges Naßfutter umzusteigen, das Du selber ansäuerst; langfristig ist das wohl die wesentlich bessere Behandlung, die die Lebensqualität des Fellnäschens erhält.



@ Apollonia,

nur weiter so, die Richtung stimmt, die Tendenz ist gut :pink-heart:


Zugvogel
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben