Bruno niest und niest und niest....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo zusammen,

Bruno hat ja eine Frühlingsnacht vorgestern von 08:00 bis 20:00h draußen verbracht und kam gottseidank wohlbehalten nach Hause. Zwei Dinge fallen mir seit gestern auf:

Er hat sich wohl verkühlt und niest und niest und niest.

Und er hat lauter kleine Borken speziell im Nackenbereich, teilweise auch länglich. Keine Zecken, alles Borken.

Wir überlegen nun, ob wir die Borken morgen mal dem TA vorführen und ob es nicht besser wäre, gegen die offensichtlich beginnende Erkältung gleich was zu tun.

Meine Kitty bekam mal bei Infekt + akutem Leckauge vom TA Feliserin gespritzt. Laut TA ist das Medikament eigentlich für chronischen Schnupfen entwickelt. Neuere Studien würden aber zeigen, es hilft auch bei normalem Schnüpfchen und das Mittel tat auch genau das, es half innerhalb nur weniger Stunden.

Bruno ist ansonsten gut drauf, was mir den TA-Besuch irgendwie von meiner Seite überempfindlich und damit unnötig erscheinen lässt.

Was macht ihr bei Schnüpfchen, Erkältungsinfekt?
 
Werbung:
B

birgitta

Gast
Blöde Frage: was sind Borken????:confused::confused:


Und zum Rest: ich kann nur Daumen drücken...:rolleyes::rolleyes:
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Blöde Frage: was sind Borken????:confused::confused:

Das sind bräunliche Grinten, die sich auf einer Haut bilden, die verwundet wurde. Sie fallen meistens von allein irgendwann ab und die Haut ist dann verheilt. Im besten Fall, meine ich:).
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Blöde Frage: was sind Borken????:confused::confused:
danke dass du mir die Frage vorweg genommen hast. :D

Maren,
mit Niesen kenne ich mich jetzt gar nicht aus.Geisha hatte sich kürzlich wieder etwas erkältet und keine Stimme mehr gehabt.Nach 2 Tagen und etwas warmer Hühnerbrühe im Napf war aber alles wieder in Ordnung und ich bin nicht mit ihr zum TA gefharen.
Tropft denn die Nase?
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.247
Hallo Maren,
den armen Bruno scheint es ja richtig erwischt zu haben.
Sind die Borken vielleicht Kratzer von Kämpfen oder Stacheldraht o.ä.?
Wegen des Niesens kann ich Dir nicht weiterhelfen, weil meine krankheitsanfälligen "Oldies" erstaunlicherweise noch nie erkältet waren. Ich habe schon mal gehört, dass einge Katzen mit Esberitox behandelt werden, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist. Erfahrung habe ich allerdings keine damit, kann es Dir daher auch nicht guten Gewissens empfehlen.

Ich drücke die Daumen, dass es Bruno bald wieder gut geht.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Maren,

diese elenden, kleinen Rumtreiber ;)! Hier teilen sich Maxi und Moritz allerdings die Befunde geschwisterlich.

Während Maxi letzte Woche einige Male "Tsiiii" machte, hatte Moritz einige Schorfstellen seitlich an der rechten Schulter bis zum Hals. Keine Ahnung, wo er wieder durchgekrochen ist... Das "Tsiii" war so plötzlich wie es kam wieder verschwunden und der Schorf fällt gerade ab.

Hier war es nicht dramatisch und wir konnten den Besuch beim dem hochgefährlichen Mann in Weiß umgehen.

Ich drücke die Daumen für Brunokind, dass es seine Abwehrkräfte hellwach sind und es bei ihm auch so harmlos verläuft!
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Hallo Maren,

da hat Bruno aber auch alles mitgenommen, was ging. Bei den Borken denke ich, dass er sich bestimmt irgendwo durchgezwängt hat, vielleicht Stacheldraht.

Ich hoffe, dass er die Erkältung bald überstanden hat, alle Daumen und Pfötchen werden gedrückt.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Wenn du Infekt erstmal homöopathisch behandeln willst, die Firma Heel hat gute Komplexmittel, die du bei Erkältungskrankheiten einsetzen kannst.
Ich denke da vor allem an Engystol. Aber Andrea kann dir da bestimmt wesentlich kompenter Rat geben als ich .
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Liebe Maren, wie bei Feliserin benutze ich Euphorbium D4 auch bei normalem Schnupfen, genauso wie bei einem Schnpfenschub.

Päppeln und nach Fieber gucken.. Kommt das, ist AB die schmerzfreie Variante..

Ihr könnt mich schlagen, aber bei Fieber ist für mich 1 AB-Spritze das kleinere Übel als ne Katze, die 10 Tage mit Echinacea o.ä. "rumdümpelt"..

Tja, unter Borken kann ich mir so nix vorstellen...???
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #10
Tropft denn die Nase?

Nöö, noch nicht, Sanny, aber das Niesen klingt heute schnupfiger als gestern. Und da Monsieur nicht der Dickste ist und ja eh ein "ich-mag-nicht-fressen-Heinmück" ist, bin ich einfach in Sorge und möchte alles tun, um zu vermeiden, dass nichts mehr gefressen wird. Eben wurde aber ne Aldi-Stange geschmatzt. War ein Test für eventuelle Verstecke von Globulis.

Wurde die Hühnerbrühe einfach aufgeschlappert?

Eva hat gesagt.:
Sind die Borken vielleicht Kratzer von Kämpfen oder Stacheldraht o.ä.?

Das könnte schon sein, Eva, aber irgendwie ungewöhnlich schaut es mir aus. Es wird sind viele Stellen, einige winzig, andere länglich. Keine Stelle ist sehr tief und diese Gleichförmigkeit, bzw. gleiche Oberflächlichkeit irritiert mich, sieht mir nicht nach Kampf aus. Ich glaube, ich zeige das morgen mal vor. Nach Kampf sah Bruno so gar nicht aus vorgestern früh. Es schien alles bestens zu sein, nur seine Dosine schaute so unausgeschlafen und leicht verheult aus;).

Barbarossa hat gesagt.:
Ich drücke die Daumen für Brunokind, dass es seine Abwehrkräfte hellwach sind und es bei ihm auch so harmlos verläuft!

*gg* aha, verteiltes Leid ist halbes Leid, das sind ja wirklich sehr soziale Geschwister, Kai!:)

Naja, ein paar Mal "Tssiiii" ist es hier nicht. Bruno läuft hier niesend durch die Gegend. Teilweise niest er dreimal hintereinander, geht zwei Meter und niest wieder. Ungewöhnlich häufig.

Ich hoffe auch auf ein tipp topp Immunsystem und beobachte das Ganze mal bis morgen früh.

Danke für eure Daumen!:)
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #11
Nachsatz zum Euphorbium:

Vermutlich habe ich auch den einzigen Kater der Welt, der sich Nasentropfen geben läßt...:rolleyes:
 
Werbung:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #12
Ich denke da vor allem an Engystol.

Hallo Alex,

aber Engystol ist nicht von Heel oder doch? Du hast recht, ich schicke Andrea gleich mal eine PN.

lulu39 hat gesagt.:
wie bei Feliserin benutze ich Euphorbium D4 auch bei normalem Schnupfen, genauso wie bei einem Schnpfenschub.

Hallo Katrin,

okay, ich besorge mir das Euphorbium gleich morgen in der Apotheke.

lulu39 hat gesagt.:
Päppeln und nach Fieber gucken.. Kommt das, ist AB die schmerzfreie Variante..

Genau das ist hier äußerst schwierig. Rauhbein Bruno brummt schon, wenn man nur seine Haut anschaut. Der Typ lässt sich ungern päppeln, frisst eh seit einiger Zeit nur noch mit allerlängsten Zähnen, Obermäkelfraktion und gehört insgesamt eher zur Abteilung " Ungehaltener, gefährlicher Pirat".

Zum Thema AB haben wir zwei ganz sicher dieselbe Meinung. Ich fahre hier auch eine Mischung aus allen Bereichen der Heilung und dazu gehört eben auch die Schulmedizin.

lulu39 hat gesagt.:
Tja, unter Borken kann ich mir so nix vorstellen...???

*gg* das finde ich ja total erstaunlich. Verstehen mich denn die Niedersachsen und/oder die Hamburger?

Das sind die blutigen Kruschterln, die sich auf der Haut bilden, wenn man sich beim Radfahren mal wieder so richtig die Knie aufgeschürft hatte.

Nasentropfen??:eek: Ich möchte nicht wissen, wie ich ausschaue, wenn der Pirat mit mir fertig ist......:cool:

Danke für eure Hilfe und die Daumen nehmen wir auch!
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #13
Dulcamara gibt man oft, wenn eine Erkältung von
'Unterkühlung' kommt, ich würde dann eher eine
niedrigere Potenz nehmen und mehrmals geben.

LG, Juli06
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #14
Hallo Alex,



*gg* das finde ich ja total erstaunlich. Verstehen mich denn die Niedersachsen und/oder die Hamburger?

Das sind die blutigen Kruschterln, die sich auf der Haut bilden, wenn man sich beim Radfahren mal wieder so richtig die Knie aufgeschürft hatte.

Nasentropfen??:eek: Ich möchte nicht wissen, wie ich ausschaue, wenn der Pirat mit mir fertig ist......:cool:

Danke für eure Hilfe und die Daumen nehmen wir auch!

Maren,

ich glaube, du meinst ein Grind oder Schorf.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #16
Im Ruhrgebiet kennt man Borken :D und ich würde sie "einfach" erstmal mit nem Flohkamm entfernen und beobachten, was mit der Haut darunter passiert. Vielleicht hat Bruno in irgendwas Pieksendem gelegen und sich den Hals ein bisschen wundgerieben. Dann dürfte nichts mehr kommen und bald alles verheilt sein.

Zum Niesen kann ich nicht viel sagen; sicher siehst du selbst am besten, ob Hühnerbrühe oder Immunsystem stärken ausreichen oder ob der Schnupfen ihn schon so belastet (schlapp macht), dass AB sinnvoll wäre.

Gute Besserung für Bruno!!!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #17
Maren, ein gut wirkendes Mittel kann ich dir auch empfehlen. Das hatte mir letztes Jahr Annette (Plum) für Moritz empfohlen, als er mal Tssiii machte ;):

JSO Bicomplex 21. Das sind wirklich kleine, homöopathische Tabletten. Die Nr. 21 wirkt bei Erkältungsbeschwerden, insbesondere lindernd für Schleimhäute. Moritz unterscheidet sie nicht von seinem TroFu und frisst sie einfach so mit :D. Bei Bedarf morgens und abends eine.
 
G

Gordo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
540
Ort
am schönen Niederrhein
  • #18
Das Immunsystem homöopathisch zu unterstützen, kann bestimmt nicht schaden. Ich wünsche dem kleinen Mann gute Besserung und dass es beim kleinen Schnüpfchen bleibt:).
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
  • #19
Hallo Maren
ohh mann das mit dem Bruno tut mir ganz dolle leid !!
Ich kann Dir fachlich leider nicht helfen aber die Daumen werden ganz feste gedrückt das dem Süßen es ganz bald wieder besser geht ! :):):):)

LG
Maja
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #20
Guten Morgen Maren,
wie wirkt er denn heute?
Da bin ich einen Abend mal nicht mehr online und verpasse fast Alles!

Ich wünsche dem kleinen Helden gute Besserung...und wenn Du Zweifel hast, würde ich sehr wohl bald zum TA gehen....;)
Alles Liebe
Heidi
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben