Brauche dringend Rat! - Kranke Katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Hallo ihr Lieben,

ich bin inzwischen vollkommen ratlos.
Mein Sorgenkind Sunny stellt mich gerade wieder auf eine harte Probe und ein großes Rätsel.

Es fing damit an, das sie am Tag mehrmals erbrach. Nur weißen Schaum und ein bißchen Futter. Ich nehme aber an, dass das am Gras lag, das ich dann auch sofort entsorgt habe und es ging ihr besser.

Vor nicht ganz zwei Wochen begann sie sich vermehrt zu verkriechen. Unmögliche (für mich unbequeme) Ecken. Bis dato war ihr Freßverhalten aber normal.
Nach zwei Tagen ging es wieder aufwärts. Sie erwartete mich zusammen mit Henry an der Tür wenn ich kam und ging mir auch sonst auf den Wecker. Ich nahm an, das durch die viele Übergeberei sicher der Kreislauf etwas mitgenommen war und sie jetzt wieder fit war.

Allerdings fraß sie zunehmend weniger, bis sie es ganz einstellte. Sie kam zwar, schnüffelte und verschwand wieder ohne einen Bissen zu sich zu nehmen. Also habe ich Hühnchen gekocht, was sie auch zu sich nahm. Nicht viel, aber ich war froh, das sie überhaupt etwas gefressen hat.
Sie schläft viel, kommt mich nicht mehr abholen und säuft wie ein Loch. Fressen tut sie mehr schlecht als recht.
Schließlich hörte ich beim schnurren, wie sie schnodderte.
Erkältung!

Zum TA.
Fieber: 39,2°
Herz/Lunge hörten sich okay an.
Blutbild, Leber/Nierenwerte, Amoxycillin

Es ging ihr etwas besser, das schnoddern wurde weniger.

Zwei Tage später wieder zum TA - Auswertung Blutbild:
im großen und ganzen in Ordnung
nur die Leukozyten erhöht: 15,8 (6-11 normal)
aber Fieber: 40,2°
nochmal AB bekommen (Spritze und seit heute Tabletten)

Jetzt zur aktuellen Situation:
Sunny ist def. nicht in Ordnung.
Sie hängt ein bißchen in der Warteschleife.
Sie läuft rum und versteckt sich nicht. Schwänzchen auch kerzengerade nach oben und kommt schmusen.
Allerdings frisst sie kaum, trinkt immer noch vermehrt und hat einen; wie ich finde; aufgeblähten Bauch. Er ist weich und sie hat auch keine Schmerzen. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber im Moment habe ich einfach nur Panik und keine Ahnung wonach man noch suchen soll.

Röntgen lassen? Um evt. Wasser auszuschließen?
Blutbild? Aber wonach suchen?
Könnten das Symptome für Mammatumore sein? Habe Verärtungen ertastet, könnten aber auch schon immer dagewesen sein und ich in meiner Panik interpretieren zuviel!

Hat hier jemand eine zündende Idee? Oder wenigstens einen Ansatz?
Bitte Hilfe! :(
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Das hört sich kompliziert an. Nur nicht die Nerven verlieren. Wie kommst
du darauf Tumore zu ertasten. Du warst doch beim TA, er hätte das doch
sicherlich gemerkt. Sie hat Fieber und dann geht es ihr halt nicht gut.
Röntgenbild würde ich machen lassen. Hast du Vertrauen du deinem TA?
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Seit ich das Gefühl habe, Sunny hätte einen aufgeblähten Bauch, taste ich ihn selbst ab.
Allein um zu merken, ob es ihr Schmerzen bereitet. Tut es aber nicht. Sie läßt sich auch ganz normal hochnehmen.
Und gestern Abend beim schmusen, hab erstmals so Wülste festgestellt.
Könnte das aber auch einfach nur die Kastrationsnarbe sein?

Und ja, ich habe Vertrauen zu zu meiner TÄ. Sie ist offen für Vorschläge und lehnt nicht gleich ab, wenn man selbst etwas sagt.

Also werde ich sie def. erst einmal röntgen lassen und nochmal Blutbild, ein großes.
Das ist wie ein 10.000 Teile Puzzle und ich finde nicht mal die Randstücke. :(
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Röntgen finde ich gut und BB auch. Mach das, dann wirst du beruhigt
sein. Gute Besserung für dein Fellschnäuzchen.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Bekommt sie immer noch Amoxicillin? Evtl. wäre auch ein Wechsel des AB's (z.B. auf Doxicillin) sinnvoll.

Röntgen und Blutbild würde ich auf jeden Fall machen lassen. Und falls möglich vielleicht auch noch eine Kotprobe.

Wie sieht es mit dem Wasserhaushalt aus? Wenn Katzen zuwenig essen, trocknen sie sehr schnell aus (trotz trinken), was dann zu dem von Dir beschriebenen Verhalten führt (an Futter schnuppern, aber dann wieder abwenden). Besonders, wenn sie auch noch Fieber haben. Eine subkutane Infusion wirkt da oft Wunder.
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Sind gerade vom Tierarzt rein und ich könnte gerade in jeder Geisterbahn sofort einen Job finden.
Verquollen, verrotzt, verheult.
Warum?

Sie frisst überhaupt nicht mehr.
Hat ein nicht vollausgefaltete Lunge mit merkwürdigen Stippchen drin und Wasser im Bauch.

Muß ich noch mehr sagen, welches Damoklesschwert gerade über uns schwebt?

Inzwischen kommen all die schrecklichen Erinnerungen wieder hoch. Schonmal habe ich eine Katze an FIP verloren und diese grausame Nacht, in der man völlig hilflos war, hat sich in mein Gehirn gebrannt.

Wer drückt mir die Daumen, das es doch etwas anderes ist? Und nicht diese verfluchte Krankheit?
 
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
Oh Mann, das ist hart .....

.... wir drücken jedenfalls alle Daumen und Pfötchen
das es sich doch noch zum Guten wendet ....

LG DC ... :cool:
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Danke, ich hoffe es bewirkt etwas.

Allein das schreiben hat mir gerade geholfen, mich etwas runterzubringen. Ich sollte anfangen positiv zu denken, aber meine Erfahrungen machen mir das irgendwie schwer.

Ich trau mich nichtmal aus dem Haus zum einkaufen. Wenn ich daran denke Donnerstag wieder arbeiten zu müßen... :(
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Und was wird jetzt gemacht (Untersuchungen, Behandlung)?
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #10
Hallo!

Hier sind sämtliche Daumen und Pfötchen gedrückt! Wir denken an euch und hoffen, dass sich alles zum Guten wenden wird!
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
  • #11
Ach Mann, ich kann nur ganz viele Daumen- und Pfötchendrücker um die Ecke schicken!

Alles Gute für die keine Maus!
 
Werbung:
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #12
Und was wird jetzt gemacht (Untersuchungen, Behandlung)?

Wir behandeln auf alle Fälle erstmal nicht auf Virus.
Ich bin meiner TÄ wirklich dankbar das sie mir Mut zuspricht und Hoffnung macht.
Ich bin ja sowieso der geborene Schwarzseher.

Sie hat Cortison und etwas zur Entwässerung gesprizt bekommen. Punktiert und nochmal Blut abgenommen.
Heute Nacht (ich bin vorallem meiner Mutter dankbar das der Zwerg die Nacht bei ihr schläft :pink-heart: ) campiere ich dort, wo Sunny ist. Also meinetwegen auch auf dem Wohnzimmerteppich, wo ich sie im Auge behalten kann, falls etwas ist (wie Atemnot oder soetwas).
Abrufbereit ist meine TÄ. Also sollte in der Nacht irgendwas sein, kann ich sofort losdüsen.

Ansonsten Donnerstag nochmal vorstellen.
Aber ich kann schonmal sagen, das die Medis Wirkung zeigen. Meine Prinzessin läuft mir vermehrt zwischen den Beinen herum und hat auch Hunger gezeigt :grin: mal sehen wie es mit der Freßlust steht.
Und ich bin der Meinung, das ihr Bauchumfang abgenommen hat. Das wäre auch die Erklärung für die vier Mordsböller im Kaklo :eek:
Also ich hege leise Hoffnung, das es nicht Worst Case ist und ich meine Sunny gesund bekomme und noch mehrere Jahre bei mir behalten kann.
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #13
Relativ ruhige Nacht. Zumindest für Sunny.
Ich hab kaum ein Auge zugemacht.

Der Bauchumfang ist geringer geworden, aber sie frisst nach wie vor nicht. Ich habe ich schon alles angeboten was sie gern frisst, aber nichts.
Sie frisst ein paar Happen (wenn überhaupt) und beim nächsten Mal geht sie an mir vorbei, als wollte ich ihr Gift anbieten :(
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #14
Auf dem Röntgenbild war das auf der Lunge zu sehen.

Und inzwischen verläßt mich der Mut, weil sie gar nichts mehr will außer Wasser.
Kein heißgeliebter Thunfisch, Kochschinken, Leberwurst, nichtmal Sahne oder Milch.

Und so schön schlank sie heute Morgen war, so rund ist sie jetzt wieder. :(
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #15
Oh,

das klingt alles nicht gut.
Vielleicht doch noch eine 2. Meinung einholen?
Deiner Mauz kann es auch aus verschiedenen Gründen (Medis, Niere oder Leber-schaden)' kotzübel sein und deswegen nichts an Fressen anrühren.

Ich drück die Daumen, dass es nicht FIP ist. Sondern etwas, was heilbar ist.

Grüsse
neko
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #16
Oh,

das klingt alles nicht gut.
Vielleicht doch noch eine 2. Meinung einholen?
Deiner Mauz kann es auch aus verschiedenen Gründen (Medis, Niere oder Leber-schaden)' kotzübel sein und deswegen nichts an Fressen anrühren.

Ich drück die Daumen, dass es nicht FIP ist. Sondern etwas, was heilbar ist.

Grüsse
neko

Ich gehe inzwischen nicht mehr zwangsläufig davon aus das es FIP ist.
Meine erste Panik hat sich gelegt und macht nun wohlbekannter Nüchternheit Platz.
Wie schonmal geschrieben, sind Leber und Niere vollkommen okay.
Damit bleiben nur zwei Alternativen übrig, wenn man FIP ausschließt.
Aszites ist ein Symptom bei Tumor oder akut/chron. Bauchfellentzündung.

Eigentlich werte ihr ihre Fressunlust als Zeichen.
Ich habe sehr viel mit ihr durch, und sie war schon immer ein zähes, tapferes Mädchen mit unbändigem Lebenswillen.
Denn egal was war, sie hat immer gefressen. Und wenn es nur ganz kleine Happen waren.
Aber jetzt, jetzt verweigert sie komplett alles. Egal was es ist. Selbst ihre heißgeliebten Leckerlies.
Ich denke, sie will mir etwas sagen. Auch wenn es etwas ist, was ich überhaupt nicht hören will.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben