Brauche hilfe Kätzchen einziehen lassen oder nicht?

  • Themenstarter R.L
  • Beginndatum
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Hallo zusammen,
Es fällt mir nicht leicht aber ich beschäftige mich damit weil ich muss. Vor 3 Wochen ist mein bester Freund gestorben. Krümel er war 15 Jahre an meiner Seite und wir sind durch dick und dünn zusammen gegangen. Leider hatte er einen Tumor und bekam kaum noch Luft so musste ich ihn gehen lassen.
Nun beschäftige ich mich schweren Herzens damit ob ich mir wieder Katzen holen soll.
Der Grund ist wir haben noch unseren Merlin er ist 13 ein sehr liebenswerter Kerl, wir haben ihn vor 2 Jahren aus dem Tierschutz er war vorher nur bei einer alten Frau in der Wohnung und kannte nix. Kei Spielzeug kein kratzbau. Nix. Er nutz auch auch alles nur wenig.
Naja nun fragen wir uns ob wir wieder einen dazu holen sollen im ungefähr gleichen Alter? Oder aus dem Tierschutz eine Katze die 4 Monate alt ist. Und die ihre Augen entfernt bekommt also dann blind sein wird. Weil sie keine Augenlider hat. Sie ist wohl ein wildfang sie ging hier wohl monate lang durch die Gärten bis jemand dem Tierheim bescheid gab.
Ich habe mit blinden Katzen gar keine Erfahrung.
Ich weiß nicht worauf ich achten müsste.
Ich möchte natürlich nicht das Merlin, alleine bleiben muss oder nicht... ich weiß es nicht.
Er hat sich verändert. Er verhält sich etwas anders.. gibt öfter diese komischen gurr laute ab, das hat er vorher kaum. Er sucht krümel noch, und geht auch nicht auf die Plätze von krümel die noch liegen. ( Ich kann sie nicht entfernen)Er wurde von krümel etwas gedängelt weil er zu lieb ist. Und krümel manchmal eifersüchtig war. Aber es ging, da Merlin stumpf macht was er möchte.

Ich bräuchte daher euren Rat.

Zu unserer Wohnsituation.
Wir haben ein Haus zu zweit mein Mann und ich. Wir sind Mitte 40 und arbeiten beide voll.
Unser Haus ist offen das heißt man kann von oben nach unten durch laufen.. Keller alles ist offen.. die Treppe nach oben ist offen also nach hinten sind so Holzstufen. In Keller Stein, also geschlossen. Wir schlagen oben unterm Dach und haben da auch katzenzimmer usw. Im EG sind Büro Wohnzimmer, Küche usw ...also das Herz.
Was würdet ihr mir Raten? Falls ihr mehr Infos benötig schreibe ich so schnell ich kann. Danke schon mal.

LG
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schön daß du dir Gedanken machst was für Merlin gut wäre.
Willkommen im Forum.
Du bekommst sicher noch mehr Antworten aber ich würde dir schnell erst mal raten keine junge Katze dazu zu holen. Das passt nicht gut. Das ist so als ob du einem 65 jahre alten Mann ein 8 Jahre altes Mädchen an die Seite stellt und sagst, so nun spielt man schön miteinander.
Passt nicht und der ältere Kater wäre sicher sehr schnell genervt und überfordert mit der Katze.

Gut wäre ein Kater der auch ca. 8 bis 15 Jahre alt ist. Einer der vom Temperament und Charakter her möglichst ähnlich ist und sozial mit anderen Katzen ohne aufdringlich zu sein.

Wenn du uns einen Ort oder PLZ oder eine Region sagen magst wo du wohnst können wir gerne mit schauen ob ein passendes Katertier irgendwo vermittelt wird.
 
T

Tigress21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2021
Beiträge
205
Meine Nachbarin hat zwei blinde Katzen, denen auch als junge Kitten die Augen entfernt werden mussten (Fundkatzen mit verletzten, infizierten Augen...). Das sind zwei ganz bezaubernde Tiere, die völlig unkompliziert in der Haltung sind :)

Allerdings sind sie zum Glück zu zweit, und ich glaube auch, dass es ganz gut für sie ist, in einer kleinen Zweizimmer Wohnung zu leben.

Ich fürchte, im großen Haus und mit einem alten Kater würde das kleine nicht glücklich.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Hallo Petra,
Meine Idee war entweder was in seinem Alter. Oder eine junge Katze die im moment in Not ist, weil sie die Augen entfernt bekommt. Sie ist eine Streunerin mit 4 Monaten.. Und dazu eine zweite Katze die sieht.
Aber ich war unsicher mit 2 jungen zu ihm..
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Entweder ein ca. gleich alter Kater oder zwei Kitten dazu holen.
Ein Kitten passt überhaupt nicht weder für den Kater noch passt es für das Kleinteil.
Was sollen die denn miteinander anfangen?
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Alleine würde ich etwas junges nicht holen, soviel war mir klar. Wenn hätte ich nur die arme Maus geholt die blind sein wird. Und ein weiteres dazu.
 
N

Nicht registriert

Gast
Entweder ein ca. gleich alter Kater oder zwei Kitten dazu holen.
Ein Kitten passt überhaupt nicht weder für den Kater noch passt es für das Kleinteil.
Was sollen die denn miteinander anfangen?
Nein. Was soll der mit 2 Kitten anfangen? Die können miteinander was anfangen, aber der Alte hat da genau nix davon ausser Stress.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Hm ja das kann ich verstehen. Ich hab leider null Erfahrung damit. Junge gehen auch leichter aus dem Tierschutz.. nur was passendes zu finden wird schwer. Vorallem da er sich gerade irgendwie komplett verändert. Wielange sollte ich warten oder wielabge nicht? Bei krümel damals war es zu lange.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Nein. Was soll der mit 2 Kitten anfangen? Die können miteinander was anfangen, aber der Alte hat da genau nix davon ausser Stress.
Nein, der kater kann nach Lust und Laune mitmachen. Aber zum austoben haben sich die zwei Kitten.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Nein, der kater kann nach Lust und Laune mitmachen. Aber zum austoben haben sich die zwei Kitten.
Sorry, das ist Wunschdenken. Der Kater wird von 2 Kitten schlichtweg genervt sein. Der braucht einen Partner, keinen Sack Flöhe.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Sorry, das ist Wunschdenken. Der Kater wird von 2 Kitten schlichtweg genervt sein. Der braucht einen Partner, keinen Sack Flöhe.
Rede keinen Unsinn. Diese Konstellation klappt in vielen Fällen.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #14
Zuerst einmal mein Beileid zum Verlust Eures langjährigen Familienmitgliedes. So etwas tut immer verdammt weh.
Daß Merlin jetzt trauert und sich verändert, kann ich nachvollziehen. Bei uns sah es ähnlich aus, als Ramses im Frühjahr gestorben war. Manfred hatte ihn auf der Straße aufgegabelt und mit zu uns eingeladen, die beiden waren 9 Jahre lang ein Ei und ein Kuchen.

Für Merlin würde ich, ganz ehrlich, einen vom Charakter her ähnlichen Kater suchen, wie sein Kumpel war. Auch vom Alter her würde ich sagen, zwischen 8 und 16 Jahre alt.

Wenn Dir das in Bälde blinde Kätzchen am Herzen liegt, kannst Du es ja zusätzlich, aber nur zusammen mit einem zweiten Kleinteil, aufnehmen. 4 Katzen hört sich erst mal viel an, aber wenn man 2 gut verträgliche Pärchen hat, relativiert sich das wieder.

Blinde Katzen soll man nicht unterschätzen; blind heißt keinesfalls blöd. ;) Motzfussels Fiona ist das beste Beispiel, die hat Pfeffer im Hintern und scheut weder Tod noch Teufel. Springen, sprinten, klettern, frech sein, das volle Programm.
Wir haben einen blinden Kater, der mit ca 1.5 Jahren spontan erblindete, er war vorher Streuner. Auch der düst durch die Bude, daß die Wände wackeln und klettert den Deckenspanner hoch bis unter die Decke. Blinde Katzen auf engem Raum zu halten, finde ich von daher grundverkehrt. Sie brauchen 2 Dinge ganz nötig: Einen gleichwertigen Kumpel zum Orientieren, und Fördern durch Fordern. Als wir 2 mal innerhalb von 4 Wochen umgezogen sind, war das für Bruno eine phantastische Zeit. Jede Kiste wurde inspiziert, jeden Tag mehrmals die Wohnung checken, er hatte seine Auslastung.

Was mir Kopfschmerzen bereitet, ist die offene Treppe. Da hätte ich auch bei sehenden Katzenkindern Kopfweh. Hier im Forum gibt es mit Sicherheit Leute, die Beispiele haben, wie man eine offene Treppe sichern kann.

Die beiden Kleinen hätte ich eh erst mal in einem Zimmer ankommen lassen, dann so nach und nach Reviervergrößerung. Und auf jeder Etage würde ich mindestens1, evtl. mehr Katzenklos aufstellen. Auch Wassernäpfe am besten auf jeder Etage.

Vielleicht hilft Euch das ein wenig zur Entscheidungsfindung.
Jedenfalls sind blinde Katzen keineswegs irgendwie behindert, sie lernen es phantastisch, zurechtzukommen.

Wir hatten mal noch einer Katze einen Hospizplatz geboten, die sehr alt, blind, nach Silvester zudem stark traumatisiert, mit beginnender Demenz und Arthrose auf der Straße gefunden, aufgenommen. Selbst diese Katze fand sich bald in der ganzen Wohnung zurecht und hatte mit unserem blinden Kater und meiner "Bettkatze" bald Freundschaft geschlossen.

Und auch für die beiden blinden Katzen war/ist der Balkon der Renner. Sonne auf dem Pelz, Gerüche und Geräusche von außen, diese Katzen brauchen ja auch unbedingt Eindrücke.
 
  • Like
Reaktionen: minna e und Ellenor
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #15
Vielen lieben Dank Rickie, ja ist sehr hart noch aber ich muss dabei einfach an Merlin denken.

Nun hast Du mir die Entscheidung echt heftig schwer gemacht. Ich bin aber sehr froh das du so ausführlich geschrieben hast. Ubd dich damit auseinander gesetzt hast. Das schließen der Treppe bekomme ich hin das wird kein Problem.
Klos stehen auf jeder Etage mehrere, habe insgesamt 9.. war bei 2 kater viel aber gut lieber eins mehr als zu wenig ... Wasser steht auch überall rum.. und wird regelmäßig durch getauscht.. ok dann muss ich jetzt noch einen freund finden für Merlin. Und dann schau ich mal wie es aussieht nach der OP.. von der blinden ob sie jemand zu sich nimmt ansonsten muss ich mal schauen ob ich durchs Tierheim rausfinde ob sie einen freund gefunden hat.. zum orientieren und spielen. Dann wird der/ die auch mit genommen.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Verosch, Cat_Berlin, Rickie und eine weitere Person
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #16
Die Bedingungen bei Euch finde ich einfach besser als vorbildlich, da sind Unsauberkeit und ungenügendem Trinken ja sehr gut vorgebeugt. :) Dir würde ich sofort eine Katze vermitteln. :)

Letztendlich mußt Du entscheiden, was für Euch am besten paßt, aber wenn Dir meine persönlichen Erfahrungen etwas helfen hab ich ja schon viel erreicht. :)

Ältere Katzen sind momentan recht schwer zu bekommen.
In welcher Gegend (Bundesland) wohnst Du denn, wenn das nicht zu privat ist?

Wir haben zwar im TH ganz neu einen 16-jährigen Kater, aber der ist noch in Quarantäne und ich kenne ihn gar nicht. Er mußte aus traurigen Gründen ins TH, in seinem Zuhause ist man eben gemeinsam alt geworden.

Du kannst ja auch hier im Forum ein Gesuch einstellen, ebenso die Tierheime in Deiner Umgebung antelefonieren.
Und was das Blindchen betrifft, da sollte man schnell einen Kumpel finden, Katzenkinder gibt es im Moment leider wie Sand am Meer.

Ihr werdet schon die richtige Entscheidung treffen. :)
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #17
Ich wohne in Vlotho, OWL/NRW .. ich werde die Tierschutzvereine und auch das Tierheim mal kontaktieren leider habe ich die Erfahrung gemacht das Tierheime die Tiere charakterlich fast gar nicht kennen. Das ist sehr schwer dann jemand zu finden für Merlin. Was bei Krümel viel schwerer war. Aber durch einen dummen Zufall einen Arbeitskollege der damals mit mir gearbeitet hat der vermittelte mich zu dem tierschutz wo Merlin war und sagte der Kater der passt bestimmt.
Und selbst die wussten nicht alles über ihn.
Aber ich bleibe dran. Charakterlich werde ich noch extra was schreiben falls jemand was weiß..
 
  • Like
Reaktionen: Rickie
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #18
NRW ist dann doch etwas weit von Sachsen-Anhalt entfernt.
Wo ich helfe, das ist nur ein recht kleines Tierheim, und als Freiwilliger hat man ja alle Zeit, die man sich nehmen will, da kann man seine Pappenheimer recht gut kennenlernen.

Aus NRW sind doch aber hier so einige, die im TH sind, also ein Gesuch kann da schon was bringen.

Daumen sind gedrückt, daß Ihr wen Passenden findet. :)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.619
Ort
Oberbayern
  • #19
Vielleicht würde Muck zu euch passen? Ich weiß nicht, ob er aktuell schon wieder zur Vermittlung steht, aber zumindest passt das Alter (10+) und er befindet sich in NRW: Kleiner Muck, arme Socke.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.479
  • #20
Wie ich es verstanden habe, zieht er auf eine PS, wobei eine Endstelle ja NOCH besser wäre.

Beitrag # 42

Kleiner Muck, arme Socke.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
23
Aufrufe
8K
Floechen
Floechen
FlokiDölmarson
Antworten
19
Aufrufe
472
Loewis
M
Antworten
35
Aufrufe
3K
Grace_99
Z
Antworten
15
Aufrufe
2K
catfaerie
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben