Brauchen wir (doch) einen Balkon?

G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
43
Hallo in die Runde.
wir haben im Dezember 2 Katzen aus Rumänien aufgenommen, die als reine Wohnungskatzen gehalten werden. Die beiden werden nächsten Monat 1 Jahr. Im Winter haben sie als mal aus dem Fenster geschaut aber lieber auf der Heizung gelegen, jetzt wo aber draußen wieder alles anfängt zu leben, kleben sie an der Fensterscheibe. 1x hat ein Kater sogar an der Scheibe gekratzt nach dem Motto „lass mich mal raus“ (?) unsre Wohnung hat leider keinen Balkon. Wenn das Fenster gekippt ist, stecken sie auch ihre Nase eifrig durch den Kippschutz. Ich habe hier bevor wir die beiden geholt haben viel gelesen und viele meinten, dass ein Balkon nicht nötig ist. Anderseits jetzt wenn ich sie so sehe, bin ich schon traurig, dass es keine Möglichkeit gibt sie an die frische Luft zu lassen. Die liegen auch gerne auf dem Boden in der Sonne, wenn die durchs Fenster scheint. Wir sind gerade dabei pro/Contra abzuwägen. Hier haben sie den Vorteil, im Erdgeschoss zu leben, dh vorm Fenster ist richtig was los, sie haben also was zum gucken. In der vielleicht neuen Wohnung wären wir im 2. Stock, dafür 2 Balkone :D Nachteil an unsere Wohnung ist neben dem Balkon auch die hellhörigkeit, sowohl im Treppenhaus als auch von der Straße (Altbau). Uns ist der Lärm gar nicht aufgefallen bis die Katzen da waren, aber mittlerweile haben sie sich an den Lärm auch gewohnt und scheinen unbeeindruckt. Allerdings kränkeln sie auch immer wieder und ich frage mich echt ob das an dem fehlenden Balkon liegen kann. Wir füttern hochwertig (Mjamjam, Granatapet, Macs, CFF, Fressnapf Moments), haben Kletterwände, Kratzbäume, Spielsachen, spielen mind. 20 min, meistens 40 min interaktiv am Tag mit ihnen...ich denke also wir halten schon sehr artgerecht. ein Punkt der mir sehr Angst macht, ist auch der umzugsstress für die beiden. Der ist insbesondere gefährlich, da sie seit mehreren Monaten das Corona Virus ausscheiden, was ja zu FIP mutieren kann. Ich würde mich freuen, wenn hier erfahrene Katzeneltern mir bei meiner Entscheidung vielleicht helfen könnten. Eventuell auch Alternativen zum Balkon. Wie sieht denn so ein vernetztes Fenster aus? Ist das ein Katzennetz vors Fenster gespannt? Wir haben zwar so selbstklebende fliegennetze, aber das ist mir zu gefährlich.
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.670
Ort
Alpenrand
...derzeit würde ich erstmal versuchen das Eine oder andere Fenster zu vernetzen, damit sie am offenen Fenster sitzen können.
Bitte keine selbsklebenden Fliegennetze, diese sind in der Tat zu unsicher.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten.
Wenn der Vermieter es erlaubt, dann sind Systheme welche man via Bohren instaliert die Sichersten.
Gibt der Vermieter kein grünes Licht, gibt es verschiedene Möglichkeiten ohne Bohren Netze zu instalieren.
Es gibt z.B die Möglichkeit sich selber einen Holzrahmen zu bauen, welcher im Fenster eingehängt wird. Diesen Rahmen kann man wahlweise mit klassischen Katzennetz, Kaninchendraht oder Fiberglasnetzen (Petscreen) bespannen.
Diese Rahmen gibt es auch käuflich bei diversen Herstellern.
Ebenso gibt es Rahmen, welche man nach dem öffnen des Fensters einspannt und bei schliessen des Fensters wieder herausnimmt. (z.B bei Boy-Katzennetze).
Es gibt auch sogenannte Katzenbalkone, welche man ohne Bohren anbringen kann und Katzen somit den Finsersims vor den Fenstern noch mit nutzen können.

Bezüglich des "kränkelns" denke ich nicht, dass das vom fehlenden Balkom kommt. Da wäre (sofern noch nicht geschehen) ein gründlicher Check beim TA notwendig.

Das ihr mit den Katzen spielt und viele Klettermöglichkeiten habt ist toll. Ihr könnt dazu noch versuchen Dinge anzubieten, wo sie sich auch mal eine Weile mit selber beschäftigen können, wie activity boads, Snackbälle oder -rollen, Spielschienen etc. ...

Grundsätzlich denke ich, dass eine Wohnung mit vernetzem/gesicherten Balkon aber für nahezu jede Katze ein großer Gewinn ist und sofern ihr die Möglichkeit habt in eine Wohnung mit Balkon umzuziehen, denke ich, dass eure Katzen darüber nicht unglücklich wären. Wichtig wäre hier natürlich mit dem Vermieter abzuklären, ob ihr den Balkon vernetzen dürft (auch hier gibt es einige Möglichkeiten ohne Bohren oder Veränderungen an der Bausubstanz) ein Netz anzubringen. Wenn der neue VM (z.B wegen der Aussenoptik) gar keine Netze erlaubt, nützt der Balkon dann den Katzen eher wenig.
 
Kazuto

Kazuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2014
Beiträge
513
Ort
Saar/Lor/Lux
Lirumlarum hat's schon auf den Punkt gebracht. Dem kann ich mich nur Anschließen.
Allerdings möchte ich gerne nochmal darauf hinweisen dass eventuelle Absprachen was das Einnetzen eines Balkons betrifft, unbedingt auch immer schriftlich festgehalten werden sollten! Nicht das es da nachher ein böses Erwachen gibt trotz vorheriger Zusicherung ....
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
43
Lieben Dank erstmal für die ganzen Tips!
Ebenso gibt es Rahmen, welche man nach dem öffnen des Fensters einspannt und bei schliessen des Fensters wieder herausnimmt. (z.B bei Boy-Katzennetze).
In der Tat dürfen wir nicht bohren, aber das hab ich mir gerade mal angeschaut, das wäre vielleicht wirklich eine alternative.


Bezüglich des "kränkelns" denke ich nicht, dass das vom fehlenden Balkom kommt. Da wäre (sofern noch nicht geschehen) ein gründlicher Check beim TA notwendig.
Ne, wir sind tatsächlich schon mehrmals beim TA gewechselt, haben diesen nun auch 2x gewechselt und sind jetzt sogar bei einem Arzt der hier im Forum auch öfter lobend erwähnt wurde. Allerdings werden wir wohl auch sicherheitshalber noch in eine Klinik mit den beiden gehen, wenn der TA nichts weiter findet und behandeln kann... haben wohl ein schlechtes Immunsystem...
Ihr könnt dazu noch versuchen Dinge anzubieten, wo sie sich auch mal eine Weile mit selber beschäftigen können, wie activity boads, Snackbälle oder -rollen, Spielschienen etc. ...
natürlich alles in mehrfachen Ausführungen vorhanden :D wir haben keine Kinder, aber ich habe schon jetzt Angst, dass mir da auch schwer fallen wird, ein Spielzeug nicht zu kaufen :D

ja, wir schauen uns die 2 Balkon Wohnung am Freitag an. Es ist auch nicht gerade einfach, hier in einer Großstadt was bezahlbares mit Balkon zu finden... aber das mit den Fensterrahmen ist ja schon mal ein Anfang :)
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
43
Allerdings möchte ich gerne nochmal darauf hinweisen dass eventuelle Absprachen was das Einnetzen eines Balkons betrifft, unbedingt auch immer schriftlich festgehalten werden sollten! Nicht das es da nachher ein böses Erwachen gibt trotz vorheriger Zusicherung
Das haven wir schon bei der Maklerin angesprochen, eingezogen wird nur mit schriftlicher Genehmigung der WEG (nicht des Vermieters!) über das Anbringen eines Katzennetz (Berufskrankheit... :D)
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.496
Das haven wir schon bei der Maklerin angesprochen, eingezogen wird nur mit schriftlicher Genehmigung der WEG (nicht des Vermieters!) über das Anbringen eines Katzennetz (Berufskrankheit... :D)
Die Genehmigung der WEG reicht aber nicht (ist auch schwer einzuholen, normalerweise gibt's da ja nur einmal im Jahr eine Versammlung und die findet meistens im Frühjahr statt), letztendlich brauchst Du trotzdem auch die Genehmigung des Vermieters.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
472
Melascorpio
Antworten
6
Aufrufe
1K
Antworten
11
Aufrufe
365
Caramelissima
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben