Braucht Polly überhaupt eine impfung?

M

MyPolly

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2010
Beiträge
78
Ich weiss nicht, ob es hierhingehört.

Es war auf jeden Fall so, ich habe sie mit 9 (glaube ich) Wochen einmal impfen lassen gegen da übliche außer Tollwut (Wohnungskatze), daraufhin war sie sehr kurzfristig an Katzenschnupfen erkrankt. Ich weiss nicht mehr wie oft wir beim Arzt waren und versucht haben das zu lösen, sie hat diverse Spritzen und salben für die augen, tabletten bekommen und nichts hat geholfen, irgendwann mal wusste ich nichtmehr was ich tun soll, es ging einfach nicht weg, ich wollte nach dem letzten tierarztbesuch, so ca. nach 3 Wochen wieder gehen, doch plötzich (nachdem LÄNGST alle Medikamente abgesetzt waren usw) wurd es besser und aufeinmal war sie KOMPLETT gesund. Und das Nun seit ca. 1,5 2 Monaten.

Tja sie hat nur eine Impfung. Ich dachte wird sie direkt gesund, mach ich dann weitere Impfung, doch THEORETISCH müsste ich wieder 2 mal impfen. Aber ich stelle mir eigentlich eine ganz andere Frage, braucht sie es noch?

Im grundgegenommen hat sie es im endeffekt irgendwie selber geschafft, ich glaube irgendwie ist sie nun von allein immun dagegen, oder? (von wem soll sie sich auch anstecken? Es sind 2 Katzen im Haushalt, beide Hauskatzen und die 2. ist 2 mal geimpft worden)


Was sind eure Meinungen? Ich persönlich finde, die Impfungen sind nun überflüssig, ich lass mich gerne besseres belehren.
Ich frage euch gezielt und nicht den Tierarzt, man weiss nicht, ob er nur Geld verdienen will oder ob es wirklich Sinn macht.

Vielen Dank!
 
Werbung:
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
Ich würde sicherheitshalber dennoch impfen lassen...
Kann nicht sagen warum, Bauchgefühl. Ich weiß nicht,ob das Immunsystem von Katzen da ähnlich funktioniert wie bei Menschen...

Schöner Name hat deine Katze übrigens :pink-heart:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
Impfen ja oder nein bei Wohnungskatzen wird immer
Diskussionen heraufbeschwören.

Daher kann ich nur sagen wie ich es mit meinen Katern halte; sie sind gegen Katzenseuch/schnupfen und Leukose (wurde nötig da ein Neuzugang meiner Schwester Leukose hat) geimpft.

Tollwut? würde ich nur machen, wenn es Freigänger wären.
FIP?? Ist in meinen Augen nicht ausgereift
FIV - es gibt eine Impfstoff aus Amerika - der allerdings einen ganz anderen Stamm abdeckt. Also nichts für europäische Katzen.

LG
 
M

MyPolly

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2010
Beiträge
78
Ich würde sicherheitshalber dennoch impfen lassen...
Kann nicht sagen warum, Bauchgefühl. Ich weiß nicht,ob das Immunsystem von Katzen da ähnlich funktioniert wie bei Menschen...

Schöner Name hat deine Katze übrigens :pink-heart:


Oh ja deine übrigens auch;);) :pink-heart:

An sich, wenn nicht vorgefallen wäre, würd ich auch impfen und punkt.
Aber, da sie vllt ogar wegen der Impfung direkt erkrankt war, fand ich schon komisch. Aber das nix half und sie im Endeffekt es selber gechafft hat, hat irgendwie gezeigt dass Ihr Immunsystem doch recht stark ist, oder?

Sie ist wirklich sehr aktiv, trinkt viel, spielt ständig, bekommt sehr oft rohen hünchen, manchmal auch gekocht und bewegt sich wirklich viel. Also an sich keine Anzeichen von krank oder träge...
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Du solltest aber auch daran denken, das es durchaus Erreger gibt, die wir Menschen mitbringen können.....

Doch wie geschrieben, jeder muß es für sein Tier entscheiden.

LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ist es nicht so, daß man im Humanbereich den besten Immunschutz denen zuspricht, die einmal eine Krankheit hatten und dadurch der Körper selber imstande war, die Krankheit zu überwinden?

Ob man das auf Tiere übertragen kann? Im Grunde ist das Impfen ja nichts anderes, als Erreger zu implizieren und damit den Organismus gezielt zu zwingen, Antikörper und Abwehrstoffe zu bilden. Bei Selbstimmunisierung soll aber das Immungedächtnis wesentlich besser trainiert werden, als der Schutz besser sein.

Ich persönlich würde eine Katze nicht mehr mit dem Erreger impfen, an dessen Krankheit sie krank war und sogar wieder genesen ist.

Zugvogel
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
Wenn deine Katze jetzt wieder gesundet ist, würde ich die Impfung schon durchführen.

Ganz sicherlich wirst du das auch tatsächlich zweimal machen müssen, weil die Wiederholungsimpfung bei der Grundimmunisierung ja nach einer gewissen Zeit zu erfolgen hat, sonst wiederum nur wie eine Erstimpfung wirkt.

Auch wenn deine beiden Wohnungskatzen sind, halte ich persönlich Impfschutz (Seuche, Schnupfen) für sehr wichtig, ich weiß, da gehen die Meinungen hier teilweise auseinander.
Man kann auch bei Wohnungskatzen das Infektionsrisiko nicht 100%ig ausschließen, etliche Viren können wir oder Besucher mit unserer Kleidung und an den Schuhen in die Wohnung bringen.
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
Ist es nicht so, daß man im Humanbereich den besten Immunschutz denen zuspricht, die einmal eine Krankheit hatten und dadurch der Körper selber imstande war, die Krankheit zu überwinden?

Ob man das auf Tiere übertragen kann? Im Grunde ist das Impfen ja nichts anderes, als Erreger zu implizieren und damit den Organismus gezielt zu zwingen, Antikörper und Abwehrstoffe zu bilden. Bei Selbstimmunisierung soll aber das Immungedächtnis wesentlich besser trainiert werden, als der Schutz besser sein.

Zugvogel

Dann hat der Katzenkörper in dem Fall eventuell Abwehrstoffe gegen ein ganz bestimmtes Schnupfenvirus gebildet, gegen die vielen anderen Virenarten sicher nicht.

Jetzt weiß ich nicht, ob der Impfstoff aus einem Komplex verschiedenartiger Viren hergestellt wird, ähnlich wie bei der Grippeimpfung beim Menschen.
Auch hier hat man ja keinen 100%igen Schutz gegen eine Infektion, aber die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung ist geringer und der Krankheitsverlauf soll auch weitaus weniger heftig sein.
Möglicherweise ist es bei der Schnupfenimpfung für Katzen ähnlich.

Ich würde mich, gerade was die Schnupfenimpfung betrifft, mit dem TA beraten.
Der Schnupfenchroniker meiner Tochter wird z.B. nicht mehr gegen Katzenschnupfen geimpft, aber bei ihm ist der Schnupfen ja auch chronisch.
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Katzenschnupfen wird durch verschiedene Arten von Erregern hervorgerufen, sowohl Viren als auch Bakterien. Das heißt, dass nach überstandener Infektion wohl eine Immunität gegen denjenigen Erreger, der im aktuellen Fall der Auslöser war, bestehen kann. Kommt es aber zum Kontakt mit einem anderen Erreger, kann dieser erneut die Erkrankung auslösen (da das Immunsystem der Katze mit diesem neuen Erreger noch keinen Kontakt hatte).

Da die Erreger sehr leicht an Schuhen haftend etc. in die Wohnung eingeschleppt werden können und da der Ausbruch der Erkrankung für die Katze mit nicht wenig Leid und Risiko verbunden ist, würde ich Dir dringend empfehlen, gegen Katzenschnupfen in Kombination mit Katzenseuche impfen zu lassen bzw. die Grundimmunisierung jetzt vornehmen zu lassen und dann in einem Jahr aufzufrischen. Danach sind Impfabstände, je nach Impfstoff, bis zu drei Jahren möglich.
So teuer ist die Impfung nicht, und ich denke, die Gesundheit der Katze sollte es wert sein.
Bei reinen Wohnungskatzen ist eine Impfung gegen Tollwut und Leukose nicht nötig. Auch nicht gegen FIP, aber hier ist der Nutzen der Impfung generell umstritten.

Solltest Du allerdings planen, die Katze ggfs. einmal in einer Pension o.ä. in Pflege zu geben, dann würde ich auch eine Impfung gegen Leukose vornehmen lassen, da solche Pensionen dies manchmal als Bedingung für eine Aufnahme der Katze machen. Und müsste die Katze dann z.B. in einem Notfall untergebracht werden, lässt sich die Immunisierung ja nicht auf die Schnelle nachholen.

Viele Grüße
Kralle
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ich persönlich würde eine Katze nicht mehr mit dem Erreger impfen, an dessen Krankheit sie krank war und sogar wieder genesen ist.
Dann wirst du aber auch wissen müssen, welcher Erreger es genau war.
Und daran dürfte es hier wohl scheitern.

Gegen Katzenseuche sollte sie auf jeden Fall geimpft werden.

Ob du gegen Herpes/Calici (Katzenschnupfen) impfen läßt, ist die Frage.
Dazu gibt es viele Meinungen .. da mußt du dich durchlesen und mit dem TA sprechen.
 

Ähnliche Themen

Sternenkatze
Antworten
16
Aufrufe
3K
Sternenkatze
Sternenkatze
G
Antworten
20
Aufrufe
5K
gunrose
G
H
Antworten
43
Aufrufe
15K
Jessi78
J
S
Antworten
19
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
N
2
Antworten
25
Aufrufe
1K
bootsmann67
bootsmann67

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben