Catwalk selbst bauen - paar Unsicherheiten (Material, Montage, etc)

  • Themenstarter Schwerelos
  • Beginndatum
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
2.221
Nabend

ich hab's in einem anderen Thread irgendwo schon mal kurz erwähnt, dass ich mir hier einen kleinen Catwalk ins Computerzimmer bauen will. Vorerst mal nur da, weil ich dafür schon eine fixe Idee habe.

Erstmal ein kleiner Überblick:

Ich habe die Natural Paradise Kratzsäule Jasmine XXL - creme Säule bestellt, die hier in die Ecke soll, wenn sie reinpasst (von den Maßen her sollte es gehen, die Frage ist nur, wie es mir dann gefällt - sonst finde ich eine etwas schlankere Alternative und stelle die Jasmine ins Schlafzimmer). Vermutlich aber nur mit einem Bettchen oder vielleicht auch ganz ohne.

20220424_130626_HDR.jpg

Von dort aus soll der Weg dann über das Bücherregal führen

20220424_130632_HDR.jpg

Über ein Brett, das über die Tür kommt, dann auf den Kratzbaum. Dort kommt dann zwischen Liegefläche und Kleiderschrank noch ein Brettchen.

20220424_130638_HDR.jpg

Und eventuell (hier bin ich noch etwas unentschlossen) vom Kleiderschrank noch ein Weg über die Monitore zu einer Liegefläche in der Ecke.

20220504_210336_HDR.jpg


Soviel dazu.

Ich möchte unbehandelte Fichtenholzbretter nehmen, die sind leicht und stabil und für den Innenbereich gut geeignet.

Als Befestigung denke ich an einfache Metallwinkel, die ich jeweils im Brett und mit der Wand verschraube. Da wo es geht, von unten und über der Tür halt von oben. Die von unten vielleicht in etwas stabilerer Ausführung als die einfachen L-Winkel. Falls da jemand eine bessere Idee hat, die aber trotzdem noch unkompliziert umsetzbar ist, gerne her damit. Es muss nicht wunderschön sein, hauptsache stabil und hält.

Damit niemand abrutscht und sich im Notfall festhalten kann, will ich die Oberflächen "krallensicher" machen. Als simple und preisgünstige Option denke ich dabei aktuell an Teppichreste. Hier bin ich mir aber nicht sicher, ob das dann wirklich so gut funktioniert wie ich mir das vorstelle. Der Teppich muss natürlich auch sicher an den Brettern festgemacht werden. Ich zweifle ein wenig, wie gut Teppichklebeband auf unbehandelten Holzflächen hält. Sonst bliebe als Alternative halt noch schrauben, nageln oder tackern.

In mein Regal möchte ich aber nicht reintackern o.ä., da bleibt nur eine Klebealternative. Etwas wiederablösbares wäre natürlich das Nonplusultra, auch wenn man den Teppich (oder was sich sonst vielleicht besser eignet) mal austauschen muss.. aber da fällt mir wirklich nichts ein.

Vor allem, wenn ich mich noch für eine Eck-Liege entscheide, bräuchte ich dafür natürlich auch ein Bettchen oder irgendwas und das entsprechend fest gemacht, damit nicht die Katze samt Kissen runter segelt.

Falls jemand dazu Ideen hat - andere odere besser, gerne her damit.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
KatzeK

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
3.619
In mein Regal möchte ich aber nicht reintackern o.ä., da bleibt nur eine Klebealternative. Etwas wiederablösbares wäre natürlich das Nonplusultra, auch wenn man den Teppich (oder was sich sonst vielleicht besser eignet) mal austauschen muss.. aber da fällt mir wirklich nichts ein.

Es gibt so Klett-Klebepads. Die halten auf glatten Oberflächen geklebt Bombenfest und die Klettverbindung ist auch sehr stabil:

Klettbänder günstiger online kaufen >> büroshop24

Die gibt es in verschiedensten Ausführungen.
 
R

Rennratte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2021
Beiträge
586
Ort
Wien
Ich habe Filzteppichfliesen genommen und punktuell mit Doppelklebeband fixiert, hält alle drei Rabauken aus.
Die Höhle ist auch geklebt und zusätzlich mit zwei kleinen Schrauben von oben ( innen fixiert) .
Die Halterungen sind eigentlich für Bücherregale, ich glaube die gibts auch zum durchschrauben in die Bretter, damit das ganze nicht rutscht. Außerdem recht stabil da das Gewicht auf die Wandschienen verteilt ist, anders als bei einem L Winkel.
Rechts hab ich es am Holztürrahmen fixiert
43543182ym.jpg


43543181kr.jpg
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
8.793
Unsere Catwalk-Stufen sind mit selbstklebenden Korkfliesen beklebt. Ich mag Holzoptik, ich mag Teppich nicht, also Kork ;)

Kann mir aber vorstellen, dass das bei der eher kratzwütigen Fraktion nicht lange durchhält. Kork ist ja doch recht "krümelig". Unsere hauen ihre Krallen zum Glück nicht in den Kork, von daher sehen sie immer noch aus wie am Anfang.
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
2.221
Danke für den Input, ich hab mir das jetzt ne Weile durch den Kopf gehen lassen. Mein Rücken ist sowieso erst seit gestern wieder soweit erholt, dass ich überhaupt drüber nachdenken kann, zum Baumarkt zu fahren.

Ich hab auf jeden Fall Bodenkratzer daheim, Kork klingt zwar gut, wird aber mit der Zeit sicher eine ziemliche Sauerei geben.. und ob der sooo gut zum Festhalten ist, bin ich mir nicht sicher.

Ich werd wohl auch bei solchen Winkeldingern bleiben. Da gibt es ja auch welche, die extra für Regale gedacht sind, weiß nur nicht wie die heißen. Meine Wände sind auch extrem stabil, da kriegste keinen Nagel reingeschlagen. Was da mal hängt, das hängt.

Meine alten Teppichfliesen hab ich natürlich alle entsorgt bzw versteigert, aber meine Eltern haben noch Reste von ihrem Teppich. So viel brauch ich ja nicht, das wird wahrscheinlich reichen. Ich fahr dann nachher erstmal Holz holen, basteln werd ich heute aber noch nicht. Ist eh bald Feiertag bzw hab ich auch anfang Juni ne Woche Urlaub, da kann ich das dann in aller Ruhe machen, aber hab dann wenigstens schon mal alles da.

Wegen Holz schau ich direkt vor Ort nochmal. Fichte ist natürlich leicht und günstig, für Regale zB wird aber eher Eiche empfohlen.. andererseits wiegen die Katzen ja nicht so viel, dass ich zwingend Eichen-"Bücherregalholz" bräuchte, jedes andere Massivholz tut es wohl auch. Da schau ich einfach mal, was mir gefällt und wie das vom Preis her so aussieht.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
8.793
Ich hab auf jeden Fall Bodenkratzer daheim, Kork klingt zwar gut, wird aber mit der Zeit sicher eine ziemliche Sauerei geben.. und ob der sooo gut zum Festhalten ist, bin ich mir nicht sicher.
Ja, da kommt bei uns natürlich dazu, dass wir behindertengerecht gebaut haben. Heißt, die einzelnen Stufen sind so nah beieinander, dass der Catwalk wie eine Treppe funktioniert. Sie springen also nicht zwischen den Elementen, sie spazieren ;)
Der Kork ist also nur als Antirutschbelag nötig, dran baumeln kann da eh niemand (weil eben zu eng dafür gebaut).

Als Stufen haben wir einfache Regalbretter genommen, die eigentlich als Schweberegale verkauft wurden. Weil mir das mit dem Schweben zu unsicher ist (wir haben aber auch broselige Altbauwände), wurden zusätzlich Winkel als Halterung montiert.
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
2.221
Ich habe in unserem Hagebau (in der Breite, die ich haben wollte) leider nur Leimholzplatten bekommen, aber Internet hat gesagt, die sind auch gut für sowas. Eiche war mir dabei zu schwer, also ist es Fichte geworden. Find ich ein bisschen schade, hätte gern Bretter aus einem Stück gehabt, aber eigentlich auch egal, solange es hält.

Wenn man von den 56 Euro, die ich gezahlt habe, die zwei Grabbelkisten-Bücher, den Pferdestriegel und die zwei Wandhalterhakendinger, die mir beim Vorbeigehen unerwartet in den Einkaufswagen gesprungen sind, abzieht, bin ich diesmal echt günstig weggekommen. Hab aber auch wirklich nur zwei Bretter und paar Winkel mitgenommen. War ja natürlich auch nicht so was spezielles und nicht annähernd so viel, wie die Douglasiendielen + Gedöns und Säge, die ich für den Balkonausguck gekauft habe. Schrauben etc hab ich alles massenweise rumliegen oder kann's notfalls von meinem Vater holen.

Ein doppelseitiges Klebeband konnte ich seltsamer Weise nicht finden und hatte dann auch keine Lust, noch jemanden zu fragen. Theoretisch kriegt man die Dinger ja eh überall.

Nächsten Monat schenk ich mir vom Urlaubsgeld dann so nen dicken Werkzeugkasten. Ich liebäugle ja schon so lange damit und musste mich echt überwinden, dran vorbei zugehen.
 
Timo der Schnitzer

Timo der Schnitzer

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
76
Da ich so rund 1000 Plattformen in den letzten 3 Jahren für Catwalks gebaut habe und auch die wildesten Stubentiger es nicht geschafft haben diese von der Wand zu reißen kann ich aus Erfahrung sagen das eine Konstruktion aus 15mm Birke Multiplex hervorragend dafür geeignet ist. Bei diesen Multiplex Platten aus Birkenholz ist der große Vorteil das diese nicht krumm werden und unmöglich brechen können wenn man die Ausführung in BFU 100 nimmt, die eigentlich überall zu bekommen ist. ist diese dann auch wetterfest und kann auch auf dem Balkon oder so verwendet werden.
Bei dem Teppich der auf die Plattformen kommt ist es wichtig das dieser nicht aus Schlingen besteht da sich dann die Miezen im schlimmsten Fall eine Kralle ausreißen können wenn die hängen bleiben, ich nehme immer Nadelfilz Teppich und klebe diesen auch nicht fest sondern tacker den dann fest. Alle 10 cm am Rand eine Tackernadel reicht. Ankleben in welcher Form auch immer hat sich nicht bewährt und löst sich irgendwann. Der Vorteil vom antackern (Handtacker ist in jedem Baumarkt für ca 15€ zu bekommen) ist das diese Tackernadeln recht einfach zu entfernen sind und somit der Teppich auch gewechselt werden kann.
Ich persönlich finde eine Konstruktion mit Metallwinkel ganz schrecklich aber nicht jeder hat einen umfangreichen Maschienenpark und kann Holz präzise zuschneiden somit zählt am Ende das es sicher an der Wand montiert ist und wie es aussieht ist der Mieze sowieso egal
 
  • Like
Reaktionen: 2Katzis
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.313
@Timo der Schnitzer was ist deine Alternative zum Metallwinkel (finde ich auch optisch eher kacke)
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
2.221
  • #10
@Timo der Schnitzer
Ich habe schon diverse Stützkonstruktionen aus Holz gesehen, aber die gefallen mir tatsächlich weniger als die Metallwinkel, weil die hölzerne Unterkonstruktion so klobig wirkt. Ich habe jetzt einfach weiße Winkel gekauft, die tun's bestimmt auch.

Einen elektrischen Tacker hab ich daheim, aber nur auf den würde ich mich irgendwie auch nicht verlassen wollen.. eher noch zusätzlich zum Kleben. Ich hab jetzt grad nicht im Kopf, wie genau der Teppich meiner Eltern aussieht, aber dass irgendwas mit Schlingen nicht gut ist und dann was anderes her muss, war mir eigentlich klar. Hätt ich vielleicht dazu schreiben sollen, aber daran denke ich einfach nicht, wenn sowas für mich ganz klar ist.

Ich habe allerdings auf mehreren Seiten gelesen, dass Multiplex zum Durchhängen neigt? :unsure:

Ich überlege jetzt grad noch, ob ich die Platten einfach so auf die Winkel schrauben, oder auf so Schraubendinger mit Muttern (ich hab halt echt keine Ahnung, wie das ganze Zeug heißt) zurück greifen soll. Also solche, die komplett durch die Platte durch gehen und dann von unten mit Muttern festgeschraubt werden. Das wäre ein Stück stabiler als normale Schrauben, aber dann hätt ich die Schraubenköpfe oben auf der Platte. So ne Aussparung reinfräsen kann ich nicht. Hab ich weder den Skill noch das Werkzeug zu und dafür sind mir die Platten auch zu dünn.
 
R

Rennratte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2021
Beiträge
586
Ort
Wien
  • #11
Wenn du Senkschrauben nimmst schließen die doch plan ab? und dann ist noch der Teppich drüber
 
Werbung:
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.313
  • #12
Habe auch grad nen CAT Walk Projekt am Start: Ich tüftele gerade an Regalbrettern aus Pappe rum. Mehrere Lagen dicke Paketpappe erst einzeln zugeschnitten, dann verleimt. Ist nicht so schwer wie Regalbretter aus Holz /Spanplatte, o.ä. und kostet quasi nix. Bin aber noch in der Mache, kann noch nicht sagen ob’s taugt. Allerdings kann ich jetzt schon sagen: bei mehreren Lagen Pappe biegt sich nix mehr durch. Als Antirutschbelag hab ich bei Ikea Sindal Fußmatten gekauft.

Bei Multiplex gibt es verschiedene Plattenstärken, es kommt also auf die jeweilige Plattendicke und die Länge des Materials an. An sich ist Multiplex aber auch eh schichtverleimt, das biegt sich in entsprechender Stärke (Dicke) eigentlich nicht.
 
Timo der Schnitzer

Timo der Schnitzer

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
76
  • #13
Hier mal par Bilder von Catwalks die ich Gebaut habe, vielleicht beantworten die so manche Fragen.
Habe alles aus Multiplex gebaut und nachträglich hat sich da noch nie was verformt.
Habe noch nie einen Teppich angeklebt zusätzlich zum tackern und bislang hat sich da noch nix gelöst und bei uns hängt der Catwalk seit 5 Jahren und wurde schon ordentlich ran genommen.
Grundsätzlich würde ich aber behaupten das jedes Regal was für Bücher geeignet ist, stabil genug ist um durchschnittliche Miezen zu tragen. Die Wand an der so was angeschraubt wird ist eigentlich immer die Schwachstelle. Altbau oder Rigips ist problematisch.
 

Anhänge

  • E44BA705-F5A2-40BE-A430-DD21BB11BE26.jpg
    E44BA705-F5A2-40BE-A430-DD21BB11BE26.jpg
    121,1 KB · Aufrufe: 24
  • IMG-20210212-WA0008.jpg
    IMG-20210212-WA0008.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 23
  • IMG-20210521-WA0000.jpg
    IMG-20210521-WA0000.jpg
    32,1 KB · Aufrufe: 23
  • Screenshot_20210618_101615.jpg
    Screenshot_20210618_101615.jpg
    356,3 KB · Aufrufe: 24
  • image0.jpeg
    image0.jpeg
    56,9 KB · Aufrufe: 24
  • IMAGE_1644677258745_1869564229777737420.jpg
    IMAGE_1644677258745_1869564229777737420.jpg
    103,6 KB · Aufrufe: 24
  • Like
  • Love
Reaktionen: Fla, die Herrschaften und BlubKeks
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
2.221
  • #14
Wenn du Senkschrauben nimmst schließen die doch plan ab? und dann ist noch der Teppich drüber
Stimmt. Die hatte ich grad gar nicht auf dem Schirm, ich hatte irgendwie nur welche mit dickem Kopf im.. ähm.. Kopf 🥴 Das werden dann wohl die Schrauben der Wahl. Dann muss ich doch nochmal shoppen fahren, aber so Schräubchen sind ja schnell gefunden. Ob da unten dran was raussteht ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. So professionell wie bei @Timo der Schnitzer muss (und wird) es nicht aussehen.

Wichtig ist mir nur, dass es hält und die Katzen Spaß haben. :)

@die Herrschaften
Wie ist das denn bei den Fußmatten so mit hängenbleibenden Krallen?

Wegen Multiplex hab ich nicht sooo genau geschaut. Ich hab da nur schnell im Baumarkt per Handy wegen Alternativen gegoogelt, als ich festgestellt habe, dass ich solche Platten wie ich eigentlich gern haben wollte, da nicht bekomme.

Ich hab von meiner Gittertür noch ein paar Leistenreste übrig, die werde ich bei dem größeren Brett, das über die Tür soll vermutlich unten dran schrauben. So quer, zum Stabilisieren, weil die Winkel leider nur bis zur Hälfte der Platten reichen. Nicht dass mir da am Ende noch was abbricht (passiert wahrscheinlich nicht, aber ich bin übervorsichtig). Der Baumarktmensch meinte zwar, Hälfte wäre ausreichend, wenn da nix superschweres drauf soll, aber das sind ja meistens auch nur normale Angestellte ohne übermäßig viel Fachwissen.
 
Kuro

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.752
  • #15
Ich habe Auslegware verwendet und um Bretter gewunden, halt so, dass oben bedeckt ist und unten so um die 5 cm noch drumgegriffen haben. Das habe ich auch mit Schrauben fixiert. Mittels Akkuschrauber ging das ruckzuck, die Bretter waren irgendwelches ganz einfaches aus Holz (keine Ahnung welches). Bei mir ist das ja eine Mischung auch Kratzbaum und Einzelbrett, ich nenne das deswegen meist Spielplatz. Ein Balken, der einmal komplett mit der Auslegware umspannt ist, die obere Liegefläche obendrauf und mit langer Schraube im Balken versenkt, dazu einfache Winkel zu Tragen in der Wand (das Teil steht im Flur in der Ecke, da waren mir diese Winkel optisch sehr egal). Da der Flur nicht sehr breit ist, ist das nächste Brett auf der anderen Seite auch an der Wand befestigt, also etwas Platz zwischen Balken und dem Brett. Und dann darunter ein Brett, am Balken und der Wand befestigt, alles ebenfalls mit Winkeln gestützt.
War stabil und definitiv funktional.

Im Wohnzimmer habe ich von Ikea diese Regalbretter, die zur Malm-Serie gehören, allerdings habe ich die ohne Auflage gelassen. Shiyuu hat teils drauf gelegen, anonsten waren sie ein Weg und mit Drüberschlittern ging ese. Da die Betonwände hier krumm und schief sind und die Aufhängung dadurch bisweilen recht instabil ist, haben diese auch was zum Tragen bekommen, die heißen in dem Baumarkt nicht mal Winkel, sondern Stahlblechkonsole. Sowas hatte der Vater ursprünglich in seinem Fundus und als ich ausgebaut habe, bin ich bei diesen geblieben.

So wie die Bretter oben habe ich auch meine Fensterbretter erweitert, die sind hier nämlich original nur 12,5 cm tief. Nach Ausbau sind es 25 cm, die auch Auslegwaren abbekommen haben.

IMG_3057-2.JPG
(Foto vom Eingang zum Wohnzimmer aus, dem gegenüber bin ich meist vorzufinden, also auch immer im Blick von Shiyuu gewesen, wenn sie da oben gelegen hat, was phasenweise ihre bevorzugte Wahl gewesen ist)
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.313
  • #16
@Schwerelos das kann ich dir noch nicht beantworten, die liegen momentan einfach noch auf dem Boden rum…
Ich denke mal da die ja nur drüber laufen, wird da auch nicht sonderlich dran gekratzt.. insofern mache ich mir deswegen erstmal keine Sorgen
 

Ähnliche Themen

Miss_Katie
Antworten
7
Aufrufe
3K
Miss_Katie
Miss_Katie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben