Brauche unbedingt Hilfe!

  • Themenstarter Jasminchen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hilfe streuner
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
Ich bin zwar kein Katzenneuling, da ich meine beiden jetzt schon seit 2 Jahren habe, aber da ich hier neu im Forum bin finde ich mich hier nicht so richtig zurecht und ich weiß nicht genau wo ich posten muss um Hilfe zu bekommen.
Also falls das hier völlig falsch ist, könnten die Moderatoren ja bitte mein Thema verschieben?!

Okay jetzt zu meinem Problem...
Wie gesagt ich habe seit 2 Jahren 1 Katze und ihren Sohn...
Vor kurzem war dann aufeinmal ein schwarzer Kater in unserem Haus (ist durch die Katzenklappe reingekommen).
Es ist ein Streuner, ich hab es direkt bemerkt, weil er so dünn und zubbelig war.
Mein Papa und ich haben ihn mitgefüttert und er kam auch immer wieder, hat schonmal bei uns im Haus geschlafen u.s.w
Ich habe ihn richtig liebgewonnen, er kuschelt sich immer an mich und schnurrt und ist sowieso ein ganz hübscher :pink-heart:
(Außerdem habe ich ihm schon einen Namen gegeben :zufrieden:)
Leider verstehen sich meine Katze und mein Kater nicht mit ihm. Ich will ihn aber nicht wieder wegbringen, er ist endlich mal glücklich und es geht ihm wieder besser. Er hat sogar schon ein wenig an Gewicht zugelegt und ich möchte ihn nicht ins Tierheim bringen. Er soll bei uns bleiben.
Habt ihr Tipps für mich, wie sich meine Katze und mein Kater mit ihm vertragen können?
Der Streuner ist nicht kastriert, muss ich dazu sagen. Hat das Auswirkungen?
(Wir wollen die Kastration aber jetzt nicht aus eigener Tasche bezahlen, denn falls er sich dann noch immer nicht mit unseren beiden versteht, war das alles umsonst.)
Bitte helft mir...
Jasmin


Bild von dem Streuner ♥ Er heißt übrigens Nero :) :

14act5e.jpg




P.S irgendwie sabbert er immer so... Ist das normal?
Manchmal ist es wie bei einem tropfenden Wasserhahn und manchmal sind es so ganz lange dicke "Spucke-Fäden"...
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Also wenn er unkastriert ist, dann hat das auf alle Fälle Auswirkungen auf das Zusammenleben.

Ich würde ihn schnellstmöglich kastrieren lassen und dann über den Sommer abwarten, ob sich deine an ihn gewöhnen. Von heut auf morgen geht das sicher nicht.
 
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
Okay, dann lass ich ihn auf jeden Fall kastrieren...
Und wie kann ich die dann am besten noch aneinander gewöhnen?
Der Streuner will meine Katze auch immer verprügeln...
Anfangs nicht, aber dann hat sie angefangen zu knurren und ab dem Zeitpunkt macht er das halt schon.
Mein Kater hat Angst vor ihm.
Mensch ich bin echt verzweifelt :(
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.682
Ort
Nordhessen
Tipp!

Kater kastrieren...

Tee kochen und Katzen in Ruhe lassen.

Die müssen ihre Rangordnung selber ausmachen. Da können dann schon mal die Fetzen fliegen.

Bitte nur einmischen, wenn es wirklich zu fies wird.

Ein wenig Gejammer und Gesinge begleitet von Fauchen und Verfolgungsjagden gehört einfach dazu. sind ja auch keine Babies mehr.

Gib ihnen ne Chance.

Aber sag mal, lässt sich denn der Besitzer des Katertieres nicht finden? Hast Du es mal beim TA versucht bzgl. Chip und/ oder Tattoo?
 
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
Ne hab schon geguckt da ist nichts -.-
Außerdem war der schon so heruntergekommen.
Ich schätze mal den wollte keiner mehr, den Ärmsten :(
Meinst du denn ich muss da zum Tierarzt und den melden?
Hingen auch nirgendwo Zettel, bezüglich "Suche schwarzen Kater ect"...
Aber ich bin mir ziemlich sicher das den keiner sucht...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Der Kater sollte kastriert werden. Betrachte die Kastration als gute Tat und Katzenhilfe, unabhängig davon, ob Du dann was davon "hast" (d.h. ob er bleiben kann oder nicht).

Außerdem solltest Du versuchen herauszufinden, ob es einen Besitzer gibt (zwar nach der Schilderung wenig wahrscheinlich, aber möglich).
Sollte der Kater gechippt sein, kann ein TA mit einem Lesegerät den Chip finden und auslesen.
Wenn Deine Katzen Freigänger sind, sollten sie übrigens auch gechippt/tättowiert sein.

Wenn die Kastration ausgestanden ist (nach ca. 6 Wochen) und es dennoch keine Besserung geben sollte, müßtest Du für den Kater einen guten neuen Platz suchen.
Daß es Dir schwerfällt ist klar, aber die Interessen der ansässigen Katzen gehen vor.

Du kannst es jetzt (bzw. dann auch später) mit Feliway versuchen, in dem Raum (oder Räumen), in dem die Katzen aufeinander treffen.

Sind Deine Katze und Dein Kater kastriert?

Last but not least - in Zukunft bitte aussagekräftigere Threadtitel.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pringles

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2009
Beiträge
80
Wie schon gesagt wurde, kastrieren lassen!Er hat ja einen viel markanteren Geruch als deine beiden, das schüchtert die total ein.
Bei meinen hat Waschen geholfen, meine neue hat total nach Hund gerochen, das hat meinen Kater total verängstigt, einmal mit meinem Schampoo gewaschen und gut war´s!:oops:
Aber das würde ich erst nach der Kastra machen, wenn es sich gar nicht bessert...
Wünsch euch alles Gute mit dem Neuen...Er ist echt süß:pink-heart:
 
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
Sind Deine Katze und Dein Kater kastriert?

Last but not least - in Zukunft bitte aussagekräftigere Threadtitel.


Jaa sind beide kastriert.

Okay das mit dem Threadtitel werd ich das nächste Mal anders machen :D
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Ich denke auch, wenn er erstmal kastriert ist, bestehen durchaus Chancen, dass sich alle drei besser verstehen, er würde ja super zu Deinen weißen Miezen passen :verschmitzt: :verschmitzt:
 
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
  • #10
Sehe ich auch so :pink-heart:
Mein Papa will den Nero jetzt bloß an jemand anderen vermitteln aber ich versuche ihn durch ganz viel quengeln und vll auch eine klitze-kleine Träne zu überreden das wir ihn kastrieren lassen und es dann nochmal versuchen :reallysad:
 
L

*Lena*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2009
Beiträge
317
  • #11
Habe von einer Bekannten gehört, dass sie das selbe Problem hatte und dann vom Tierarzt ein spezielles Spray bekommen hat womit sie Kater oder Katze (weiß nicht mehr genau wen) einsprühen sollte.
Also falls deine Katzis es nicht alleine schaffen kannst du ja mal beim TA nachfragen. Andernfalls melde dich nochmal bei mir und ich frag meine Bekannte nach dem Namen des Sprays.

Edit: Hat super geklappt damit. Seitdem sind sie ein Herz und eine Seele - unzertrennlich.
 
Werbung:
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
  • #12
Ja ich werd Anzeigen aushängen, beim Tiershop u.s.w
Das klappt echt nicht mehr hier :(
Meine Katzen drehen durch, kommen nicht mehr zu mir, wollen sich nicht mehr anfassen lassen und Nero markiert alles bei uns.
Wie oft haben wir hier jetzt schon geputzt? 5-6 mal?
Langsam reichts mir, das zerrt an den Nerven.
So gerne ich ihn auch habe, ich denke er ist glücklicher bei einer Familie, die sich dann nur um ihn kümmert ohne jegliche andere Katzen.
So schwer es mir auch fällt :(
Ich werde aber viele, viele, viele, viele Fotos machen und mir aufhängen und ihn NIEMALS mehr vergessen =')
 
K

Katrinsche

Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2009
Beiträge
39
  • #13
Geduld

Hallo Jasminchen,

ich denke der erste Schritt ist wirklich die Kastration. Dann wird er sicher nicht mehr markieren. Vielleicht ist es auch die Aufregung.
Ich habe vor 3 Wochen eine Zusammenführung hinter mich gebracht.
Mein Krümel ist 6 Monate alt (kastriert) und Mogli ist jetzt 10 Wochen alt.
Die ersten Tage waren der Horror. Krümel hat nicht mehr gefressen, hat sich mehrere Tage übergeben, hatte Fieber. Ich musste sogar mit ihm zum tierarzt der ihm was gegen das Erbrechen und Fieber gegeben hat. Krümel hat Mogli nur gebissen. Das war ein Geschreie und Gefauche. Aber ich habe die beiden so gut wie möglich in Ruhe gelassen, auch wenn es nicht leicht gefallen ist. Krümel lag nur noch im Körbchen, total antriebslos und an anfassen war überhaupt nicht zu denken. Ich hatte es schon fast bereut noch einen zweiten dazugeholt zu haben. Ein paar Tage später kam ich nach Hause und die Beiden lagen engumschlungen im Körbchen und Krümel hat Mogli sogar gewaschen! Da ging mir das Herz auf. Die beiden spielen mittlerweile so schön miteinander und es gibt nichts besseres als zwei oder mehrere Katzen zusammen. Mittlerweile fressen alle ganz normal, schmusen, schnurren und so weiter.
Man braucht da echt viel viel Geduld und starke Nerven. Aber es lohnt sich. Ich finde es schön das du dem Kater ein neues Zuhause geben willst. Hab etwas Geduld. Auch mit deinen Katzen. Da ist jetzt erstmal ein Eindringling im Haus und das passt natürlich garnicht. Bei mir ging es ja echt ziemlich schnell aber auch nur, weil beide noch so jung sind.
Bei älteren Katzen dauert das ein bisschen länger aber es klappt eigentlich in den meisten Fällen trotzdem.
Ich drücke dir fest die Daumen und hoffe das der Kleine bei euch bleiben kann.
Liebe Grüße,
Katrin
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.682
Ort
Nordhessen
  • #14
P.S irgendwie sabbert er immer so... Ist das normal?
Manchmal ist es wie bei einem tropfenden Wasserhahn und manchmal sind es so ganz lange dicke "Spucke-Fäden"...
:D

Nee, das ist nicht normal!

Bitte lass das Gebiss des katers untersuchen, nicht, dass er schlechte Zähne hat und sich auch deswegen noch ein wenig garstig gegenüber den anderen Miezen verhält, evtl. hat er Zahnschmerzen.

Und denk unbedingt an die Kastra!

Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit den örtlichen Tierschutz um finanzielle Unterstützung zu bitten bei Kastra und Untersuchung. Oft gibt es dann Ermäßigungsgutscheine auf Kastras etc. zumindest ist das hier im Landkreis so.
 
Catskind

Catskind

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2009
Beiträge
951
Alter
47
Ort
Hessen
  • #15
Der Kater gehört zum TA und untersucht!
Er kann alle möglichen ansteckenden Krankheiten haben...
Du weißt nicht wie alt er ist, wie seine Zähne sind, ob er Nieren oder Herzprobleme hat, usw...
Wenn er eine OP übersteht, kastrieren lassen!
Wenn dir das zuviel ist, ab mit ihm ins Tierheim!
 
J

Jasminchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2009
Beiträge
8
  • #16
ui danke für die ganzen Antworten.
Muss jetzt erstmal meinen Papa noch ein bisschen bearbeiten und dann wird er kastriert. ich bezahle auch mit!!
:)
wenn es was neues gibt melde ich mich.
und vielen dank für die ganzen Tipps.

Ach und das mit dem sabbern macht er nur wenn man ihm auf dem schoß hat und streichelt und wenn er schnurrt.
ziemlich eklig manchmal :)
aber der tierarzt soll das dann alles mal durchchecken
 

Ähnliche Themen

Chris1402
Antworten
16
Aufrufe
649
Chris1402
Chris1402
J
Antworten
4
Aufrufe
439
Ja_Joyce
J
Chris1402
Antworten
3
Aufrufe
331
Nightcat
Nightcat
M
Antworten
11
Aufrufe
14K
katerkatze
K
M
Antworten
25
Aufrufe
2K
Moonrise88
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben