Ca. 2cm großer knubbel 2 wochen nach der impfung - PARANOIA

  • Themenstarter Monty&Carlo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Monty&Carlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2022
Beiträge
3
Ich weiß, ich weiß über dieses Thema wurde schon etliche mahle diskutiert und ich hab mir auch schon wirklich ALLES durchgelesen, aber ich kriege schon bei den kleinsten Kleinlichkeiten eine Riesen Panik und bei meinen Katern (beide ca. 2 Jahre alt) ist es am schlimmsten. Ich war mit den beiden am 04.05.22 impfen und heute habe ich bei beiden an der impfstelle einen knubbel oder impfknoten bemerkt. Es ist rund, beweglich und man kann es auch leicht anheben, es sitzt also direkt unter der Haut. Beide sind munter, bewegen sich und fressen auch normal. Bei allem was ich durchgelesen habe gab es immer mal wieder Widersprüche und deshalb hab ich noch ein Paar fragen.
Wann sollte ich am besten zu TA?
Wie lange braucht es ungefähr um abzuschwellen?
Ist es im schlimmsten Fall gut operierbar? (Bei beiden auf der rechten Seite etwas links von den Rippen)
Ich habe auch ebend gelesen, dass es auf einen Impfsarkon hinweist, wenn er eher hart und prall ist, was bei mir zutrifft, stimmt das??
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.795
Was es wirklich ist, kann ich natürlich von hier nicht sagen.
Meine Katze hatte ebenfalls nach dem Impfen einmal einen solchen "Knubbel", TA meinte: beobachten, nach 3-4 Wochen sollte er weg sein. Wenn es dich beruhigt, fahr zum TA, aber es wäre schon sehr unwahrscheinlich, wenn beide Katzen jetzt parallel ein Impfsarkom hätten und denke eher, das sie auf den Booster im Impfstoff reagiert haben.

Bestehe bitte beim nächsten Impftermin darauf, das deine Katzen in den Oberschenkel geimpft werden.
Die älteren TA's haben das noch nicht so auf der Platine. Grund ist: ein Hinterbein kann bei einem Impfsarkom amputiert werden und die Katze kann weiterleben.An der Flanke kann man nicht so grossräumig den Knoten entfernen, wie es notwendig wäre. Sarkome wachsen leider tief und verästelt in mehrere Dimensionen und müssen sehr gross entfernt werden...
 
M

Monty&Carlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2022
Beiträge
3
Oh okay danke. Mein TA ist allerdings so mitte 20, da frage ich micht echt, wieso er das nicht auf dem Schirm hat. Ich werde so schnell wie irgendwie möglich zum TA gehen, das wird allerdings glaube ich erst nächste Woche sein, da ich kein Auto habe und die Person die mich fährt keine Zeit hat. Ich hoffe es ist nichts schlimmes...
Was es wirklich ist, kann ich natürlich von hier nicht sagen.
Meine Katze hatte ebenfalls nach dem Impfen einmal einen solchen "Knubbel", TA meinte: beobachten, nach 3-4 Wochen sollte er weg sein. Wenn es dich beruhigt, fahr zum TA, aber es wäre schon sehr unwahrscheinlich, wenn beide Katzen jetzt parallel ein Impfsarkom hätten und denke eher, das sie auf den Booster im Impfstoff reagiert haben.

Bestehe bitte beim nächsten Impftermin darauf, das deine Katzen in den Oberschenkel geimpft werden.
Die älteren TA's haben das noch nicht so auf der Platine. Grund ist: ein Hinterbein kann bei einem Impfsarkom amputiert werden und die Katze kann weiterleben.An der Flanke kann man nicht so grossräumig den Knoten entfernen, wie es notwendig wäre. Sarkome wachsen leider tief und verästelt in mehrere Dimensionen und müssen sehr gross entfernt werden...
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.795
Ich habe mich verschrieben, ich meinte natürlich nicht Impfstoff ohne Booster , sondern ohne Adjuvanz zum boostern.
Purevax bietet z.B. solche Impfstoffe ( https://www.vetmedica.de/purevax-kleintier-impfstoff-linie.pdfx ), sie werden deutlich besser vertragen, und nein, ich arbeite nicht für obige Firma.
Mach dir mal keine allzu grossen Sorgen.
 
M

Monty&Carlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2022
Beiträge
3
Okay, danke sehr für die Hilfe ich werde mir das mal angucken😊
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
1.239
Hatte meine Katze auch relativ lange nach der Tollwutimpfung, war dann irgendwann weg.
 
Delisa

Delisa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2021
Beiträge
745

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben