Bruder"konflikt"

L

Loui und Filou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2017
Beiträge
2
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich habe ein "Problem" mit meinen beiden Katern, bzw. kann ihr Verhalten nicht einordnen. Ich weiß, dass es bei Katzen wie bei Menschen schwierig ist, das Verhalten richtig einzuschätzen bzw. zu erklären und das man zu Vermenschlichungen neigt. Deswegen dachte ich mir ich frag mal in einem Forum danach. Auch deswegen dachte ich mir es ist wichtig die Details genau zu schildern. Deshalb werde ich kurz etwas zu meinen 2 erzählen, das "Problem" beschreiben und dann meine Interpretation wiedergeben.

Zu meinen 2:
Die beiden heißen Loui und Filou, werden im März 3 Jahre alt, sind Brüder aus demselben Wurf, sind kastriert und mittlerweile Freigänger. Die beiden wohnen nun seit 1 3/4 Jahren bei uns in einer 3er WG mit großem Garten und für eine Stadt ruhiger Lage. Bevor Sie zu uns gekommen sind, wurden Sie mit 8 Wochen vom Bauernhof geholt (eigentlich ja zu früh) und haben 1 Jahr lang in einer Wohnung ohne Freigang bei einem Pärchen gelebt. Diese haben sich aber getrennt und auch gemerkt, dass beide eigentlich rauswollen, was aber wegen der Wohnungslage nicht ging. Also habe ich Sie übernommen, da wir eben einen großen Garten und eine ruhige Wohnlage haben. Ich liebe Katzen, hatte aber als Kind nie die Möglichkeit eine eigene zu haben. Hatte aber immer viel Kontakt zu Katzen. Der Anfang war sehr schwierig, weil beide zwar sehr lieb sind, aber auch unglaublich ängstlich waren. Es hat 3 Monate gedauert bis va Filou sich eingelebt hat. Loui ist viel schneller raus. Seit dieser Zeit haben sich aber beide an uns gewöhnt und sind richtig aufgeblüht, jetzt da sie rausdürfen. Wenn sie uns sehen steht immer der abgenickte Schwanz und sie fangen sofort an zu schnurren. Wenn sie uns draussen auf der Straße sehen, fangen beide stark an zu miauen und rennen uns überall nach. Also eigentlich alles ein gutes Zeichen. Filou ist größer, schwerer und allgemein kräftiger, aber auch der ängstlichere von beiden (was v.a. andere Menschen angeht). Außerdem ist er viel öfter zu hause und will meistens drinnen schlafen. loui hingegen ist eher kleiner und ein richtiger Streuner. Im Sommer kommt er maximal 2 mal am tag zum fressen vorbei. Er ist auch viel unängstlicher und begrüßt jeden fremden Menschen. SIe sind ganz ganz lieb und beißen weder, noch kratzen sie. Leider ist es in unserer Wohnung nicht möglich eine Katzenklappe einzubauen.

Jetzt zum "Problem":
Da Filou der kräftigere ist, ist er auch der "Herr im Haus", also der Ranghöhere von Beiden. Beide leben eher mehr nebeneinander als miteinander, also groß mit kuscheln oder so ist nicht. Beim Fressen gilt wer zuerst kommt, frisst zuerst. Da ist komischerweise alles friedlich. Aber sonst fängt Filou immer an Loui zu verjagen. Er kommt ihm immer sehr nahe, aber ohne ihn jetzt zu beißen oder irgendetwas wildes. Höchstens mal die Tatze, aber man kann da nicht zb von einem feindlichen Kampf ums Revier oder so sprechen. Das ist v.a. im Winter so, wenn es Filou (so scheint es) langweilig ist. Dann geht Loui einfach wieder raus, obwohl ich immer das Gefühl habe, er wäre gerne in der Wohnung geblieben. Ab und zu gehe ich auch dazwischen und schmeiße Filou raus, aber dann habe ich weiterhin das Gefühl, dass sich Loui nicht wohlfühlt, da er sich verkriecht oder doch plötzlich raus will. Weiter haben wir auch ein Problem mit den katzenklos. Wir haben 2 in der WOhnung. Aber Loui benutzt diese nicht, sondern pinkelt in die Wohnung. Deswegen müssen wir ihn nachts immer raustun, was mir immer sehr weh tut, v.a. jetzt im Winter. Oft sitzt er vor der Türe und wäre gerne da geblieben. ich habe beobachtet, wie Filou das Katzenklo benutzt und dann immer nur ein bisschen nachscharrt. Loui geht zwar drauf wenn er dringend muss, scharrt dann aber nur lange drinnen rum ohne zu machen. Es hat den Anschein, dass er sich nicht traut, weil es die Klos von Filou sind.

Meine Interpretation ist, dass Loui unter seinem Bruder "leidet", da er drinnen nicht aufs Klo kann und immer wieder von seinem Bruder geärgert wird. Ist das wirklich so, oder ist das alles normal/natürlich? Ist das ein normales miteinander zwischen Bruderkatzen oder muss ich mir Sorgen machen? Kann ich irgendetwas tun bzw. intervenieren?

Ab Sommer werde ich umziehen und in die neue Wohnung kommt auf jedenfall eine Katzenklappe.

Tut mir Leid, dass es so lange wurde, aber die beiden liegen mir so am herzen, dass ich nicht will, dass einer von ihnen leidet.

Vielen Dank im vorraus für eure Hilfe
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Füll doch bitte mal den Fragebogen aus dann kann man dir
bzgl. der Unsauberkeit von Loui besser helfen.
Fragebogen Unsauberkeit


Ist es aktuell so dass Loui nachts draußen ist?
Wo übernachtet er dann?
Das klingt nicht sehr schön für ihn.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Loui und Filou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2017
Beiträge
2
Ja es ist seit über einem Jahr so, dass er draußen ist. Zwischen Frühling und Herbst geht er auch zu über 90% freiwllig raus und kommt erst am nächsten tag wieder. Wo er sich zu dieser Zeit aufhält weiß ich nicht. Ich denke nur ziemlich sicher bei niemandem anders, weil er immer mit einem riesen Hunger nach Hause kommt. Also er bekommt sonst nirgends etwas zu fressen. Im Winter will er so geschätzt zu 60% der Nächte lieber drinnen schlafen. Gut ich weiß natürlich nicht, ob er schon gelernt hat, dass er nicht drinnen schlafen darf. Wir hatten ihm auch mal etwas auf der großen Terasse gebaut wo Decken drinnen waren und wo es wie eine Art Box aufgebaut war. Ja es bricht mir jedes mal das Herz, aber wir haben es öfters versucht ihn drinnen schlafen zu lassen und das ergebnis war, dass er immer wieder in die Wohnung gepinkelt hat.

Hier der ausgefüllte Fragebogen

Vielen Dank auch für die Hilfe

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Loui
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: weiß ich nicht genau, aber im ersten Lebenshalbjahr
- Alter: 2 Jahre und 10 Monate
- im Haushalt seit: 1 Jahr und 6 Monate
- Gewicht (ca.): unter 5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart bis durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: August 2016
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: keine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 1 Jahr und 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): mit 8 Monaten vom bauernhof mit Bruder, 1 Jahr Wohnungskatze mit Bruder, seitdem Freiläufer
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 30 Minuten --> er ist oft weg und will wenn er da ist eher schmusen, dass ist dann so 1-1,5h pro Tag
- Freigänger (ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): seit dem Einzug der Katzen nicht, nur wir sind Studenten und es gibt keinen wirklichen Rhytmus
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): eher ein nebeneinander statt miteinander, kein gemeinsames spielen, kein Kuscheln, aber auch keine aggressiven Raufereien, nur ärgert Filou ihn wie beschrieben, manchmal liegen sie aber auch friedlich nebeneinander

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, "normale" Größe würde ich sagen, also haben da gut platz drinnen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: morgens bzw. wenn ich es mitbekomme immer sofort, alle 3-4 Monate komplett neu --> wird sehr selten benutzt (max 1 pro Woche)
- welche Streu wird verwendet: dein bestes Ultra Klumpstreu (dm)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 3/4 des Klos
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1. Im Eingangsbereich an der Ecke (zwischen eingangstür und flur), 2. in der Abstellkammer hinten (nur nach vorne kann man da rein, kleiner raum, aber sichtgeschützt) --> es gibt neben Bad, Klo, Küche (auch Futterplatz) und Zimmer der Bewohner keine andere Möglichkeit und in diesen Räumen wollen wir kein Katzenklo
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: -

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit dem beide regelmäßig rausdürfen und der andere die Klos für sich "beansprucht", immer wenn nicht die Möglichkeit besteht nach draußen zu können (also v.a. nachts)
- wie oft wird die Katze unsauber: nur wenn er drinnen schläft und nicht raus kann, dann aber öfter
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen, also sehr viel, sieht eben so aus, als wenn er es nicht mehr heben konnte, ist kein markieren oder so
- wo wird die Katze unsauber: auf den Fließenboden im Flur oder vor dem Katzenklo
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal auf den kahlen Boden, aber auch mal auf einen am Boden liegenden Rucksack
- was wurde bisher dagegen unternommen: eben, dass er nachts raus muss
 
Das Manu

Das Manu

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2016
Beiträge
8.146
Ort
NRW
Huhu :)

Er macht auch mal vorm KaKlo?
Dann würd ich dir empfehlen,
auf jeden Fall noch ein drittes Klo holen.
Ich hab das Streu von DM auch mal gehabt, aber es pieckste dem Herrn zu sehr.
Von daher würde ich das dritte Klo mal mit einem anderen Streu versuchen. (Cats Best Öko Plus riecht genau so, hat nur gröbere Körnchen, von der Qualität genauso )

Was das Dazwischen gehen bei Kämpfen geht, ....da kann ich dir leider nicht helfen :hmm:

Aber vielleicht kann dir Feliway übergangsweise helfen....

Mehr fällt mir jetzt gerade leider nicht ein :oops:
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Was für eine unschöne Situation.
Als erstes würde ich tatsächlich eine Urinuntersuchung machen einfach um organische Ursachen auszuschließen.
Katzen denken nicht in mein/dein Kategorien.
Wenn er die Klos nicht benutzt hat das eine andere Ursache.
Entweder wird er von seinem Bruder beim Klogang gemobbt oder er mag die Streu nicht oder es ist ihm nicht sauber genug ect.ect.
Ihr solltet mal Ursachenforschung betreiben.

Eine Katze gegen ihren Willen, bei den Außentemperaturen, über Nacht rauszusetzen finde ich ganz schrecklich.
Ihr wisst nicht mal ob er überhaupt einen Unterschlupf hat?
Das hat mit Tierliebe nichts mehr zu tun.
Stell dir mal vor du müsstest jede Nacht im Freien verbringen ohne Dach über dem Kopf und ohne Heizung.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
681
Sommer.mädchen
S
F
Antworten
14
Aufrufe
2K
F
S
Antworten
13
Aufrufe
1K
Jule73
P
Antworten
14
Aufrufe
1K
pfotenseele
P
Deli
Antworten
3
Aufrufe
1K
Deli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben