brauche Tips und Rat für die Zusammenführung zweier Katzen

  • Themenstarter Kruemelchen
  • Beginndatum
K

Kruemelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
28
Ort
Halle (Saale)
Hey ihr lieben,

bin neu hier und brauche ganz dringend Tips.

Habe eine 1 Jährige MainCoon Dame und habe mir überlegt das es doch besser wäre, wenn sie einen Spielgefährden bekommt, weil sie wirklich extrem aktiv ist und meinen Freund und mich rund um die Uhr auf trab hält. Und da ich bald eine neue Arbeit antrete (war 1-2 Jahre Zuhause), fühle ich mich besser, wenn sie da noch jemand hat.

Nun zu meinen Problem oder besser gesagt meinen bedenken.
Sie ist (so hab ich das Gefühl) ein Einzelgänger, denn als wir sie eigentlich mal decken lassen wollten, hat sie sich nicht mit dem Kater verstanden. Sie hatte ihn nur angefaucht und angeknurrt. Haben es 2-3 mal versucht (also 2-3 tage hintereinander) aber es hat sich nix an ihrem Verhalten geändert. Im Gegenteil, sie hatte meinen Freund und mich ebenfalls angefaucht/angknurrt (bis zur Heiserkeit) und uns sogar auch attackiert. Und als wir sie kastrieren lassen haben, haben wir von der Tante meines Freundes die Katze zur Impfung mitgenommen und als meine Merle sie gerochen hat fing sie auch mit fauchen an. Und die Tierärztin hat sie auch übel attakiert wegen den vielen Gerüchen.

Nun ist meine Frage ob es ratsam wäre da überhaupt eine zweite Katze dazu zuholen. Und wenn dann möchte ich unbedingt einen Kater. Ist das empfehlenswert??? Und sollte ich dann lieber ein Kitten oder eine auch in etwa 1-2 Jährige Katze??? Und reicht dann trotzallem ein Futternapf oder sollte jeder sein eigenen haben??? Und brauche ich nur ein Katzenklo oder doch dann lieber 2. Und wie sieht das mit Eifersucht aus??? Denn meine Merle kuschelt seit der Kastration gar nicht mehr mit mir. Sie kommt höchstens mal 1-2 mal am Tag für 2-5 Minuten kuscheln und ist dann wieder auf Achse.

Bin für jede Antwort dankbar.

lg Kruemelchen
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Hallo,
es ist ganz normal, dass die Katze ein fremdes Tier anknurrt, erst recht, wenn sie in einer fremden Umgebung, wie hier bei dem Kater war. Und eine Deckung läuft ja nicht so ab das Katze und Kater zusammenkommen und dann sich super verstehen und Kitten machen :confused: Da gehört ja viel mehr dazu und das ist auch sehr stressig für beide Tiere.
Und wenn sie beim TA die andere Katze anknurrt, das ist auch normal, unsere fauchen und knurren auch beim TA, einfach weil es eine ungewohnte Umgebung ist. Das weisst nicht darauf hin, dass die Katze ein Einzelgänger ist.
Nun, wenn ihr euch ein Tier dazu holt, sollte es eines sein, was einen ähnlichen Charakter hat wie eure Katze. Wenn sie oft knurrt und faucht würde ich kein Kitten dazu nehmen, auch weil sie sich von ihm und dem Spieltrieb eventuell genervt fühlen könnte, auch wenn sie selbst noch jung ist. Ich würde euch definitiv zu einer gleichaltrigen Katze raten.
Für den Anfang brauchen ie selbstverständlich jeder einen eigenen Fressnapf und auch eine eigene Toilette, wahrscheinlich werden sie dann irgendwann später beides gemeinsam benutzen.
Eifersucht kannst du vermeiden, wenn du deine jetztige Katze trotzdem als Nummer eins behandelst, wenn der zweite dann einzieht. Das heist, sie bekommt zuerst Futter, Streicheleinheiten und du beschäftigst dich weiterhin ausgiebig mit ihr. Dann hat sie erst gar nicht das gefühl den neuen als Konkurrenten sehen zu müssen.
 
K

Kruemelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
28
Ort
Halle (Saale)
Danke für deine Antwort.

Es ist schonmal gut zu wissen, dass es da chancen gibt. also hab mir im tierheim einen voll süßen 3 Jährigen Kater ausgeguckt, da könnte das ja eigentlich was werden.

Und ich müsste mir dementsprechend noch so`ne Betriebsnudel anschaffen :D
Und wie lange würde das gefauche in etwa dauern???

lg Kruemelchen
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
K

Kruemelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
28
Ort
Halle (Saale)
Betriebsnudel heißt soviel wie jemand/etwas was nicht still halten kann und nur in Bewegung ist. Das sagen wir Ossis so :p
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
hallo Krümelchen,
schön, dass Ihr einen Katzenkumpel für Eure Merle holen wollt.
Wie lange am Anfang gefaucht wird, kann Dir keiner sagen. Das kann einige Tage bis Wochen dauern. Manche Zusammenführungen dauern sogar Monate, aber ich glaube, das sind Einzelfälle.
Meine Zusammenführung (11monate altes Glückskatzi + 4jähriger Perserkater) hat ca. 4 Tage gedauert. Ab da wurde nicht mehr von Luna gefaucht. Aber es kommt immer wieder zu spielerischen rangeleien, wo auch Grenzen ausgetestet werden.
Du brauchst n bissl nerven und geduld. Wenn es dann soweit ist, musst Du die beiden einfach machen lassen und nur im äußersten Notfall eingreifen.

Erzähl mal, was ist das für n dreijähriger kater? Passt er vom Charakter?
 
K

Kruemelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
28
Ort
Halle (Saale)
Also bis jetzt weiß ich nur das es ein Sibirischer Perser (also Mischling) ist der von seinen Besitzer abgegeben worden ist, weil die ein Kind mit einer Katzenhaarallergie bekommen haben. Man hat mir gesagt, das er nicht in Einzelhaltung soll, weil er mit anderen Katzen aufgewachsen ist, sehr verschmust sein soll und halt auch sehr verspielt. Aber das sagen sie eigentlich alle. Also wie jetzt direkt sein Charakter ist, weiß ich nicht. Aber am Donnerstag darf ich ihn mir das erste mal anschauen. Bin da schon ganz gespannt.

Wobei ich aber in so`n Heft vom Tierarzt (kurze Erklärungen zu Rassentypischen Persönlichkeiten) gelesen habe, das gewisse Gemeinsamkeiten bestehen. Also ich hoffe das die beiden ein herz und eine Seele werden.

Strake Nerven wird bei mir schwer. Das zerreist mir immer übelst das herz, wenn ich sehe wie meine Süße rumfaucht, weil selbst ich als ihre Bezugsperson ich ihr nicht zu nah kommen darf und meine Angst ist halt, das die beiden gar nicht miteinander könnten. Aber hab hier auch viel von solchen Tropfen gelesen. Hast du damit schon erfahrungen gesammelt??? Also würde es, wenn dann denke ich mal eh nur bei der ersten begegnung einsetzen. Aber wo würde man das überhaupt her bekomm und wieviel würde es kosten. Und zweitens hab ich halt Angst, das sie zu eifersüchtig wird, weil sie sich schon immer zwischen meinen freund und mich drängelt, wenn wir kuscheln und sie das sieht. Müssen dann für sie platz machen und dann mit ihr kuscheln. Also man kann sagen das sie ein sehr einnehmendes Wesen ist :p

lg Kruemelchen
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Also bis jetzt weiß ich nur das es ein Sibirischer Perser (also Mischling) ist der von seinen Besitzer abgegeben worden ist, weil die ein Kind mit einer Katzenhaarallergie bekommen haben. Man hat mir gesagt, das er nicht in Einzelhaltung soll, weil er mit anderen Katzen aufgewachsen ist, sehr verschmust sein soll und halt auch sehr verspielt. Aber das sagen sie eigentlich alle. Also wie jetzt direkt sein Charakter ist, weiß ich nicht. Aber am Donnerstag darf ich ihn mir das erste mal anschauen. Bin da schon ganz gespannt.

Wobei ich aber in so`n Heft vom Tierarzt (kurze Erklärungen zu Rassentypischen Persönlichkeiten) gelesen habe, das gewisse Gemeinsamkeiten bestehen. Also ich hoffe das die beiden ein herz und eine Seele werden.

Strake Nerven wird bei mir schwer. Das zerreist mir immer übelst das herz, wenn ich sehe wie meine Süße rumfaucht, weil selbst ich als ihre Bezugsperson ich ihr nicht zu nah kommen darf und meine Angst ist halt, das die beiden gar nicht miteinander könnten. Aber hab hier auch viel von solchen Tropfen gelesen. Hast du damit schon erfahrungen gesammelt??? Also würde es, wenn dann denke ich mal eh nur bei der ersten begegnung einsetzen. Aber wo würde man das überhaupt her bekomm und wieviel würde es kosten. Und zweitens hab ich halt Angst, das sie zu eifersüchtig wird, weil sie sich schon immer zwischen meinen freund und mich drängelt, wenn wir kuscheln und sie das sieht. Müssen dann für sie platz machen und dann mit ihr kuscheln. Also man kann sagen das sie ein sehr einnehmendes Wesen ist :p

lg Kruemelchen

20ml Recsue Tropfen haben mich gestern 12.-€ in der Apotheke gekostet. 10ml hätten 9.- € gekostet.

Ähm, ich würd ja vieles bei meinen Katzen durchgehen lassen, aber dass sie auf meinen Freund eifersüchtig ist? Da würde ich ihr ganz klar zeigen, dass sie sich da nicht "einzumischen" hat.
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
  • #10
Die Tropfen die du meinst, sind zum einen Rescue-Tropfen aus der Apotheke. Die können am Anfang helfen, die Streßsituation für Katzen und Dosis etwas zu mindern. Man gibt einfach 5 Tropfen zwischen die Ohren und reibt sie ein. Oder als Mensch kann man sie direkt verdünnt oder auch unverdünnt nehmen.
Dann gibt es Feliway und Felifriend. Ersteres ist ein Duftstecker für die Steckdose, der Pheromone versprüht, so dass sich eine katze in ihrer Umgebeung wohlfühlt. Felifriend ist ein Spray, mit der die Katzen indirekt (Handflächen einsprühen, verreiben, Katze knuddeln) behandelt werden. Das soll bei Vergessellschaftungen egal ob mit Menschen oder anderen Vierbeinern helfen.
Das Felifriend bekommst Du beim TA, genauso wie das Feliway. Ich glaube mein Felifriend hat so 16€ gekostet und die Rescue-Tropfen ca. 9....bin mir nicht mehr ganz sicher.
Ich selbst habe die ersten drei tage die Rescue-Tropfen bei Luna und Timmy angewandt. Luna hat viel gefaucht und war sehr verwirrt. Und da sie ein herzproblem hat, wollte ich ihr den Stress etwas nehmen. Dann habe ich mit Felifriend noch 2 Tage weitergemacht.
Ergebnis: geschadet hat es jedenfalls nicht. :D

Schau Dir den Kater mal an und frag noch ein wenig nach, wie sein temperament so ist, oder ob er eher n Couchpotatoe ist. Ansonsten muss die Chemie zwischen Dir und dem Kater natürlich auch stimmen und lass Dein Herz entscheiden.
 
K

Kruemelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
28
Ort
Halle (Saale)
  • #11
Danke für die Informationen wegen den tropfen.

Und wegen der Eifersucht. Da ich froh bin, wenn sie überhaupt kommt zum kuscheln, legt sie sich meistens bei mein Freund oder mir auf`n Bauch, schnurrt ein wenig und nach 5 Minuten verschwindet sie auch wieder. Ich glaub sie will mir damit nur zeigen, das sie meine nummer 1 ist und nicht mein Freund. Denke ich jedenfalls mal.
 
Werbung:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #12
Für den Anfang brauchen ie selbstverständlich jeder einen eigenen Fressnapf und auch eine eigene Toilette, wahrscheinlich werden sie dann irgendwann später beides gemeinsam benutzen.

Füttern solltest Du immer in getrennten Näpfen. So ist es leichter, Medikamente zu geben, wenn es mal erforderlich wird.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
697
J
danimaus3000
Antworten
26
Aufrufe
8K
danimaus3000
danimaus3000
R
Antworten
18
Aufrufe
3K
Sandm@n64
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben