Brauche Rat - kranke Streuner im Urlaub, Griechenland, Nähe Athen

ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #2.481
Was für ein schöner Bericht, Jörg, und so erfolgreich!
Ich bin sicher, dass Eure Kandidaten bald liebevorlle Menschen finden!
 
ute1965

ute1965

Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2016
Beiträge
92
  • #2.483
Dankeschön, das waren sehr bewegende Berichte und wundervolle Fotos von Andros und den Katzen, vorallem hat mich das Foto von Medea und ihrer kleinen Familie berührt!!!
Wasilios ist klasse!!!! Wie schön zu sehen, dass es den Katzen so gut geht, dank Euch!!! Den tollen Helfern auf Andros gilt auch unser Dank:pink-heart:
Ales Gute für die zwei Reisekanditaten!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Miriquidius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2017
Beiträge
585
  • #2.484
Nun, nach meiner ersten Andros-Reise, möchte ich mich auch gern persönlich zu Wort melden.

Zu Beginn erst einmal noch ein kleiner, letzter Tagesbericht mit ein paar Bildern der Reisekatzen Dora-Ciari und Kiko in der Unterkunft auf dem Festland, bevor wir gemeinsam den Flug nach Berlin antraten.












Noch eine letzte Griechenland-Impression - der Reisemorgen bricht an:




Den Flug von Athen...




... nach Berlin haben beide sehr gut überstanden.




Nun bin ich wieder zu Hause und frage mich, wo die Zeit geblieben ist. Die Tage auf Andros vergingen wie im Fluge. Und eigentlich könnte ich einfach auf Latifas Wortmeldung nach ihrer Juli-Reise verweisen. Im Grunde ging es mir als "Reiseneuling" nicht anders als ihr. Es war eine anstrengende, trotz trauriger Momente wie den Fund des kleinen roten Tigers, der tags zuvor noch quicklebendig umhersprang, aber auch sehr befriedigende Zeit auf Andros. Denn neben aller Unsicherheit des Neulings hatte ich immer die Gewissheit, Gutes und Richtiges zu tun.

Zu dieser Reise entschlossen hatte ich mich, um selbst mit eigenen Augen das zu sehen und mit eigenen Händen das anzupacken, wofür ich in der schweren Zeit seit Mitte April bis zur Mitgliederversammlung Ende Mai so sehr gekämpft habe - den Verein und damit das Projekt irgendwie am Laufen zu halten, bis wir gemeinsam eine Fortsetzung beschließen und auch organisieren konnten. Diese war keine zu erwartende Selbstverständlichkeit, sondern gelang nur durch den Willen etlicher Vereinsmitglieder und Unterstützer, denen das Projekt am Herzen lag und weiterhin liegt! Dafür bin ich zutiefst dankbar!

Ich bin natürlich mit einer gewissen Vorstellung im Kopf abgereist, genährt durch viele Reiseberichte, Fotos und Gespräche. Aber dann selbst vor Ort zu sein, übertrifft alles bei weitem! Die kleinen Racker an den Futterstellen, die den Reisenden täglich mit leuchtenden Augen erwartungsvoll begrüßen, wachsen einem binnen weniger Tage so ans Herz, dass es schwerfällt, sich am letzten Abend von ihnen loszureißen und verabschieden zu müssen. Es bleibt dann erst einmal nur die Hoffnung, möglichst viele von ihnen beim nächsten Mal gesund und munter oder zumindest fang- und behandlungswillig wiederzusehen.

Und ich hatte Unterstützung von vielen Seiten! Mein Dank gilt an erster Stelle Latifa, die mich mit wertvollen Informationen auf die Reise vorbereitete und während des Aufenthalts von Ferne gute Hinweise und Antworten auf meine Fragen gab. Verlassen konnte ich mich auf die Berichterstattung in den Foren durch mataja und realykee, die mein "Rohmaterial" an Bildern und Texten veröffentlichten. Ebenso hielt ich Kontakt mit Maries Eltern, für die die Fortsetzung des Projektes auch aus einem ganz anderen Blickwinkel bedeutsam ist. Und nicht zuletzt habe ich unseren griechischen Partnern von ganzem Herzen zu danken, die das Andros-Projekt unterstützen und inzwischen auch für mich gute Freunde wurden!

Sehr gefreut habe ich mich ebenso über den Zuspruch und die Hilfs- und Spendenbereitschaft der hier Mitlesenden; auch das gibt Kraft, das Tagesprogramm durchzuziehen. Denn die Stunden sind prall gefüllt - beginnend mit der ersten morgendlichen Fütterrunde, dem Fangen von Katzen, den Fahrten zur Tierärztin bis zur abendlichen Futterstellen-Tour und der den Tag beschließenden Aufbereitung der Fotos und Informationen für den Tagesbericht. Medikamente müssen portioniert und vorbereitet, Kater zur Ausnüchterung untergebracht, Boxen müssen geschrubbt und tausend andere kleine Dinge erledigt werden. Und immer wieder gilt es abzuwägen, was nun der nächste sinnvolle Schritt ist. Versuchen beispielsweise S. und ich, noch eine Stunde länger auszuharren, um genau die eine Katze einzufangen, die wir uns in den Kopf gesetzt haben, oder fangen wir in der Zeit an einer anderen Stelle lieber zwei oder mehr Katzen, die bisher nicht auf dem Plan standen?

Womit ich überhaupt nicht rechnete, war die Freundlichkeit der Einheimischen mir gegenüber! Zu keiner Zeit wurde ich blöd angequatscht oder gar beschimpft, ein höfliches "Kali mera" oder "geia sas" war die Regel. Was sicher auch S. zu verdanken ist, der die Futterstellen täglich versorgt und gewissen Respekt bei seinen Landsleuten genießt. Natürlich geriet auch ich an den Nachbarn einer Futterstelle, der Kastration als Eingriff in Gottes Plan ansieht, aber er bedankte sich immerhin dafür, dass die Katzen gefüttert werden.

Und ich kann nur bestätigen, was Latifa im April schrieb: Es ist sehr anstrengend, aber zutiefst lohnend! Vor allem aber - es ist machbar! Auch für unerfahrene Neulinge, denn inzwischen gibt es wieder viele neue gelebte Erfahrungen, die weitergetragen werden können. Man muss sich jedoch seiner Ressourcen und Grenzen bewusst sein - planloser Aktionismus und Gefühlsduselei bringen hier überhaupt nichts. Und man muss es wollen, von ganzem Herzen, aber trotzdem mit nüchternem Pragmatismus!

Als Fazit dieser Reise bleibt somit festzuhalten:

  • 11 Katzen wurden kastriert (4 Kätzinnen, 7 Kater): Medea, Thanos, Odin, Frency, Leandros, Glykos, Sokrates, Pollux, Paris, Sia und Roxana.
  • An den drei Futterstellen haben die Katzen wieder für eine Zeit Ruhe vor lästigen Parasiten.
  • 2 Katzen reisten nach Deutschland: Augenkatze Kiko und Dora-Ciari, die letzte Überlebende einer ehemaligen Futterstelle.
  • Amadei bleibt in unseren Herzen.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #2.485
Respekt, Jörg, vor Deinem Engagement für diese Katzen, für alles, was Du, der Verein und Maries Eltern leistet. Ich bin sicher, dass sie (Maries Eltern) sehr freuen, dass das Herzenswerk ihrer Tochter in ihrem Sinne fortgeführt wird und sie ein Teil davon sein können - welche schönere Art gibt es, sich an einen Menschen zu erinnern! Und Marie sieht sicher von oben zu und ist sehr stolz auf Euch und freut sich, dass Ihr ursprüngliches Anliegen, nämlich den Andros-Katzen zu helfen, nun auf recht guten Füßen steht.

Danke, Jörg! Ich denke, Du kannst stolz sein auf Dich und Deine Mitstreiter.
 
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.486
Euch ist vielleicht aufgefallen, dass wir bei Miriquidius' Rückreise anders als bei bisherigen Reisen gar nicht um Spenden für die beiden Reisekatzen gebeten haben. Dies war deshalb nicht nötig, weil dank eurer Spenden hier und verschiedener Handarbeitsaktionen in einem anderen Forum die Börse des Vereins dafür ausreichend gefüllt war. :)

So konnten Kiko und Dora-Ciari nach Deutschland kommen. Vielen herzlichen Dank an alle hier, die uns immer wieder großzügig unterstützen. Ihr helf den Inselkatzen sehr! :pink-heart:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #2.487
Mich erfüllt es mit Freude, dass die Aktionen solch schöne Früchte tragen! Möge es gerade so weitergehen für Euch und die Andros-Katzen!
 
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.488
Wie ihr vielleicht schon in ihrem Thread gelesen habt, wurde Loxi gestern von ihrer Pflegestelle Latifa ins neue Zuhause gebracht.

Ein letztes Bild auf der Pflegestelle :pink-heart:








Nun sucht noch Möttchen ihr Zuhause.... :)


 
Zuletzt bearbeitet:
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.489
Eine Palette geht auf die Reise

Warnung!!! Hier keine Katzenbilder!

Während Miriquidius die wahren Gegebenheiten auf Andros erkundete, warf er auch einen Blick auf die von uns regelmäßig geschickten Futtervorräte, die bei S. lagern. Oder besser lagern sollten, denn nur ein kärglicher Rest war übrig… :(

Gut, dass Miriquidius selbst noch auf dem Festland vorhanden Bestände aufgekauft hatte:rolleyes: ,so dass keine Versorgungslücke entstehen wird.

Also wurden Helferlein zusammengetrommelt und am letzten Wochenende alles zusammengesucht und transpostfähig verpackt.

Es gab Nassfutter für die Katzen in 400g- und 200g-Dosen...








Insgesamt handelt es sich um rund 170kg.:eek:

Und natürlich Trockenfutter und zwar insgesamt rund 260 kg, in handlichen Portionsgrößen von 300g bis zu prankenhandlichen Portionen von 20kg.



Und ein paar Leckerchen dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Was würde Wassilios sonst von uns denken?!





Nachdem beim letzten Mal die Falle mitgeschickt wurde, wurden dieses Mal vier Transportboxen aufgeladen, es kann ja mal eine kaputt gehen, oder der Jäger der unkastrierten Katzen hat einen ungeahnten Fangerfolg...



Da auch wieder Hundefutter gespendet wurde, wurden diese 40 kg für A.'s Hunde gleich mit dazu gepackt



Lücken werden mit sonstigen Dingen gestopft, diesmal mit Einmalhandschuhe, Einwegunterlagen und die kleinen runden Dinger sind Bälle für die Hunde.



Dann war das Futter verpackt, ca 40 kg noch frei und man hätte auch noch hoch stapeln können, aber diese Trofusäcke sind wirklich rutschig, so dass man nicht weiterstapeln konnte, ohne Sorge, dass die Sachen während der Fahrt abrutschen (Speditionen gehen mit solchen Paletten um wie die Packer am Flughafen mit den Koffern).

Hm, alles wieder umpacken?

- allgemeines Stöhnen in der Helfertruppe -

Also nein, sondern die kleinen und großen Bettchen und Decken tetrisartig zu einer möglichst lückenlosen Masse zusammenstecken und ab auf die Palette.



Und so schaut das dann am Ende aus:

:oha::oha::oha:

So ging der Palettenturm am Montag auf die Reise und kommt hoffentlich unversehrt auf der Insel an.
Auf dass viele hungrige Mäuler auf Andros satt werden!
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
  • #2.490
toi toi toi
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #2.491
Wow! Ich drücke die Daumen, dass alles gut ankommt!
Ihr könnt stolz auf Euch sein, mein lieber Scholli! :pink-heart:
 
Werbung:
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.492
Die Reiseberichte zur Andros-Reise im Oktober 2019 sind nun auch in unserem Andros-Tagebuch auf unserer Homepage online. :)
 
M

Miriquidius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2017
Beiträge
585
  • #2.494
Bei ZooRoyal gibt es wieder eine Aktion für Kunden, mit der Ihr den "Cats at Andros e.V." unterstützen könnt - siehe die ZooRoyal-Aktion im Andros-Unterstützungsthread.
 
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.495
Neuigkeiten aus Andros:


Schaut mal, es gibt neue Fotos von den fünf Damen, welche während der Andros-Juli-Reise 2019 bei V. und ihrem Nachbarn kastriert wurden. :)

Aus den zerbrechlichen, klapprigen Mädels vom Juli, sind stolze, anmutige und ansehnliche Katzendamen geworden. :pink-heart:

Parasitenbekämpfung, regelmäßiges Futter und natürlich Kastration ist die Zauberformel. :zufrieden:



VORHER-NACHHER-BILDER JULI 2019/OKTOBER 2019:


OCCHIO:





VICKY:





KAZUKI:





SÖCKCHEN:





LUMI:

 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.688
Ort
An der Ostsee
  • #2.496
Wow, da merkt man echt einen deutlichen Unterschued! Toll dass die Aktionen so sichtlichen Erfolg bringen!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #2.497
Was für ein Unterschied! :pink-heart:
Schön zu sehen, was für schöne Früchte Eure Arbeit trägt!
 
Maxxi

Maxxi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
256
Ort
Heidenau bei Dresden
  • #2.498
toll toll toll

ich bin ja selten hier im Forum seit Maxi drüben ist.

diese bilder sind einfach toll , man sieht das mit ein wenig herzensliebe und hilfe
alles gut wird.

danke an alle die sich um Katzen oder auch andere Tiere kümmern.

LG Bea
 
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.499
Hallo Bea, schön dass du auch hergefunden hast. Wir geben unser Bestes, aber es geht nur, weil ihr alle mithelft.
 
Cats at Andros e.V.

Cats at Andros e.V.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
460
  • #2.500
Neues von der Pflegestelle: Dora-Ciari & Kiko


Die Pflegis DORA-CIARI & KIKO haben die erste Zeit in Deutschland gut überstanden. ;)

Da derzeit die medizinischen Tests und ersten TA Besuche noch im Gange sind, sind sie derzeit noch separiert bis alles abgeklärt ist.
Dann dürfen sie mit den anderen zusammen. :)


DORA-CIARI hat sich anfangs noch etwas versteckt - mal unter dem Küchentisch, mal unter dem Schrank oder in ihrer Höhle.




Es hat aber nicht lang gedauert, da hat sie sich schon in die Mitte des Raumes getraut, den Menschen neugierig und interessiert angeschaut. Am Fenster sitzt sie auch sehr gern.

Nach kurzer Zeit hat sie angefangen sich die ersten Streicheleinheiten abzuholen und toll zu finden.

Da war dann der Knoten völlig geplatzt und keine Schüchternheit mehr spürbar. :zufrieden:




Sie wird zwar auf ca. 5 Jahre geschätzt und man könnte daher meinen, dass sie nicht mehr so unglaublich verspielt wäre, aber mit der Spielangel u. ä. geht sie trotzdem recht rabiat um, wenn sie einmal in Spiellaune ist. :omg:

Ihr Lieblingshobby scheint allerdings "futtern" zu sein.
Sie schaufelt in sich rein mit Lust und Wonne, dass es eine Freude ist ihr dabei zuzusehen. :wow:




KIKO, dieser kleine Sonnenschein war von der ersten Sekunde wie ein kleines Hündchen, will immer und überall dabei sein, kommt sofort, wenn man sie ruft. :D

Und sieht einem auch gern beim Duschen zu:






Erwischt …




Sie ist flink und verspielt und liebt es das Leben zu erkunden.
Durch die Badezimmertür unterhält sie sich ab und an mit Motte, die draußen sitzt.

Wer weiß worüber die beiden reden.
Vielleicht planen sie schon Freundinnen zu werden?




Beim Spielen ist sie extrem ausdauernd.
Rennt und tobt bis zum Umfallen und hascht dann im Liegen trotzdem noch weiter nach den Füßen oder den Bällchen am Boden. :cool:

All das macht sie unglaublich sanft und liebevoll.
Sie hat schon total verstanden, dass Krallen weh tun und achtet da ganz fürsorglich drauf.

Ganz bezauberndes kleines Geschöpf. :pink-heart:




Am Liebsten mag sie bisher ihre Kugelbahn und Spielangel.
Aber ein kleiner Papierschnipsel ist auch schon was Tolles.
:grin:



 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben