Brieftauben Gambamix

  • Themenstarter xdSandra
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
Hallo liebe Leute.:smile:
Ich habe gestern erfahren, dass meine zwei Kätzchen (11 Wochen) Giardien und Harnkristalle haben.
Wegen den Giardien stellt mir der TA Medikamente zusammen die eingenommen werden sollen. Bin aber deswegen sehr unschlüssig, da ich gelesen hab, dass diese Behandlungen manchmal ohne Erfolg sind und bin in dem Forum dann auf den Brieftauben Gambamix gestoßen. Was denkt ihr? Soll ich es mit den Medis vom TA versuchen, oder direkt mit dem Gambamix mit einer Dosierung von 3-6-2-6-1-6-1 eine Tablette pro 500g Gewicht?
Würde unabhängig von TA-Medis oder Gambamix Disifin kaufen und alles wischen und besprühen, Näpfe und Klo's auskochen. Außerdem hab ich hier gelesen, dass man mit Silberwasser den Popi der Katzen abwischen kann. Würde das zusätzlich auch machen. Bin ziemlich verzweifelt und will diese Viecher so schnell wie möglich loswerden. :( Denkt ihr, es würde so funktionieren? Bin für Tipps offen..

Wegen den Harnkristallen wurde mir Diätfutter vom TA angeboten, obwohl ich überlege bei hochwertigem Futter ohne Getreide und Zucker zu bleiben. Muss heute noch fragen um welche Art von Kristallen es sich handelt, da ich auch hier im Forum gelesen habe, dass man bei Struvitsteinen den Harn ansäuern kann und sich die Kristalle somit auflösen.

Bitte um Hilfe und Meinungen zu dem Gambamix:glubschauge:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
Hallo liebe Leute.:smile:
Ich habe gestern erfahren, dass meine zwei Kätzchen (11 Wochen) Giardien und Harnkristalle haben.
Wegen den Giardien stellt mir der TA Medikamente zusammen die eingenommen werden sollen. Bin aber deswegen sehr unschlüssig, da ich gelesen hab, dass diese Behandlungen manchmal ohne Erfolg sind und bin in dem Forum dann auf den Brieftauben Gambamix gestoßen. Was denkt ihr? Soll ich es mit den Medis vom TA versuchen, oder direkt mit dem Gambamix mit einer Dosierung von 3-6-2-6-1-6-1 eine Tablette pro 500g Gewicht?
Würde unabhängig von TA-Medis oder Gambamix Disifin kaufen und alles wischen und besprühen, Näpfe und Klo's auskochen. Außerdem hab ich hier gelesen, dass man mit Silberwasser den Popi der Katzen abwischen kann. Würde das zusätzlich auch machen. Bin ziemlich verzweifelt und will diese Viecher so schnell wie möglich loswerden. :( Denkt ihr, es würde so funktionieren? Bin für Tipps offen..

Wegen den Harnkristallen wurde mir Diätfutter vom TA angeboten, obwohl ich überlege bei hochwertigem Futter ohne Getreide und Zucker zu bleiben. Muss heute noch fragen um welche Art von Kristallen es sich handelt, da ich auch hier im Forum gelesen habe, dass man bei Struvitsteinen den Harn ansäuern kann und sich die Kristalle somit auflösen.

Bitte um Hilfe und Meinungen zu dem Gambamix:glubschauge:
Ich verstehe die Dosierung nicht. Gambamix ist ein starkes Antibiotikum, was keinesfalls harmlos zu betrachten ist.
med. Es wird meisten drei mal verabreicht. Am Tag 1,2 und 8. Eine Tablette pro halbes Kilo Körpergewicht.
 
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
Ich verstehe die Dosierung nicht. Gambamix ist ein starkes Antibiotikum, was keinesfalls harmlos zu betrachten ist.
med. Es wird meisten drei mal verabreicht. Am Tag 1,2 und 8. Eine Tablette pro halbes Kilo Körpergewicht.
Hey, danke für die Antwort. Haben uns jetzt gegen Gambamix entschieden und haben die Medis vom TA genommen. Beide bekommen jetzt 5 Tage lang 0,7ml von Panacur. Schmeckt anscheinend ziemlich mies, da der Mund schäumt und sie zucken und springen. Dann 3 Tage Pause und wieder 5 Tage lang ein anderes Medikament. Habe die 3 Räume heute mal gründlich gereinigt (leider ohne Disifin oder Halamid) aber dafür mit einem Hygienereiniger und der Boden wurde mit einem Reiniger mit etwas Chlor geputzt.

Ob die Maßnamen mit Erfolg sind, werden wir in paar Tagen sehen :smile:
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Hallo,

Panacur gibst du aktuell als Paste, oder? Die ist wirklich fies bitter, deshalb speicheln die Katzen danach so arg. Das Speicheln ist halt problematisch, weil sie dadurch ja auch das Medikament wieder ausspeicheln und du so nicht weißt, ob die richtige Dosierung in der Katze landet. Die Tabletten sind vollständig geschmacksneutral, ich würde auf die umsteigen. Weniger Stress für alle und du weißt genau, wie viel sie bekommen haben.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
629
Ähh, Achtung!

Panacur ist das erste Mittel der Wahl-aber der Zyklus ist :
5 TG Panacur
5 TG Pause
5 TG Panacur, sonst wird das nichts....und die Giardien machen munter weiter Party.

Was für ein anderes Medikament soll das sein??
 
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
Hallo,

Panacur gibst du aktuell als Paste, oder? Die ist wirklich fies bitter, deshalb speicheln die Katzen danach so arg. Das Speicheln ist halt problematisch, weil sie dadurch ja auch das Medikament wieder ausspeicheln und du so nicht weißt, ob die richtige Dosierung in der Katze landet. Die Tabletten sind vollständig geschmacksneutral, ich würde auf die umsteigen. Weniger Stress für alle und du weißt genau, wie viel sie bekommen haben.
Hallo, fahre heute nochmal zum TA mit dem Hund (wird auch mitbehandelt, bekommt aus irgendeinem Grund Panacur als Tablette im Gegensatz zu den Kitten) Dort werde ich dann nochmal den Befund ansprechen wegen den Harnkristallen und mir erklären lassen. Denkt ihr, dass ich bei Oxalatkristallen bei normalem NaFu bleiben kann, (kein Getreide/Zucker, hoher Fleischanteil) oder wirklich zu dem Urinary vom FA bzw einem von Fressnapf?

Panacur verabreiche ich den Katzen momentan flüssig (so ein weißer Saft) und wollte eben den TA heute auch auf Tabletten für die beiden ansprechen, da mit das gestern schon mies leid getan hat. :sad:
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Mich irritiert etwas, dass die Katzen mit gerade mal 11 Wochen schon Harnkristalle haben. Eigentlich ist das eher ein Thema bei älteren Tieren.

Bei Oxalat bitte auf keinen Fall das übliche Urinary-Futter einfach so geben. Es gibt verschiedene Arten von Harnkristallen, die häufigsten sind Struvit und Oxalat. Diese hängen mit dem pH-Wert des Urins zusammen, Struvit entsteht bei einem eher hohen pH-Wert und Oxalat bei einem niedrigen. Die Urinary-Futter haben meistens ansäuernde Substanzen beigesetzt (Methionin zum Beispiel), die den pH-Wert senken, weil sich Struvit bei einem niedrigeren pH-Wert wieder auflöst. Wenn sie aber bereits Oxalatkristalle haben, wäre das fatal. Denn das verstärkt den Prozess noch und Oxalat lässt sich nicht ohne weiteres wieder auflösen.
Ich verlinke mal @Petra-01, sie ist auf dem Gebiet sehr erfahren und kann sich vielleicht die Zeit nehmen um dir da kompetent weiterzuhelfen.
 
  • Like
Reaktionen: Lehmann
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
Ähh, Achtung!

Panacur ist das erste Mittel der Wahl-aber der Zyklus ist :
5 TG Panacur
5 TG Pause
5 TG Panacur, sonst wird das nichts....und die Giardien machen munter weiter Party.

Was für ein anderes Medikament soll das sein??

Laut TA bekommen beide Katzen jetzt 5 Tage lang 1xtägl. Panacur (Saft) dann 3 Tage Pause und dann 5 Tage lang 2x tägl. 1/2 Kapsel Metronidazol, 3 Tage warten und wieder alles von vorne.

Selbe beim Hund, nur dass der Panacur in Tablettenform bekommt und das Metro heißt Metrobactin.
 
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
Mich irritiert etwas, dass die Katzen mit gerade mal 11 Wochen schon Harnkristalle haben. Eigentlich ist das eher ein Thema bei älteren Tieren.

Bei Oxalat bitte auf keinen Fall das übliche Urinary-Futter einfach so geben. Es gibt verschiedene Arten von Harnkristallen, die häufigsten sind Struvit und Oxalat. Diese hängen mit dem pH-Wert des Urins zusammen, Struvit entsteht bei einem eher hohen pH-Wert und Oxalat bei einem niedrigen. Die Urinary-Futter haben meistens ansäuernde Substanzen beigesetzt (Methionin zum Beispiel), die den pH-Wert senken, weil sich Struvit bei einem niedrigeren pH-Wert wieder auflöst. Wenn sie aber bereits Oxalatkristalle haben, wäre das fatal. Denn das verstärkt den Prozess noch und Oxalat lässt sich nicht ohne weiteres wieder auflösen.
Ich verlinke mal @Petra-01, sie ist auf dem Gebiet sehr erfahren und kann sich vielleicht die Zeit nehmen um dir da kompetent weiterzuhelfen.
Denkst du, dass das eine Fehldiagnose war?:unsure:
War schon auch bisschen verwundert, da die von Anfang an NaFu bekommen haben.
Möchte auch nicht wirklich dieses Urinary füttern, weil ich bei vielen Threads gelesen hab, dass gutes NaFu reicht und eben viel trinken.

Das was mich bei der Tierklinik stört und auch zugleich bisschen sauer macht ist, dass die nichtmal ph-Wert-Schnelltests haben, geschweige denn überhaupt den Wert bei der eingeschickten Harnuntersuchung gemessen haben.:mad:
Weiß nicht, ob das jetzt mein Fehler war, aber den Wert zu wissen, ist doch jetzt nicht zu viel verlangt.:unsure:

Hab jetzt bisschen Bammel was ich den Kitten zum fressen geben soll. :cry:

Aber danke, werde mich mal bei Petra melden.
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
629
  • #10
Laut TA bekommen beide Katzen jetzt 5 Tage lang 1xtägl. Panacur (Saft) dann 3 Tage Pause und dann 5 Tage lang 2x tägl. 1/2 Kapsel Metronidazol, 3 Tage warten und wieder alles von vorne.

Selbe beim Hund, nur dass der Panacur in Tablettenform bekommt und das Metro heißt Metrobactin.

Sorry-den Medikamentenmix kann ich nicht nachvollziehen.

Entweder Panacur oder Metro!

Panacur wirkt mit dieser 5 TG Gabe gar nicht gegen Giardien.

Giardien » Katzenschutzbund Köln e.V.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
  • #11
Sorry-den Medikamentenmix kann ich nicht nachvollziehen.

Entweder Panacur oder Metro!

Panacur wirkt mit dieser 5 TG Gabe gar nicht gegen Giardien.

Giardien » Katzenschutzbund Köln e.V.
Ich auch nicht, werde heute den TA drauf ansprechen 5Taga Pana, 3Tage Pause und dann wieder 5Tage Pana geben. Soll man diese Behandlung auch wiederholen, oder nur mal 5-3-5 und dann paar Wochen warten und einen Schnelltest machen?
 
Werbung:
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
629
  • #12
Nö, nix mit wiederholen.

Bei der Angabe 5-3-5, scheiden sich aber die Geister. Gibt auch die 5-5-5 Angabe. Frag mal Dr google.

Wir hatten hier bei unseren sogar 7-7-7, vermute da unsere sehr groß sind( Norweger,9kg).

Nach den 21 Tagen war alles gut. Ehrlich gesagt hat er uns sogar vor zu viel Desinfektion gewarnt-wegen unserem Sohn. Ich habe nur die Klos desinfiziert, Betten bei 60 Grad gewaschen.

Haben 3 Wochen nach dem die Medis fertig waren einen neuen Test gemacht-war alles gut.

Metro kommt bei unserem TA nur zur Anwendung, wenn man es mit Panacur nicht hinbekommt, war aber noch nie der Fall.
 
Meyla

Meyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
342
  • #13
Ich auch nicht, werde heute den TA drauf ansprechen 5Taga Pana, 3Tage Pause und dann wieder 5Tage Pana geben. Soll man diese Behandlung auch wiederholen, oder nur mal 5-3-5 und dann paar Wochen warten und einen Schnelltest machen?
Also unsere Tierärztin schreibt mir immer auf wie Puck und Meyla die Medikamente zu geben sind, macht das deiner nicht?
 
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
  • #14
Also unsere Tierärztin schreibt mir immer auf wie Puck und Meyla die Medikamente zu geben sind, macht das deiner nicht?
doch, kann gerne mal ein Bild anhängen.

Also keine Ahnung, wundert mich auch sehr, als ich das gestern bemerkt habe. Werde heute ansprechen, dass ich nur mit Panacur behandeln will. Und das in Tablettenform wenn möglich.

40514D04-C9DA-4E23-98D1-64D095057523.jpeg
 
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
  • #15
Nö, nix mit wiederholen.

Bei der Angabe 5-3-5, scheiden sich aber die Geister. Gibt auch die 5-5-5 Angabe. Frag mal Dr google.

Wir hatten hier bei unseren sogar 7-7-7, vermute da unsere sehr groß sind( Norweger,9kg).

Nach den 21 Tagen war alles gut. Ehrlich gesagt hat er uns sogar vor zu viel Desinfektion gewarnt-wegen unserem Sohn. Ich habe nur die Klos desinfiziert, Betten bei 60 Grad gewaschen.

Haben 3 Wochen nach dem die Medis fertig waren einen neuen Test gemacht-war alles gut.

Metro kommt bei unserem TA nur zur Anwendung, wenn man es mit Panacur nicht hinbekommt, war aber noch nie der Fall.
werde heute mal nachfragen:(
 
  • Like
Reaktionen: Mihasmorgul
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
  • #16
Dieses Mixen von Medikamenten oder auch die parallele Gabe scheint in letzter Zeit modern zu sein. Ich persönlich fahre lieber den Ansatz es mit dem verträglichsten Medikament zuerst zu probieren und nur aufzurüsten, wenn es damit nicht klappt. Metro ist ein Antibiotikum und obendrein ein ziemlicher Hammer.
Weil du es ansprichst: Nach erfolgter Behandlung (ich kenne Panacur als 5-3-5 oder 5-5-5, meiner Meinung nach macht das keinen großen Unterschied) sollte nochmal getestet werden. Allerdings ausdrücklich kein Schnelltest. Entweder du schickst eine Kotprobe in die Uni Gießen, das kann man 3-5 Tage nach Behandlungsende machen. Oder du wartest etwas länger und schickst dann eine Kotprobe über den TA ins Labor für einen PCR-Test. Die Schnelltests sind zu unzuverlässig, um nach der Behandlung sicherzustellen, dass sie die Biester los sind.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin und Mihasmorgul
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
  • #17
Dieses Mixen von Medikamenten oder auch die parallele Gabe scheint in letzter Zeit modern zu sein. Ich persönlich fahre lieber den Ansatz es mit dem verträglichsten Medikament zuerst zu probieren und nur aufzurüsten, wenn es damit nicht klappt. Metro ist ein Antibiotikum und obendrein ein ziemlicher Hammer.
Weil du es ansprichst: Nach erfolgter Behandlung (ich kenne Panacur als 5-3-5 oder 5-5-5, meiner Meinung nach macht das keinen großen Unterschied) sollte nochmal getestet werden. Allerdings ausdrücklich kein Schnelltest. Entweder du schickst eine Kotprobe in die Uni Gießen, das kann man 3-5 Tage nach Behandlungsende machen. Oder du wartest etwas länger und schickst dann eine Kotprobe über den TA ins Labor für einen PCR-Test. Die Schnelltests sind zu unzuverlässig, um nach der Behandlung sicherzustellen, dass sie die Biester los sind.
Hey danke, werde den Arzt wie gesagt bitten mir nur Panacur zu geben, da ich auch gelesen hab das Metro heftig ist. Außerdem hat er für Ebony das falsche gewicht aufgeschrieben (fehlt anscheinend bisschen an Kompetenz bei denen) und hab das gestern zu spät gesehen und ihr zu wenig von dem Flüssigzeug gegeben. Aber werde wie gesagt heute nachrüsten, am besten mit Tabletten anstatt dem weißen Saft, ansonsten Metro zurückgeben (für und und Katzen) und mir mehr Pana holen.

Werde dann auch nach den 2 Wochen Behandlung nochmal 2 Wochen warten und dann wieder 3 Tage Kot sammeln für eine Laboruntersuchung. Höchstwahrscheinlich werden wir Urin auch wieder einschicken. Uiuiui diese 4 Proben waren teuer. 350€ glaube.:eek:

Danke für Eure Hilfe.

Wegen den Oxalatkristallen hab ich mich auch eingelesen und Petra geschrieben.

Wegen der Hygiene zu den Giardien. Denkt ihr ein Danpfreiniger und Disifin bzw Halamid ist wirklich nötig, oder reicht das putzen mit etwas chlorhaltigen Putzmitteln?
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
629
  • #18
Dampfreiniger könnte wegen dem feuchten nach hinten losgehen.

Giardienex und Disifin, hatten wir im Einsatz, würde da schon bei der Emfehlung bleiben.

Vor kurzem hatte hier jemand geschrieben, das bei Chlorix irgendwas fehlt, was wohl im Disifin und Halamid enthalten ist......was weiß ich nicht mehr.....

Giardienex, das kann man auch auf empfindlichen Oberflächen oder Böden benutzen, bei uns Schiefer und Holz. Hatte da extra angerufen und gefragt. Ist aber teuer.
 
Meyla

Meyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
342
  • #19
Hey danke, werde den Arzt wie gesagt bitten mir nur Panacur zu geben, da ich auch gelesen hab das Metro heftig ist. Außerdem hat er für Ebony das falsche gewicht aufgeschrieben (fehlt anscheinend bisschen an Kompetenz bei denen) und hab das gestern zu spät gesehen und ihr zu wenig von dem Flüssigzeug gegeben. Aber werde wie gesagt heute nachrüsten, am besten mit Tabletten anstatt dem weißen Saft, ansonsten Metro zurückgeben (für und und Katzen) und mir mehr Pana holen.

Werde dann auch nach den 2 Wochen Behandlung nochmal 2 Wochen warten und dann wieder 3 Tage Kot sammeln für eine Laboruntersuchung. Höchstwahrscheinlich werden wir Urin auch wieder einschicken. Uiuiui diese 4 Proben waren teuer. 350€ glaube.:eek:

Danke für Eure Hilfe.

Wegen den Oxalatkristallen hab ich mich auch eingelesen und Petra geschrieben.

Wegen der Hygiene zu den Giardien. Denkt ihr ein Danpfreiniger und Disifin bzw Halamid ist wirklich nötig, oder reicht das putzen mit etwas chlorhaltigen Putzmitteln?
Also ich habe im ersten durchlauf mit Disifin geputzt. Habe aber dann schnell festgestellt das ich damit nicht auskommen werde und Halamid über Amazon bestellt. Wir sind zwar jetzt Giardien frei, ich mache die Klos der beiden immer noch damit sauber und wische die Böden damit. Bin immer noch etwas Paranoid.🙈🙈
 
xdSandra

xdSandra

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
55
  • #20
Dampfreiniger könnte wegen dem feuchten nach hinten losgehen.

Giardienex und Disifin, hatten wir im Einsatz, würde da schon bei der Emfehlung bleiben.

Vor kurzem hatte hier jemand geschrieben, das bei Chlorix irgendwas fehlt, was wohl im Disifin und Halamid enthalten ist......was weiß ich nicht mehr.....

Giardienex, das kann man auch auf empfindlichen Oberflächen oder Böden benutzen, bei uns Schiefer und Holz. Hatte da extra angerufen und gefragt. Ist aber teuer.

Also ich habe im ersten durchlauf mit Disifin geputzt. Habe aber dann schnell festgestellt das ich damit nicht auskommen werde und Halamid über Amazon bestellt. Wir sind zwar jetzt Giardien frei, ich mache die Klos der beiden immer noch damit sauber und wische die Böden damit. Bin immer noch etwas Paranoid.🙈🙈
Komme eben aus Österreich und die Versandkosten auf Amazon bzw bei Disifin selbst sind meist über 10€ bei dem Produkt was selbst schon (als Pulver 1kg) 40-50€ kostet schon heavy.

Deswegen hoffe ich, dass wir das auch so mit Chlor und Hygienereiniger in den Griff bekommen:confused:

Danke für eure Empfehlungen.:pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
18
Aufrufe
4K
Ladyhexe
Ladyhexe
dexter_und_dean
Antworten
10
Aufrufe
1K
dexter_und_dean
dexter_und_dean
K
  • kleinesfragezeichen
  • Parasiten
Antworten
0
Aufrufe
748
kleinesfragezeichen
K
Melvin
Antworten
60
Aufrufe
7K
JeWiChi
JeWiChi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben