Brauntöne

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
Guten Morgen!

Eine Warnung vorne weg: es geht um Kot und wahrscheinlich ekelt sich mancher davor.

Nachdem sich unsere Flauschbälle an uns gewöhnen (und ich mich auch an sie 😅), fleissig die Toilette benutzen (was immer noch sehr genau inspiziert wird), habe ich immer wieder das Problem einschätzen zu können: Was ist normaler Kot? Die Abstufungen zwischen hart und weich sind weniger das Problem, als die Farbdeutung...
Gestern war der Kot etwas weich, ich konnte aber nicht feststellen von wem er stammt (tendenziell von der Kleinen). Ich bin gerade auf als ich ein Scharren höre, gucke nach.. und erschrecke, weil es so dunkel ist (von der Großen). Kurz danach kam auch die Kleine an, und vorallem da ist mit der Unterschied aufgefallen..

3FFD51C6-DF6C-41D0-8F23-5E45135991E4.jpeg
Beide fressen dasselbe (aktuell Mjamjam, gestern gabs zum Probieren eine Schale Macs), wirken fit, spielen und fressen (grundsätzlich sind sie scheinbar nicht die größten Futterfans, etwa 600g pro Tag), gehen 1-2 mal groß auf die Toi.

Ist es normal, dass sie so unterschiedlich verdauen? Ich bin so unsicher, etwas zu Übersehen, was vielleicht entscheidend gewesen wäre, sollte etwas sein...
 
Werbung:
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Mach dir keine Sorgen. Das schaut völlig normal aus.

Grundsätzlich gilt: Je hochwertiger das Futter ist, desto besser kann die Katze es verstoffwechseln, desto fester und dunkler ist der Kot.
Hier wird gebarft, da kommen hinten alle 2 Tage schwarze, steinharte Würste raus.

Dass es jetzt mal ein bisschen unterschiedlich ausschaut - ja mei.
Soweit ich mich an deinen anderen Faden erinnere, ist eine AB-Gabe und Darmaufbau nicht lange her. Da sind diese Ergebnisse doch sehr gut für!

Relax ein bisschen. Du musst sicher nicht die nächsten 20 Jahre deinen Katzen bei jedem Klogang hinterher rennen! ;)
 
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
Mach dir keine Sorgen. Das schaut völlig normal aus.

Grundsätzlich gilt: Je hochwertiger das Futter ist, desto besser kann die Katze es verstoffwechseln, desto fester und dunkler ist der Kot.
Hier wird gebarft, da kommen hinten alle 2 Tage schwarze, steinharte Würste raus.

Dass es jetzt mal ein bisschen unterschiedlich ausschaut - ja mei.
Soweit ich mich an deinen anderen Faden erinnere, ist eine AB-Gabe und Darmaufbau nicht lange her. Da sind diese Ergebnisse doch sehr gut für!

Relax ein bisschen. Du musst sicher nicht die nächsten 20 Jahre deinen Katzen bei jedem Klogang hinterher rennen! ;)

Gut, danke, das beruhigt mich. Wenn mir etwas ungewöhnlich erscheint, bin ich mir einfach sehr unsicher, aber es wird. SymbioPet gibts immer noch, das nehmen sie auch super an. Die Kleine hat bisschen Blähbauch, lässt sich aber mit Hingabe massieren und er erscheint mir zunehmend weicher.

Im Vergleich zum Anfang bin ich schon mehr relaxt 😉 Aber dass es anderes gibt als um 4 in der Früh Katzenkot ins Licht zu halten, ist mir auch bewusst... Mein Mann meinte, sie können bald nicht mehr aufs Klo, wenn ich nicht daneben stehe.. 😅
 
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
Neuer Tag, neue Sorge..
Anscheinend ist 4 Uhr früh ihre Toilettenzeit..
Ist das schon Durchfall? Heute früh hat die Kleine dann noch ein bisschen gebrochen.. auf der anderen Seite toben die hier grad wie Tornados durch die Wohnung.
Könnte das von dem Wechsel Mjamjam/Macs kommen? Oder doch lieber zum Tierarzt vor dem Wochenende? Ach, ich weiß nicht weiter... 😔
F3109498-FACC-46BF-81CC-55048D5ABFD5.jpeg
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.697
Alter
53
Ort
Saarland
Das ist noch kein Durchfall
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.975
Ort
Berlin
Das könnte vom Macs kommen. Deswegen würde ich nicht zum Tierarzt. Noch weicher sollte der Kot aber nicht werden.
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
Solange du keine schlimmeren Sorgen hast... 🤣
Ich halte es bei den Katern wie bei mir selbst. Meine Ausscheidungen haben auch nicht immer den gleichen Farbton und Konsistenz. Alles, was ich da als normal/gesund empfinde, würde mir auch bei meinen Katern keine Sorgen bereiten.
So matschiger Kot wie auf deinem letzten Bild ist vielleicht nicht "normal", aber ich würde deswegen nicht zum Arzt laufen und dementsprechend auch die Kater nicht zum Tierarzt bringen, sondern erstmal abwarten und vielleicht darauf achten, ob ein Nahrungsmittel nicht gut vertragen wird. Aber wenn es zum Dauerzustand wird, sollte man natürlich was unternehmen.

Wünsche weiterhin viel Freude beim Katzenklo schaufeln. 😁
 
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
Solange du keine schlimmeren Sorgen hast... 🤣
Ich halte es bei den Katern wie bei mir selbst. Meine Ausscheidungen haben auch nicht immer den gleichen Farbton und Konsistenz. Alles, was ich da als normal/gesund empfinde, würde mir auch bei meinen Katern keine Sorgen bereiten.
So matschiger Kot wie auf deinem letzten Bild ist vielleicht nicht "normal", aber ich würde deswegen nicht zum Arzt laufen und dementsprechend auch die Kater nicht zum Tierarzt bringen, sondern erstmal abwarten und vielleicht darauf achten, ob ein Nahrungsmittel nicht gut vertragen wird. Aber wenn es zum Dauerzustand wird, sollte man natürlich was unternehmen.

Wünsche weiterhin viel Freude beim Katzenklo schaufeln. 😁

Zum Glück hab ich momentan tatsächlich wenig anderes, um das ich mir Gedanken machen muss. Aber ich möchte eben, das es den Tierchen gut geht und ich nicht etwas aus Unerfahrenheit übersehe.

Ich beobachte dann vorerst weiter. Sie spielen, kuscheln und wirken fit. Über das Wochenende gibts für die Kleine erstmal Schonkost. Wenn es am Montag/Dienstag nicht besser ist, hat sie einen Freiflug zum TA gewonnen.


Wünsche weiterhin viel Freude beim Katzenklo schaufeln. 😁

Danke, es sind halt meine kleinen Zen-Gärten 😜
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Ich gucke ja hier öfter mal rein und muss, Sorry, das ein oder andere Mal schmunzeln :grin:.
Dabei stelle ich mir vor, wie du mit Stirnlampe und Gummihandschuhen bis an die Ellenbogen, die Kackklopse durchwühlst ;).

Spass bei Seite: Mach dir nicht so viel Stress *Haare wuschel*.
Klar siehts auf dem Bild von heute nicht gaaaaanz so optimal aus, aber das würde m. M. zur Futterumstellung passen.

Solange die beiden spielen, toben, essen etc.., nicht lethargisch in der Ecke liegen, nicht wie die Weltmeister kotzen, sich nicht die "Hacken lang runterkacken", ist erstmal Entwarnung.

Einfach deine Zen - Gärten ;) ein bisschen im Auge behalten und sollte sich wider Erwarten doch was ändern, dann kannst du immer noch reagieren.
 
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
  • #10
Ich gucke ja hier öfter mal rein und muss, Sorry, das ein oder andere Mal schmunzeln :grin:.
Dabei stelle ich mir vor, wie du mit Stirnlampe und Gummihandschuhen bis an die Ellenbogen, die Kackklopse durchwühlst ;).

Spass bei Seite: Mach dir nicht so viel Stress *Haare wuschel*.
Klar siehts auf dem Bild von heute nicht gaaaaanz so optimal aus, aber das würde m. M. zur Futterumstellung passen.

Solange die beiden spielen, toben, essen etc.., nicht lethargisch in der Ecke liegen, nicht wie die Weltmeister kotzen, sich nicht die "Hacken lang runterkacken", ist erstmal Entwarnung.

Einfach deine Zen - Gärten ;) ein bisschen im Auge behalten und sollte sich wider Erwarten doch was ändern, dann kannst du immer noch reagieren.

Du hast die Lupe vergessen... 😉

Danke, mal wieder an alle. Alleine dass ich hier als erste Station meine Gedanken abladen kann und dann noch nette Tipps bekomme, hilft mir in meiner ersten Reaktion schonmal. Ich hoffe, mit der Zeit kommt die Erfahrung, dann wird das auch besser.

Und wenn ihr euch schon das angucken müsst, was rauskommt, gibts jetzt mal ein Foto wo es herkommt 😉
Der Grund meiner schlaflosen Nächte:
E7995A2D-AB7B-49EA-8AF5-AEDC1271FC44.jpeg
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #11
Du hast die Lupe vergessen... 😉
Asche auf mein Haupt :grin:.

Ich hoffe, mit der Zeit kommt die Erfahrung, dann wird das auch besser.
Immer schön ruhig bleiben *Haare wuschel*.
Das wird auf jeden Fall kommen :).
Und wenn ihr euch schon das angucken müsst, was rauskommt, gibts jetzt mal ein Foto wo es herkommt 😉
Der Grund meiner schlaflosen Nächte:
Anhang anzeigen 128168
Ganz tolle Püppchen (y).
 
Werbung:
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #12
Du hast die Lupe vergessen... 😉

Danke, mal wieder an alle. Alleine dass ich hier als erste Station meine Gedanken abladen kann und dann noch nette Tipps bekomme, hilft mir in meiner ersten Reaktion schonmal. Ich hoffe, mit der Zeit kommt die Erfahrung, dann wird das auch besser.

Und wenn ihr euch schon das angucken müsst, was rauskommt, gibts jetzt mal ein Foto wo es herkommt 😉
Der Grund meiner schlaflosen Nächte:
Anhang anzeigen 128168

Lad ruhig ab.
Sorry, dass ich das so sage, aber es ist auch ein bisschen amüsant. ;)

Wir reagieren mit Humor, du hast offenbar auch welchen ... und wenn es dir hilft, ist doch alles gut!

Wunderschöne Katzen übrigens!
Aber ganz ehrlich - sie schauen dich an, als würden sie denken: "Kannst du dich mal ein bisschen beruhigen? Langsam wird's nervig!"

;)
 
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
  • #13
Lad ruhig ab.
Sorry, dass ich das so sage, aber es ist auch ein bisschen amüsant. ;)

Wir reagieren mit Humor, du hast offenbar auch welchen ... und wenn es dir hilft, ist doch alles gut!

Wunderschöne Katzen übrigens!
Aber ganz ehrlich - sie schauen dich an, als würden sie denken: "Kannst du dich mal ein bisschen beruhigen? Langsam wird's nervig!"

;)

Kein Problem, ich nehme mich selbst nicht so ernst. In der Situation geht es mir tatsächlich nicht gut, aber wenn ich mich (auch durch euch 😊) beruhigen kann, muss ich auch über mich die Augen verdrehen.

Gestern und heute gabs Huhn mit Hüttenkäse und etwas Reis. Bisher war sie nur ein klein bisschen auf der Toi, sieht aber schon besser aus und gebrochen hat sie auch nicht. Sie hat auch recht gut gefressen und sogar auf die letzten drei Tage knapp 200g zugenommen.

Ihr Bauch ist recht straff, etwas aufgebläht und wenn ich sie massiere gluckert und knistert es. Obwohl ich auch gleich wieder an FIP denke, beobachte ich weiter und versuche nicht zuviele Gedanken zuzulassen...

Edit: Heue früh dann wieder eher weich. Wenn das so bleibt, ab wann würdet ihr zum TA?
 
Zuletzt bearbeitet:
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
  • #14
Der aufgeblähte Bauch ist jetzt schon besser. Bin jetzt erstmal wieder ganz zu Mjamjam zurück, damit es sich beruhigen kann.
Der Kot ist allerdings immer noch nicht gut eher hell wie ich finde und stinkt ziemlich. Ein bis zwei Häufchen pro Tag, also nicht wirklich zuviel. Es wird gefressen, getobt und viel Unsinn gemacht 😉

Wann würdet ihr zum Arzt? Der meinte beim letzten Mal vor vier Wochen dass es auch am Zahnen liegen könnte, kennt das jemand von euch?
Eine katzenerfahrenere Bekannte meinte, bei Kätzchen (5,5 Monate) kommt das einfach häufiger vor, sie sind ja erst etwa 6 Wochen bei uns. So lange sie nicht schlapp rumhängen würde es schon passen.

Ich bin (wer hätte das gedacht 😅) mal wieder verunsichert, ob und wie lange ich beobachten kann und soll. Nochmal Antibiotika, oder ist das rumgedoktere vielleicht erst der Auslöser...? 😥 Wie kann ich sie unterstützen..?

Heute früh:
2E2F5DBF-5E96-40AC-9239-4305E008E0CF.jpeg
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #15
Also bei Kitten kommt das schon mal vor, dass der Kot weicher ist. Das Verdauungssystem muss sich erst an alle möglichen neuen Sachen gewöhnen und ist oft ein bissl überfordert. Da wird dann auch gern sehr viel gepupst und das Bäuchlein ist schon mal aufgebläht.
Alles soweit normal.
Bei 5,5 Monaten würde ich das zwar nicht mehr unbedingt erwarten, aber besorgniserregend schaut auch das erstmal nicht aus.

Antibiotika halte ich in dem Fall für das Blödeste, was man machen kann, weil sie die Darmflora komplett aus dem Gleichgewicht bringen und damit mehr Schaden als Nutzen anrichten.

Ich würde an deiner Stelle momentan nicht zu viel durcheinander füttern und schauen, dass die Racker genug Flüssigkeit aufnehmen.
Also ruhig mal ein gutes Schlückchen Wasser unters Futter mischen.

So lange beide fit und munter erscheinen sehe ich ansonsten keinen Handlungsbedarf.
Genau beobachten tust du das ganze ja ohnehin. ;)
 
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.043
  • #16

Meine beiden haben leider auch weichen Kot, er sieht bei Fiona genau so aus wie der, nur ein bisschen fester/geformter. Sie bekommen derzeit Mjamjam zu fressen, vorher auch Mac's. Ich hab am Freitag einen Termin beim Tierarzt und nehme Stuhlproben mit zur Untersuchung, falls da irgendwas bestimmtes rauskommt schreib ich dir, vielleicht haben wir ja das gleiche Problem.
 
Salia33

Salia33

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
56
  • #17
Also bei Kitten kommt das schon mal vor, dass der Kot weicher ist. Das Verdauungssystem muss sich erst an alle möglichen neuen Sachen gewöhnen und ist oft ein bissl überfordert. Da wird dann auch gern sehr viel gepupst und das Bäuchlein ist schon mal aufgebläht.
Alles soweit normal.
Bei 5,5 Monaten würde ich das zwar nicht mehr unbedingt erwarten, aber besorgniserregend schaut auch das erstmal nicht aus.

Antibiotika halte ich in dem Fall für das Blödeste, was man machen kann, weil sie die Darmflora komplett aus dem Gleichgewicht bringen und damit mehr Schaden als Nutzen anrichten.

Ich würde an deiner Stelle momentan nicht zu viel durcheinander füttern und schauen, dass die Racker genug Flüssigkeit aufnehmen.
Also ruhig mal ein gutes Schlückchen Wasser unters Futter mischen.

So lange beide fit und munter erscheinen sehe ich ansonsten keinen Handlungsbedarf.
Genau beobachten tust du das ganze ja ohnehin. ;)

Ich glaube auch, dass Antibiotika (Amoxcillin) momentan wenig Sinn machen würden, wurde aber eben vor etwa 4 Wochen auch wegen Durchfall gegeben.

Bin jetzt wieder ganz auf Mjamjam zurück und bis das rum ist bekommen sie nichts anderes. Dazu gibts Symbiopet in geringer Menge. Wasser sowieso meistens übers Futter, Leckerlis sind auch gestrichen... Die armen Tiere 😪




Meine beiden haben leider auch weichen Kot, er sieht bei Fiona genau so aus wie der, nur ein bisschen fester/geformter. Sie bekommen derzeit Mjamjam zu fressen, vorher auch Mac's. Ich hab am Freitag einen Termin beim Tierarzt und nehme Stuhlproben mit zur Untersuchung, falls da irgendwas bestimmtes rauskommt schreib ich dir, vielleicht haben wir ja das gleiche Problem.

Ich überlege mir, ob ich anfangen soll Kot zu Sammeln.. mindestens drei Tage, aber gehts auch länger?


273273B6-FA88-4562-A632-917DFC1BC580.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.043
  • #18
Ich überlege mir, ob ich anfangen soll Kot zu Sammeln.. mindestens drei Tage, aber gehts auch länger?

Ob das geht weiß ich nicht, kann ich dir dann aber morgen sagen oder du rufst einfach kurz bei deinem Tierarzt an :) Ich sammle jetzt insgesamt 4 Tage und dann schau ich was der Arzt sagt.

In der Apotheke kannst du Stuhlprobenröhrchen kaufen, die kosten nur ein paar Cent. Und dann auf die Lauer legen - in der Probe sollte kein Streu sein und natürlich frisch. Meine beiden sind es mittlerweile schon gewöhnt, dass ich ihnen beim kacken zusehe :ROFLMAO:
 
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.043
  • #20
So, wir sind vom Tierarzt zurück und natürlich hab ich die Proben zuhause vergessen :rolleyes: Meine Ärztin meinte aber die braucht sie eh nicht (es ist auch schon etwas besser geworden) weil sie davon ausgeht, dass es an der Futterumstellung und dann an dem Spot-On (Stronghold) lag/liegt. Allerdings scheinen sie sich seit dem letzten Arztbesuch erkältet zu haben, vor 10 Tagen war noch alles ok :( Sie haben jetzt eine Immun-Booster-Spritze bekommen und müssen Montag nochmal hin. Ich mach mir solche Sorgen :cry:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
50
Aufrufe
2K
Usambara
Usambara
Schlumps
Antworten
2
Aufrufe
275
Schlumps
Schlumps
S
Antworten
14
Aufrufe
547
S
N
Antworten
5
Aufrufe
353
Namicapa
N
E
Antworten
7
Aufrufe
305
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben