Brauche mal ein paar Ratschläge

S

Sell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Saarland
Hallo!

Ich lese jetzt seit 2 Wochen hier eifrig mit, aber habe jetzt keine komplett passende Antwort auf mein Problem gefunden.

Also, ich versuche mich auch kurz zu fassen:
Ich wohne sehr ländlich (direkt am Waldrand) im ersten Stock.

Vor etwa 7 Wochen kam immer öfter eine Katze über das Garagendach auf den Balkon. Ich hatte noch von unserem Umzug einen Karton auf dem Balkon stehen und ich hab beobachtet, dass sie darin schläft. Natürlich habe ich sofort alle Nachbarn und die Tierärztin im Ort informiert um herauszufinden, ob sie von jemandem vermisst wird. Gemeldet hat sich bis heute niemand.
Sie lebt jetzt immernoch bei uns :), mitlerweile hat sie ein Kind:rolleyes:, was vielleicht erklärt, warum sie auf den Balkon gekommen ist. Da ich noch nie zuvor eine Katze hatte, kannte ich mich nicht aus und habe auch nicht erkannt, dass sie trächtig ist, denn sie war sehr sehr abgemagert.
Wirklich zutraulich ist sie auch nicht und jemand anders als mein Freund und ich, wird sofort angefaucht bei Betreten des Balkons.
Dem kleinen geht es soweit auch gut. Es ist heute 3 Wochen alt.
Ich habe sehr viel gelesen und Rat vom Tierarzt bekommen.
Und als ich im Zoohandel war Heu für meine Kaninchen kaufen, hat mir eine nette Frau genau erklärt, welches Katzenfutter geeignet ist und welches "Schrott" sei. Seitdem fütter ich die Katze mit den Produkten von "Grau" und "Animonda". Ich habe auch gelesen, dass Katzen in den ersten Wochen nach der Geburt soviel essen dürfen, wie sie wollen und die kleinen mit 4 Wochen anfangen am Futter mit zu fressen. Ich hoffe mal, dass das so stimmt. Bin für jeden Tipp dankbar.
Ein letztes Problem habe ich jetzt noch: Da die Mutter nicht zutraulich ist, kann sie auch leider nicht in die Wohnung, denn da leben in einem großen Innengehege meine 4 Kaninchen (Das sind die Tiere mit denen ich mich wirklich auskenne) :oops:
und ich weiß eben nicht, wie das sich alles miteinander verträgt. Auch hier wäre ich für jeden Rat und Erfahrungsbericht, was wilde Katzen angeht, dankbar. Da sie jetzt auf dem Balkon leben, haben wir alle Löcher, durch die das Kleine runterfallen könnte abgedichtet. Aber was ist in 3 Wochen, wenn es spätestens anfangen wird alles zu erkunden? Dann will es vllt der Mutter nach, denn die springt ja jeden Tag über die Garage hoch und runter und balanciert mit Vorliebe übers Geländer und legt sich drauf!! Aber wenn ich ein Netz spanne, kommt die Mama nicht mehr runter und ich glaube, dass sie das nicht verkraften würde, und trennen will ich die beiden natürlich auch nicht.

PS: Die beiden "Wilden" sind mir so ans Herz gewachsen, dass hergeben nicht in Frage kommt.
Hoffentlich wird die Mutter irgendwann so zutraulich, dass ich sie einfangen kann und zum Tierarzt bringen kann, denn ansonsten würde sie ja immer wieder trächtig werden. :(

Gruss Susan
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Susan,

das finde ich richtig gut von Euch dass Ihr die Katze mit dem Kitten bei Euch aufgenommen habt. Vermutlich ist das Muttertier selbst noch sehr jung. Ihr solltet Euchweiter um die beiden Kätzchen kümmern und Euch auch oft zeigen. Füttern, auch ruhig mal mit Leckerlis (Stangen) und dabei versuchen mit der Hand zu füttern. Den Zeitpunkt der ersten Berührungen sucht sich die Katze aus, da kannst Du Dich nicht aufdrängen.

In 3 Wochen sollte sie Mutterkatze kastriert werden, wenn sie bis dahin noch nicht handzahm ist, kannst Du sie mit einer Falle fangen (frag mal im Tierheim danach).

Ach ja, herzlich Willkommen im Forum.
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Hallo Susan, ich finde es sehr lieb von Dir, dass Du Dich um die "wilde" Mama und Kind kümmern willst.

Es dauert manchmal lange, ist aber nicht unmöglich, dass solche Katzen auch (wieder) Vertrauen zum Menschen fassen und zutraulich werden. Zumindest zu den Menschen, die sie füttern. Das haben wir selbst erlebt.
Wenn ihr Euer Balkon gefällt, spricht doch nichts dagegen, sie dort ständig wohnen zu lassen. Für den Winter könnte man ein Streunerhäuschen bauen.

Wichtig wäre dann bald die Kastration der Mutterkatze, sonst kann sie ganz schnell wieder trächtig werden. Und das Kleine müsste man an Menschen gewöhnen. Ich hoffe, hier kennen sich da Einige aus;) und Du bekommst "professionellen" Rat.

Es gibt hier auch Foris, die Katzen und Kaninchen in der Wohnung haben:).

Ich drücke die Daumen, dass alles klappt und es ein Happyend für Euch gibt!!!! Ach ja, und Herzlich Willkommen im Forum!
 
S

Sell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Saarland
Danke für die schnellen Antworten :)
Das mit der Katzenfalle ist wirklich eine gute Idee, falls sie nicht "freiwillig"kommt.
Ein kleines Häuschen haben wir vor 4 Wochen schon gekauft, denn ich wollte nicht, dass sie in dem alten Karton lebt. Entwurmen konnte ich sie auch schon, so nah durfte ich rankommen. Nur für das Kleine hat sie sich dann wieder den Karton ausgesucht.
Was sollte ích mit dem Balkon machen zwecks Absicherung. Ich hab solche Angst, dass das kleine in 2 oder 3 Wochen da hoch springt und dann vorne runterfällt :(
Vielleicht mach ich mir auch viel zu viel Gedanken, weils "Neuland" für mich ist

Und nochmal Danke
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Absichern würde ich wegen des Kleinen bis zur Brüstung. Glatte Bastmatten o.a. und unten mit Kabelbindern festmachen. Besser wäre natürlich ein Katzenschutznetz.(Ich kenne Deinen Balkon nicht:).) Aber die Mama muss ja trotzdem ihren Freigang haben....

Ich hoffe, Mama fühlt sich dadurch nicht gestört und schleppt das Kleine woanders hin, das wäre blöd:confused:.

Später wird sie dem Kleinen schon den Weg nach unten zeigen, hoffentlich ist der nicht gar so gefährlich. Sonst einen Abgang bauen?:confused: Oh Mann. Das ist ja wirklich eine Aufgabe!:)
 
S

Sell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Saarland
Einen Abgang über die Garage haben wir schon "erdacht". Wir werden eine Art Treppe am Geländer von innen und von außen bis zum Garagendach anbringen, damit der Weg wirklich nicht gefährlich sein kann. Material haben wir schon gekauft, wir wollten nur noch nicht zuviel auf dem Balkon stören bis jetzt. :)

Ist ja nicht mehr alleine uns jetzt
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
Hallo,

herzlich Willkommen hier. Da ich auch 2 "wilde" Katzen vor einer Woche bei mir aufgenommen habe kann ich dir versichern dass deinen Kaninchen nichts passieren wird :) Kaninchen gehören nicht zum "Jagdgut" von Katzen.

Ich hoffe deine Nickels sind geimpft, das solltest du bei den beiden Katzen auch nachholen. Das Katzenkind sollte glaub ich mit 8 Wochen geimpft und entwurmt werden (oder früher?).

Meine Kaninchen haben sich schnell an die beiden Katzen gewöhnt udn andersrum.

kati

Achja das Futter welches du gekauft ist ist hervorragend. Grau ist eines der besten Futter die es gibt. Fütterst du Trocken oder Nass?
 
S

Sell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Saarland
Ich füttere nass, hoffe, dass das ok ist.

Ja meine Kaninchen sind geimpft.
Die kleine wollte ich auf jeden Fall impfen lassen, bei der Großen wird das dann alles leider nur über die "Einfangmethode" gehen, wobei man täglich feststellen kann, dass sie zutraulicher wird, nur eben auf ihre Art und auch nur, wenn niemand anders auf dem Balkon ist.
Das ist echt prima, dass meine Kaninchen nicht zum "Jagdgut" gehören :)
 

Ähnliche Themen

C
2
Antworten
23
Aufrufe
4K
Shita
K
2
Antworten
23
Aufrufe
8K
blutsauger
B
Anninan
Antworten
26
Aufrufe
5K
AnnaAn
AnnaAn
C
Antworten
5
Aufrufe
3K
CrazyTime
CrazyTime
Seidenweich
Antworten
14
Aufrufe
5K
SchaPu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben