Calici-Virus, Verzweifelt, Was tun?

  • Themenstarter meowmeowxo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    calici-infektion calicivirus erfahrung immunschwäche immunsystem katzenschnupfen krankeit tipps vitamine zahnfleisch entzündung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
11.069
Ort
Allgäu
  • #21
Unsere Maya hatte Calici und Herpes.
Uns hat das Interferon als Spritzen-Kur immer gut geholfen bei Schüben.
Irgendwann hat mir die TÄ gezeigt, wie ich selber spritze und mir die aufgezogenen Spritzen für 2 Wochen mit nach Hause gegeben.

(ansonsten muss man jeden 2. oder 3. Tag in die Praxis fahren, nicht so prall, klar .... aber das haben wir lange Zeit auch gemacht)

Ich muss noch mal gucken, von Plantavet gab's auch was für das Immunsystem.
Wenn es dich interessiert, such ich es raus.

Achja, und am Beginn der Diagnose kamen auch erstmal eine Menge Zähne raus, damit ging auch hier die erste große Entzündung und die Bläschen im Göscherl weg.
 
  • Like
Reaktionen: meowmeowxo und Onni
A

Werbung

P

Pablo14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2022
Beiträge
5
  • #22
Hallo,
ich habe eine Frage zur Blutegel-Behandlung bei Mund- und Rachenentzündungen verursacht durch Caliciviren.
Bei meinem 8-jährigen Kater wurden alle entzündeten Zähne bereits entfernt. Die bakteriologische Entzündung ging durch Antibiotika zurück, aber ist jetzt wegen den Caliciviren leider wieder zurückgekommen. Nun bekommt mein Kater Feliserin. Falls die Entzündung nicht weg gehen sollte, würde ich gerne eine Behandlung mit Blutegel ausprobieren.
Wird der Blutegel außen an den Hals angesetzt? Ich glaube, es ist nicht möglich, den Egel in den Mundbereich der Katze einzusetzen, oder?
Kann man das selbst machen oder muss das ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker machen?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.928
  • #23
Hallo,
ich habe eine Frage zur Blutegel-Behandlung bei Mund- und Rachenentzündungen verursacht durch Caliciviren.
Bei meinem 8-jährigen Kater wurden alle entzündeten Zähne bereits entfernt. Die bakteriologische Entzündung ging durch Antibiotika zurück, aber ist jetzt wegen den Caliciviren leider wieder zurückgekommen. Nun bekommt mein Kater Feliserin. Falls die Entzündung nicht weg gehen sollte, würde ich gerne eine Behandlung mit Blutegel ausprobieren.
Wird der Blutegel außen an den Hals angesetzt? Ich glaube, es ist nicht möglich, den Egel in den Mundbereich der Katze einzusetzen, oder?
Kann man das selbst machen oder muss das ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker machen?
Schau mal, es gibt einen Thread dazu:

Blutegeltherapie bei der Katze, Erfahrungsbericht

Tigerlilli hatte die Egel außen selbst angesetzt.

Ich war bei meiner Tierärztin. Sie hatte die Egel außen angesetzt, der Egel suchte sich dann seinen Platz selbst und ist fast innen an die Lippe gegangen. Er war sicherheitshalber an einem Faden angebunden. Das wirkt aber auch an anderen Stellen Findus hatte die Entzündung auch ganz hinten im Rachen.

Mit dem neuen Tierarzneimittelgesetz könnte sich etwas geändert haben. Da könntest Du aber z.B. bei der Bibertaler Blutegelzucht nachfragen.
Ich persönlich würde eher wieder zu einer Tierärztin gehen, weil man nie sicher weiß, wie stark die Nachblutungen sind.

Eine andere Katzenbesitzerin hatte es sogar unter Narkose und -ich meine- von innen machen lassen. Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, die im Thread angegebenen Bücher zu lesen.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
Lisa Herr Doktor

Lisa Herr Doktor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
787
  • #24
Hallo,
ich habe eine Frage zur Blutegel-Behandlung bei Mund- und Rachenentzündungen verursacht durch Caliciviren.
Bei meinem 8-jährigen Kater wurden alle entzündeten Zähne bereits entfernt. Die bakteriologische Entzündung ging durch Antibiotika zurück, aber ist jetzt wegen den Caliciviren leider wieder zurückgekommen. Nun bekommt mein Kater Feliserin. Falls die Entzündung nicht weg gehen sollte, würde ich gerne eine Behandlung mit Blutegel ausprobieren.
Wird der Blutegel außen an den Hals angesetzt? Ich glaube, es ist nicht möglich, den Egel in den Mundbereich der Katze einzusetzen, oder?
Kann man das selbst machen oder muss das ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker machen?
Huhu.
Zu Feliserin kann ich sagen, das hat bei uns langfristig nichts gebracht, genauso wie Interferon. Sind denn noch Zähne drin? Bei uns war im Mund erst Ruhe, als alle Zähne raus waren, das ist bei zwei Katzen so gewesen. Langfristig würde ich das anstreben, falls noch welche drin sind.
 
P

Pablo14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2022
Beiträge
5
  • #25
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich würde die Blutegelbehandlung auf jeden Fall mit meinem Tierarzt vorher absprechen.
Mein Kater hat bei 3 OPs alle befallenen Zähne herausbekommen. Es sind noch 9 Zähne im vorderen Bereich übrig, von denen einer jetzt leicht entzündet ist. Der Tierarzt wollte die gesunden Zähne, u.a. die Fangzähne, nicht entfernen. Er meinte, dass die Caliciviren auch den Rachen befallen. Dann kommen die Bakterien und verursachen Entzündungen und sogar Bläschen im Rachen, was leider sehr schmerzhaft ist. Ich befürchte, dass die Viren nicht nur an das Zahnfleisch in der Nähe von den kranken Zähnen gehen, sondern auch direkt an die Mund- und Rachenschleimhaut. Der Rachen wurde nämlich befallen, obwohl allen hinteren Zähne entfernt wurden.
Ich werde meinen Tierarzt darauf ansprechen, dass man vielleicht bei der nächsten OP außer dem kranken Zahn noch gesunde Zähne entfernt.
 
Lisa Herr Doktor

Lisa Herr Doktor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
787
  • #26
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich würde die Blutegelbehandlung auf jeden Fall mit meinem Tierarzt vorher absprechen.
Mein Kater hat bei 3 OPs alle befallenen Zähne herausbekommen. Es sind noch 9 Zähne im vorderen Bereich übrig, von denen einer jetzt leicht entzündet ist. Der Tierarzt wollte die gesunden Zähne, u.a. die Fangzähne, nicht entfernen. Er meinte, dass die Caliciviren auch den Rachen befallen. Dann kommen die Bakterien und verursachen Entzündungen und sogar Bläschen im Rachen, was leider sehr schmerzhaft ist. Ich befürchte, dass die Viren nicht nur an das Zahnfleisch in der Nähe von den kranken Zähnen gehen, sondern auch direkt an die Mund- und Rachenschleimhaut. Der Rachen wurde nämlich befallen, obwohl allen hinteren Zähne entfernt wurden.
Ich werde meinen Tierarzt darauf ansprechen, dass man vielleicht bei der nächsten OP außer dem kranken Zahn noch gesunde Zähne entfernt.
Ja, Fangzahn kann mitunter schwierig werden, die kamen bei uns auch erst ganz zum Schluss. Aber der kranke Zahn kann auch für den hinteren Rachen mit verantwortlich sein, ist ja keine Sperre im Mund, die den Speichel in Bereichen hält.

Generell ist bei Caliciviren auch Stressreduktion ganz wichtig, da die bei Stress hochkochen.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.928
  • #27
Ich werde meinen Tierarzt darauf ansprechen, dass man vielleicht bei der nächsten OP außer dem kranken Zahn noch gesunde Zähne entfernt.
Es gibt unterschiedliche Ansätze.

Bei Findus war es so, dass er zwei Zahn-OPs hatte und trotzdem nie Ruhe eingekehrt ist. Dann habe ich die Blutegel-Behandlung mit Unterstützung von Homöopathie bei einer THP und -immer wenn es nötig war- auch AB gemacht. Also, meine TÄ war auch immer mit im Boot, hatte sogar mit der THP telefoniert.
Findus hatte zu dem Zeitpunkt noch 3 Canini, weil sie gesund waren.
Meine Zahn-TÄ hätte noch eine dritte OP gemacht, doch ich hatte mir damals extra noch eine weitere Spezialisten-Meinung (TK Kalbach) geholt. Der Arzt riet, die Canini drinnen zu lassen.
Und es hat geklappt. Findus ist jetzt seit einigen Jahren wirklich beschwerdefrei.
 
P

Pablo14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2022
Beiträge
5
  • #28
Das macht mir Hoffnung! :)
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.928
  • #29
Das macht mir Hoffnung! :)
Hast Du Dir den Blutegel-Thread mal durchgelesen?

Natürlich schlägt es auch nicht bei allen Katzen an. Aber bei uns war es tatsächlich der Durchbruch. Und die Tier-Zähnärztin, die wirklich viel Erfahrung hat, hatte damals gesagt, sie hätte bisher nur einen weiteren Kater erlebt, bei dem es so schlimm gewesen sei. Sie erwähnte sogar einmal das Wort "erlösen".
 
P

Pablo14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2022
Beiträge
5
  • #30
Hast Du Dir den Blutegel-Thread mal durchgelesen?

Natürlich schlägt es auch nicht bei allen Katzen an. Aber bei uns war es tatsächlich der Durchbruch. Und die Tier-Zähnärztin, die wirklich viel Erfahrung hat, hatte damals gesagt, sie hätte bisher nur einen weiteren Kater erlebt, bei dem es so schlimm gewesen sei. Sie erwähnte sogar einmal das Wort "erlösen".
Habe den Blutegel-Thread gelesen.
Es ist allerdings schwieriger als gedacht, einen Tierheilpraktiker in Stuttgart zu finden, der Blutegeltherapie macht.
Als ich einen gefunden hatte, kam die Antwort, dass er bei Katzen keine Blutegeltherapie machen würde, da Katzen eine andere Blutgerinnung hätten.
Kann mir jemand einen guten Tierheilpraktiker in Stuttgart und Umgebung empfehlen, der Blutegeltherapie bei Katzen macht?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.928
  • #31
Habe den Blutegel-Thread gelesen.
Es ist allerdings schwieriger als gedacht, einen Tierheilpraktiker in Stuttgart zu finden, der Blutegeltherapie macht.
Als ich einen gefunden hatte, kam die Antwort, dass er bei Katzen keine Blutegeltherapie machen würde, da Katzen eine andere Blutgerinnung hätten.
Kann mir jemand einen guten Tierheilpraktiker in Stuttgart und Umgebung empfehlen, der Blutegeltherapie bei Katzen macht?
Ich kann Dir niemanden empfehlen, aber ich würde sowieso dazu raten, Dir einen TA/TÄ zu suchen, die es in der Praxis anwendet. Dann hättest Du im Falle von z.B. längerer Blutung (was bei Findus nie vorkam) gleich die richtige Ausstattung vorhanden. Die THP hatte ich ja quasi als Ergänzung mit Homöopathie. Ich kann Dir da gerne meine empfehlen, die auch auf Entfernung arbeitet, wenn man seine Katze gut beobachten kann.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
Werbung:
P

Pablo14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2022
Beiträge
5
  • #32
Ich würde natürlich auch zu einem Tierarzt in Stuttgart und Umgebung gehen, der Blutegeltherapie macht, aber auch da bin ich bis jetzt nicht fündig geworden. Kennt jemand einen solchen Tierarzt?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben