Brauche Hilfe

Filu

Filu

Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
34
Hallo
Bin neu hier im Forum.Ich brauche einmal etwas Hilfe.
Habe Gestern eine Babykatze beckommen.Mann hatte mir
gesagt sie sei schon 8Wochen Alt,aber wo sie sagte das sie am
17 Geboren ist da wahr mir klar das sie erst 6 Wochen und 4Tage
Alt ist.Meine Frage wie oft soll ich ihr Nf geben alle 4 Std. oder alle
6 Std. Tf und wasser steht immer bereit.Soll ich ihr auch ein Kuschell
sack Kaufen? Sie Schläft immer auf dem Sofa unter dem Großenkissen und
ich habe nur Angst das mein Mann wenn der Amwochenende da ist nicht daran denckt und das er sie dann Plattdrückt.:confused:
 
K

kuschelmiezen

Gast
Wo hast du das Kätzchen denn her? :eek: Das ist viel zu jung und ich würde die Vorbesitzer bitten, sie noch eine Weile zur Mama zu lassen, eigentlich sogar noch 6 Wochen!

In der Zeit kannst du dich dann auch hier bei uns gut einlesen und alles in Ruhe anschaffen, was dein Kätzchen zum Glücklichsein braucht. ;)

PS. Herzlich Willkommen bei uns.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hallo und herzlich Willkommen Filu,

ich kann mich dem geschriebenen nur anpassen, das Kitten gehört so jung noch zur Mutter und braucht deren Wärme und Milch. Wenn das nicht möglich sein sollte, ist es ratsam Kittenaufzuchtmilch zu besorgen. Ganz langsam kannst Du auch Juniorfutter anbieten, aber noch kein Trockenfutter, warte damit noch einige Wochen.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Oje, die Kleine ist wirklich noch viel zu klein um ganz allein zu sein. Ich würde sie auch der Vorbesitzerin zurückgeben, wenn es möglich ist für noch 6 Wochen bis die kleine so ein Viertel Jahr alt ist. Diese Zeit mit der Mutter ist extrem wichtig, um die Kleine optimal für ihr Leben vorzubereiten und damit sie gut sozialisiert ist.
Soll die Kleine nur in Wohnungshaltung bleiben? Wenn ja würde ich dir raten, sie nicht als Einzelkatze zu halten sondern noch eine zweite Miez dazuzunehmen. Vielleicht ist ja noch ein Geschwisterchen aus dem Wurf da?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Bringe sie bitte zur Mutter zurück und lasse es erst mal reif werden.

Ich rate Dir auch dringend noch ein zweites Kitten dazu zu holen.
Ein Kitten alleine ist eine sehr traurige Angelegenheit.
Und bitte erst mit 12 Wochen von der Mutter trennen!
 
Filu

Filu

Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
34
Habe Sie aus Essen.
Am Freitag werden die anderen Kleinen auch abgeholt.
Ich glaube sie ist froh das die kleinen Weg sind.
Ich wahr gerade bei unseren Tierarzt und der ist ganz zufrieden
mit der kleinen.Hätte ich voher gewust das sie noch so jung ist dann hätte ich versucht sie noch da zu lassen.
 
Filu

Filu

Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
34
Also unsere kleine ist nicht alleine.
Habe noch eine alte Katze von 17 Jahren
und einen kleinen Hund der genauso groß ist wie unsere alte Katze.
Er mag zwar die kleine ist aber noch recht unsicher, weil er schon mal eine von der großen ab kommt.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Habe Sie aus Essen.
Am Freitag werden die anderen Kleinen auch abgeholt.
Ich glaube sie ist froh das die kleinen Weg sind.
Ich wahr gerade bei unseren Tierarzt und der ist ganz zufrieden
mit der kleinen.Hätte ich voher gewust das sie noch so jung ist dann hätte ich versucht sie noch da zu lassen.

Hallo Filu,

ich habe einer Bekannten aus dem Forum Bescheid gegeben, sie züchtet und kennt sich sehr gut aus mit der Kittenaufzucht. Sie wird sich mit Dir in Verbindung setzen sobald sie die Nachricht gelesen hat, es ist "Raupenmama".
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Dann rede doch noch mal mit den Leuten ob Du sie noch ein bisschen bei der Mama lassen kannst, Du würdest auch das Futter zahlen....
 
Filu

Filu

Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
34
  • #10
Ich glaube nicht das die das macht.
Sie hat insgesamt 9 kleine,3 große und 2 Hunde und kleine
Kinder.Der Wurf war wohl ein Unfall.Meine Tierärztin meinte ich soll
Ihr viel wärme,kuscheln und alle ca.6 Std Nf Junior geben.

Gruß Christiane:confused:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
  • #11
Ich bin kein Kitten Experte, aber das scheint Dein TA ja auch nicht zu sein, aber Futter alle 6 Stunden ist auf jeden Fall nicht richtig.
Bitte Futter zur freien Verfügung!
Und Kitten Aufzuchtsmilch kann auch nicht schaden!
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #12
Vielleicht kannst du in der Zoohandlung noch Kittenaufzuchtsmilch kaufen und davon ein bisschen zufüttern? Bei der Mama säugen die Kleinen ja auch noch bis sie 12 oder 13 Wochen sind. Die Aufzuchtsmilch ist zwar nicht das gleiche, wie die Muttermilch, aber es kommt dem schon nahe.
Ist schon traurig für die Kleine, das ihrer Vorbesitzerin, wohl eher das möglichst schnelle "Entledigen" der Kitten wichtig ist, als ein gesunder Start ins Leben.
Aber wenn du Probleme hast, kannst du sie hier immer loswerden und dann helfen dir sicher alle die Kleine groß zu bekommen.
Alles Gute für euch.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Ich bin kein Kitten Experte, aber das scheint Dein TA ja auch nicht zu sein, aber Futter alle 6 Stunden ist auf jeden Fall nicht richtig.
Bitte Futter zur freien Verfügung!
Und Kitten Aufzuchtsmilch kann auch nicht schaden!

Ja, so ist es richtig. So kommst Du über die Runden mit dem kleinen Kätzchen. Du kannst Ihr auch eine Kiste oder ein Körbchen zurecht machen, ein ausreichend großer Karton mit Deckel ist auch gut, darein ein Loch zum rein- und rauskettern schneiden.
 
K

kuschelmiezen

Gast
  • #14
Wie geht deine alte Katze mit der kleinen um? Der Altersunterschied is ja schon recht krass und möglicherweise ist die Große bald total überfordert.
6 Wochen ist wirklich viel zu jung, bitte sprich nochmal mit den Vorbesitzern. Leider ist das häufig so, dass Unfall-Katzen-Eltern die Kleinen nur noch loswerden wollen. Du tust dir damit aber keinen Gefallen, denn sie ist grad mal soweit, dass sie selbständig fressen kann, ihr fehlt aber eine Katzengerechte Erziehung.

Futter alle 6 Stunden erscheint mir viel zu wenig. :confused: Kleine Katzen dürfen bis zum 1. Lebensjahr soviel futtern wie sie wollen. Biete ihr wenn dann eine Mischung aus Aufzuchtmilch und Junior Futter einer guten Marke an.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #15
Du kannst ihr in ihr Körbchen zur Schlafenszeit auch eine Wärmeflasche oder ien großes Kuscheltier reinlegen, damit sie so eine Art Mutterersatz hat an den sic sich ankuscheln kann und der sie wärmt.
 
Filu

Filu

Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
34
  • #16
Wede gleich Aufzucht milch noch holen.
Das mit der kiste und ein Kuscheltier wird sofort erledigt.
Gebe ihr dann alle 2 Std was zu Essen.Wenn ich das Stehen lasse
dann geht mein Hund daran klaut es ihr wenn ich das nicht sehe.
Unsere alte Dame Ist noch nicht so erfreut von ihr.Aber sie ist
auch die meiste Zeit draußen sie kommt nur zum Essen oder Schlafen rein.
Die kleine soll nur eine Wohnungskatze bleiben.
Danke für eure hilfe..

Christiane
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
  • #17
Wede gleich Aufzucht milch noch holen.
Das mit der kiste und ein Kuscheltier wird sofort erledigt.
Gebe ihr dann alle 2 Std was zu Essen.Wenn ich das Stehen lasse
dann geht mein Hund daran klaut es ihr wenn ich das nicht sehe.
Unsere alte Dame Ist noch nicht so erfreut von ihr.Aber sie ist
auch die meiste Zeit draußen sie kommt nur zum Essen oder Schlafen rein.
Die kleine soll nur eine Wohnungskatze bleiben.
Danke für eure hilfe..

Christiane


Bitte nicht Aufzuchtsmilch mit Katzenmilch verwechseln!
Die gibt es nur im Fachhandel!
Schaue doch später noch mal rein, die Experten haben sicher noch wichtige Tipps!
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
  • #18
Hallo Christiane,

wir haben unsere ersten beiden Katzen (aus eigener Unwissenheit und weil es den Vorbesitzern egal war:mad:) auch mit ca. 7 Wochen übernommen. NaFu haben wir den ganzen Tag über angeboten, nimm am besten ein hochwertiges. Aufzuchtmilch ist denke ich eine gute Idee, damit habe ich allerdings keine Erfahrung. Vielleicht wiegst Du das Kitten ab und an mal, damit Du siehst ob eine Zunahme erfolgt?

Leider ist die Versorgung mit Fressen nur die eine Seite. Genauso wichtig ist die soziale Erziehung und gerade das findet meines Wissens ca. ab der 8. Lebenswoche statt. Ich wusste das früher auch nicht, aber diese Fertigkeiten kann man als Mensch den Tieren nicht beibringen. Es geht z.B. um das Verhalten gegenüber anderen Tieren, ein gesundes Selbstvertrauen, etc. Bestimmt werden sich diesbezüglich noch andere Foris melden, die sich besser auskennen. Mein Tipp bzw. Bitte an Dich wäre, dem Kitten einen etwas älteren, gut sozialisierten (=lange bei der Katzenmutter gewesen) Spielkameraden an die Seite zu stellen. So oder so sollte eine Wohnungskatze nicht alleine gehalten werden und da Deine andere Katze ja sowohl wesentlich älter als auch Freigänger ist, tust Du Deinem Kitten mit der Einzelhaltung keinen Gefallen.

Alles Gute für euch,
Tina
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.239
  • #19
Hallo Christiane,

wenn die Kleine eine Wohnungskatze bleiben soll, während die Große raus geht, dann würde ich euch einen weiteren Zugang empfehlen. Ein Kitten bzw. Katzenteenager, mindestens drei Monate alt und gut sozialisiert. Dann bekommt eure Kleine noch eine ganze Menge Erziehung vom Partner, und hat außerdem einen Spiel-und Kuschelkumpel der auch zu Hause ist..

Denn wenn eure Kleine erstmal noch zwei Monate älter ist, dann wird sie der Großen (die nach Hause kommt und schlafen will..) vermutlich erheblich auf den Senkel gehen..wenn zwei Kleine sich gegenseitig haben, dann kann die Große freier wählen, in wie weit sie sich mit dem wilden Gewusel abgibt..:)

Lg,
Emmy.

Ps: Wie heißen die Damen denn?
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
  • #20
Die kleine ist viel zu jung, aber das weißt du ja schon.

Jetzt musst du halt retten, was zu retten ist. Gut für die Kleine wäre sicherlich ein etwas älteres Kitten dazu (eines, das mindestens 12 Wochen bei der Mama war und voll sozialisiert ist...). Oder eine super soziale, junge erwachsene Mieze, die noch ein bisschen in die Lehrer-Rolle einspringen könnte...

Edit: Emmy war schneller ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
2K
Gino2006
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben