Brauche Rat,Katze zugelaufen ?!

steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
Hallo,
uns ist eine kleine Katze zugelaufen.
Wir haben im Garten einen Pavillon unter dem momentan so das ganze Zeugs steht was man im Sommer braucht.
Die Kleine hat es sich auf einem Korb wo eine Plastiktischdecke drinliegt bequem gemacht.Ich habe Ihr eine Woll Decke draufgelegt und mache Ihr dreimal am Tag eine Wärmflasche unter die Decke.
Zu meiner Überraschung ist Sie ziemlich schnell zutraulich geworden,kommt von alleine auf mich zu und schmust sich an.Aber ich darf nur ganz langsame Bewegungen machen und Sie auch nicht direkt ansehen,dann faucht Sie und bekommt Angst.
Also ich denke die Kleine wurde ausgesetzt,aufeinmal war Sie da.Wir wohnen in einem Dorf und keiner der Nachbarn kennt Sie.

Gestern hatte ich Sie schon soweit das Sie mir in den Keller gefolgt ist,habe dort einen Schlafplatz für Sie und Futter hingestellt.
Als ich dann die Tür zugemacht habe hat Sie Panik bekommen :oha:
Habe Sie dann wieder raus gelassen,aber das kleine Kellerfenster ist auf und Sie muss sich Ihr Futter jetzt dort holen,was Sie auch tut.
Meine Frage ist :
Ich müsste Sie ja jetzt demnächst mal einfangen um Sie zum Tierarzt zu bringen,
wie mache ich das am besten ? Und ich habe auch bedenken wenn es noch kälter wird ,ob man Sie einfach so draußen lassen kann.

LG,Steffi
 
Werbung:
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
Hallo Steffi,
schön das Du Dich um die Katze kümmerst.
Du hast recht, sie sollte zum Tierarzt. Es sollte darauf geschaut werden ob sie einen Chip oder eine Tätowierung hat und man so einen Besitzer ausfindig machen kann. Sie muss nicht zwangsläufig ausgesetzt worden sein, es könnte auch sein das sie sich verlaufen hat.

Du machst das schon genau richtig, gewöhn sie Schritt für Schritt an Dich und versuche sie bald in eine Transportbox zu bekommen.
Wegen der Kälte musst Du Dir keine all zu großen Sorgen machen. Katzen mögen es zwar sehr gerne warm und gemütlich, sind aber große Überlebenskünstler. Sie können gut mit Kälte umgehen. Und bei Dir hat sie ja einen Unterschlupf, sogar mit Wärmflasche :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo,
uns ist eine kleine Katze zugelaufen.
Wir haben im Garten einen Pavillon unter dem momentan so das ganze Zeugs steht was man im Sommer braucht.
Die Kleine hat es sich auf einem Korb wo eine Plastiktischdecke drinliegt bequem gemacht.Ich habe Ihr eine Woll Decke draufgelegt und mache Ihr dreimal am Tag eine Wärmflasche unter die Decke.
Zu meiner Überraschung ist Sie ziemlich schnell zutraulich geworden,kommt von alleine auf mich zu und schmust sich an.Aber ich darf nur ganz langsame Bewegungen machen und Sie auch nicht direkt ansehen,dann faucht Sie und bekommt Angst.
Also ich denke die Kleine wurde ausgesetzt,aufeinmal war Sie da.Wir wohnen in einem Dorf und keiner der Nachbarn kennt Sie.

Gestern hatte ich Sie schon soweit das Sie mir in den Keller gefolgt ist,habe dort einen Schlafplatz für Sie und Futter hingestellt.
Als ich dann die Tür zugemacht habe hat Sie Panik bekommen :oha:
Habe Sie dann wieder raus gelassen,aber das kleine Kellerfenster ist auf und Sie muss sich Ihr Futter jetzt dort holen,was Sie auch tut.
Meine Frage ist :
Ich müsste Sie ja jetzt demnächst mal einfangen um Sie zum Tierarzt zu bringen,
wie mache ich das am besten ? Und ich habe auch bedenken wenn es noch kälter wird ,ob man Sie einfach so draußen lassen kann.

LG,Steffi

Hallo Steffi und herzlich Willkommen im Forum! :)

Ich finde es ganz toll, dass Du Dich um das Kätzchen kümmerst!!! Das Schätzchen braucht in dieser kalten Jahreszeit dringend Futter, Wärme und Schutz!

Trotzdem müsste noch geklärt werden, ob dieses Kätzchen wirklich niemandem gehört. Es könnte ja auch ein Ausreißer sein!

Generell würde ich dazu raten, die Katze einzufangen und zu einem Tierarzt zu bringen. Dort wird dann erst mal untersucht, ob die Katze gesund ist; und es wird auch nachgeschaut, ob die Katze eine Kennzeichnung hat. Katzen werden von ihren Haltern heutzutage meist mit einem Microchip gekennzeichnet, manchmal aber auch mit einer Tätowierung im Ohr.

Wenn Du keine Katzentransportbox hast, solltest Du eine kaufen oder vielleicht von Freunden borgen. Die Katze muss auf jeden Fall sicher transportiert werden!

Sollte die Katze nicht gekennzeichnet sein, hast Du trotzdem noch verschiedene Möglichkeiten, die eventuellen Besitzer zu finden. Du kannst sie online als Fundtier bei TASSO und beim Deutschen Haustierregister melden. Außerdem kannst Du natürlich überall in Deiner Umgebung Zettel mit einem Foto und einer Beschreibung der Katze aufhängen.

Falls sich nach all diesen Bemühungen niemand melden sollte, handelt es sich wahrscheinlich um einen armen Streuner oder um eine arme Katze, die ausgesetzt wurde.

Ich gehe ehrlich gesagt jetzt schon zu 90 % davon aus, dass die kleine Katze niemandem gehört. Aber trotzdem musst Du erst mal versuchen, eventuelle Besitzer zu finden!

Davon abgesehen würde ich das kleine Schätzchen an Deiner Stelle jeden Tag gut füttern, ihm ein kuschelig-warmes Plätzchen anbieten und dafür sorgen, dass es ihm rundum gut geht. Draußen ist es sehr kalt, und Hunger ist eine schlimme Qual!

Sollte das Kätzchen noch unkastriert sein, muss es unbedingt bald kastriert werden!!! Es gibt schon mehr als genug Katzenelend da draußen! Da muss sich dieses Kätzchen nicht auch noch vermehren.

Falls Du das alles nicht alleine regeln kannst, wende Dich bitte an das zuständige Tierheim oder an einen Tierschutzverein in Deiner Nähe! Wenn das Kätzchen niemandem gehört, ist es im Tierheim immer noch besser aufgehoben als in der bitteren Kälte da draußen.

Oder Du adoptierst das Kätzchen. Dann übernimmst Du aber auch die ganze Verantwortung, die damit verbunden ist!

Danke, dass Du Dich um das Kleinchen kümmerst!!!

Ich wünsche dem Schätzchen alles Gute und hoffe, dass es von nun an nie mehr hungern und frieren muss!!!

Bitte lass uns doch wissen, wie es für dieses Kätzchen weitergeht! Vielen Dank!!!
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
Hallo,
unser zuständiges Katzenteam hier in der Region habe ich schon versucht zu kontaktieren,eigentlich waren wir für gestern Vormittag telefonisch verabredet,aber dann war wie immer nur der Anrufbeantworter dran :rolleyes:

Wir würden die Kleine gerne behalten,es ist so schön wie schnell Sie zutraulich geworden ist.
Mein Hund ein Golden Retriever,Er liebt Katzen ,ist hin und weg ,Er geht immer gucken ob Sie noch da ist :p Sie bleibt dann auch ganz entspannt auf Ihrem Thron liegen.

Eine Transportbox haben wir ,das ist kein Problem.
Ich denke das mit dem Tierarzt sollte so schnell wie möglich passieren,auf jeden Fall hat Sie Parasiten,juckt sich ständig und ein dickes Bäuchlein hat Sie auch.
Natürlich werde ich schauen ob Sie nicht doch irgendwo vermisst wird .

LG,Steffi
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Hallo Steffi und herzlich Willkommen im Forum! :)

Ich finde es ganz toll, dass Du Dich um das Kätzchen kümmerst!!! Das Schätzchen braucht in dieser kalten Jahreszeit dringend Futter, Wärme und Schutz!

Trotzdem müsste noch geklärt werden, ob dieses Kätzchen wirklich niemandem gehört. Es könnte ja auch ein Ausreißer sein!

Generell würde ich dazu raten, die Katze einzufangen und zu einem Tierarzt zu bringen. Dort wird dann erst mal untersucht, ob die Katze gesund ist; und es wird auch nachgeschaut, ob die Katze eine Kennzeichnung hat. Katzen werden von ihren Haltern heutzutage meist mit einem Microchip gekennzeichnet, manchmal aber auch mit einer Tätowierung im Ohr.

Wenn Du keine Katzentransportbox hast, solltest Du eine kaufen oder vielleicht von Freunden borgen. Die Katze muss auf jeden Fall sicher transportiert werden!

Sollte die Katze nicht gekennzeichnet sein, hast Du trotzdem noch verschiedene Möglichkeiten, die eventuellen Besitzer zu finden. Du kannst sie online als Fundtier bei TASSO und beim Deutschen Haustierregister melden. Außerdem kannst Du natürlich überall in Deiner Umgebung Zettel mit einem Foto und einer Beschreibung der Katze aufhängen.

Falls sich nach all diesen Bemühungen niemand melden sollte, handelt es sich wahrscheinlich um einen armen Streuner oder um eine arme Katze, die ausgesetzt wurde.

Ich gehe ehrlich gesagt jetzt schon zu 90 % davon aus, dass die kleine Katze niemandem gehört. Aber trotzdem musst Du erst mal versuchen, eventuelle Besitzer zu finden!

Davon abgesehen würde ich das kleine Schätzchen an Deiner Stelle jeden Tag gut füttern, ihm ein kuschelig-warmes Plätzchen anbieten und dafür sorgen, dass es ihm rundum gut geht. Draußen ist es sehr kalt, und Hunger ist eine schlimme Qual!

Sollte das Kätzchen noch unkastriert sein, muss es unbedingt bald kastriert werden!!! Es gibt schon mehr als genug Katzenelend da draußen! Da muss sich dieses Kätzchen nicht auch noch vermehren.

Falls Du das alles nicht alleine regeln kannst, wende Dich bitte an das zuständige Tierheim oder an einen Tierschutzverein in Deiner Nähe! Wenn das Kätzchen niemandem gehört, ist es im Tierheim immer noch besser aufgehoben als in der bitteren Kälte da draußen.

Oder Du adoptierst das Kätzchen. Dann übernimmst Du aber auch die ganze Verantwortung, die damit verbunden ist!

Danke, dass Du Dich um das Kleinchen kümmerst!!!

Ich wünsche dem Schätzchen alles Gute und hoffe, dass es von nun an nie mehr hungern und frieren muss!!!

Bitte lass uns doch wissen, wie es für dieses Kätzchen weitergeht! Vielen Dank!!!


Dem stimme ich komplett zu.

Toll das du dich um die kleine kümmerst.
Hoffentlich ist der Bauch wirklich nur ein Wurmbauch.Nicht das sie schon trächtig ist.

Dürfte sie bei euch auch ins Haus?

Ich fände es toll wenn du hier weiter berichten würdest wie es mit der kleinen weiter geht.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.405
Ort
O-E/NRW
Kannst du dir eine Falle leihen? Das wäre der schonendste Weg für die Katze und sie bringt das dann auch nicht mit dir in Verbindung. Mit einer Transportbox könnte es schwierig werden, ich glaube nicht dass die Katze sich festhalten lässt.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.641
Ort
35305 Grünberg
Hallo,
unser zuständiges Katzenteam hier in der Region habe ich schon versucht zu kontaktieren,eigentlich waren wir für gestern Vormittag telefonisch verabredet,aber dann war wie immer nur der Anrufbeantworter dran :rolleyes:

Wir würden die Kleine gerne behalten,es ist so schön wie schnell Sie zutraulich geworden ist.
Mein Hund ein Golden Retriever,Er liebt Katzen ,ist hin und weg ,Er geht immer gucken ob Sie noch da ist :p Sie bleibt dann auch ganz entspannt auf Ihrem Thron liegen.

Eine Transportbox haben wir ,das ist kein Problem.
Ich denke das mit dem Tierarzt sollte so schnell wie möglich passieren,auf jeden Fall hat Sie Parasiten,juckt sich ständig und ein dickes Bäuchlein hat Sie auch.
Natürlich werde ich schauen ob Sie nicht doch irgendwo vermisst wird .

LG,Steffi

Ich finde es toll, dass die Kleine bei dir bleiben darf.
Du weist aber schon, dass Einzelhaltung von Katzen ein no go ist und die kleine unbedingt eine Freundin benötigt? :)
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
Ja wegen der Falle wollte ich ja mit dem Katzenteam sprechen,ich denke auch das ist die beste Methode.

Ja Sie dürfte auch ins Haus kommen und wie ich schon schrieb habe ich ja im Keller jetzt das Futter stehen und ein Korb für Sie zurecht gemacht.

Also ich will Sie jetzt nicht in den Keller verbannen,aber Sie kann da jetzt schonmal alleine rein und raus spazieren,und es ist da am ruhigsten.Oben im Haus toben die Hunde rum.

Meint Ihr wenn es mir nochmal gelingt Sie einzusperren und Sie wieder Panik bekommt,muss Sie dann da durch und wird sich wieder beruhigen ?

Oder soll ich noch ein bissel abwarten ?

Gestern hatte ich Sie ja schonmal soweit und ganz so schlimm war es jetzt nicht für Sie ,hat nur sehr erschrocken geguckt als die Tür zu war.
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
Ich würde sie so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen. Am besten gleich Montag. Wäre mir sicherer. Allein schon wegen dem dicken Bauch.

Einsperren geht aber nur wenn Du auch ein Katzenklo mit Streu hast.

Mach Dir keine Gedanken wegen der Einzelhaltung. Bei Freigängern ist das kein Problem.
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
  • #10
Katzenklo steht auch schon parat ;)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #11
Einsperren würde ich einfach versuchen.
Viele toben erstmal,beruhigen sich aber meistens ganz schnell.

Die Hunde würde ich da aber dann erstmal nicht reinlassen.

Rein interessehalber,wie viele Hunde hast du den?
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.641
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Ich würde sie so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen. Am besten gleich Montag. Wäre mir sicherer. Allein schon wegen dem dicken Bauch.

Einsperren geht aber nur wenn Du auch ein Katzenklo mit Streu hast.

Mach Dir keine Gedanken wegen der Einzelhaltung. Bei Freigängern ist das kein Problem.

Das stimmt definitiv so nicht.
Auch da ist Einzelhaltung ein Problem, wird nur leider meistens unterschätzt.
Fakt ist, das die Katzen bis auf deutlich ältere Einzeltiere viel glücklicher Leben mit Katzenpartner.
Ich kann es nur nochmal sagen, hole der kleinen eine Freundin in absehbarer Zeit .
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.405
Ort
O-E/NRW
  • #13
Das ist jetzt aber erst mal nicht so wichtig. Wichtiger ist es, dass du die Katze zum Tierarzt bringst. Kannst du mir bitte mal per PN schreiben wo du wohnst?

Natürlich sollten auch Freigängerkatzen keine Einzelkatzen sein, so ist mein Beitrag auch nicht gemeint.
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
  • #14
Einsperren würde ich einfach versuchen.
Viele toben erstmal,beruhigen sich aber meistens ganz schnell.

Die Hunde würde ich da aber dann erstmal nicht reinlassen.

Rein interessehalber,wie viele Hunde hast du den?

Ich habe einen Golden Retriever und meine Eltern einen Malteser Mix.
Also wie gesagt,meiner liebt Katzen und der kleine macht einen großen Bogen drum.
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
  • #15
Das ist jetzt aber erst mal nicht so wichtig. Wichtiger ist es, dass du die Katze zum Tierarzt bringst. Kannst du mir bitte mal per PN schreiben wo du wohnst?

Natürlich sollten auch Freigängerkatzen keine Einzelkatzen sein, so ist mein Beitrag auch nicht gemeint.

Ich finde auch das jetzt das wichtigste der Tierarzt ist und das Sie nicht friert.
Wir sind heute Vormittag schon wieder ein kleines Stück weiter gekommen.
Sie hat schon im Keller auf dem Tisch gesessen und hat gedöst und im Körbchen wo eine Kuscheldecke drinliegt war Sie auch schon.Die hat das schon gemerkt das es da drinnen doch angenehmer ist :p

Bissel spielen will Sie auch schon ,habe so einen Stab mit Federn dran den findet Sie gut :)
Ansonsten frisst Sie sehr viel und liegt die meiste Zeit,hoffentlich ist Sie nicht trächtig :eek:
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.405
Ort
O-E/NRW
  • #16
Wenn sie schon so zahm ist, bekommst du sie vllt. doch in eine Transportbox. Ich drücke mal die Daumen, dass es klappt.
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
  • #17
Wenn sie schon so zahm ist, bekommst du sie vllt. doch in eine Transportbox. Ich drücke mal die Daumen, dass es klappt.

Vielen Dank Brigitte !
Das Katzenteam hat sich jetzt doch noch gemeldet.Sie raten der Kleinen noch etwas Zeit zu lassen,also noch nicht einfangen und zum Tierarzt bringen.

Werde morgen mal mit unserer Tierärztin telefonieren,mal sehen was Sie sagt.
Vielleicht ist es ja für das Vertrauen aufbauen tatsächlich besser Ihr noch etwas Zeit zu lassen.

LG,Steffi
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Wenn sie krank ist, definitiv nicht.

Je weniger Theater man darum macht, desto weniger wird es die Katze stören. Um richtiges Vertrauen aufzubauen müsstest du in Monaten denken und so lange kann man bei dickem Bauch und Anderen Parasiten nicht warten.
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
  • #19
Kann eine Katze denn zu dieser Zeit trächtig sein ?
Das Katzenteam sagt ,das sei eher ungewöhnlich.
 
steffi47

steffi47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
13
  • #20
Wenn sie krank ist, definitiv nicht.

Je weniger Theater man darum macht, desto weniger wird es die Katze stören. Um richtiges Vertrauen aufzubauen müsstest du in Monaten denken und so lange kann man bei dickem Bauch und Anderen Parasiten nicht warten.

Also mein Bauchgefühl sagt auch besser gleich zum Tierarzt :rolleyes:
Erstmal morgen die Tierärztin Fragen wie wir das am besten machen,weil wenn ich Sie einfange,muss das ganze ja auch ziemlich zügig gehen ,da kann ich nicht auf einen Termin warten und die Kleine Stundenlang in der Box oder Katzenfalle lassen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben