Bucki da - Krümel weg. Zweitkater wieder abgeben?

Elen

Elen

Benutzer
Mitglied seit
4. November 2011
Beiträge
34
Ort
Mainz
Hallo da draussen.

Wir haben ein sehr großes Problem und hoffe, ihr könnt mir Rat geben.

Vor etwas mehr als einem Jahr zog der dreijährige, kastrierte Kater Krümel bei uns ein. Er gehörte vorher meinem Vater, wo er mit zwei weiteren Katern und einem Hund zusammenlebte. Er war von Anfang an sehr anhänglich und zutraulich, spielte viel, lebte sich schnell ein und kam jeden Abend durch die Katzenklappe nach Hause.

Vor etwa zwei Monaten entschlossen wir uns zur Zweitkatze, da wir den Eindruck hatten, dass sich Krümel, trotz Hundekumpel, etwas langweilte. Unsere Wahl fiel auf einen, angeblich 1/2 Jahre alten, kastrierten Kater aus Griechenland, der zu dem Zeitpunkt bei einer Pflegefamilie mit Hund und anderen Katzen lebte. Als der Kater dann hier in Deutschland war, stellte unser Tierarzt fest, dass er schon 2-3 Jahre alt ist, aber das hätte ja vom Alter auch zu unserem Krümel gepasst.

Wir haben die beiden nach allen Regeln und langsam zusammengeführt. Die ersten Tage haben sie sich nur angeknurrt und angejault, auch mal kurz geprügelt, aber nie so, dass wir den Eindruck hatten, wir müssten sie trennen. Bucki war von Anfang an sehr dominant und auch größer und schwerer als Krümel. Hatte dieser sich anfang noch erfolgreich zur Wehr gesetzt, merkte man doch, dass Krümel nach und nach immer mehr von Bucki dominiert wurde.
Er war es auch, der dem anderen Kater sogar recht freundlich entgegentrat, doch der Neue war immer sofort auf Krawall gebürstet und nach einiger Zeit sehr eifersüchtig, er hat schon geknurrt, sobald Krümel auch nur den Raum betrat, in dem wir uns auch aufhielten. Manchmal ließ er ihn nicht durch die Katzenklappe rein.

Und jetzt ist Krümel seit einer Woche verschwunden. Wir haben schon allen Nachbarn Bescheid gesagt und Plakate von Tasso aufgehängt und so weiter. Heute Morgen meldete sich eine Nachbarin die sagte, sie hätte einen Kater, auf den die Beschreibung passt gesehen und er wäre von einer roten Katze verjagt worden. Hier gibt es nur eine rote Katze in der Nachbarschaft und das ist leider unser Bucki. Ob er da wirklich Krümel gejagt hat, wissen wir natürlich nicht, aber das hat uns doch sehr zu denken gegeben.

Jetzt wissen wir nicht, was wir tun sollen. Kommt Krümel vielleicht wieder, wenn Bucki weg ist? Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Hm.., schwierig. Ich habe auch gerade eine Zusammenführung hinter mir, die nicht einfach war, und normalerweise bin ich immer der Meinung, daß mit Geduld (fast) alles geht. Aber in diesem Fall? Doof ist, daß der neue so dominant ist und den alteingessenen verjagt, ich fürchte, da würde sogar ich aufgeben.
Außerdem seid ihr ja belogen worden, mit einem Kitten von 6 Monaten wäre es ganz bestimmt gut gegangen, noch leichter sogar mit einem ganz kleinen von 12 Wochen, weil Krümel ja so freundlich ist. Das hätte wahrscheinlich gar keine Probleme gegeben. Es darf nicht sein, daß ein neuer den alten verjagt.
Wahrscheinlich kommt Krümel auch zurück, wenn der "Feind" weg ist.
 
Elen

Elen

Benutzer
Mitglied seit
4. November 2011
Beiträge
34
Ort
Mainz
Danke für deine Antwort, Marita.

Leider haben wir heute die Nachricht erhalten, dass Krümel am Montag überfahren wurde.

Somit kann dieser Thread leider gelöscht werden.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Wenn das wirklich dann eurer Krümel war, dann tut es mir wirklich sehr leid...

 
Zuletzt bearbeitet:
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Das ist aber eine traurige Geschichte. Es tut mir sehr leid.
Vor einem halben Jahr hatten wir auch eine missglückte Zusammenführung, allerdings mit 2 Katzen zu unseren 2 vorhandenen Katzen. Es ging nicht. Da es Wohnungskatzen sind, ging die Geschichte allerdings nicht so dramatisch aus, wie bei euch. Wir konnten die Pflegekatzen gut vermitteln.
Alles Gute für euch und Bucki.
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Ohje - wirklich traurig... :( Mit so einem Ende rechnet man gar nicht, wenn man mit dem Lesen beginnt... :(
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Oh, das tut mir unendlich leid. Mein lieber Hannes wurde im Juni auch überfahren, er durfte nur 9 Monate alt werden, deshalb kann ich nachfühlen, wie es euch jetzt geht. Die Trauer ist unendlich, es wird zwar ein wenig besser, aber sie hört nicht auf.
Fühl Dich ganz doll gedrückt
 
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
oje, das ist furchtbar, auch ein ganz herzliches Beileid meinerseits, es ist sehr traurig eine katze zu verliern, auch besonders auf diese schreckliche weise.

ich finde nicht das der tread gelöscht werden sollte, aber es wäre sinnvoll den titel zu ergänzen, mir hat es sehr zu denken gegeben, denn bei uns ist auch aktuell eine zusammeführung gescheitert und die neuen katzen dominiern die alten. ich hoffe nicht das noch was schlimmeres passiert.
 

Ähnliche Themen

Elen
Antworten
3
Aufrufe
975
J
P
Antworten
0
Aufrufe
684
Piepmatz
P
K
Antworten
0
Aufrufe
455
Katzenhilfe Katzenherzen
K
L
2
Antworten
26
Aufrufe
554
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben