Brauche euren Rat! Zusammenführung ... es wird immer schlimmer!!! :(

N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
Guten Morgen zusammen!

Die Zusammenführung (Freitag) hat so gut begonnen ... ein klein wenig gefauche und geknurre, aber weder handgreiflichkeiten noch sonst was ...

Seit vorgestern werden sie aggressiver (beide), gestern sind sie handgreiflich geworden und heute auch schon! Also zusammengefasst ... es wird eher schlimmer statt besser!!!

Was tun?

:sad:

danke und lg
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Hallo!

Wie sehen die Keilereien denn aus? Fliegen Fellbüschel, fließt Blut?

Es sieht so aus, dass es jetzt nach anfänglichem Zögern ans Eingemachte geht. Grundsätzlich ist das auch völlig normal so, solange es eben nicht blutig wird. Ein weiteres Alarmzeichen wäre es auch, wenn einer der beiden sich extrem verkriechen oder unter sich machen würde.

Ansonsten würde ich nicht groß eingreifen, wirklich nur dann wenns heftig wird. Wenn sie sich mal keilen, kannst du so beiläufig mal durchlaufen, oder was werfen was Lärm macht, das lenkt sie auch ab. Versuch sie zu bespielen oder Leckerlis zu werfen....

Wie alt sind die beiden denn? Hatten sie bisher Kontakt zu anderen Miezen oder waren sie lange alleine?
 
N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
Hi,

danke für deine Antwort!

Also meine "alte" katze ist 7 Jahre und war jetzt 6 1/2 mit einer anderen zusammen, die leider vor 1 Monat verstorben ist. Sie haben sich zwar nicht geliebt, aber aktzeptiert bzw. ignoriert ... trotz allem war halt immer eine da!

Jetzt hab ich vor einem Monat auch noch zum Vollzeit arbeiten angefangen, sodass ich mir dachte, sie braucht eine neue Gefährtin.

Hab die "neue" aus dem Tierheim, ist ca. 5-6 Jahre alt, war aber bisher immer alleine! Im Tierheim war sie erst ein paar Tage und hatte dort lt. Heimleiterin keine Probleme mit den andren Katzen....

Naja ... die Begegnungen verlaufen, wenn ich dabei sitz und streichle und beruhige (v.a. eben meine Alte) eher gnimpflich ab ... ein bisschen fauchen und das wars. Wenn ich nicht dabei bin gehts schon lauter zur Sache, sodass sie sich erstmals auch geschlagen haben dürften; Blut gibts keines, hab zur Vorsicht die Krallen gestutzt, weil ich eben tagsüber nicht da bin und dachte vorsichtshalber ...

naja, es klingt halt schon echt heftig und wird eben - wie gesagt - immer schlimmer! Ich bin mir nicht sicher, ob die Katzen zusammenpassen ... oder ob das stinknormal ist, so wie das läuft oder ob es vll doch zu früh für eine neue war ...
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Du kannst nicht eine Katze gegen eine andere austauschen und meinen, dass die neue quasi den Platz der alten Katze einnehmen kann.

Jetzt müssen sie sich im wahrsten Sinne des Wortes zusammenraufen, das hört sich für Nichtkatzen hin und wieder auch schon bedrohlich an. Ist aber ganz normal. Und nach noch nicht einmal einer Woche kannst du die Feststellung "die passen nicht zusammen" noch nicht treffen. Lass ihnen Zeit.

Ich sehe es wie friendlycat. So lange kein Blut fließt oder sie sich nur noch verkriechen, ist alles im grünen Bereich. Haben deine Katzen vorher nie gerauft? Das tun zumindest meine und die verstehen sich gut.
 
N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
Gerade, wenn eine der beiden Katzen bisher alleine gelebt hat, wäre eine langsame Zusammenführung wünschenswert gewesen, aber dafür ist es nun zu spät, jetzt müsst ihr 3 da durch.

Leider habe ich keine zwei Zimmer wo man eine langsame Zusammenführung machen könnte!!!! Es ging also nicht anders!:sad:

Es ist völlig normal, dass die sich raufen und prügeln und so lange kein Blut fließt, keine untersich macht vor Angst oder sich nur noch verkriecht ist alles auf dem richtigen Wege. Zumindest können sie kommunizieren, auch wenn du dir das nicht vorstellen kannst. Es kann sein, dass das noch einige Wochen oder auch Monate dauert, bis beide friedlich mit einander leben, also stell dich schonmal drauf ein.

Blut wird keines fließen, hab ihnen die Krallen mal zur Vorsicht gestutzt ... war mir zu gefährlich, nachdem ich den ganzen Tag nicht zuhause bin. Im meinem Beisein sind sie auch halbwegs friedlich, bis auf die paar Mal, wo sie sich auf Engpässen in der Wohnung übern Weg laufen! Aber schön zu hören, dass es doch nicht so verkehrt und über schlimm ist wie das alles läuft! Die alte hat sich am Anfang verkrochen, kam aber am 2 oder 3 Tag aus ihrem Versteck hervor und versteckt sich jetzt nicht mehr ... hat bis auf das Bett alle ihre normalen Plätze eingenommen! Das Bett ist von der neuen in Beschlag genommen worden, ich glaub, dass die alte daher ein wenig zickig und eifersüchtig ist! Das war halt vorher immer!!! ihr Plätzchen!

Was du unterstützend tun kannst: Feliway bzw Cattitude Stecker besorgen und einstecken. Das sind synthetische Pheromone, die für Entspannung bei Katzen sorgen. Kann helfen, muss aber nicht.
Geruchskarussel: Beide Katzen abwchselnd bürsten, ohne die Bürste zwischendurch zu reinigen. Oder beide mit einem von dir getragenen T-Shirt abreiben.
Gemeinsame Spiele, so weit sie möglich sind, stärken die soziale Bindung.
Nichts erzwingen! Lass die Katzen das unter sich regeln, greife nicht ein, so lange kein Blut fließt oder sonstige o.g. Warnsignale eintreten. Wenn sie nicht gemeinsam mit dir speieln wollen, dann nicht. Wenn sie keine Leckerchen nehmen wollen, wenn die Andere in der Nähe ist, dann nicht. Lass ihnen die Zeit, die sie brauchen und übe dich in Geduld. Was dabei helfen kann, ist ein Tagebuch, in dem du verhalten und Fortschritte aufschreibst, damit du selbst siehst, wie es sich ändert. Muss aber nicht sein.

Danke für die Tipps, den Cattitude Stecker hab ich zuhause und auch schon in Verwendung, grundsätzlich ... nur hat der letztens fürchterlich zu stinken begonnen, sodass ich befürchtet hab ich brenne ab, wenn ich den weiter drinnen lasse ... also hab ich ihn gestern vormittag raus genommen! ich glaub da ist was weggeschmolzen :sad:

Ich werd am Wochenende mal ausgiebig versuchen, die beiden zum spielen zu bringen :aetschbaetsch2: laserpointer hat sich da eigentlich immer bewährt ... mal sehen!

Aber danke ... ich hatte gestern echt schon fast die Befürchtung, ich muss die zweite wieder zurückbringen ... hab sie "auf Probe" genommen und vereinbart ich schau's mir bis zum WE mal an, obs besser wird ... hab jetzt die Probezeit verlängert bis zum darauf folgenden WE!

Sonst noch Tipps ... wie zb sollte ich sie über nacht wieder auseinander nehmen, dass die andre mal wieder ins bett kann?

danke u verzweifelte lg!
 
N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
Du kannst nicht eine Katze gegen eine andere austauschen und meinen, dass die neue quasi den Platz der alten Katze einnehmen kann.

DAs war auch niemals meine Vorstellung oder mein Plan! Ich wollte lediglich nicht, dass jetzt meine Katze komplett vereinsamt, v.a. weil ich bemerkt habe, dass sie mit der Zeit immer mehr zum langweilen geneigt hat und zum stundenlangen miaunzen und schreien und ich lediglich im Sinne des Wohls der Katze gehandelt habe, nachdem man ja auch immer sagt, Wohnungskatzen sollen keinesfalls alleine gehalten werden ... ich persönlich, wollte mir keine zweite katze mehr nehmen!

Jetzt müssen sie sich im wahrsten Sinne des Wortes zusammenraufen, das hört sich für Nichtkatzen hin und wieder auch schon bedrohlich an. Ist aber ganz normal. Und nach noch nicht einmal einer Woche kannst du die Feststellung "die passen nicht zusammen" noch nicht treffen. Lass ihnen Zeit.

Ich sehe es wie friendlycat. So lange kein Blut fließt oder sie sich nur noch verkriechen, ist alles im grünen Bereich. Haben deine Katzen vorher nie gerauft? Das tun zumindest meine und die verstehen sich gut.

Also das zusammenraufen im Sinne von Fauch/Knurr/Spuckattacken &Co ist normal ... auch wenn sie sich mal fliegen?

lg
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Hast du nur ein einziges Zimmer? Oder warum kannst du nicht separieren?
 
N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
Jep, mehr oder weniger ...altbauwohnung ...
 
N

Nicht registriert

Gast
Was heißt mehr oder weniger?
Gar keine Tür in der Wohnung?
 
N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
  • #10
Selbstverständlich habe ich türen! Jedoch ist der zweite raum nur der vorraum u der ist winzig, oder meinbad od wc... zusammengefasst nicht unbedingt geeignetfür die la zusafü ... kurzzeitig trenn ich sie eh durch die tür ... va nach rauffereien ...
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Kannst du nicht Vorraum und Bad zusammenlegen, z.B.? Ist ja nicht für ewig.
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #12
Ob jetzt noch separieren Sinn macht weiß ich nicht. Wenn dann sicher nur wenn eine Gittertüre zum Einsatz kommt.
Die Katzen jetzt komplett auseinander zu sperren, hieße dann wieder von vorne anzufangen!
So lange kein Blut fließt würde ich nicht mehr separieren.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
  • #13
Also das zusammenraufen im Sinne von Fauch/Knurr/Spuckattacken &Co ist normal ... auch wenn sie sich mal fliegen?

Beim Raufen kann es schon zur Sache gehen. Fauchen, knurren, manchmal schreien und auch ein paar Fellbüschel können da mal fliegen. Da deine Wohnung offensichtlich nicht so groß ist, können sie dann auch nicht weglaufen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Wenn es noch schlimmer wird und eine Katze wirklich ängstlich reagiert, würde ich schon trennen, und zwar für mehrere Wochen komplett.
Und dann langsam eine Neuzusammenführung starten.

Momentan ist das aber denke ich noch nicht nötig.

Ich sehe es übrigens überhaupt nicht so, dass zeitweilige Trennungen, z.B. wenn die Situation gerade sehr angespannt ist, die Zusammenführung verlängern. Die nehmen nur Aggression raus.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #16
Wenn es noch schlimmer wird und eine Katze wirklich ängstlich reagiert, würde ich schon trennen, und zwar für mehrere Wochen komplett.
Und dann langsam eine Neuzusammenführung starten.


Ich würde auch trennen. Zwar nicht für mehrere Wochen, aber zumindest für eine. Konsequent. Und dann neu starten.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Meinst du jetzt schon? Ein bisschen würde ich nach den Schilderungen schon noch abwarten.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
Meinst du jetzt schon? Ein bisschen würde ich nach den Schilderungen schon noch abwarten.

Ja. Weil die TE mehrmals schrieb, dass es immer schlimmer wird. Ich würde es nicht endgültig eskalieren lassen, sondern jetzt die Notbremse reinhauen und neu starten. Diesmal sehr bedächtig und ruhig und laaaangsam.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Mhmmm... Macht auch Sinn. Geprügelt haben sie sich ja schon.
 
N

Noise

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
52
  • #20
HHhhhm ...

also geprügelt bedeutet, laut meinem mitbewohner haben sie sich gegenseitig 2 x gestellt und auch die Pfote erhoben, dürfte aber primär nur laut und "knapp" gewesen sein. Weder verkriecht sich eine in ner Ecke noch pinkelt sie sich vor angst an, beide fressen auch und trinken ...

Ich hab nur ein paar Engstellen in der Wohnung - mit max. 1 m breite und wenn sie sich da übern weg laufen wirds halt irgendwie wenig harmonisch ... hab das heut einfach mal mehr beobachtet ... versuche sie normalerweise möglichst in ruhe zu lassen.

bin heute mit der neue auf dem arm zum kratzbaum zu meiner alten gegangen und hab mich mal ein paar cm neben sie platziert ... siehe da ... die alte fing an zu schnuppern und knurrte nicht ... dafür aber die neue ... ich glaub die hat jetzt einfach ein bisschen angst, weil die alte so "aggressiv" war und sie eben anfangs gar nicht ... sie haben jetzt sozusagen rollen getauscht ....

die neue hat halt jetzt vor diesen engstellen angst (die sind im vorraum zur küche und zum wc und zum bad ... problem ist, dass da die wohnung so eng ist, ich also diese engstellen auch nicht kurzfristig beseitigen kann - also müssen sie da wohl durch!

die alte wanderte heute das erste mal wieder richtig aufgeweckt und spiellustig durch die wohnung ... die neue liegt auch entspannt am bett ... fürchtet sich nur ein bisschen wenn ihr eben die neue zu nahe kommt, bzw knurrt dann halt.

Trennen glaub ich nicht mehr, dass sinnvoll ist - ist aber eher nur ein bauchgefühl! Bzw in der jetzigen situation nicht!

heute hab ich das gefühl, dass es halbwegs entspannt ist, gestern hatte ich mir halt so meine gedanken gemacht ... aber vielleicht hab ich einfach zu viel zu schnell erwartet oder so ... keine ahnung!


Jedenfalls danke für eure geduld! ... ach da hör ich doch glatt wieder ein fauchen ... die engstelle halt :aetschbaetsch2:

lg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
397
dayday4
Antworten
5
Aufrufe
2K
Lenny+Danny
Antworten
6
Aufrufe
654
claudia1974
Antworten
4
Aufrufe
2K
Bearguard
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben