breites Katzennetz auf Balkon ohne Deckenstütze

Flauschetierchen

Flauschetierchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2013
Beiträge
328
Ort
Dresden
Hallo,

ich habe mir jetzt schon ein paar Threads zum Theme Katzennetz hier durchgelesen, hätte aber gern doch mal noch ganz individuell ein paar Hinweise zur Anbringung eines Katzennetzes auf dem Balkon (ich glaube die Kleinen können es kaum erwarten :D).

Hier erst mal zwei (anklickbare) Bilder von meinem Balkon:





Das ganze ist ca. 13m breit, das Geländer ist ca. 1,30m hoch. Irgendwas bohren ist leider nicht drin und auf Grund der Höhe kann ich natürlich nicht bis unters Dach bauen.

Mein erster Gedanke war, über Klemmen, Kabelbinder o.ä. Teleskopstangen an das Geländer zu machen und das Netz daran aufzuspannen. Allerdings frage ich mich hier schon, in welchem Abstand ich die Stangen setzen muss bzw. wieviele Stangen ich über die gesamte Breite brauche (sollten halt so viele wie nötig, aber so wenig wie möglich sein ;)).
Allzu sehr sollte das Netz ja dann nicht durchhängen?
Und was wäre so die gängige Höhe für ein Katzennetz? Reicht 2m Höhe oder muss ich mehr einplanen?
Hat jemand eine Idee, wie ich links und rechts das Netz vernünftig sichern kann? Dadurch dass das Dach rund ist, kann ich die äußersten Stangen ja nicht bis ganz an den Rand machen, muss also noch dafür sorgen, dass die Lücke zwischen Holzdach und den äußersten Stangen geschlossen wird :confused:

Und hat noch jemand eine Idee, wie ich danach an die Blumenkästen rankomme? Die sind am Geländer leider fest vernietet, aber das Netz muss ich auf der Innenseite vom Geländer ziehen. Hier hab ich noch überhaupt keine Idee, wie ich danach wieder an die Kästen kommen soll :oops:

Da ich sowas das erste Mal anbringe, bin ich für jeden Tipp und Ratschlag dankbar. Ich freu mich auch gern über weitere Hinweise, was ich bei der Anbringung beachten muss.

Schon mal Danke im voraus! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2013
Beiträge
699
Ich bin handwerklich nicht grad die Beste, aber was mir sofort kam:
Wäre es nicht möglich ein dünne Stange komplett von links nach rechts zu spannen? Die Holzdecke hat doch schon so Keile. Vielleicht kann man das darauf ja anbringen? Und das dann eben in 2,50m Höhe und in der Mitte 1 Stange (eventuell auch zwei bei der Breite) um die horizontale Stange zu stützen. Und über die horizontale Stange könntest du das Netz hängen.
War das deutlich? Ich glaube nicht :D Aber vielleciht weißt du trotzdem was ich meine.
 
Flauschetierchen

Flauschetierchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2013
Beiträge
328
Ort
Dresden
Doch, ich weiß wie du es meinst :)
Aber ich darf an der Holzdecke nichts bohren, von daher wüsste ich nicht so recht wie ich das ordentlich stabil anbringen sollte.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
Hallo frage doch mal hier nach


Maik Puhlmann
Bautenschutz

Karlsruher Str.131
01189 Dresden

Tel. 0351 / 4222104
Fax. 0351 / 4222104

Funk: 0174 / 6626283

E-Mail: Maik.Puhlmann@yahoo.de
 
Flauschetierchen

Flauschetierchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2013
Beiträge
328
Ort
Dresden
Danke für den Tipp, grundsätzlich würde ich es aber schon gern selber machen :)

Auf seiner Webseite steht bei den Leistungen auch nichts entsprechendes. Aber nachfragen werde ich trotzdem, würde mich zumindest mal interessieren was sowas kostet.
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
Es gibt doch so "Kleben statt Bohren"-Haken. Ob die was taugen, kann ich mangels Erfahrung aber nicht sagen...

Wenn die aber eine Option sind, würde ich rechts und links an jedem Balken der Dachrundung so einen Haken anbringen (bis auf die gewünschte Höhe). Das Netz kannst Du dann unten an den Geländerstangen und oben an den Haken anbringen. Oder besser noch zusätzlich ein Stahlseil durch die Haken ziehen und das Netz zusätzlich daran mit z.B. Kabelbindern fixieren. Dann wäre der Abstand zwischen den Balken auch nicht "labbrig" und damit ausbruchssicherer...

Vorne würde ich dann 2 Teleskopstangen o.ä. aufstellen und obendrauf wiederum Haken anbringen oder durch die Stangen bohren und dann sozusagen quer rüber ein Stahlseil durch die Haken bzw. Löcher spannen. Daran dann das Netz befestigen, dann hängt auch nichts groß durch. Habe hier auch ca. 5 m Breite auf diese Weise überbrückt...

Ich würde das Netz aber oben dann zusätzlich wenigstens noch etwas nach innen ziehen (min 30cm, wieder mit Stahlseil), denn bei 2m Höhe und oben offen kann das durchaus auch gefährlich sein. Vor allem, wenn dann auch noch eine Aussichtsplattform auf Geländerhöhe ist... Da ist es nach ganz oben dann nur noch 1m :oops:

Hab mal eben ein Foto von meiner Konstruktion gemacht, damit du Dir das besser vorstellen kannst. Die Stangen mit dem einhängbaren Winkel sind übrigens aus dem Baumarkt und eigentlich für Regale (Ich glaube Tego heißt das System) gedacht...
olwf.jpg


Tja, die lieben Blumenkästen... Ich habe den Balkon untenrum verkleidet und das Netz beginnt daher erst am Geländer. So kann ich das Netz am Geländer lösen, die Blumenkästen raus holen, neu bepflanzen, wieder einhängen und das Netz wieder festmachen. Das ist aber leider immer noch ganz schön aufwändig! Aber was tut man nicht alles :aetschbaetsch1:
 
Flauschetierchen

Flauschetierchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2013
Beiträge
328
Ort
Dresden
Danke MucklMausl für deine Tipps :)
Das mit dem Kleben statt Bohren werde ich mal testen, könnte mir vorstellen dass das aufgrund der Beschaffenheit vom Holz nicht so optimal hält, werde das aber vorher trotzdem mal ausprobieren. Vielleicht werde ich überrascht ;)

Das mit den Löchern oben in die Stangen bohren und dort Stahlseil durchziehen ist eine gute Idee. Da hätte sich dann schon mal die Frage geklärt wie ich das nach oben hin etwas straff bekomme. Das mit den nach innen geneigten Winkeln hatte ich auch schon auf dem Schirm, gut dass man das offensichtlich ohne Probleme bekommt. Danke für das Bild :)

Das mit der Verkleidung am Balkongeländer ist eigentlich gar keine schlechte Idee. Da werde ich noch mal genauer drüber nachdenken, vielleicht kommt das bei mir ja auch in Frage. Bevor ich Katzen hatte, hatte ich schon mal drüber nachgedacht das Geländer mit so Bambusmatten zu verkleiden. Das wäre dann vielleicht noch eine Option und dann erst ab Geländerhöhe das Katzennetz. Da würde ich auch leichter an die Blumenkästen rankommen.

Mit was hast du das Geländer bei dir verkleidet?
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
Aber gerne doch!

Die Verkleidung besteht aus weißen Forexplatten und die sind verschraubt... Ist für Dich also eher nichts. Bambusmatten sind aber in Deinem Fall ne gute Idee.
 
K

katzennetzer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
8
Hallo,

für mich sieht das auf den ersten Blick recht einfach aus.

Du hast diese Dachpfetten gut sichtbar und erreichbar direkt am Balkon. Das sind die dicken Holzbalken quer.

Soweit ich das verstanden habe, darst du da nicht reinbohren. Das ist doof, aber kein unlösbares Ding.

Also besorge dir aus dem Baumarkt einfache Schraubzwingen und setze ziemlich am Ende dieser Balken bis zu der gewünschten Höhe je eine Schraubzwinge drauf. Damit der Vermieter nicht weint, lege je noch einige Qaudratzentimeter Bautenschutzmatte drunter (heisst auch Antirutschmatte und gibts bei jedem LKW-Fahrer) dazwischen.

Zwischen die beiden obersten Zwingen spannst du ein Edelstahlseil, 1,5 oder 2mm.
Spannen mit Wantenspanner oder Reutlinger, mach aber keine Gitarrensaite draus.

Wenn du ganz gut bist, fädelst du das Netz schon vorher drauf, dann sparst du dir das spätere drantüddeln.

Rest unten am Balkongeländer mit SCHWARZEN Kabelbindern festziehen, das solls gewesen sein. An den Seiten je noch einmal mit Kabelbindern an den Schraubzwingen festmachen, dann sollte das zur Seite hin auch gut sein. Ggf. noch ein Rundholz mit reinziehen, damit das Netz dort grade bleibt.


Und wenn du es ganz komfortabel haben willst, dann setzt du dir auf das Geländer auch mit einer Klemmtechnik mehrere Bretter drauf, so dass eine Art Fensterbank entsteht, die so breit ist wie die Blumenkästen. Damit kannst du das Netz VOR den Blumenkästen herführen, die Katzen haben einen Sitzplatz und können schön nach draussen gucken.
Als witterungsfestes Holz eignet sich hier Fahrzeugbauplatte Film/Sieb aus Birkensperrholz oder Pappelsperrholz.

Das war jetzt einfach mein Denkansatz.

Wenn das Material passend da ist, sollte das in einem Nachmittag vergessen sein.

cu
Matze
 
Flauschetierchen

Flauschetierchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2013
Beiträge
328
Ort
Dresden
  • #10
Danke katzennetzer, das mit den Schraubzwingen an den Balken ist wirklich eine gute Idee, irgendwie hab ich daran noch gar nicht gedacht :)

Das sollte dann ja wirklich gut halten, wenn ich da durch die Stangen eine Führung für das Seil bohre.
Durch die Zwingen an den Balken weiter unten bekomme ich das dann auch schön bis an den Rand ran gesichert.

Bretter wollte ich eh noch anklemmen, damit die Katzen oben was zum sitzen haben.

Top! Danke für die Vorschläge und Denkansätze.
Dank euch hab ich da inzwischen schon eine ziemlich gute Vorstellung vom Ergebnis und glaube, dass das nicht allzu schwer werden wird. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
2K
la fatina
L
Antworten
19
Aufrufe
17K
zoeytrang
zoeytrang
Antworten
21
Aufrufe
8K
Cikey
Antworten
2
Aufrufe
2K
Maracuja
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben