Carlo & Gio treffen auf einander

B

Bri&Mari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
10
Guten Tag, dies ist unser erster Eintrag in diesem Forum. Wir haben zu unserem 2jährigen Kater Carlo gestern unerwartet und spontan einen zweiten Kater in den Haushalt eingeführt. Carlo lebt mit uns in unserer drei Zimmer Erdgeschoss-Wohnung und ist tagsüber Freigänger. Er ist kastriert, sehr zutraulich und kommt zuverlässig nach Hause. Draußen trifft er auf andere Katzen mit denen er durch die Gegend streift.
Gio ist ein 10 Wochen alter Kater, der mit 3 Wochen von seiner Mutter verstoßen wurde nachdem er von einem Hund verschleppt wurde. Meine Freundin hat eine Katze, die kurz zuvor Kitten hatte und beim Tierarzt wurde sie darauf angesprochen, ob sie versuchen könnte Gio von ihrer Katze säugen zu lassen, was auch sofort funktioniert hat.
Leider hat ihre Vermieterin ihr aber mitgeteilt, dass sie nicht möchte, dass sie noch eine Katze in ihrer Wohnung hält und die Optionen waren, ein neues Zuhause zu finden oder ihn ins Heim zu geben. Wir wollten also versuchen ihn zu uns zu holen.
Da wir zu zweit sind wollten wir jeweils Bezugsperson für einen Kater sein und auch vorerst getrennt mit jeweils einem Kater schlafen. Da ich zur Zeit arbeitslos bin, bin ich jetzt Carlos Bezugsperson, da wir sehr viel Zeit miteinander verbringen. Mari, mein Freund, hat jetzt zwei Wochen Urlaub.
Um die Konkurrenzkämpfe zu minimieren hat Gio ein eigenes Katzenbett, Schalen, Futter, Katzenklo und Spielzeug bekommen. Gestern sind Carlo und Gio dann aufeinander getroffen. Sie haben sich kurz beschnuppert und Carlo hat Gio den Abend beobachtet und hin und wieder gefaucht. Gio hatte großes Interesse an ihm und ist ihm gefolgt.
Die Nacht war relativ normal. Beide Kater schienen sich getrennt und mit je einem Menschen im Raum wohlzufühlen. Heute morgen trafen sie wieder aufeinander. Carlo hat Gio direkt angefaucht und seither beobachten sie sich konstant und Carlo hat Gio ein paar mal gehauen und gefaucht, wenn ihm dieser zu nah kam. Es handelte sich um einzelne kleine Schläge ohne Krallen oder Beißen, was in Foren und Videos die wir dazu gesehen haben als gutes Zeichen gewertet wird, da die Machtverhältnisse geklärt werden müssen. Vereinzelt beschnuppern sie sich auch. Gio scheint keine Angst vor Carlo zu haben und ist eher neugierig (wenn Carlo nicht gerade faucht). Wie lange sollte es jetzt dauern, bis dieses Verhalten besser wird? Ab wie viel Zeit wäre die Zusammenführung gescheitert? Wir werden es nicht auf Teufel komm raus durchbringen, wenn die Kater darunter leiden. Habt ihr noch Tipps wie es für beide leichter wird? Vielen Dank
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.411
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum! :)

Es ist schön, dass ihr Gio ein neues Zuhause schenken möchtest. Allerdings ist ein 2-jähriger Freigänger nicht unbedingt der richtige Partner für ein 10 Wochen altes Kitten.

War es nicht möglich Gio mit einem der Kitten deiner Freundin gemeinsam zu vermitteln? Für mich klingt diese Geschichte grundsätzlich etwas unglaubwürdig. Wenn deine Freundin einen Wurf Kitten hat, dann macht doch ein Kitten mehr oder weniger keinen Unterschied. Und woher soll die Vermieterin überhaupt wissen, dass Gio nicht zu dem Wurf gehört?
Aber nun gut, so wie es nun gelaufen ist, wird es wahrscheinlich keine Option sein Gio zurück zu dieser Freundin zu bringen, damit er dort gemeinsam mit anderen Kitten aufwachsen kann.

Besteht denn bei euch die Option, dass ihr zusätzlich noch ein zweites Kitten (männlich, ca. 12-14 Wochen, gut sozialisiert) aus dem Tierschutz/Tierheim aufnehmt?
Gio braucht dringend Kontakt zu einem sozial und möglichst gleichaltrigen Artgenossen, um artgerecht aufwachsen zu können. Wie du bereits gemerkt hast, hat euer Carlo nämlich verständlicherweise wenig Lust den Babysitter zu spielen und wird als Freigänger wahrscheinlich auch viel Zeit draußen verbringen. Es kann natürlich sein, dass die beiden sich im Laufe der Zeit etwas annähern, aber da ein 10 Wochen altes Kitten ganz anders spielt als ein 2-jähriger Kater, wird Gio eurem Carlo wahrscheinlich noch eine ganze Weile mächtig auf die Nerven gehen.
Ein zweites Kitten wäre deswegen sehr wichtig, damit Gio einerseits einen Spielkameraden hat und Carlo andererseits weniger genervt wird von dem kleinen Zwerg.

Ist Gio bereits medizinisch untersucht, entwurmt und geimpft? Ich würde außerdem auch dringend empfehlen ihn auf FeLV und FIV testen zu lassen. Das hätte im Idealfall bereits vor der Zusammenführung passieren sollen.
 
B

Bri&Mari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
10
Hallo und vielen Dank für deine Antwort! Die Kitten meiner Freundin sind alle etwas älter als Gio und wurden von vornherein vermittelt und dann mit 12 Wochen abgeholt. Sie hätte Gio gerne selbst behalten, weil er ihr Sorgenkind war. Deshalb war es ihr wichtig, dass er zu Leuten kommt, die sie kennt und wo er nicht komplett aus der Welt ist. Gio kommt übrigens von einem Bauernhof, genau wie der Hund der ihn verschleppt hatte. Er war danach am Bauch verletzt und wurde beim Tierarzt versorgt und gepflegt, wo dann auch meine Freundin auf ihn aufmerksam wurde. Eine andere Freundin von mir hat sich letztens zwei Kätzchen angeschafft, die etwa doppelt so alt wie Gio sind. Würde dieser Altersunterschied vielleicht funktionieren? Liebe Grüße
Herzlich Willkommen im Forum! :)

Es ist schön, dass ihr Gio ein neues Zuhause schenken möchtest. Allerdings ist ein 2-jähriger Freigänger nicht unbedingt der richtige Partner für ein 10 Wochen altes Kitten.

War es nicht möglich Gio mit einem der Kitten deiner Freundin gemeinsam zu vermitteln? Für mich klingt diese Geschichte grundsätzlich etwas unglaubwürdig. Wenn deine Freundin einen Wurf Kitten hat, dann macht doch ein Kitten mehr oder weniger keinen Unterschied. Und woher soll die Vermieterin überhaupt wissen, dass Gio nicht zu dem Wurf gehört?
Aber nun gut, so wie es nun gelaufen ist, wird es wahrscheinlich keine Option sein Gio zurück zu dieser Freundin zu bringen, damit er dort gemeinsam mit anderen Kitten aufwachsen kann.

Besteht denn bei euch die Option, dass ihr zusätzlich noch ein zweites Kitten (männlich, ca. 12-14 Wochen, gut sozialisiert) aus dem Tierschutz/Tierheim aufnehmt?
Gio braucht dringend Kontakt zu einem sozial und möglichst gleichaltrigen Artgenossen, um artgerecht aufwachsen zu können. Wie du bereits gemerkt hast, hat euer Carlo nämlich verständlicherweise wenig Lust den Babysitter zu spielen und wird als Freigänger wahrscheinlich auch viel Zeit draußen verbringen. Es kann natürlich sein, dass die beiden sich im Laufe der Zeit etwas annähern, aber da ein 10 Wochen altes Kitten ganz anders spielt als ein 2-jähriger Kater, wird Gio eurem Carlo wahrscheinlich noch eine ganze Weile mächtig auf die Nerven gehen.
Ein zweites Kitten wäre deswegen sehr wichtig, damit Gio einerseits einen Spielkameraden hat und Carlo andererseits weniger genervt wird von dem kleinen Zwerg.

Ist Gio bereits medizinisch untersucht, entwurmt und geimpft? Ich würde außerdem auch dringend empfehlen ihn auf FeLV und FIV testen zu lassen. Das hätte im Idealfall bereits vor der Zusammenführung passieren sollen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.411
Ort
Oberbayern
Hallo und vielen Dank für deine Antwort! Die Kitten meiner Freundin sind alle etwas älter als Gio und wurden von vornherein vermittelt und dann mit 12 Wochen abgeholt. Sie hätte Gio gerne selbst behalten, weil er ihr Sorgenkind war. Deshalb war es ihr wichtig, dass er zu Leuten kommt, die sie kennt und wo er nicht komplett aus der Welt ist. Gio kommt übrigens von einem Bauernhof, genau wie der Hund der ihn verschleppt hatte. Er war danach am Bauch verletzt und wurde beim Tierarzt versorgt und gepflegt, wo dann auch meine Freundin auf ihn aufmerksam wurde. Eine andere Freundin von mir hat sich letztens zwei Kätzchen angeschafft, die etwa doppelt so alt wie Gio sind. Würde dieser Altersunterschied vielleicht funktionieren? Liebe Grüße

Danke für die Erklärung. Jetzt ist die Situation etwas verständlicher für mich geworden!

Bei Kitten macht ein Altersunterschied von 10 Wochen natürlich schon einen großen Unterschied, aber die Gesellschaft von zwei anderen jungen Katzen wäre für Gio auf jeden Fall besser als mit einem erwachsenen Freigänger aufzuwachsen.

Meine beiden Großen waren damals tatsächlich schon 7 Monate alt als ich einen kleinen Fundkater (ca. 6-7 Wochen) aufgenommen habe. Da beide sehr gut sozialisiert waren hat das zum Glück problemlos funktioniert.

Denkst du denn, dass deine Freundin mit den beiden jungen Katzen bereit wäre Gio aufzunehmen? Sind es kleine Kater oder Mädels?
Es wäre natürlich schon wichtig, dass Gio dann auch wirklich ein endgültiges Zuhause findet und nicht noch öfter umziehen muss.
 
B

Bri&Mari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
10
Ich habe sie eben kontaktiert und warte jetzt einmal ab, was sie dazu sagt. Ihre Kätzchen sind allerdings beide weiblich. Glaubst du, dass das ein Problem darstellt? Normalerweise interagiert Carlo sehr gerne mit anderen Katzen und ist ein sehr offener Charakter. Man sieht ihn selten alleine durch die Nachbarschaft gehen. Deshalb hatte ich Hoffnung, dass es nach etwas Zeit vielleicht funktioniert, da er auch sehr verspielt ist und viel Energie hat. Aber die verschießt er ja vorwiegend draußen. Vielleicht warten wir mal eine Woche ab und halten die Augen nach einem Alternativ-Zuhause offen.
Danke für die Erklärung. Jetzt ist die Situation etwas verständlicher für mich geworden!

Bei Kitten macht ein Altersunterschied von 10 Wochen natürlich schon einen großen Unterschied, aber die Gesellschaft von zwei anderen jungen Katzen wäre für Gio auf jeden Fall besser als mit einem erwachsenen Freigänger aufzuwachsen.

Meine beiden Großen waren damals tatsächlich schon 7 Monate alt als ich einen kleinen Fundkater (ca. 6-7 Wochen) aufgenommen habe. Da beide sehr gut sozialisiert waren hat das zum Glück problemlos funktioniert.

Denkst du denn, dass deine Freundin mit den beiden jungen Katzen bereit wäre Gio aufzunehmen? Sind es kleine Kater oder Mädels?
Es wäre natürlich schon wichtig, dass Gio dann auch wirklich ein endgültiges Zuhause findet und nicht noch öfter umziehen muss.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
2K
minna e
minna e
Antworten
48
Aufrufe
1K
minna e
minna e
Antworten
14
Aufrufe
675
MagnifiCat
MagnifiCat
Antworten
1
Aufrufe
3K
PebblesundPaul
PebblesundPaul
Antworten
19
Aufrufe
601
ElfiMomo
ElfiMomo
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben