breiiger Kot wird nicht besser

  • Themenstarter Jessie27
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jessie27

Jessie27

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
206
Ort
Heilbronn
Hallo Ihr Lieben,
ich bin neu im Forum und hoffe,dass mir jemand von euch ein paar hilfeiche Tipps hat.Zur Vorgeschichte:
Ich habe einen 11/4 Jahre alten Kater, der eigentlich nur Trockenfutter frist. Nassfutter schleckt er ein wenig ab aber das wars.
Vor 2 Wochen habe wir einen kleinen Bengalen dazugeholt(das war erst mal ein kampf, aber jetzt kuscheln und jagen sich die zwei den ganzen Tag)
Dem kleinen Simba habe ich Nassutter gegeben (das gleiche wie bei der Züchterin) und er hat gefressen ohne Ende.Einen Beutel in 15 Minuten. Dementsprechen ist er häufiger aufs Klo gegangen.Ich fand das schon nicht normal und habe ihm weniger Nassfutter gegeben.Jetzt hat er seit Ende letzter Woche Durchfall, d.h. es ist jetzt nicht mehr richtiger Durchfall, es ist aber ganz hell und stinkt und im Katzenstreu wird es ein platter Klumpen.Am Montag war ich beim Tierarzt und er hat drei Spritzen bekommen und bekomm t seit dem nur Diätfutter aber so fest wie der Stuhl meiner anderen Katze ist er nicht. Ich habe leider keine Erfahrung mit Nassfutter und dementsprechenden Stuhl. Ist der viell. weicher wie wenn nur TroFU gefüttert wird.Habe am Donnerstag ne Stuhlprobe zum Tierarzt gebracht, Ergebnisse bekomme ichaber erst am Montag.Er spielt und tobt trotzdem und wirkt nicht müder als vorher.Er ist jetzt 14 Wochen und sollte seine 2. Impfung bekommen, geht aber nicht wegen der Probleme. Kann mir einer von euch helfen?
LG Jessie
 
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Hallo und willkommen,

nein, auch bei Nassfutter ist der Stuhl fest und würstelig.

Ich hab einen Kater aus Teneriffa mitgebracht, dessen Stuhl auch sehr breiig war. Aber da waren es Kokzidien.

Jetzt musst du mal abwarten, was die Stuhlprobe ergibt.

Welches Trofu gibst du denn? Hat der Kleine davon zu viel bekommen und war es nicht gewöhnt?

Hatte er den dünnen Stuhl von Anfang an?
 
Jessie27

Jessie27

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
206
Ort
Heilbronn
Er hatte das sanabelle kitten bei der Züchterin bekommen und bei mir auch,die andere Katze hat nix. Die Züchterin meinte, bei ihr wäre alles normal gewesen. Kann es der Stress vom Umzug sein. Es war auch mal Blut auf dem letzten Stück,flüssig und hellrot.Mach mir echt sorgen. Am Anfang war es glaub fester, hab nicht so drauf geachtet.Was sind denn kokzidien und wie bekommt man die weg?
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
warte bitte auf jeden Fall das Ergebnis ab. Nur da kann es ja festgestellt werden.

Kokzidien sind Einzeller, die im Darm leben. Sie können gut bekämpft werden, aber hinterher dauert es halt schon eine Weile, bis sich der Darm wieder beruhigt hat.

Gegen die Blähungen hat mir meine Ärztin SabSimplex gegeben, das hab ich damals auch meiner Tochter als Säugling gegeben.
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Es kommt aber darauf an, welcher Auftrag dem Labor gegeben wurde.
Wenn nur ein normales Kotprofil gemacht werden soll, wird er i.d.R. auf Bakterien und Pilze untersucht.

Giardien, Kokzidien & Co. müssen separat in Auftrag gegeben werden.

Nach dem Beschriebenen kommen für mich Giardien/Kokzidien genauso in Frage. Daher bitte nochmal nachfragen, bzw. die entsprechenden Tests nachträglich in Auftrag geben...

Und - egal, was rauskommt - schon mal mit der Darmsanierung beginnen...
 
Jessie27

Jessie27

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
206
Ort
Heilbronn
nein, er meinte er macht eine grosse Untersuchung, wo auf alles untersucht wird. Hat mich 70 eur gekostet, die kleine kostet nur 40,-Woher kommen diese Parasiten?Kann sich meine andere Katze anstecken?Danke für eure Hilfe!!!!:aetschbaetsch1:
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
nein, er meinte er macht eine grosse Untersuchung, wo auf alles untersucht wird. Hat mich 70 eur gekostet, die kleine kostet nur 40,-Woher kommen diese Parasiten?Kann sich meine andere Katze anstecken?Danke für eure Hilfe!!!!:aetschbaetsch1:
Parasiten kannst du auch mit deinen Schuhen einschleppen... oder sie fangen und fressen z.B. eine Fliege, die kurz vorher auf einem kontaminierten Hundehaufen gesessen hat... ;)
Es gibt viele Möglichkeiten...

Weißt du, in welchem Labor der Test gemacht wird?
 
Jessie27

Jessie27

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
206
Ort
Heilbronn
nein weiss ich leider nicht.Hilft es wenn ich ihm hüttenkäse gebe? Habe mal gelesen dass karottenbabybrei auch gut sein soll. Mir ist auch aud
fgefallen dass er sehr viel trinkt, Gerade war er mal wieder auf dem klo, es sind schon würstchen haben aber eine ockerne Farbe. Oh je ,ich hoffe es ist nx ernstes!Kann sich meine Cloe da ev. anstecken?
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
nein weiss ich leider nicht.Hilft es wenn ich ihm hüttenkäse gebe? Habe mal gelesen dass karottenbabybrei auch gut sein soll. Mir ist auch aud
fgefallen dass er sehr viel trinkt, Gerade war er mal wieder auf dem klo, es sind schon würstchen haben aber eine ockerne Farbe. Oh je ,ich hoffe es ist nx ernstes!Kann sich meine Cloe da ev. anstecken?
Ja, Hüttenkäse kannst du geben, wenn er es mag...
Auch gekochtes Hühnchen mit kleingedrückten, gekochten Kartoffeln...

Es kann natürlich an dem Stress der Umstellung liegen, aber oft kommen auch "schlummernde" Erkrankungen zum Vorschein, wenn eine Stresssituation vorliegt...

Er könnte z.B. auch eine akute Corona-Viren-Infektion durchmachen. Weißt du, ob dein Kater Corona-Viren-Träger oder -Ausscheider ist? Dann könnte er sich auch infiziert haben...

Hat er denn irgendwann Fieber gehabt?

Wenn kein Fieber mitgespielt hat, dann spricht es eher für eine bakterielle oder parasitäre Infektion. Eine Futtermittelunverträglichkeit kommt ja eher nicht in Frage, weil du ja das gleiche Futter gegeben hast, wie er beim Züchter bekommen hat...

Ich würde jetzt schon ein Probiotikum geben: ein sehr allergikerfreundliches Probiotikum wäre z.B. das ProBio-Kult von SYXYL. Es ist laktosefrei und enthält auch keine Gluten, Milchzucker oder Konservierungsstoffe...
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
14
Aufrufe
620
FelixUndLasse
F
EmmieCharlie
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
EmmieCharlie
EmmieCharlie
C
Antworten
21
Aufrufe
5K
cayonara
C
D
Antworten
27
Aufrufe
9K
D
S
Antworten
14
Aufrufe
603
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben