Braucht meine Katze Hilfe?

K

Kuhblume

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2015
Beiträge
5
Hallo,

ich muss jetzt mal euch Experten fragen weil mir das Verhalten meiner Katze etwas Sorgen macht.

Vor 1,5 Jahren habe ich zwei junge Katzen (keine Geschwister) bei mir aufgenommen, die mittlerweile 2 bzw. 2,5 Jahre alt sind.
Während sich eine der beiden "normal" verhält, gibt die andere mir Rätsel auf.

Ich beschreib sie mal:
Sobald hier jemand wach ist, läuft sie wie verrückt umher und miaut energisch weil sie nach draußen möchte. Ist sie dann draußen, sitzt sie nach kurzer Zeit bereits wieder auf der Fensterbank und miaut wieder energisch damit ich sie hineinlasse.
Dann läuft sie entweder ruhelos im Haus hin und her oder aber sie legt sich zum Dösen hin und springt auf einmal wie von der Tarantel gestochen hoch und will wieder hinaus. Man sieht sie so gut wie nie schlafen oder ruhen. Kommt es doch manchmal vor, springt sie hoch und will raus.
Draußen dann wieder das gleiche Spiel: Nach einer kurzen Streiftour durch die Gegend fordert sie wieder Einlass.

Wir waren bereits mit ihr beim TA um diese Ruhe- und Rastlosigkeit abklären zu lassen. Angeblich ist sie kerngesund.

Manchmal bin ich stark genervt von diesem Verhalten, aber andererseits tut sie mir leid weil ich denke, dass sie nie zur Ruhe kommt.

Sie wirkt irgendwie immer unentspannt. Woran mag das liegen? Wie kann ich ihr helfen entspannter zu sein? Oder ist es einfach ihr Wesen?
Leider weiß ich nichts von ihrer Vorgeschichte.

Liebe Grüße
Kuhblume
 
Werbung:
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2013
Beiträge
911
Das Aufspringen "wie von der Tarantel gestochen" könnte auch ein Flohbiss sein, ist sie frei von Parasiten?

Wichtig wäre noch zu wissen:

> Wie gut verstehen sich die Katzen miteinander? Spielen, kuscheln, putzen sich die beiden?

> Sind sie kastriert?

> Was und wieviel bekommen sie zu fressen?
 
K

Kuhblume

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2015
Beiträge
5
Parasiten schließe ich aus, beide Katzen bekommen Frontline und ich kämme sie regelmäßig zur Kontrolle.

Tja, wie verstehen sie sich? Sie respektieren sich, streiten nie, vermeiden aber Körperkontakt, liegen bis auf 1 m Entfernung zusammen und lecken sich hin und wieder das Köpfchen.
Ich fand das auch sehr schade, aber man sagte mir, dass es nicht die große Liebe sein muss um sie zusammen zu halten.

Beide sind kastriert und bekommen morgens Trockenfutter (hab keine genaue Mengenangabe, aber sie lassen immer etwas übrig) und abends teilen sie sich eine Dose Nassfutter, das sind 200 gr pro Katze.

Die Theorie mit dem Flohbiss kann ich nachvollziehen, aber was können die anderen Punkte mit ihrem Verhalten zu tun haben?
Beide Katzen werden gleich behandelt und gefüttert.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Das Futter kommt mir sehr wenig vor, Trockenfutter ist außerdem sehr ungesund.
Gib beiden soviel hochwertiges Nassfutter wie sie wollen. Es kann sein dass sie einfach Hunger hat! Falls es das ist was auf der Packung steht, vergiss das bitte, die Angaben stimmen meistens nicht. Gerade wenn sie draußen sind und es kalt ist brauchen sie einfach mehr!

Genauso benehmen sich meine Jungs übrigens, wenn sie richtig Hunger haben. ;)
Kommt hier nur morgens vor wenn ich zu lange schlafe und sie schon draußen waren und die Näpfe leer sind aber dann sind sie genau so, total unruhig und nervig (minus das rein und raus weil wir ne Katzenklappe haben).
 
L

Lena06

Gast
Hallo,

abgesehen davon, dass ich auch vermute, dass es zu wenig Futter sein könnte (also vielleicht wirklich mal mehr Nassfutter), kann es einfach auch sein, dass sie wegen des Wetters unruhig ist.

Wenn sie eine Freigängerin ist, die bei halbwegs gutem Wetter viel draussen ist und jetzt aufgrund des Wetters es länger nicht draussen aushält, dann ist sie vielleicht nicht ausgelastet genug.

Ich konnte das bei meiner alten Freigängerin auch beobachten.
Sie wollte raus, aber draussen war es ungemütlich. Also wieder rein, da ist aber nix, was man machen kann und die "Hummeln im Arsch" verhindern das Ruhen und Entspannen.

Versuch mal ihr drin ein wenig Abwechslung zu bieten.
Kartons leer oder vielleicht sogar mit Blättern und Tannenzapfen von draussen (ja, gibt ne schöne Sauerei, aber vielleicht hilft es), spiele mit Federangel und Laserpointer (vorsicht mit den Augen).

Vielleicht hilft das ja schon ein wenig.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
da Frontline für manche Katzen schon tötlich war und auch Nervenschäden verursachen kann würde ich das mal sofort nicht mehr geben. Auch wirkt es nicht immer gut.

Da gibt es weniger bis ungiftige Alternativen. Lies dich hier mal durch.

http://www.katzen-forum.net/parasiten/66284-alternativen-zu-frontline-und-co-eigene-erfahrungen.html

Sind sie entwurmt?

Bring eine Katzenklappe an. Die kann man auf die Chipps deiner Katzen programmieren so kommen keine fremden Katzen rein. Und deine Katze kann rein und raus wie sie will. Vielleicht macht es sie auch unruhig das sie nicht kann wann sie es will.

Gibt es in der Nachbarschaft Katzen mit denen es Konflickte gab? Oder Hunde?

Beim Tierarzt kannst du dir etwas zur Beruhigung für deine Katze geben lassen.
Fängt sie Mäuse?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kuhblume

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2015
Beiträge
5
Viele, viele Fragen :) Ich versuche mal alles übersichtlich zu beantworten:

- Die Pflegestelle hat mir ausdrücklich Trockenfutter wegen der Zahnreinigung empfohlen.... (wäre besser als Nassfutter)
- Herz und Schilddrüse habe ich bereits untersuchen lassen - negativ
- das Wetter kann auch nicht Ursache sein, denn sie ist immer so unruhig. Das "Problem" besteht seit ich sie habe. Damals sagte man mir das wäre wegen der Eingewöhnung, aber diese Unruhe hat sich nie gelegt, auch nicht bei schönem Wetter (deswegen war ich ja beim TA)
- ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur Frontline zuverlässig schützt, wir hatten bereits Flöhe und mussten das ganze Haus behandeln, das war furchtbar, aber ich werde mir alles durchlesen ;)
- beide Katzen sind entwurmt
- eine Katzenklappe lehnt mein Mann rigoros ab (haben neue Türen bekommen)
- von Konflikten mit anderen Katzen weiß ich nichts, habe aber wiederholt beobachtet, dass sie vor jeder anderen Katze panisch wegrennt. Sie mag auch keinen Körperkontakt zu ihrer Freundin. Wenn die kuscheln will, dann springt sie abrupt auf.
- ja, sie fängt Mäuse
- da die Unruhe ein Dauerzustand ist, lehne ich Medis ab. wäre es nur eine Phase, wäre das ok, aber ich möchte sie nicht dauerhaft ruhigstellen.

Kann es denn sein, dass eine Katze von Natur aus so ein Hektiker ist?
Bei uns zuhause ist es übrigens nicht hektisch.
 
L

Lena06

Gast
Hast Du ihr seither mehr Nassfutter gegeben wie es hier empfohlen wurde?
Über Trockenfutter kann man streiten, muss aber nicht.

Wie sieht es mittlerweile mit Beschäftigungsmöglichkeiten aus? Hast Du da für drinnen etwas unternommen?

Flöhe haben mittlerweile Resistenzen gegen Frontline entwickelt, meine alte Freigängermiez hat (vor ihrem Ableben) dann Stronghold bekommen, da ist die Entwurmung gleich dabei - auch hierüber kann man streiten, muss aber nicht ;)
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
  • #10
Dass Trockenfutter die Zähne reinigt, ist ein viel gehörtes Märchen, nicht mehr. Wenn du den Katzen ab und zu rohes Rindfleisch gibst, hat das viel mehr Wirkung als Zahnpflege.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #11
Flöhe haben mittlerweile Resistenzen gegen Frontline entwickelt, meine alte Freigängermiez hat (vor ihrem Ableben) dann Stronghold bekommen, da ist die Entwurmung gleich dabei - auch hierüber kann man streiten, muss aber nicht

Du hast vergessen zu erwähnen, dass regelmäßige Kotproben trotzdem nötig sind, da Stronghold lang nicht alle Würmer bekämpft. Übrigens hilft das hier seit jahren überhaupt nichtmehr gegen Flöhe.. das muss man auch von Region zu Region sehen. hier hilft derzeit am allerbesten und zuverlässigsten advocate.

Ist eigentlich irgendwem irgendein nicht-allergischer (das kann man bei schon eine Weile andauernder Gabe ja erstmal ausschließen) Fall bekannt, der auf Grund einer korrekten Frontlinegabe erkrankt ist? Mir ist das in 7 Jahren Tierarzt nicht einmal untergekommen...

Zum Trockenfutter muss man wirklich eigentlich nicht diskutieren. Selbst WENN es die Zähne reinigen würde.. eine Katze die mit sauberen Zähnen an Nierenerkrankungen oder Diabetes stirbt ist ziemlcih sicher halt trotzdem tot....

Übrigens würd ich tatsächlich auch wenn dein Freund das untoll findet, eine Katzenklappe enbauen, geht ja auch in Fenstern. Es gibt durchaus Katzen, die viel ruhiger werden, wenn sie einen dauerhaften Zugang/Ausgang haben und die unruhig sind wenn sie ein-/ausgesperrt sind. Man möchte ja evtl auch mal schlafen oder weggehen.. wer macht dann die Tür auf?

Und ich würd mal mit Bachblüten arbeiten. Das sind ja keine Hammermedikamente, aber man kann gute erfolge damit erzielen. Derzeit ist sie ja dauerhaft sehr gestresst und da ist eine sanfte, pflanzliche Medikation meines Erachtens definitiv das kleinere Übel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Lena06

Gast
  • #12
Du hast vergessen zu erwähnen, dass regelmäßige Kotproben trotzdem nötig sind, da Stronghold lang nicht alle Würmer bekämpft. Übrigens hilft das hier seit jahren überhaupt nichtmehr gegen Flöhe.. das muss man auch von Region zu Region sehen. hier hilft derzeit am allerbesten und zuverlässigsten advocate.

Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.
Wir haben keine Kotproben gesammelt, da es zum einen äusserst schwierig ist, dass bei einem Freigänger der kein Klo zu Hause nutzt auf die Reihe zu bekommen und ich zum anderen das eben nicht als nötig sehe.
Es soll eine Userin hier im Forum geben, die das wohl schafft, aber seit Jahren nicht erklären will, wie sie das tut.
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
  • #13
Hey,

hast du schon mal an Bachblüten gedacht? Helfen mir persönlich vor Stresssituationen sehr gut, und für Katzen gibt es da auch Angebote.. Einfach mal googlen!
Wäre zumindest was homöopathisches, und eine Alternative für die Tabletten.

Aber auch den Ansatz der anderen mit dem Futter finde ich wichtig. Man kann grob ausrechnen, wie viel Futter bestimmte Katzen benötigen..
Guck mal hier
Das zeigt zwar den ungefähren Kalorienbedarf je nach Alter und Lebensform auf, aber das gibt es, falls du damit nicht klar kommst, auf anderen Seiten auch für Futtermengen in Gramm.. Hab ich jetzt auf die Schnelle nicht mehr gefunden..

Hoffentlich geht es deiner Mieze bald besser!

Liebe Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #14
naja, was soll man da noch raten?

Frontline ist ungesund, aber wenn man dabei bleiben will.

Katzenklappe will der Freund nicht.

Medis werden abgelehnt.

Gegen Bandwürmer hilft Frontline nicht und wenn sie Mäuse frisst wird sie auch Bandwürmer haben oder bekommen.

Trockenfutter ist nicht gut für Katzen, wird aber weiter gefüttert.

Ich bin hier also raus. Arme Katze!:mad:
 
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2013
Beiträge
911
  • #15
Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.
Wir haben keine Kotproben gesammelt, da es zum einen äusserst schwierig ist, dass bei einem Freigänger der kein Klo zu Hause nutzt auf die Reihe zu bekommen und ich zum anderen das eben nicht als nötig sehe.
Es soll eine Userin hier im Forum geben, die das wohl schafft, aber seit Jahren nicht erklären will, wie sie das tut.

Ich bin zwar nicht die besagte Userin, aber bei uns klappt das auch und ich ssge gerne wie. Wenn meine Kater mich draußen mit Hund sehen kommen sie mit spazieren und lösen sich dann auch hin und wieder, außerdem verbuddeln sie garnicht oder nur schlecht. Ich kann einfach aufsammeln was ich "brauche" ;):D

Zurück zum Thema. Du hast viele gute Tipps bekommen. Denk doch bitte nochmal drüber nach, deiner Katze zu Liebe! Was hast du zu verlieren? Wenn was hilft geht es dir und der Katze zukünftig besser. Wenn nicht (was ich nicht glaube) hast du's immerhin versucht und dabei trotzdem nichts verloren ;)
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #16
Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.
Wir haben keine Kotproben gesammelt, da es zum einen äusserst schwierig ist, dass bei einem Freigänger der kein Klo zu Hause nutzt auf die Reihe zu bekommen und ich zum anderen das eben nicht als nötig sehe.

Naja gut, Bandwürmer sind haolt die einzigen für den Menschen gefährlichen Würmer... und die hast du mit Stronghold ja definitiv nicht dabei. Ich denk da ist jeder seines eigenen Glückes Schmied... ich seh das halt schon nötig, meine Katzen und mich bandwurmfrei zu erhalten. Und ich finde es mehr als fahrlässig im Forum einfach zu behaupten, dass das eine komplette Wurmkur ist, weil das eben halt absolut falsch ist.

@Miauszüchtel
Was genau ist nun an Frontline (ausser bei Allergikern) ungesund?
Übrigens scheint mir das hier ein Fall von fehlender Info zu sein, nicht von fehlender Einsicht. Lass sie doch sich erstmal noch zu den gegebenen Antworten einlesen und äußern.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #17
Bei uns hier wird aufgesprungen und rastlos herumgelaufen wenn:
- es das falsche Futter gab -> Futtermittelallergie
- gähnende Langeweile herrscht
- wenn Spot On's verwendet wurden, am schlimmsten bei Frontline

Ich würde einen Versuch starten
- Sie mal nur mit getreidefreien Nassfutter zu ernähren
- zu Clickern
- keine spot On's und Wurmkuren profilaktischen zu geben


Beim Menschen gibt es auch die "restless legs", eine Krankheit im höheren Alter, aber auch bei Nährstoffmangel ... Weiß gerade nicht mehr welcher Mangel genau, weiß auch nicht ob es das bei Katzen gibt.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #18
@Jesue, ich bin zwar nicht Miausüchtel, aber ich antworte trotzdem:D
Frontline hilft oft nicht mehr, weil Flöhe dagegen Resistenzen gebildet haben. Dazu ist es relativ schlecht verträglich. Ich habe ein paar Katzen, die das Zeug nicht gut vertragen, aber mit Advantage gut zurecht kommen.
Wenn man lange Frontline benutzt hat, würde ich einfach mal was anderes ausprobieren

Bachblüten einfach mal ein bißchen googeln ist genauso sinnvoll, wie sich selbst homöopathische Mittel raus suchen. Das ist nicht so einfach, das richtige Mittel zu finden, deswegen sollte man da einen Profi fragen. Zum Beispiel bei bachblüten hier aus dem Forum Ina.
Meist ist es so, daß die Leute, die sich selbst wa sraus suchen, hinterher die sind, die meinen das hilft ja doch nix.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #19
@ Jonika
Das hab ich ja weiter oben selbst schon geschrieben. ^^
Ich finds nur immer haarsträubend, wie Frontline generell als immer und in jedem Fall absolut gesundheitsschädlich dargestellt wird.. manchmal ja sogar nach dem Motto "deine Katze könnte jeden Augenblick sterben, wenn sie das bekommen hat".
Fakt ist natürlich, es gibt Allergien und unverträglichkeiten. fakt ist auch, es darf nicht abgeleckt werden. Aber diese furchtbar schlimme bis tödliche Wirkung hat ich immernoch für ein Internetmysterium.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #20
Hier ist da auch noch keiner dran gestorben zum Glück!

Mit wird ehrlich gesagt ganz übel, wenn ich lese, daß man immer prophylaktisch Frontline verwendet:(. Egal wie gut es vertragen wird, es bleibt ja Gift.

Hier gibt es ja viel Infos zu Altenativen. Sollte die TE mal zu diesem Thema und zum thema Ernährung ein bißchen lesen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
1K
Quartett
Antworten
18
Aufrufe
5K
bella12
Antworten
3
Aufrufe
841
Keine Ahnung
Antworten
8
Aufrufe
1K
Mikesch1
Antworten
49
Aufrufe
6K
Starfairy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben