Brauche Euren Rat

  • Themenstarter Honey0387
  • Beginndatum
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
Hallo ihr Lieben,

seit Freitag sind wir zu Viert.
Die 2 Süßen wurden bei ihrer Besitzerin ohne Mutter in einem kleinen Käfig gehalten, seit ihrer Geburt.
Die erste Zeit verbrachte sie unter der Couch, mittlerweile kommen sie auch mal zum Vorschein wenn wir da sind, schlafen tuen sie immer unter der Couch.
Nun dazu wo ich euren Rat benötige:

- Sie geht zwar ins Katzenklo, aber jeden Tag macht sie uns einmal auf die Couch, ist das normal?! Das 1. Mal waren wir im Raum und haben auch mit einem "Nein" versucht zu sagen, das es tabu ist, die anderen 2 male waren wir leider nicht dabei.

- Der Kater faucht uns gerne an, wenn wir auf der Couch sitzen und er hervor kommt und wir nur gucken faucht er gerne, oder wenn man nur an ihn vorbei geht. Mit uns spielen tut er auch und eben habe ich ihn etwas gestreichelt als er unter der Couch war, wo er auch anfing zu schnurren.

- Sie kommt im Spiel langsam näher, faucht hin und wieder auch mal (aber weniger als er), lässt sich nur streicheln wenn sie unter der Couch ist und dann schnurrt sie auch wie ein Weltmeister.

Spielen tuen beide muss ich dazu sagen und abends toben sie wie wild herum.

Mache ich mir vielleicht zu früh einen Kopf? Mein Freund denkt das sie durch den Zwinger so sind.
 
Werbung:
lucky lue

lucky lue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
681
Ort
Stuttgart
ich kenne mich leider gar nicht so gut aus :( Trotzdem möchte ich dir sagen, dass Seit freitag nicht soo viel zeit vergangen ist und es sein kann, dass es am Stress o.ä. liegt. lass ihnen erstmal Zeit zum eingewöhnenm vielleicht legt es sich dann. Wenn nicht dann besuch doch einfach mal den TA! :)

ist ja schlimm dass sie aus dem zwinger kommen :mad: aber dafür umso schöner, dass sie von euch gerettet wurden!!! :pink-heart:

Lg,lui
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Die 2 Süßen wurden bei ihrer Besitzerin ohne Mutter in einem kleinen Käfig gehalten, seit ihrer Geburt.
:eek::eek::eek::confused: Das ist kein guter Start in ein Katzenleben...wie gut das sie nun bei Euch sind.

Sie werden so gut wie nichts kennen und alles ist nue für sie.

Habt Geduld, deckt das Sofa mit einem Plastik ab, darüber eine Decke. Für die erste Zeit.
Bitte stellt 2 Kaklos auf, viele Tiere setzen Kot und Urin getrennt ab.

Redet viel mit ihnen! Damit sie sich an Eure Stimmen gewöhnen.

Freitag sind sie gekommen? Das ist eine winzige Zeitspanne, gebt ihnen alle Zeit der Welt und sie werden tolle, verschmuste und sehr anhängliche Hausgenossen werden.
Geduld ist das Zauberwort!

Lebt Euren Alltag ganz normal und laßt die Beiden lernen!!

Wie alt sind sie jetzt?
Frage deshalb, weil ihr an eine Kastration denken müßt, da es Katze und Kater sind.

Alles Gute und stelt doch mal in einigen Wochen Fotos ein, bin gespannt wie die "Käfigkatzen" aussehen.

Über diese Art der Haltung von Katzen bin ich immer noch schockiert.#


LG
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie schrecklich für die Zwerge. :(

Warum war keine Mutter da?
Wie alt sind sie jetzt?
Wart ihr beim Tierarzt mit ihnen?

Viele kleine Katzenklos aufstellen bitte damit sie immer eines finden, nie schimpfen wenn was daneben geht!! Und loben wenn es klappt.

Redet leise und freundlich mit ihnen und bedrängt sie nicht, sie sind jung und werden sicher mit der Zeit dieses Trauma verwinden. Nur viel Liebe und Geduld ist jetzt gefragt.

Bachblüten gegen Angst könnten auch helfen.
 
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
Die Kleinen werden am Freitag 10 Wochen alt.

Warum sie keine Mama mehr hatten, die Frau ist vom Tierschutzbund und nimmt "Wildkatzen" auf. Die Kleinen wurden ausgesetzt und bei ihr aufgezogen. Hin oder her, aber es sah da schrecklich aus. War froh als ich da weg war, auch wenn die Frau total nett war.

Beim Tierarzt war ich noch nicht, weil ich erstmal möchte das die Kleinen sich an uns gewöhnen und zutraulicher werden. Weil so müssten wir sie aus ihren Verstecken zerren und sie in die Box einsperren. Der Kleine ist auch nicht leicht zu greifen, habe letztens einmal versucht ihn auf den Arm zu nehmen da ist er etwas ausgerastet. Hat gefaucht und um sich getreten ....

Die 2 gehen ja aufs Klo und machen dort beides hinein.

Gonzo ist nun im Treppenhaus, wir haben einen eigenen Eingang, die Tür ist offen weil wir im DG wohnen und ich etwas mehr Luft rein lassen wollte.
Jetzt liegt er am geschlossenen Fenster unten auf der Bank. Bin zu ihm runter gegangen, erst fauchte er mal wieder (ich nenne ihn liebevoll Fauchi ;) ), dann habe ich mich vor ihn hin gehockt und ganz langsam meine Hand nähern lassen und durfte ihn sogar streicheln, so das er schnurrte.
 

Anhänge

  • 18072010390_400.jpg
    18072010390_400.jpg
    23,9 KB · Aufrufe: 40
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Hallo,

na, da haben die beiden ja Glück gehabt und ein liebes neues Zuhause gefunden. Und mit ein bißchen Geduld und Spucke schafft Ihr das auch!

Eines ist ganz wichtig: niemals Katzen gegen ihren Willen hochheben. Für sie kann das ganz unangenehm sein, keinen Boden unter den Pfoten zu haben! Übt das erst, wenn die beiden Vertrauen zu Euch gefasst haben und auch dann in ganz, ganz kleinen Schritten. Und bitte auch nicht anfassen - lasst sie von selbst kommen.

Im Moment beachtet Ihr die beiden am besten gar nicht. Das hilft den beiden, sich unbeobachtet (okay, man kann ja heimlich ein Auge drauf haben, ohne dass sie es gleich mitbekommen ;)), im neuen Zuhause zu orientieren. Eine gute Idee ist es, am Finger schnuppern zu lassen. Ihr könnt auch mal getragene Klamotten rumliegen lassen, so gewöhnen sie sich schnell an Euren Geruch.

Wenn man sich klarmacht, dass direktes Anschauen im Tierreich fast immer eine Art Drohgebärde ist, dann kann man sein eigenes Verhalten leicht anpassen. Blinzeln, Augen halb schließen - das verstehen die Katzis. Und wenn Ihr die beiden selbst bestimmen lasst, wann und wieviel Kontakt sie zu Euch aufnehmen, dann wird das schnell werden.

Alles Gute für die Zwerge!
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
erst fauchte er mal wieder (ich nenne ihn liebevoll Fauchi ),
sicher dat, Angsthasenkater...aber das wird schon!:smile::pink-heart:

10 Wochen?

Also, die sollltet ihr aber wirklich "bändigen" können.
Zum TA sollten sie auf jeden Fall und das es ja wohl Junge von "wilden"Katzen sind, ist es schon wichtig.

Versucht es mal mit Feliway.
Bachblüten würde ich für so Lütte nicht mal einsetzen, die ganze Faucherei
und auch das pieseln so scheint mir, ist einfach Schiß in der Büx.

Sie müssen sich einleben, dennoch würde ich sie einem TA vorstellen.
Wurmkur, nachsehen lassen ob Flöhchen an Bord sind ;) usw.usw.


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
Entfloht und entwurmt wurden sie, es geht beim TA dann nur noch ums Impfen.
Ich möchte wie gesagt erst dahin, wenn sie zutraulicher sind, nicht das wir nach dem Impfen "verschissen" haben :(
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Kann Dir aus Erfahrung genau das Gegenteil berichten....
Sehr oft sind sie nach einem TA Besuch zwar stinkig aber dann
auch sehr, sehr anhänglich, wenn sie merken;hoppla wieder zuhause! :smile::pink-heart:


LG
 
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
  • #10
Das freut mich zu lesen, ich werde jetzt aber noch warten müssen, habe Di. Vormittag immer frei und kommenden Dienstag muss mein Auto zum Lackierer.
Dazu kommt das meine Tante mitkommen will mit ihrem Hund und die kann erst im August - finanzielle Gründe, da ihr Hund eine Beule hat evtl Eiterbeutel ...

Hat mich richtig gefreut, dass Gonzo geschnurrt hat :)
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #11
Das wird noch besser, 10 Wochen und aus so einer Haltung, das müssen die auch erst mal verdauen.

Wirst sehen, noch einige Wochen und Du hast UHUkatzen!:smile:

LG
 
Werbung:
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
  • #12
Also die Besitzerin sagte es sein Männlein und Weiblein, aber irgendwie sind bei beiden sun Bommel, soweit wir das sehen konnten.
Gibts da gute Erkennungsmale?

Kann man den Namen "Kira" auch vermännlichen ???
 
L

laskus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2010
Beiträge
25
Ort
Hamburg
  • #13
kiran geht
 
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
  • #14
Eigentlich muss die Frau vom Tierschutzverbund es ja wissen, wer was ist ....
Ich werde es spannend lassen und der Tierarzt erraten wer was ist :)
 
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
  • #15
Wir machen langsam fortschritte, die 2 schlafen mittlerweile auch auf der Couch statt unter - ausser der Staubsauger kommt in die Stube ;)
Wenn wir abends auf der Couch liegen, liegen sie meistens vorm Tisch, da haben meine Freund und ich jeweils ein Kleidungsstück von uns hingelegt :)
Gonzo / Fauchi faucht gerne noch, aber wenn ich in meiner Küche morgens stehe steht er schon an der Tür, faucht manchmal und wartet das dass Futter kommt, sie haben sich langsam an die Zeit gewöhnt.

Was mir allerdings bei Gonzo aufgefallen ist, wenn die 2 miteinander toben hechelt er in den Pausen manchmal, muss ich mir da Sorgen machen?!?!
Wir fahren nun auch kommenden Dienstag schon zum TA, das "einfangen" wird bestimmt spaßig :eek:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #16
Hallo,
hört sich doch schon richtig entspannt an!:smile:

Wenn Du zum TA fährst, sprich ihn mal auf das "hecheln" von Gonmzo an.

Sie kommen natürlich aus der Puste wenn sie spielen und rennen -
es sollte aber nach kurzer Erholung wieder normal geatmet werden.


LG
 
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
  • #17
Er hechelt auch nur kurz. Kira gar nicht, daher habe ich mich gewundert.
Kira's niesen ist zum Glück weniger geworden, war vielleicht eine Mini Erkältung!?!
Werde aber trotzdem den TA nochmal fragen.

Da Gonzo so aggressiv ist mit auf den Arm nehmen, habt ihr Tipps wie ich ihn am besten einfange, wenn ich mit den beiden los möchte zu TA?! Meine Tante wird mir dabei helfen, sind also zu Zweit :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #18
Garnicht groß auf den Arm nehmen vor dem Tierarztbesuch zuhause. Einfach mit beiden Händen greifen und in den Korb packen.

Beim Tierarzt sind sie meistens ganz anders und viele lassen sich dort ohne Probleme behandeln, außerdem hast du da dann fachkundige Hilfe. :)

Viel Glück.
 
Honey0387

Honey0387

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
596
Ort
Lübeck
  • #19
So Tierarzt ist geschafft, das "einfangen" auch sehr gut geklappt.

Jetzt weiß ich auch wieso mein kleiner Gonzo hechelt, er hat einen Herzfehler, am Mittwoch kommende Woche ist die Kardiologin bei der Tierklinik wieder da und dan wird er durch gecheckt. Bin so gespannt, hoffe das man den Fehler vielleicht noch beheben kann *hoff*

Kira ist jetzt ein Timmy ;) Beide haben Milben in den Ohren bzw nur Timmy, bei Gonzo konntest du nur noch das hinterbliebene der Milben entdecken. Jetzt bekommen sie 10 Tage lang Tropfen in die Ohren.
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
1.044
  • #20
Vie Erfolg mit deinen 2 Suessen.
Ich finde es toll, dass Du Dich so kuemmerst.:)

Liebe gruesse
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
9
Aufrufe
1K
Mondsüchtig
M
T
Antworten
27
Aufrufe
2K
ottilie
Selaiha84
Antworten
19
Aufrufe
1K
Selaiha84
Selaiha84
M
Antworten
5
Aufrufe
640
Jessica.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben