Ca. 6 Wochen alte Katzenwelpen

M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
Naaabend
Habe seit ein paar Tagen 2 ca. 6 Wochen alte Katzenwelpen Zuhause und fände Erfahrungsberichte äußerst interessant.
Wie alt waren eure als ihr sie bekommen habt?
Wie viel Gramm hatten sie und wie viel haben sie pro Tag zugelegt ?
Welche Milch in welchem Mischverhältnis ?
Welches Kittenfutter ?
Wenn ..wie oft habt ihr entwurmt ?
Und und und ….?
Ich sag schon mal danke :)
Viele Grüße
Mim
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
wo hast du bitte 6 wochen alte babys her? die gehören dringend zu ihrer mama eigentlich :(

mit 6 wochen sollten babys mind. 600-700 gramm wiegen und ca. 100-150 gramm zunehmen pro woche
milch wenn dann höchstens aufzuchtsmilch vom tierarzt
kittenfutter muss niocht sein, sondern hochwertiges erwachsenenfutter (entweder online bestellen oder im fressnapf) und definitiv kein zeugs aus dem supermarkt
streu bei so kleinen am besten holzpellets oder nichtklumpendes streu
entwurmen mit 6 wochen, erste impfung mit 8 wochen ca.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Mad Mim, mein Tip..... bring sie zurück.
Ich kenn zwar die Vorgeschichte nicht, aber mein Gott,
6 Wochen ist füher als früh.
 
M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
Danke Racoonie für deine schnelle Antwort
wo hast du bitte 6 wochen alte babys her?
Länger Geschichte …. Wenn ich ein wenig mehr Zeit habe
führe ich das sicher gerne aus .
die gehören dringend zu ihrer mama eigentlich
Ohne Mama ist das schwer …

mit 6 wochen sollten babys mind. 600-700 gramm wiegen und ca. 100-150 gramm zunehmen pro woche
Mhm dann sind sie vielleicht doch noch jünger es war ein Wurf von 7 Welpen
2 davon hab ich nun und habe die kleinste mit 250 Gramm die Andern haben aber alle so um
die 4 bis 500 Gramm.
Der TA wusste auch so gar nicht wo er die kleine mit 250 Gramm einschätzen sollte.
Sie haben alle noch blaue Augen fressen aber schon Festes.
Aber die 150 Gramm pro Woche Zulage schaffen die beiden locker wenn sie so weiter futtern .

milch wenn dann höchstens aufzuchtsmilch vom tierarzt
Gibt es da was bestimmtes also eine bestimmte Marke ?

kittenfutter muss niocht sein, sondern hochwertiges erwachsenenfutter (entweder online bestellen oder im fressnapf)
Auch hier welches genau würdest du empfehlen ?

Danke
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
hm aufzuchtsmilch frag einfach den TA oder hol dir sonst gimpet aufzuchtsmilch aus dem zooladen (achten das taurin drin ist)

futter kaufst du im fressnapf am besten select gold, real nature oder animonda carny

sonst im internet bestellen z.Bsp. bei sandras-tieroase sorten wie Amora, Ropocat, Macs, Leonardo

versuche aber bitte nicht zu viele sorten auf einmal, sondern ca. 3 und gib ihnen immer mal rohfleisch z.Bsp. rinderhack, das nehmen so kleine gern an
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Hallo,

wenn die anderen mehr wiegen und eines der Kitten nur so wenig wiegt, wird sie sicherlich unterernährt sein oder vielleicht ein frühchen.

Mein Flaschenkind Nele wiegt auch 300 Gramm weniger, als "normal" und dennoch war sie genauso alt wir ihre Schwester...

Wenn sie noch blaue Augen haben werden die kleinen vermutlich zwischen 4-6 Wochen sein, das passt auch vom Gewicht her.

Wenn sie schon futtern brauchst du EIGENTLICH keine Aufzuchtmilch mehr.
Man KÖNNTE das Nassfutter zu einem Milchbrei mischen - also mit Aufzuchtsmilch, aber wenn sie so hochwertiges Futter schon fressen ist es eigentlich nicht so nötig ;)

Viele Flaschenkinder fangen mit 4-5 Wochen an zu fressen & verzichten auf die Flasche!

Wichtig ist das du Hochwertiges Futter gibst und denen alle paar Stunden was anbietest.

Entwurmen kannst du sie jetzt schon.
Hol dir vom TA eine entwurmungspaste.
Ich fange immer mit der 4. Lebenswoche an und entwurme meist 3-4 Mal bis zur 12. Lebenswoche - oft sind die kleinen würmchen von draußen auch sehr derbe entwurmt.

Mit 8 Wochen kannst du die kleinen dann Impfen lassen.
Ich denke wenn die Augen nicht mehr blau sind & sie ein Gewicht erreicht haben, was zu 8 Wochen spricht, könnte man sie impfen.

Meine Nele (die 300 Gramm weniger wiegt) wurde erst mit 11 Wochen geimpft, ging vorher einfach nicht...


Ich drücke die däumchen das alles gut klappt :)

Du könntest ja auch Bilder einstellen, dann könnte man eventuell behilflich sein mit dem Alter schätzen :D
 
M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
Danke für eure vielen Antworten.
Nun Gimmpet hatte ich schon gekauft war auch beim Ta
Frida die ganz kleine hat auch ein bisschen Schnupfen
Ich frage auch nur weil es wie gesagt
7 waren und ich die anderen Besitzer alle kenne und jeder ihrer TA´s hat was anderes erzählt
nicht das mich das wundern würde
wollte mir noch ein paar Meinungen (von euch) dazu holen.
Entwurmt hab ich sie sofort am ersten Tag.
Auch was das Futter angeht scheiden sich die Geister bzw. die TA´s … nun ja
Bisher nehmen sie tüchtig zu und sind quietschfiedel benutzen brav ihr Katzenklo und selbst einen
Klitzekleinen Kratzbaum hab ich für sie gefunden den sie sofort in Beschlag genommen haben.
Wie dosiert ihr die Milch mein TA sagte lieber etwas dünner als vom Hersteller empfohlen…. ?
Hab mal einen Fünf Euroschein dazugelegt damit man sieht wie klein sie sind
2i03oep.jpg

13yhx2.jpg

PS: Jaso hatte die dunkle größere NELE genannt :smile:
Grüße
Mim
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
  • #10
Nele ist ein süßer Name :D

Ganz süße Mäuschen hast du da :pink-heart:
Die schauen tatsächlich so aus wie knapp 5 Wochen. Habe gerade Bilder von meinen Flaschenkids mit 4-5 Wochen angeschaut....

Ja, das ist oft so - jeder TA sagt was anderes.. wie oft habe ich das schon erlebt :rolleyes:


Ich würde die Gimpet Milch auch in etwas mehr wasser anrühren.
Bei Gimpet würde ich die Milch auch noch durch ein Teesieb laufen lassen.

Vertragen sie die milch gut?

Ich rühr die Aufzuchtmilch auch oft in Fencheltee an ;)
Falls es bauchweh gibt oder so...
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #11
Och neeeein, oh Gott, sind das zwei Hübsche! *verliebt schau* Die sind so klein, wie Leo damals! Der war auch fast so winzig wie ein 5-Euro-Schein!

Ich habe meinen Kleinen auch mit 6 Wochen bekommen, weil seine Mama tot und er ganz allein war :( Gewogen hat er knappe 600 Gramm... hat aber schon Nassfutter gefuttert, zusätzlich habe ich immer Aufzuchtmilch gegeben, allerdings ganz normal dosiert.


Er hat sich ganz prächtig gemacht und wiegt nun (mit fast 4 Monaten) stolze 2,3 kg :D Allerdings konnte er sich einiges bei der "Großen" abgucken... aber wenn deine Kleinen jetzt schon auf Klöchen gehen, ist das ja schon ein guter Schritt... Leo ist übrigens vollkommen sozialisiert - obwohl er so früh von seiner Mutter getrennt wurde.

Wir drücken euch Daumen und Pfötchen :p
 
Werbung:
M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
  • #12
Bisher hab ich keinerlei Probleme sie wachsen und gedeihen ich bin erstaunt wie schnell
sie an Gewicht zunehmen und wie schnell sie lernen was gestern noch nicht geklappt hat
klappt heute wunderbar erstaunlich wirklich.
Machen auch ganz normale Köttel und sind zu keiner Zeit schlecht drauf ehr im Gegenteil. :D
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #13
Wie gut, dass sie wenigstens zu zweit sind, wenn es schon keine Mama mehr gibt. Arme Fellpopos :sad:
Aber schön, dass du dich so gut kümmerst und informierst!
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Und woher sind die beiden nun gekommen? Was ist mit der Mutter? Gab es Geschwister und was wurde aus denen?
 
M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
  • #15
So Urlaub beendet hier nun die Geschichte
zur 250 Gramm Frida und der Tukki Nele.

Nun ich arbeite in einer größeren Firma in einem Gewerbegebiet das wie ein Park angelegt ist und hier und da
gibt es auch streunende Katzen obwohl es hier ein Grüppchen von Leuten gibt die zusehen das diese Katzen und Kater kastriert werden
entwischt ihnen auch die ein oder andere.
Nun war es wieder so das eine dieser Katzen geworfen hatte
was uns sicherlich nicht unbedingt so schnell aufgefallen wäre (die ca. 5 Wochen davor hat es ja auch keiner Bemerkt)
da sie die Kitten in einem Kaninchenbau versteckt hielt doch plötzlich
begannen die Kleinen an einem Tag sehr kläglich zu maunzen.
Es wurde Futter aufgestellt das immer ratzekahl leer gefressen wurde
so vergingen ein paar Tage von der Mutti keine Spur. Da wir hier sehr viele Katzenliebhaber haben war die Toleranzgrenze
des kläglichen Maunzen am dritten Tag überschritten und man begann die ganze Bagage einzufangen über Sinn und Unsinn
möchte ich an dieser Stelle nicht diskutieren wie hatten uns beim Tierschutz informiert was man an dieser Stelle machen kann der Tierschutz sage warten ``wir sind voll !`.
Nun wurden die ersten drei eingefangen und in der Abteilung verteilt großzügig wie ich bin hüstel hüstel
ließ ich den anderen Damen den Vortritt beim aussuchen.
Vergeßt es ich bin weder Gutmensch noch selbstlos ich wohne auf einem Hof
und besitze bereits eine Hof Katze (Madame Mim richtig Mira) und dachte wir haben genug Platz
und genug Mäuse zwei weitere könnten da nicht schaden von daher ist mir die Optik schlichtweg egal.
Zwei waren sofort adoptiert übrig blieb die kleine matschige 250 Gramm Frida die mir in die Hand ( ja da paßte sie locker rein)
gedrückt wurde.
Mein erster Gedanke war toll ich krieg wieder das fehlerhafte Modell zum päppeln wenn sie´s denn überhaupt schafft
mit ihren verklebten Augen und dem Paket Butter Gewicht eigentlich brauch ich doch ein Raubtier zwecks Mäuse-Population Reduzierung.
Aber da ich noch das ein oder andere Tier besitze ( ab wieviel Tieren ist man eigentlich Tier-Messi?)
und deshalb von Amtswegen her immer mit einem Krankenschwesterhäubchen rum renn
war der zweite Gedanke ach die kriegste auch noch durch......

to be continued
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #16
wie geht es den beiden inzwischen? und wo kam dann die zweite her, wenn du nur eine genommen hast, oder habt ihr dann noch mehr gefunden?
 
M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
  • #17
Nun Frida in ein Kopierpapierkartönchen gesteckt ohne Deckel das Tierchen ist ja klein da kommt´s bestimmt nicht raus. Sie machte auch keine Anstalten zumindest die Zeit im Büro nicht die wir noch verweilen mussten bis zum Feierabend ( wir hatten noch nie so viel Besuch in dieser Abteilung wie in diesen Tagen). Auf der Heimfahrt änderte sich ihre entspannte Einstellung zum Thema Karton jedoch drastisch ich weiß ja das viele Katzen Autofahren doof finden allerdings hatte ich bei ihr gar nicht so sehr das Gefühl das sie das soo doof fand es sah er aus als ob sie einfach beschlossen hätte das man jetzt lange genug in dem Karton gesessen hatte. Sie gab nur Ruhe wenn ich eine Hand in dem Karton behielt.. das war ne spannende Autofahrt wenn man bedenkt das ich einen Schaltwagen fahre.
Nun gut das Arme Ding hatte bestimmt Angst schließlich war sie ja nun doch alleine ohne Geschwister .. ohne Mama und
Pippi und Hunger drängelten sicherlich auch schon mächtig …
Ich fand es einfach nur äußerst Beeindruckend viele Kraft und Geschick schon in dem kleinen scheinbar doch recht angeschlagenen Körper
steckten.
Nun ja und dann war das Drama für die kleine noch lange nicht beendet man musste ja auch direkt dem Tierarzt vorstellig werden.
Der Leider informativ wie eine Bahnschranke war .. …
`` ja ja die ist noch ganz schön klein``
`` ja Katzenmilch wär ganz gut``
`` nen bisschen Schnupfen haben sie in dem Alter alle mal … ``
Grmmmpfffff
Mhm das hat man davon wenn man nicht seinen gewohnten Haustierarzt konsultiert weil man dem armen kleinen
Tierchen nicht noch mehr Kilometer im Auto antun möchte.
Zuhause angekommen haben wir sie erst mal in einen Größeren Karton umgetopft und sind dann erst mal
zu Fressnapf zwecks Beschaffung der Erstausstattung. Das erste Aufgabe für mich war was kauft man denn für ein Katzenklo
son normales Großes wäre ja viel zu groß gewesen … aber ich fand, sehr zu meiner Freude, ein Nagerklo mit abgesenkten
Einlaß ( sehr zu empfehlen) , als nächstes welche Milch (hab ja zum Glück direkt die bessere gegriffen), und was zu essen ? Ein paar Informationen vom TA wären da schon nicht schlecht gewesen aber gut…..
Mit dem Rummel zu Hause angekommen gab´s erst mal was anständiges zu essen.
Dieses 100 Gramm Döschen verschwand in gefühlten 10 Sek. In der 250 Gramm Frida whow wo steckt sie das denn hin?
Dann wurde eine Art Wurfkiste gebaut aus ein paar Brettern und alles ein bisschen heimelich gemacht und Frida tat so als wäre sie nie woanders gewesen.
Am nächsten Tag auf der Arbeit (jetzt besser ausgerüstet mit Korb, Milch, und was zu essen) ging es nun darum den Rest des Wurfes
zu fangen. Was auch mittels Lebend-Falle ganz gut klappte wir konnten noch vier Weitere aus dem Kaninchenbau rausfischen darunter dann auch Nele mit weit gesündere Optik. Auch sie musste die Prozedur durchleben die Frida den Tag zuvor bereits hinter sich gelassen hatte. Nele war (die Betonung lieg auf WAR) aber von Grund auf deutlich ruhiger als Frida.
Die Mädels waren bei wiedersehen glücklich und zufrieden und auch Nele war sofort entspannt und vereinnahmte die gebastelte Wurfkiste
als wäre das schon immer ihre gewesen.
Heute fünf Wochen später (wovon ich schon zwei im Urlaub war aber keine Sorge sie waren mehr als gut versorgt) haben sie die 1 Kilo Marke lange hinter sich gelassen ebenso wie die Wurfkiste
haben sich an unsere Hunde gewöhnt und ziehen täglich meine Hütte auf links ;-)
Ich sag nur Katzencarrerabahn ……… Wuuhm wuhmmm Weeeeemmmmmmm :aetschbaetsch2:
Fotos folgen
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
  • #18
Toll, dass die Zwei so prächtig gedeihen, bin schon auf Fotos gespannt:yeah:
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
  • #19
Schön, dass es bei euch so eine tierliebe Firma gibt :smile:
Bin auf die Fotos gespannt.

Übrigens: witziger Erzählstil :grin:
 
M

Mad Mim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
10
  • #20
Herrje das Wichtigste hätte ich fast vergessen alle 7 sind natürlich gut untergekommen
und haben sich alle gut entwickelt wir tauschen uns hier untereinander immer aus .. gucken Fotos …
nur der Versucht Elternzeit zu beantragen ist leider gescheitert .. ;-)
Wir haben die Lebendfalle auch noch ne Zeit stehen lassen für den Fall das Mütterchen doch vielleicht irgendwo rumschwirrt
aber wenn es sie noch geben sollte dann findet sie Lebendfallen doof.
Der ein oder andere munkelt immer wieder man habe die Mutter gesehen allerdings
kann man es halt nicht feststellen ohne sie zu fangen….
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
0
Aufrufe
796
jeremie
J
K
Antworten
23
Aufrufe
4K
K
G
Antworten
13
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
O
Antworten
50
Aufrufe
7K
Königscobra
Königscobra
K
Antworten
11
Aufrufe
4K
Cassis
Cassis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben