Browni schwer verletzter Streuner -Spendenaufruf- Wir brauchen eure Hilfe!

  • Themenstarter neko
  • Beginndatum
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
Hallo,

Gunda (Happylein) und ich sind in einer Schrebergartenanlage in Osnabrück dabei alle Streuner zu kastrieren, die dort leben.
Zum Projekt findet ihr hier aktuelle Infos:
http://www.katzen-forum.net/tiersch...chrebergartenanlage-endlich-gehts-weiter.html

Nun ist unser Sorgenkaterchen, den wir vor 1,5 Wochen extra zum Kastrieren in die TK gegeben haben, die ihn ggf. erstr mal zum päppeln hätten behalten können. Wir wollten vor der Kastra wissen, was seine Nieren tun, und ob er die Kastra überstehen wird.
Das ist er Anfang September:


In der TK damals bei der Kastration hatte sich folgendes ergeben:
Seine Speiseröhre durch eine alte Infektion vernarbt ist und er kann dadurch nicht besonders gut fressen. Da es sich aber um eine alte Infektion handelt ist es lt. TÄ nicht mehr behandelbar.
Die Krusten am Fell und die ausgefallenen Haare konnten ein Zeichen sein, dass er sich nicht mehr richtig putzen kann.
Niere und Leber sind für sein alter (> 10 Jahre) fit.
Also zum Glück kein Päppelaufenthalt damals.

Er war ja schon recht schmal und eingefallen und wir haben gehofft das er nach der Kastra und einer Fütterung die nur noch aus Paté mit Wasser (also ner Suppe) ein wenig wieder aufgepäppelt werden kann, denn er hat keine Zähne mehr und kann Dosenfutter in Stückchen nicht mehr schlucken (wegen der Vernarbungen).
Hier seht ihr ihn vor der Kastra

Die Fellprobleme...


Die Gartenbesitzerin, die ihn meist mit füttert hat mich Freitag spätabends angerufen, sie hätte den Kater, den wir jetzt Browni nennen, ein paar Gärten weiter gefunden. Da er nicht von selbst gekommen ist, hat sie ihn zum Füttern getragen. Sie hat mir auch berichtet, er wäre nass zwischen den Beinen gewesen und hätte komisch gerochen.

Leider hat sie nicht daran gedacht ihn gleich in eine Box zu packen. Und in der Dunkelheit hatten wir keine Chance ihn in der Anlage zu finden.

Wir sind dann Samstag sofort hin... er konnte sich kaum noch auf den Beinen halten. Er stinkt zum Himmel nach verwesendem Fleisch. Es konnte dann eine sicher klaffende Wunde am Innenbein festgestellt werden, die nur noch am suppen war.... das Fell klafft dort auf und man schaut aufs rohe Fleisch.
Trotzdem ist er uns am Samstag immer entwischt. Aber Sonntag morgens war der Hunger grösser als die Vorsicht und er ist in die Falle gelaufen.

Er ist nun in Herford beim TA, wo damals auch Brummel war, den Happylein mit gebrochenem Bein gefunden hatte. Der TA kann lange stationär aufnehmen und ist ein sehr guter Diagnostiker....

Ob Browni es schaffen wird wissen wir noch nicht. Die Wunde ist schon älter (hat dort mal wieder niemand bemerkt, wie auch schon in den anderen Fällen wo Tiere verstorben sind oder schwer verletzt waren) und es liegt jetzt daran wie weit die Entzündung schon den restlichen Körper befallen hat.

Weitere Informationen erhalten wir heute abend. Der TA hat sofort gesagt das er völlig ausgetrocknet ist und er vorläufig dort bleiben muss.

Er sieht jetzt noch viel schlimmer aus als auf den Bildern von vor 2 Wochen und aus dem Frühjahr. Ich hoffe wir kriegen in den nächsten Tagen noch aktuelle vom TA.

Wir sind pleite.... wir haben gerade für die Behandlung dieses Katers 120 Euro in der anderen TK augegegeben und 230 Euro für die Kastra von weiteren 5 Katzen und die Bein-OP von Schiefhals.

Vielleicht sind hier noch einige die uns ein wenig unter die Arme greifen können.
Ich werde auch nochmal meine Wohnung durchkramen und einen Flohmarktthread aufmachen, der Erlös geht komplett an Brownis TA-Kosten.

Grüsse
neko
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
Neues vom TA

So, seit einem Tag wird Browni gepäppelt.
Er ist zu schwach um eine Sedierung/Narkose zu überstehen. Die Wunde ist entzündet und diese Entzündung muss erst mal zurückgehen.
Er bekommt AB und Päppelfutter, damit er wieder zu Kräften kommt.
Das kann noch einige Tage daueren. Wen er fit genug ist, wird der TA ihn in Narkose legen und versuchen an der Wunde zu retten, was zu retten ist.
Browni hat innen am Hinterbein eine lange (Schnitt-?)Wunde, die nicht mehr frisch ist und schon vor sich hingammelt.
Wie der Kater zu Flicken ist steht in den Sternen, erst müssen wir warten, bis er fit für die Narkose ist.

Grüsse
neko
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
So ich war eben beim Ta....
Er hat gesagt wird schon werden.. er hat also gute Hoffnugn das er das packt..
er ist noch sehr verschreckt und war nicht gerade kooperativ.... aber hier schonmal ein paar Fotos von ihm...

8137404gus.jpg


8137405jux.jpg


8137406yqh.jpg
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
60
Ort
Augsburg
Der arme Kerl.....
gibt es irgendwie eine Spendenkonto?
Lg
Helga
 
happylein

happylein

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2010
Beiträge
2.335
Ort
49176 Hilter
Hi Helga,

danke das Du uns helfen willst.

Neko schickt Dir nachher die Daten.


Vielen Dank :pink-heart:
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.384
Oh mann

Der arme alte Kerl.
Hoffentlich kann ihm geholfen werden.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Ein Schubs für Browni, er braucht unsere Hilfe.
 
rotbärchen

rotbärchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
586
Ort
Bayreuth
Der arme Schatz! Zurzeit brauche ich nichts aus dem Flohmarkt, aber ich würde einfach so gerne etwas für den Katermann spenden. Wohin kann ich überweisen?

Ich drücke ganz fest die Daumen für Browni! Toll, das ihr euch um ihn kümmert!
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #10
Es schleicht sich zuversicht ein :)

Der Doc sagt, Browni frisst und trinkt selbständig und wird zunehmend zutraulicher.
Die Wunde ist vereitert und es gibt nekrotisches Gewebe, dass abgetragen werden muss. Aber sein Zustand scheint sich zu bessern.

Er meint gegen Ende der Woche sollte er fit genug für die Narkose und die OP sein. Wie lange es dann dauert bis alles verheilt ist... abwarten. Ich bin schon froh, dass es so aussieht als würde Browni das überstehen.

Drückt die Daumen.
Mal sehen wie es morgen Abend aussieht.

Grüssli
neko
 
Melle73

Melle73

Forenprofi
Mitglied seit
31. Dezember 2010
Beiträge
2.600
Ort
Bissendorf-Wietze
  • #11
Gute Besserung und viel Glück Browni !
 
Werbung:
Mausemiez

Mausemiez

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2006
Beiträge
2.676
Ort
Hall i.T.
  • #12
Daumen und Pfoten sind für den armen Kerl gedrückt. Du schaffst das Brownie !!
liebe Grüße
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
  • #13
Mein Gott der arme Kerl....:(

Daumen sind gedrückt....;)
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #14
Vielen Dank euch :) Der arme Kerl kann alle Daumen gebrauchen.
Sein Leben war wahrlich nicht einfach. Ich weiss keine Daten, aber es scheint, dass er mal ein zu Hause hatte neben der Schrebergartenanlage. Seine Dosi ist verstorben... und er wurde zum Streuner, weil sich niemand gekümmert hat. :(

Ich glaube so geht es vielen Katzen, die aufeimal irgendwo auftauchen... das tut mir im Herzen weh. Erst ein zu Hause und dann aufeinmal müssen sie ums Überleben kämpfen, weil sich kein Mensch mehr zuständig fühlt bzw. fühlen will.

Ich berichte weiter. So wie es aussieht hat er Glück im Unglück. Eine Bekannte, die auch im TS ist hat sich bereit erklärt, wenn Browni wieder ganz fit ist ihn zu sich zu nehmen. Dort wird er versorgt, kann raus und in der Sonne dösen und muss sich nicht mehr durchkämpfen :)

:pink-heart: Lieber Spatz ich hoffe mein Versprechen an dich einlösen zu können... nämlich, dass nach der Kastra das Leben für dich bessesr wird.

neko
 
M

MJ

Gast
  • #15
So wie es aussieht hat er Glück im Unglück. Eine Bekannte, die auch im TS ist hat sich bereit erklärt, wenn Browni wieder ganz fit ist ihn zu sich zu nehmen. Dort wird er versorgt, kann raus und in der Sonne dösen und muss sich nicht mehr durchkämpfen :)

Das wäre ja absolut obersupermegatoll! *daumen noch etwas fester drück* Kämpfen Kleiner! Dafür lohnt es sich!
 
pems

pems

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
2.172
  • #16
Oh Mann - der arme Kerl! Sieht ja ganz schön schlimm aus auf den Fotos.

Und ja - ich hab grad am Wochenende mit Jemandem auch so ein Katerchen zu seiner Endstelle gefahren. Bei ihm waren ebenfalls die Dosi´s gestorben und er lungerte dann so rum. Ihm ist auch sehr Schlimmes widerfahren.
Diese Tiere können dann die Welt nicht mehr verstehen...

Nimmt deine Bekannte ihn denn ganz zu sich oder nur vorübergehend als PS?

Ich drücke dem Süßen ganz ganz fest die Daumen. :smile:
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #17
Nimmt deine Bekannte ihn denn ganz zu sich oder nur vorübergehend als PS?
für immer :D gott sei dank.... aber erst einmal muss das alles klappen.. aber ich halte viel von mienem Ta.. der kriegt das hin
 
Mausemiez

Mausemiez

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2006
Beiträge
2.676
Ort
Hall i.T.
  • #18
Ich freue mich das Brownie ein schönes zu Hause bekommt. Der arme Kerl hat es verdient. Es geht sicher alles gut bei der OP, davon bin ich überzeugt - drück die Daumen.
liebe Grüße
 
pems

pems

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
2.172
  • #19
für immer :D gott sei dank.... aber erst einmal muss das alles klappen.. aber ich halte viel von mienem Ta.. der kriegt das hin

Ach, das ist super. Da hat er ja dann wenigstens schon mal einen schönen Altersruhesitz sicher. :)
Meine Daumen sind dann ganz fest gedrückt für eine baldige Genesung.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #20
:)
Es geht aufwärts. Bereits heute hat der Doc ihn in Narkose gelegt.
Es war Eiter in der Bauchhöhle, den er rausgespült hat.
Er ist soweit versorgt und hat die Narkose gut überstanden. Aber die Wunde muss wohn noch öfters gespült werden, damit sie richtig heilen kann.

Grüssle
neko
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben