Brauchen dringend eure Hilfe bzw. Rat!!!!!

T

Twainsbrother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
18
Hallo Zusammen,

da wir zur Zeit ziemlich verzweilfelt sind und ein ernst zu nehmendes Problem haben, hoffen wir ihr könntet uns mit euren Tipps und Ratschläge vielleicht weiterhelfen.
Wir sind Besitzer von zwei Katzen. Einen Perserkater 8 Monate alt und eine Perser- Mix Katze 5 Monate alt. Unseren Kater haben wir Anfang Mai bekommen und uns dann dazu entschlossen Ende Juni eine Spielgefährtin für unseren Bailey dazu zu holen. Alles war super, beide verstanden sich auf anhieb gut und es gab keine Streitigkeiten :)
Als wir die Katze Coco dazu geholt haben, kauften wir auch sofort ein zweites Katzenklo. Beide Klos werden regelmäßig von uns gereinigt.
Trotz dieser Tatsache kommt es häufig vor, dass die jüngere Katze irgendwo hinpinkelt. Sei es auf das Sofa, auf den Teppich, in Blumentöpfe oder auf das Telefon (das jetzt leider defekt ist). Seit Neuestem pinkelt sie auch in unserer Anwesenheit. Einmal kam es sogar vor, dass sie 50cm neben dem Katzenklo auf den Boden gepinkelt hat!!!
Komisch ist, dass sie trotz alle dem das Katzenklo täglich benutzt und oft reingeht. Also ist es nicht so, dass sie es komplett verweigert auf das Katzenklo zu gehen. Mit unserem Kater Bailey haben wir dies bezüglich überhaupt keine Problem, er benutzt von Anfang an das Katzenklo.
Wir sind echt verzweifelt und wissen nicht mehr weiter. Fressen tut Coco auch normal und die tierärztliche Untersuchung hat auch nichts ergeben.
Was könnte eurer Meinung nach die Ursache dafür sein? Was können wir dagegen unternehmen?
Für eure Hilfe und Ratschläge bedanken wir uns schon mal im Voraus.

Viele Grüße,
Twainsbrother :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Hallo erstmal, sind die beiden kastriert? Das wäre jetzt meine erste Idee.
Ich glaube nicht, dass es eine Krankheit ist, aber ein TA bin ich natürlich
nicht.
 
T

Twainsbrother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
18
@Quasy: Vielen Dank für deinen Hinweis. Werden den Fragenkatolag ausfüllen :)
@locke1983: Wir haben auch anfangs sofort an Blasenentzündigung gedacht und unseren Verdacht gegenüber der Tierärztin geäußert. Diese schließt unsere Vermutung jedoch aus :(
@Glazherz 2002: Der Kater ist seit 1 Woche kastriert. Die weibl. Katze nicht, wir müssen noch warten. Ist zu jung. Jedoch hat die Tierärztin zu uns gemeint, dass die Möglichkeit besteht, dass die Katze nach der Kastration mit dem pinkeln aufhört. Chancen sind dennoch nicht sehr groß :(

Vielen Dank für eure Anregungen.

Viele Grüße,
Twainsbrother
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Hmm, vielleicht eine Blasenentzündung?
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Lasst sie kastrieren, sie ist nicht zu jung. Ich denke, das Problem
liegt darin. Ich bin gespannt auf den Fragenkatalog.;)
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
Wie hat denn die Tierärztin die Blasenentzündung ausgeschlossen?
Wurde der Urin untersucht?
 
T

Twainsbrother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
18
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein): weibl. Katze Coco ("Pinkelkatze") nicht kastriert
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): -
- Alter: 5 Monate
- im Haushalt seit: 3 Monate
- Gewicht (ca.): 2,2 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: letzte Woche
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Kater Bailey hatte Grippe (Coco hat jedoch vorher schon gepinkelt)

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: Zwei
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Kaum, spielt viel mit Bailey
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Sehr gut, putzen sich immer gegenseitig :)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: Zwei, drittes gestern gekauft
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): geschlossenes Katzenklo (Haube + Klappe): ein großes und ein kleines; zeitweise Haube runter gemacht, trotzdem keine Änderug erkennbar gewesen; neu erworbenes Katzenklo ohne Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich gereinigt, 1mal die Woche komplett erneuert
- welche Streu wird verwendet: Katzenstreu Thomas, dann Katzenstreu Catsan, nach Empfehlung der Verkäuferin im Zoohandel haben wir gestern das Katzenstreu Golden Grey gekauft
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Ja, dass neue Katzenstreu Golden Grey (Babypuder)
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Großes Katzenklo: unter einem Tisch in der Küche; kleines an der Wand, zentral im Flur, neues Katzenklo im Bad hinter der Tür
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:Küche: am anderen Ende vom Raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:Von Anfang an, allerdings zuerst nicht bemerkt, da großes Geschäft immer auf dem Katzenklo verrichtet wird
- wie oft wird die Katze unsauber: regelmäßig
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: Couch, Teppich, Bett, Handtücher, Blumentopf, Ecke, Korb, Kissen, Badewanne, Taschen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale Fläche
- was wurde bisher dagegen unternommen: Katzenstreu gewechselt, Futterplatz gewechselt, Katze mehrfach darauf hingewiesen und bei Ertappen in den Klo gesetzt, bei Abwesenheit Wohnzimmer und Schlafzimmer geschlossen, Haube von Katzenklo entfernt, seit gestern drittes Katzenklo vorhanden, verunreinigte Stellen sofort gründlich gereinigt, Rat bei betreuender Tierärztin geholt, viel Internetrecherche, versucht mehr mit Katzen zu spielen
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
  • #10
Ich bin nach wie vor der Meinung, das der Urin untersucht werden sollte!
Eine Blasenentzündung kann nur ausgeschlossen werden, wenn das gemacht wurde. Und nicht einfach durch "gucken" oder tasten.

Dann würde ich auf ein Streu umschwenken OHNE irgendwelche Duftstoffe. Aber Bentonit Streu. Ich nehme z.b. Premiere (von Fressnapf) ohne Duft.

Natürlich kann es auch sein, das die Sauberkeitserziehung seitens der Mutter nicht abgeschlossen war (sie kam sehr jung zu euch). Aber ich würde das mit der Blasenentzündung so schnell wie möglich testen lassen!

Urin so frisch wie möglich zum Arzt bringen! Er soll auch auf Kristalle schauen. Also am besten den Urin zentrifugieren.

Lass dich nicht abwimmeln.

Da die Probleme schon seit Anfang an bestehen denke ICH nicht, das es an der Kastration liegt. Aber auch die könnt ihr zeitlich ins Auge fassen. Die kleine ist jetzt alt genug dafpür.

Katzen müssen nicht erst rollig sein bevor man sie kastriert ;)
 
T

Twainsbrother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
18
  • #11
@Bienchen67 und locke1983: Nein, der Urin wurde nicht untersucht. Die Tierärztin meint, dass die von uns beschriebenen Verhaltensweise nicht auf eine Blasenentzündung hinweise. Da jedoch viele von euch der Meinung sind dies könnte eine Ursache sein, werden wir gleich nächste Woche den Urin untersuchen lasse und bezüglich Kastration ebenfalls nachfragen.

Vielen Dank für eure Beiträge :) ich hoffe der Fragenkatalog beantwortet euch noch ein paar offene Fragen und ihr habt noch ein paar Tipps woran es liegen könnte.

Liebe Grüße,
Twainsbrother
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
  • #12
Unsere Beiträge haben sich wohl überschnitten.

Sprich beides an - Urinuntersuchung und Kastration.

Erst wenn die Urinuntersuchung gemacht wurde können wir weiter schauen.

Katzen haben kaum Möglichkeiten uns mitzuteilen, wenn sie Schmerzen haben. Viele Katzen tun das dann durch "Pinkeln".
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
Wir haben auch anfangs sofort an Blasenentzündigung gedacht und unseren Verdacht gegenüber der Tierärztin geäußert. Diese schließt unsere Vermutung jedoch aus :(

Hat sie die Katze und deren Urin untersucht? Wenn nicht, dann kann sie das nicht ausschliessen.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
geschlossenes Katzenklo (Haube + Klappe): ein großes und ein kleines; zeitweise Haube runter gemacht, trotzdem keine Änderug erkennbar gewesen; neu erworbenes Katzenklo ohne Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich gereinigt, 1mal die Woche komplett erneuert
- welche Streu wird verwendet: Katzenstreu Thomas, dann Katzenstreu Catsan, nach Empfehlung der Verkäuferin im Zoohandel haben wir gestern das Katzenstreu Golden Grey gekauft
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Ja, dass neue Katzenstreu Golden Grey (Babypuder)
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Großes Katzenklo: unter einem Tisch in der Küche; kleines an der Wand, zentral im Flur, neues Katzenklo im Bad hinter der Tür
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:Küche: am anderen Ende vom Raum


Urinuntersuchtung, als allererstes.
Kastration.

Alle Hauben runter von den Klos, neues Streu kaufen, und zwar das feinkörnigste, das du findest.
Eines der Klos statt mit dem Feinkörnigen mit Holzstreu befüllen, damit sie die Auswahl hat.
Futter und Katzenklos räumlich trennen. Beides im gleichen Raum ist grosser Käse.

So würde ich vorgehen.
Oh, und:


Nein, der Urin wurde nicht untersucht. Die Tierärztin meint, dass die von uns beschriebenen Verhaltensweise nicht auf eine Blasenentzündung hinweise.

Tierarzt würde ich auch wechseln. Was für eine Pfuscherin. Gruselig.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #15
Als ALLERERSTES: Geh SOFORT morgen zu nem guten TA!!!
Eine Blasenentzündung tut saumäßig weh (ich rede aus eigener leidvoller Erfahrung!) und das arme Tier kann nicht selber zu nem guten Doc gehen wie wir das können.
Es pinkelt um Euch zu zeigen, dass was nicht stimmt!!
Also ab zum TA - (da es 00 Uhr und damit Samstag ist): HEUTE noch.

Und wechselt umgehend den TA - Dieser Pfuscherin würde ich keinen Cent mehr in den geldgeilen, unwissenden Rachen werfen.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #16
Wirklich jetzt mal, such dir bitte einen kompetenteren TA! Die weiß wohl wirklich nicht was sie macht oder es ist ihr scheißegal:confused:

Jeder der selbst mal eine Blasenentzündung hatte, weiß wie fies das schmerzt....Und außerdem hat meine Ärztin es noch nie geschafft, bei mir eine Blasenentzündung festzustellen, indem sie mir mal feste auf den Bauch drückt. Da muss wirklich schnell eine Urinuntersuchung her!
 
T

Twainsbrother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
18
  • #17
Danke an alle für eure Beiträge. Ich werde mich darum kümmern, dass ein anderer Tierarzt unsere Katze untersucht und eine Urinprobe nimmt.
Es stellt sich mir nur noch die Frage, wieso sie trotzdem das Katzenklo benutzt. Kann es dann trotzdem am Streu, am Stellplatz des Katzenklos oder ähnliches liegen? :confused:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
Danke an alle für eure Beiträge. Ich werde mich darum kümmern, dass ein anderer Tierarzt unsere Katze untersucht und eine Urinprobe nimmt.

Sehr gut.

Es stellt sich mir nur noch die Frage, wieso sie trotzdem das Katzenklo benutzt. Kann es dann trotzdem am Streu, am Stellplatz des Katzenklos oder ähnliches liegen? :confused:

Doch, das ist fast bei allen Katzen so, die ein Problem mit Unsauberkeit (aus egal welchen Gründen) haben. Das ist Katzenlogik, das brauchst du erst gar nicht erklären wollen. Nimm es einfach hin, es ist normal.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #19
Jeder der selbst mal eine Blasenentzündung hatte, weiß wie fies das schmerzt....Und außerdem hat meine Ärztin es noch nie geschafft, bei mir eine Blasenentzündung festzustellen, indem sie mir mal feste auf den Bauch drückt. Da muss wirklich schnell eine Urinuntersuchung her!

Au jah, das tut weh... habe grade erst eine hinter mit... knappe 2 Wochen hat's gedauert bis alles wieder okey war. Und jaa, es tut verdammt weg!:mad:
 
T

Twainsbrother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
18
  • #20
Hallo an alle,
wir haben am Montag morgen ein Termin mit unserer Katze bei einem anderen Tierarzt zur Urinuntersuchung.
Wir haben heute auch mit der Verkäuferin telefoniert, bei der wir im Juni unsere Katze Coco gekauft haben. Ich habe ihr unser Problem geschildert und gefragt, ob sie auch derartige Probleme hatten oder ob Coco von Anfang an das Katzenklo benutzt hat.
Daraufhin war ihre Antwort, dass sie viel im Garten sind die Katzen und auch dort ihr Geschäft erledigen. Wir waren sehr verärgert, da wir beim Kauf mehrmals gefragt haben, ob sie eine reine Wohnungskatze ist.
Ist es möglich, dass dies ebenso eine Ursache seien könnte warum Coco nicht regelmäßig das Katzenklo nutzt? Gibt es Möglichkeiten, dass sie sich das abgewöhnt, obwohl sie von Anfang an daran gewöhnt war auch im Freien zu pinkeln?

Viele Grüße,
Twainsbrother :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
359
Antworten
20
Aufrufe
2K
Zugvogel
Antworten
11
Aufrufe
255
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben