Brauche Rat - Romeo hat 40,4 Fieber

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lightmanager

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
221
Ort
Ellwangen - Ba-Wü
  • #41
Auch wenn es möglicherweise keinen mehr interessiert. Romeo geht es besser; er ist eigentlich wie vorher; schnurrt, spielt, schmust und will unbedingt raus. Leider frisst er noch nicht so wie vorher; soll heißen, er frisst schon etwas Nass- und Trockenfutter, aber eben nicht so viel wie vorher. Dafür ist er mit Leckerchen voll dabei.

Keine Ahnung, ob er einfach noch etwas Zeit braucht, oder ob er immer noch nicht ganz fit ist...
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #42
Ja, gib ihm Zeit. Ich persönlich halte es sogar für angemessener, erst langsam mit Futtern wieder einzusetzen, als gleich in die Vollen reinzuhauen.


Weiterhin gute Besserung und daß es immer so schön voran geht ;)



Zugvogel
 
Ghaliyah

Ghaliyah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
364
Ort
Stuttgart
  • #43
Auch von mir weiterhin gute Besserung an den kleinen Schatz!!!! Das wird schon wieder :)
 
L

lightmanager

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
221
Ort
Ellwangen - Ba-Wü
  • #44
Wir waren gestern nochmal zur Kontrolle bei unserer TÄ - Romeo macht sich ganz gut und hat nochmal zwei Spritzen bekommen, damit sich der Bauch etwas entspannt.
Bei der Gelegenheit hatte ich der TÄ auch das Foto des vermeintlichen Bandwurms im Kot gezeigt, was sie sofort als Stück Magen- oder Darmschleimhaut identifiziert hat. Solche Abgänge kommen einerseits bei extremen Entzündungen vor (da passt auch das hohe Fieber ins Bild) oder wenn das Tier möglicherweise draußen etwas scharfes bzw. ätzendes gefressen hat. Die tatsächlichen Gründe werden sich wohl nicht herausfinden lassen, wobei die Blutwerte der vergangenen Woche eher auf eine Infektion hindeuten.

An und für sich ist das Thema mit der Schleimhaut aber nicht problematisch, da sich diese innerhalb von 6 Tagen regeneriert.

So wie es aussieht wird Romeo wieder ganz der Alte und heute morgen rannte er auch schon wieder gurrend durch's Haus und hat Loona gejagt.
 
Ghaliyah

Ghaliyah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
364
Ort
Stuttgart
  • #45
Freut mich, dass es Romeo wieder besser geht!

Dass sich Stücke von der Magen- oder Darmschleimhaut lösen können, habe ich bis jetzt noch nie gehört. Wieder was gelernt :zufrieden:
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
57
Aufrufe
21K
Lirumlarum
Lirumlarum
Dixxl
2
Antworten
38
Aufrufe
5K
Baset

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben