Bruder weg gelaufen - eine zweite Katze?

MaxundMoritzchen

MaxundMoritzchen

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2014
Beiträge
96
Hallo alle zusammen!
Lange war ich nicht aktiv. Hier lief alles gut. Max und Moritz haben sich prächtig entwickelt, sind einfach tolle Katzen/Kater und das Zusammenleben ist äußerst entspannt und schön.
Beide haben Freigang, kommen aber brav jeden Abend nach Hause. Das Kuscheln abends steht ganz hoch im Kurs bei den beiden.
Leider ist Max vor einigen Monaten (fast 3 um genau zu sein) nicht wieder gekommen und ist seitdem verschwunden.

Kurz vorher gab es eine komische Situation, wo ich den anderen aus dem Tierheim abholen musste. Diese konnten mir nur sagen, das eine Frau ihn gefunden hat (etwa 100 Meter von unserem Haus, also nicht weit) ihn so toll fand und eingepackt hat. Leider verstand er sich nicht mit der vorhandenen Katze, also brachte sie meinen ins Tierheim.
Ich bin mir also nicht sicher, ob sich Max verirrt hat oder ob sie ihn ggf hat?! Aus Datenschutzrechtlichengründen können die vom TH mir natürlich nichts sagen.

Gut, lange Rede kurzer Sinn. Wir merken, das Moritz sein Bruder einfach fehlt. Diesen können wir natürlich nicht so leicht ersetzen, dennoch hätten wir gern wieder Gesellschaft für ihn. Auch wenn er tagsüber viel draußen ist, denke ich, das es wichtig ist.

Er ist jetzt 1 Jahr alt und wir wollen einen weiteren (16 Wochen alten) Kater dazu holen. Jetzt ist die frage, ob einen oder zwei?! Meine Gedanken diesbezüglich:

*mein Favorit ist nur ein Kater - wenn wir zwei haben, könnte er sich wie "das dritte Rad am Wagen fühlen
* aber - nerven ihn die Spielversuche eines "Babys"?
* langweilt sich der Mini Kater, wenn der große Tagsüber draußen ist?

Bei uns zu Hause ist eigentlich immer jemand da. Zwar bin ich und auch mein Mann berufstätig und viel nicht da, so ist aber immer eins unserer drei Kinder sowie unser AuPair zu Hause.

Habt ihr ein paar Gedanken für mich?
 
Werbung:
MaxundMoritzchen

MaxundMoritzchen

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2014
Beiträge
96
Ach so, platztechnisch gibt es kein Problem. Wir wohnen in einem 200 m2 Wohnhaus auf einem Dorf. Selbst wenn wir (falls Max wieder kommt) dann vier Katzen hätten, wäre es platztechnisch ok. Allerdings - vier Katzen find ich schon viel - daher meine Tendenz zu nur einem kleinen!
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
ist er denn gechippt und bei Tasso gemeldet?
Ich seh das so, dass das eigentlich Diebstahl ist von der Frau (bei dem ersten Mal) und frage mich, warum dir das Tierheim da keine weitere Auskunft gibt.

Hast du den 2. Kater nun überall gesucht? Im Tierheim direkt nachgefragt, ob er vielleicht dort abgegeben wurden ist? Plakate ausgehangen etc. ?

Wenn Platztechnisch genug Platz ist, tendiere ich zu 2 kleinen. Die können dann schön miteinander spielen und raufen, der Altersunterschied wird sich irgendwann "verwachsen" und Moritz hat wieder Gesellschaft.

Aber trotzdem drücke ich dir fest die Daumen das dein Max gefunden wird.
 
MaxundMoritzchen

MaxundMoritzchen

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2014
Beiträge
96
Der Termin für den Chip wäre 4 Tage später gewesen :-(

Wir haben ihn natürlich überall gesucht und da wir in einem kleinen Dorf wohnen, kennt ihn jeder und jeder weiss, wo er hingehört. Auch über die Ortsgrenzen hinaus. Ich hoffe sehr, das er nochmal den Weg nach Hause findet - aber ich möchte natürlich auch, das Moritz weiterhin jemanden zum Spielen hat (ausser eine Fischangel :verstummt:)
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Also wenn ich den Verdacht hab dass da eine Frau eine meiner Katzen einkassiert hat, steh ich aber sowas von vor deren Tür...und das Tierheim wird Dir ja wohl sagen müssen, wie die Frau heisst, wenn die einfach eine fremde Katze "klaut" und dann dort abgibt.
Wieso schaust Du nicht, den vermissten Kater wiederzubekommen, wenn Du schon so einen Verdacht hast, und möchtest statt dessen eine neue Katze holen?
 
MaxundMoritzchen

MaxundMoritzchen

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2014
Beiträge
96
Weil das Tierheim an den Datenschutz gebunden ist.
Weil ich keinerlei "Beweise" dafür habe, das sie vielleicht meinen Max mitgenommen hat
Weil ich keine Ahnung habe, wer sie ist oder wo sie herkommt
Weil wir alles andere getan haben um ihn wieder zu bekommen.

Es war/ist reine Spekulation, das die Dame meinen Max hat - eine Mitarbeiterin damals vom TH (die nicht mehr da ist) hatte mir gegenüber oben geschriebenes angedeutet. Mehr auch nicht.

Es ist ja nun nicht so, das ich meinen Kater rausgeschmissen habe, um neue zu bekommen?! Ich finde dieses schnelle "auf jemanden schiessen" hier echt schlimm. Warum sind hier viele so? Nicht jeder ist ahnungslos, doof oder macht etwas, um Katzen zu schaden.
Am allerliebsten wäre mir, unser Max wäre wieder hier. as wäre auch für meine Kids und für Moritz am besten. Aber die Situation ist nun mal die, das er momentan nicht hier ist.
Wir haben Zettel aufgegangen, jedem bescheid gegeben, soziale Netzwerke bemüht, in allen Tierheimen angerufen/vorbeigefahren/bescheid gegeben. Er ist als vermisst gemeldet und mehr können wir aktuell nicht tun.

Da wir/ich aber merke, das dem anderen einfach ein Spielkumpel fehlt - muss eine Lösung her.
Und nein - ich gebe die Hoffnung nicht auf. Wir alle würden uns sehr freuen, wenn Max hier irgendwann wieder vor der Tür steht. Und er würde mit offenen Armen und Pfoten empfangen werden. Egal ob wir dann eine, zwei oder gar drei Katzen hier hätten!

So.

Ich hatte einfach eine vernünftige Frage gestellt und hatte auf sachliche und freundliche Antworten gehofft.
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
Hoffentlich kommt der Max wieder nach Hause.
Ich glaube auch dass ihr viel getan habt, um ihn wieder zu finden. :oops:
Wenn Moritz so leidet, sollte natürlich ein Kumpel her, und wenn es kein Problem ist, dann drei Katzen zu haben, würde ich dass auch tun.
Aber kein Kitten.. Ich persönlich würde einen gleichalten Kater dazuholen, da ein Kleinchen sich doch langweilen würde, wenn Moritz auf Streifzüge geht ;)

Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen :)
 
MaxundMoritzchen

MaxundMoritzchen

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2014
Beiträge
96
Hallo Antje,

vielen Dank für deine Antwort. Wir geben auch die Hoffnung nicht auf und hoffen, das Max eben doch wieder kommt und das ihm nix passiert ist.
Nach einjährigen Katern haben wir auch schon ausschau gehalten - allerdings leider nichts "passendes" gefunden. Denn sie sollten charakterlich ja schon zueinander passen, oder? Die Tierheime hatten kaum Kater in diesem Alter und wenn, dann passten sie einfach nicht. Und damit ist ja nun auch niemanden geholfen, oder?!

Ich bin da wirklich unentschlossen.

Lieber weiter warten und hoffen, das wir bald einen passenden einjährigen finden? Oder doch lieber zwei Kitten? Oder nur eins? Ach herrje, das ist wirklich schwer...
 
S

Sini333

Gast
Ich halte auch einen jungen, ausgewachsenen Kater für geeigneter, ist aber eher ein Bauchgefühl.

Für die passende Katze evtl. den Suchradius noch erhöhen?

Kleinanzeigen und Plattformen im Internet durchforsten. Selbst aktiv werden und Suchanzeigen aufgeben, immer wieder mit den Tierheimen telefonieren, der Bestand ändert sich ja laufend.
Auch würde ich mich nicht unbedingt auf "einjährig" beschränken, zwei oder drei Jahre dürften doch auch noch im Rahmen liegen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.898
Ort
Mittelfranken
  • #10
Hast du schon mal hier unter Tierschutz bei den Notfellchen geguckt?
Da gibt es ganz viele Einjährige Kater.
Du kannste selber auch ein Gesuch einstellen, dann werden Dir möglichen Kandidaten vorgestellt
 
Anna H.

Anna H.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
284
  • #11
Hallo,
auch ich denke, dass du alles getan hast, um deinen Kater wieder zu bekommen! Dein Verlust tut mir sehr Leid! :reallysad:

Oberste Priorität sollte sein einen gleichaltrigen Kumpel zu suchen, hier im Forum gibt es Angebote, vielleicht passt eins.:grin:

Solltest du unbedingt Kitten wollen nimm auf jeden Fall 2, sonst muss wirklich das einsame den ganzen Tag auf die Rückkehr warten.
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #12
Macht hier doch auch nochmal ne Suchmeldung ??

Zum Kumpel würde ich alterstechnisch einfach mal schauen was eher im Charakter passt - ich hab hier zb nen 7Jährigen Kater der rauf wie ein ganz junger und ist wohl im Kopf auch nicht wirklich älter geworden :D

Ich würde in erster Linie einfach vorallem auf den Charakter schauen und das er körperlich nicht viel mehr über/unterlegen ist

Viel Glück bei der Suche!
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #13
Solltest du unbedingt Kitten wollen nimm auf jeden Fall 2

Das unterschreibe ich so.

Aber schau mal wirklich hier bei den Notfellchen. Da gibt es so viele junge Kater. Taskali hat glaub ich grad auch einige, und vermittelt glaub D-weit.
Ansonsten erstelle, wie schon gesagt eine Suchmeldung. Gibt bestimmt Vorlagen, was man da am besten schreibt ;)
Auch ich finde ein bisschen älter würde gehen, charakterlich sollte es halt passen ;)
Und bei Kitten kann man das ja schlecht einschätzen, wie die sich mal entwickeln :zufrieden:
 

Ähnliche Themen

I
Antworten
4
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
L
Antworten
14
Aufrufe
21K
Starfairy
S
K
Antworten
28
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa
P
Antworten
8
Aufrufe
1K
PippiLangstrumpf
P
M
Antworten
10
Aufrufe
4K
MarleneK
MarleneK

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben