Breiiger Kot

A

Angelika5696

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2018
Beiträge
6
Hallo Zusammen,

vor zwei Wochen haben wir unsere Katze Baghira als Zweitkatze aus dem Tierheim geholt. Sie ist ca. 2 Jahre als und kastriert.
Wir mussten damals sehr lange warten, bis wir sie abholen durften, weil sie im TH Kitten bekommen hat und nach der Geburt Durchfall (richtig flüssigen DF) hatte und deswegen nicht kastriert werden konnte. Als Besserung eintraf wurde der Eingriff durchgeführt und wir durften sie holen.
Baghira ist sehr klein und schlank, obwohl sie sehr viel und gerne frisst. Wir füttern von Aldi Nord Lux Nassfutter Tütchen in Soße und Geele. Und als Trockenfutter haben wir von Lidl Coshida (ist bald alle und hole es dann nicht mehr), Perfect Fit active 1+ (das fressen beide unheimlich gerne) und von Edeka vital supreme adult.
Ich habe mich zum Thema Futter sehr belesen und kaufe nichts mit Zucker oder Getreide.

Baghira hat seit sie bei uns ist nur breiigen, hellbraunen und übelriechenden Kot gehabt.
Und es sind immer nur kleine Haufen. Wenigstens gräbt sie es ordentlich ein, so bleibt der Gestank nicht all zu lange in der Luft. Aber wenn ich dann das Klo sauber mache, muss ich ihr "Fladen" richtig suchen und manchmal zerfallen die und verteilen sich als kleine Kügelchen im ganzen Sand...echt nervig.
Mir ist auch aufgefallen, dass Baghira aus dem Maul mehr riecht als Fred...
Sie wurde auf Giardien getestet - negativ.

Ansonsten ist sie eine sehr aktive und verschmuste Katze. Sie kann sich auch gegenüber unserem Kater Fred behaupten und spielt und rauft mit ihm. Lässt sich nicht unterbuttern und nervt ihn manchmal, in dem sie mit seinem wedelden Schwanz spielt (das hasst er ^^).

Fred hat z.B. nur breiigen Kot, wenn er mal wieder unbemerkt in Frauchens Teller gelugt hat. Heute morgen hat er vom Blech ein noch "rohes" Aufbackbrötchen geklaut und sehr viel weggeknabbert, bevor ich ihn erwischt habe. Das resulat hat man dann am Kot gesehen. Er veträgt auch keine Milch... ist mehr als breiig gewesen (aber Laktosefreie geht voll klar)...

Wisst ihr vielleicht mehr als ich? Möchte nicht immer gleich zum TA rennen, da dieser auch ziemlich teuer ist und ich nicht weiß, ob die wirklich in unserem Interesse handeln...

Vielen Dank im Voraus.
Angelika
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wie sah dieser Giardien-Test aus, wurde der Kot dafür über drei Tage gesammelt?

Und wurde nur auf Giardien getestet?

Wenn ja, dann wäre es sinnvoll, mal ein großes Kotprofil zu machen, dafür brauchst Du die Katze auch erst einmal nicht zum Tierarzt zu schleppen.

Trockenfutter würde ich komplett streichen und erst einmal nur getreidefreies Nassfutter kaufen.

Bist du sicher, dass die Lux Tütchen in Soße ohne Getreide sind? Bei den Aldi-Tütchen hast Du das Problem, dass manche ohne Getreide und manche mit Getreide sind. Und auch beim Perfect Fit wäre ich mir da nicht sicher.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
Hallo,
Da schließe ich mich Maiglöckchen an, als 1. Trockenfutter Weg lassen und Getreidefreies Nassfutter füttern.
Ich hab hier nämlich auch so einen Kandidaten.

Kotprofil wäre echt wichtig für die Maus..
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2018
Beiträge
451
unsere Katze hatte nach der Abholung aus dem Tierheim auch breiigen, übelriechenden Kot

zuallererst hab ich im Tierheim nachgefragt, die meinten, im Tierheim wäre alles in Ordnung gewesen
anfangs hatten wir es auch auf die Aufregung geschoben (bei beiden) aber dann blieb die Katze damit übrig

geraten wurde: Heilerde und auch Hühnchenfleisch kochen mit Reis und mit Kochwasser füttern (Sinn vom Reis weiß ich allerdings nicht, hab es nur so gemacht, wie vorgeschlagen)
hab dann genau auf Getreide geachtet und alles Futter aussortiert wo dies drin sein konnte

danach dann einen Kot-3-Tage-Test gemacht und ist auf Würmer positiv getestet worden

nach der Wurmkur war es eindeutig viel besser

allerdings war da auch Mundgeruch und beim jetzt folgenden TA-Besuch wurde ein Zahn als Auslöser gefunden, im Endeffekt sind 2 gezogen worden,
im Prinzip war der Allgemeinzustand der Katze schlecht

es lagen natürlich immer mehrere Tage, anfangs sogar 2 Wochen zwischen den einzelnen Schritten
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ich schließe mich an, laß ein richtiges Kotprofil machen. Da gibt es viiieel mehr als nur Giardien, wo das herkommen kann.
Und laß wegen dem Mundgeruch die Zähne kontrollieren.

Wenn du dich belesen hast, weißt du aber schon, das dein Futter, sagen wir mal, nur Mindeststandard hat. Und doch seehr trockenfutterlastig ist.

Und, wenn dein Kater so sehr Essen klaut, könnte es durchaus sein, das du zu wenig fütterst.

Auch Futterunverträglichkeiten können solchen Durchfall auslösen. Und gerade bei den Futtersorten unterer Qualität ist das ziemlich oft der Fall. Da ist einfach viel zu viel Zeug drin, was man nicht weiß und was bei weitem nicht alle Katzen vertragen. Ich habe selber Katzen mit Unverträglichkeiten in der Gruppe.

Sammel den Kot über 3 Tage und gib ihn beim Tierarzt ab. Laß es unbedingt in eine Labor schicken! Alle Parasiten, Fehlbesiedelung, Clostridien und co.

Und fütter bis dahin nur gekochtes Huhn, mit wenig sehr weicht! gekochter Karotte oder Reis (der muß wirklich fast zerfallen!) drin. Und nichts anderes, kein Trockenfutter, keine Leckerlis.
 
A

Angelika5696

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2018
Beiträge
6
Danke für Eure Antworten.

Ich habe mir alle Zutaten des Futters (Trocken- als auch Nassfutter) durchgelesen und die die ich habe, haben nur geringen bis gar keinen Getreideanteil. Sind preislich auch höher.
Das Nassfutter von Aldi hat keinen Zucker drin und wird von vielen Test als mit am Besten empfohlen.

Ich füttere Morgens und Abends jeweils eine Tüte und für den Hunger zwischendurch steht immer ein Napf mit Trockenfutter da. Ich bin den ganzen Tag über leider nicht zu Hause und kann nicht 3 Mal täglich füttern, deshalb muss ich das Trockenfutter stehen lassen. Nassfutter fressen beide sofort auf.
Ich glaube nicht, dass ich zu wenig füttere, denn sonst wäre auch das Trockenfutter ständig leer. Genug zu Fressen haben die beiden und mäkeln auch nicht rum.

Das mit den Zähnen ist eine Untersuchung wert. Der Kot wurde erstmal nur auf Giardien getestet, werde aber nochmal einen kompletten Test veranlassen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Dann stell doch einfach mehr Nassfutter hin und zwar so viel, dass beide satt werden. Dann kannst Du das Trockenfutter auch getrost streichen. Das ist - wie schon gesagt - auch alles andere als gut für den Harntrakt. Mittlerweile gibt es genug Studien, dass Trockenfutter das Risiko von Struvit- und Oxalatsteinen erhöht.

Das bisschen Zucker im Futter ist m.E. auch das geringste Problem. Pflanzliche Nebenerzeugnisse, nicht genau deklariertes Getreide, pflanzliche Eiweißextrakte etc. machen da weitaus mehr aus.

Es gibt ja mittlerweile auch im "Billig-Sektor" genug Futtersorten, die auf beides verzichten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
30
Aufrufe
1K
EmmieCharlie
EmmieCharlie
Antworten
22
Aufrufe
713
LL2601
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben