Braucht Cindy einen Artgenossen? Oder, woran erkenne ich eine "Einzelkatze"?

S

Spinnendon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2011
Beiträge
27
Ort
NRW
Braucht Cindy einen Artgenossen? Oder, woran erkenne ich eine "Einzelkatze"?

Hallo ihr alle,

ich bin neu in diesem Forum und habe direkt ein Anliegen bzw. eine Frage (möchte mich aber auch nach Beantwortung meiner Frage aktiv beteildigen :) ).

Alsooo zur Geschichte:

Mein Freund und ich haben vor 3 Wochen von einem Freund eine Katze (Cindy) übernommen. Er und seine Frau hatten sie seit ca 5 Jahren. Sie war vom Tierheim und wird auf 2004 geschätzt.
Die beiden hatten Cindy und eine Katze. Doch immer wenn ich da war, war eher die andere Katze (Bonnie) aktiv und Cindy war immer nur im Kratzbaum. Die beiden hatten uns erzählt, dass die beiden sich wohl nicht so verstehen und Cindy eher eingeschüchtert bzw zurück gezogen leben würde. Als Bonnie starb, wurde Cindy aktiv und rannte durch die Wohnung.

Nun haben wir Cindy (Frau tot, er kümmert sich nicht) und ich bin ein Vertreter von Paarhaltung. Ich denke und bin der Meinung, dass Bonnie einfach nicht die Richtige war, denn Cindy ist eher ruhig.
Da wir sie gut kannten und uns beim Besuch immer sehr um sie gekümmert hatten, war die Eingewöhnung sehr schnell und unkompliziert.

Jetzt ist Cindy aktiv, rennt durch die Wohnung, ist schmusig und erzählt viel. Und Nachts kommt sie ins Schlafzimmer und schaut wer wach ist und miauzt auch nach dem Motto "Ist jmd. wach?".

Ich würde Cindy gerne einen Partner holen, damit sie jmd in ihrer Art hat.
Ich weiß, dass es eine Katze in ihrem Alter sein sollte und wohl auch eher ruhig.
Aber ich lese immer wieder bei den Tierheim Seiten, dass bestimmte katzen lieben allein gehalten werden wollen.

Woran erkenne ich das bloß?

Was soll ich tun?
Ich bin immer am hin und her überlegen.

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße.
Karo
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.220
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Hallo!
Ich find's schonmal toll, dass Du sie genommen hast und wie Du Dir Gedanken machst! :smile:
Schau mal hier: http://einsatzfuer4pfoten.de.tl/Molly.htm
Wenn das in Deiner Nähe ist, frag doch mal, ob Du Molly oder eine andere Katze anschauen kannst! Ich kenne den Verein, die sind echt bemüht, ihre Tiere passend zu vermitteln!
:zufrieden:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Schön, dass du Cindy genommen hast :)

Woran erkenne ich das bloß?

Was soll ich tun?


Erkennst du vorher gar nicht. Aber ich behaupte mal, dass so gut wie jede Katze zu vergesellschaften ist.
Ich würde an deiner Stelle nach einer zweiten, ebenfalls älteren Katzendame gucken.
Wenn du die beiden langsam zusammenführst, sollte das klappen.
 
C

Catma

Gast
Hallo Spinnendon - ich würde auch sagen, versucht es mit einer gleichaltrigen, die vom Temperament ähnlich ist.
Cindy hatte 5 Jahre lang Gesellschjaft, die wird sie vermissen.
Sicher haben sie sich nicht prächtigst verstanden, aber 2 Katzen, die sich immerhin tolerieren sind besser als 1 Katze allein.
Woran erkenne ich das bloß?
Wenn Cindy Einzelkatze wäre, hätte sie die andere Katze nicht toleriert, sondern hätte sie entweder verscheucht/untergebuttert oder umgekehrt.
Ich denke und bin der Meinung, dass Bonnie einfach nicht die Richtige war, denn Cindy ist eher ruhig.
Dann hör auf dein Gefühl - ich vermute mal ganz stark, dass du damit richtig liegst ;)

Toll, dass ihr sie aufgenommen habt und euch Gedanken macht :)
Mit der langsamen Zusammenführung sollte es klappen, ansonsten sind "wir" ja auch hier :)

Falls sie doch generell eher scheu und zurückhaltend anderen Katzen gegenüber sein sollte, ist es für sie schonmal eine positive Situation, dass sie zuerst in eurem Zuhause war, also erstmal "Hausrecht als Nr 1" genießt. Wichtig wäre dann, dass ihr darauf achtet, dass für Cindy alles weiter so läuft wie bisher (Tagesrhythmus, kleine Rituale für Cindy etc) so dass sich die "Neue" einfügen muss. Das gibt Cindy nochmal Sicherheit.
Wie gesagt - falls überhaupt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Deine Katze war nie alleine, sie ist keine Einzelkatze. Auch wenn die beiden sich vllt nicht geliebt haben: sie haben sich nicht gehasst, oder? Sie haben sich nicht verbissen, geprügelt, vom Napf oder Klo verdrängt oder sonstwie gemobbt - also kommt Cindy mit anderen Katzen aus. Und wenn der Charakter passt, dann wird sie es auch genießen. Vllt war ihr ihr Partner einfach nicht sympathisch, das gibt es auch bei Katzen. :)
ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall eine zweite Katze aufnehmen. Aber wichtig wäre, dass sie charakterlich (und vom Alter her) gut zusammenpassen, dann habt ihr auch recht gute Karten für ein harmonisches Miteinander.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde es auch versuchen.

Wenn du unsicher bist ob es klappt biete eine Pflegestelle an für eine Katze die sucht. Falls es dann auf Dauer nicht klappt kann die Katze weiter vermittelt werden. Und wenn doch dann gehörst du zu der schönen Gruppe der Pflegestellenversager. :D
 
S

Spinnendon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2011
Beiträge
27
Ort
NRW
Danke für eure Hilfe!!
Ich werde nun Ende Juli nach einer Katze Ausschau halten, denn im August habe ich drei Wochen Urlaub und habe so Zeit mich um die Vergesellschaftung zu kümmern.

Ob es eine Katze oder ein kater ist, ist egal oder? "Nur" das Alter und der charackter müssen stimmen, ne!?

Also, so denke ich zumindest.

:)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Da Cindy länger alleine war, würde ich es mit der Kombi versuchen, die den grössten Erfolg verspricht:
Katzenmädel im ungefähr gleichen Alter und ähnlichem Charakter und Spielverhalten.

Super, dass du dann Zeit für die Zusammenführung hast. Das ist eine gute Sache. :)
 
C

Catma

Gast
Da Cindy länger alleine war, würde ich es mit der Kombi versuchen, die den grössten Erfolg verspricht:
Katzenmädel im ungefähr gleichen Alter und ähnlichem Charakter und Spielverhalten.

Super, dass du dann Zeit für die Zusammenführung hast. Das ist eine gute Sache. :)
Dem schließe ich mich an.
Deine Cindy ist ca 7 Jahre alt? In dem Alter darf es ruhig ein bisschen auseinander sein - ich würde aber sagen, die Neue sollte nicht unter 5 Jahre alt sein.
Man kann das nicht so pauschal sagen, aber viele Katzen machen in etwa mit ca 4 Jahren nochmal einen "Entwicklungssprung" werden nochmal deutlich ruhiger, "erwachsener".
Wennst magst, schau mal hier nur so zur ungefähren Orientierung
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
40
Aufrufe
4K
Spinnendon
S
V
Antworten
8
Aufrufe
24K
J
T
Antworten
59
Aufrufe
51K
tapsangel
T
AnniundEmmi
Antworten
4
Aufrufe
4K
Schnurrhaar01
S
C
2
Antworten
25
Aufrufe
4K
mrs.filch
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben