Brauche dringend Rat - Kater pinkelt in die Wohnung

  • Themenstarter Pami
  • Beginndatum
P

Pami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
13
Hallo,

ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt und wende mich jetzt hoffnungsvoll an euch. Ich habe einen kleinen roten Kater namens Simba, der ein halbes Jahr ist.
Simba pinkelt ab und zu irgendwo hin...mal ins Bad, mal auf unsere Schmutzwäsche, mal in Taschen oder in Körbchen...usw. Dieses Problem dachte ich gelöst zu haben bis zu diesem WE, wo es wieder losging ohne einen mir erkennbaren Grund. Ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und als es los ging mit dem in die Wohnung pinkeln habe ich ein zweites Katzenklo gekauft, das Streu öfter und regelmäßiger gewechselt, eine neue Sorte ausprobiert usw. Dann würd ich sagen ging es schätzungsweise 2-3 Wochen gut (bis auf einen Zwischenfall). Aber seit diesem WE hat er insgesamt 3 Mal in die Wohnung gepinkelt. Heute früh zum Beispiel...wir sind aufgestanden und ich habe gesehen das er in sein Katzenklo gemacht hat und dacht mir "ein Glück"...auf einmal hörte ich meinen Freund meckern...Simba hat auf ne Tüte gepinkelt...wir sind echt ratlos...:reallysad:

Bevor ich jetzt aber anfange den Fragebogen auszufüllen, möchte ich noch kurz was über unsere Lebensumstände erzählen, da ich mir nicht sicher bin, ob das wichtig ist. Ich und mein Freund wohnen im Dachgeschoss seiner Eltern. Aufgrund meines Jobs bin ich nur von Freitag Abend bis Dienstag früh zu Hause. In der restlichen Zeit kümmert sich vorwiegend meine Schwiegermutter um den Kater, da mein Freund meist erst spät zu hause ist. Er wird aber ausreichend von ihr versorgt und wenn mein Freund dann zu hause kümmert er sich auch um den Kater. Nach dem wir Simba ca. 2 Wochen bei uns hatten, geht meine Schwiegermutter wieder arbeiten. Ich bin nicht aber nicht sicher, ob es zu dieser Zeit los ging mit den pinkeln oder nicht. Meistens pinkelt er auch nur in die Wohnung, wenn wir dabei sind.

So jetzt der Fragebogen:

Die Katze:
- Geschlecht:
männlich
- kastriert: nein, haben wir aber demnächst vor
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen: nein
- Alter: 6 Monate
- im Haushalt seit: 4 Monaten
- Gewicht (ca.): 3 kg
- Größe: groß, kräftig, kleines bisschen pumlig

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:
Oktober 2010
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:
1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2 Monate
- Vorgeschichte: privat von einer Bekannten
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?: am WE ca. 1 Stunde, sonst weniger
- Freigänger: ja er lebt drin, kann aber immer raus, wenn er will
- gab es Veränderungen im Haushalt: siehe oben


Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:
2
- welche Art Klo: offen, groß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt fast immer täglich, komplett erneuert alle 7 - 9 Tage
- welche Streu wird verwendet / gab es einen Streuwechse: CatSan Smartpack, seit dies WE in einem Klo Klumpstreu von Premiere, welches er schon mehrmals benutzt hat
- hat das Streu einen Eigengeruch: nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos : 1. im Flur unten unter der Treppe, 2. im Flur oben (wo auch sein Schlafplatz ist) aber getrennt davon, d. h. auf links von der Treppe schläft und rechts von der Treppe steht das Klo (2 Meter Abstand)

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:
siehe oben
- wie oft wird die Katze unsauber: unterschiedlich, siebe oben
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin, manchmal kotet er auf den Rand des Klos..aber ich schätze aus der Beobachtung heraus, dass er das aus tollpatschigkeit heraus macht, weil er manchmal nicht richtig einschätzen kann, wie weit er zurückgeht und dann landet auch mal was aufm Rand.
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: siehe oben
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale Flächen
- was wurde bisher dagegen unternommen: zweites Katzenklo gekauft, das Streu öfter und regelmäßiger gewechselt, neue Streu-Sorten ausprobiert

So ich hoffe, dass ich euch ein umfassendes Bild von meiner Situation geben konnte. Falls noch Fragen, fragt bitte.

Ich freue mich über eure Hinweise, Ratschläge und Verbesserungsvorschläge.

LG
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Als erstes wäre nötig, Harn zum TA zu bringen, um genau testen zu können, ob eine schmerzhafte Blasenentzündung die Unsauberkeit auslöst.
Dazu kannst Du mit einer Pipette von den Pfützen Harn aufziehen, und den in einem sauberen Glas so schnell wie möglich zum TA bringen, evtl. Wartezeit die Probe im Kühlschrank verwahren.
Alle beschmutzten Stellen gründlich vom Duft neutralisieren, das geht sehr gut mit Myrteöl gegen schlechten Geruch.

Dann wäre wohl die Kastra nötig, auch diese beginnende Geschlechtsreife kann mitunter Unsauberkeit provozieren.

Drittes: wie wäre es mit einem Rauf- und Spielkumpelchen für den Einzelkater???

Zugvogel
 
P

Pami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
13
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe meine Tierärztin schon mal darauf angesprochen, ob es sein kann, dass Simba eine Blasenentzündung hat. Darauf hin meinte sie, dass das nur der Fall wäre, wenn er mehrere kleine Pfützen macht und Blut im Urin ist. Das ist ja beides nicht der Fall. Meinst du es ist trotzdem notwendig eine Probe abzugeben? Um das hinzubekommen, müsste ich hoffen, dass er nochmal auf eine Tüte oder Fliesen oder pinkelt...:verschmitzt:

Ich denke, dass wir die Stellen ganz gut entduftet haben, da er immer wieder wo anders hinmacht.

Die Kastration ist schon beschlossene Sache. Ich wollte morgen bei der Tierärztin anrufen und fragen, ob sie nächsten Montag einen Termin dafür hat. Meinst du danach hört das auf? Ich versteh irgendwie nicht wie die beginnende Geschlechtsreife mit der Unsauberkeit im Zusammenhang steht. :confused:

Du meinst, dass evt. eine zweite Katze das Problem lösen würde? Das Problem dabei ist, dass ich ja 3 bis 4 Tage die Woche nicht da bin und auf die Unterstützung meiner Schwiegermutter angewiesen bin, um überhaupt eine Katze zu haben und ich denke, dass sie nicht so begeistert sein wird, wenn ich dann noch ne zweite Katze hätte.
 
Jeans

Jeans

Forenprofi
Mitglied seit
26. April 2008
Beiträge
2.212
Ort
Bei Freiburg
Du meinst, dass evt. eine zweite Katze das Problem lösen würde? Das Problem dabei ist, dass ich ja 3 bis 4 Tage die Woche nicht da bin und auf die Unterstützung meiner Schwiegermutter angewiesen bin, um überhaupt eine Katze zu haben und ich denke, dass sie nicht so begeistert sein wird, wenn ich dann noch ne zweite Katze hätte.

Das Pinkel-Problem komplett lösen evtl nicht.
Aber das Problem dass er im Moment - vor allem in seinem jungen Alter - leider nicht artgerecht gehalten wird, schon.

Die Schwiegermama wird mit einem 2. Katerchen sicher nicht mehr Arbeit haben.
Dafür aber viel Freude beim Zusehen wie 2 junge Kater zusammen spielen, schmusen, leben. :)

Ich würde die Kastration - wie du ja vorhast - so schnell wie möglich angehen.
Die Pinkelei kann durchaus damit zu tun haben.
Er markiert damit sein Revier.
 
P

Pami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
13
Aber ist markieren nicht nur bisschen Urin spritzen?
Ja ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen, wenn die Kastration das Problem lösen würde.

Ich habe ehrlich gesagt auch schon drüber nachgedacht ihm einen Spielgefährten zu holen. Aber ich habe da noch ein paar Bedenken... Ich könnte mir vorstellen, dass Simba das gar nicht so gut finden würde, wenn er sich plötzlich sein "Revier" und uns teilen müsste oder? Schließlich ist er ja der Boss im Haus :smile: Des Weiteren müsste ich ganz schön Überredungskünste leisten um meinen Freund und dessen Mutter dafür zu begeistern... Aber natürlich will ich auch das es meinen Simba gut geht. Die beiden bringen dafür aber nicht so viel Verständnis auf...leider.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe meine Tierärztin schon mal darauf angesprochen, ob es sein kann, dass Simba eine Blasenentzündung hat. Darauf hin meinte sie, dass das nur der Fall wäre, wenn er mehrere kleine Pfützen macht und Blut im Urin ist. Das ist ja beides nicht der Fall. Meinst du es ist trotzdem notwendig eine Probe abzugeben? Um das hinzubekommen, müsste ich hoffen, dass er nochmal auf eine Tüte oder Fliesen oder pinkelt...:verschmitzt:

Eine Blasenentzündung äußert sich nicht unbedingt sofort mit Blut im Urin. Der erste Hinweis ist oft, dass er ein paar Tröpfen verliert oder das Klo meidet, weil er es mit Schmerzen verbindet. Meistens jammern die Katzen auch beim Pipi-machen.
Um eine Urinprobe zu bekommen, räum einfach das Klo leer, reinige es gründlich und stelle es leer hin oder hole Dir beim Tierarzt ein bestimmtes Granulat. (kein Katzenstreu).
Wenn Katerchen gemacht hat, ziehe den Urin in eine Einwegspritze (TA oder Apotheke) und bringe es noch am gleichen Tag zum TA zur Untersuchung. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Übrigens glaube ich auch, ein Katzenkumpel zum Spielen würde Deinem Kleinen sicher gut tun.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Da er unregelmässig pinkelt, denke ich nicht, dass er Blasenprobleme hat.
Ich bin der Meinung, dass er sich extrem langweilt und deshalb pinkelt. Das er Geschlechtsreif wird kann natürlich damit zuhängen und eine Kastra ist wichtig. Noch wichtiger wäre ein Kumpel, mit dem er raufen kann solange seine Menschen aus dem Haus sind.
 
die_ananas

die_ananas

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2010
Beiträge
1.751
Ort
Sachsen-Anhalt
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe meine Tierärztin schon mal darauf angesprochen, ob es sein kann, dass Simba eine Blasenentzündung hat. Darauf hin meinte sie, dass das nur der Fall wäre, wenn er mehrere kleine Pfützen macht und Blut im Urin ist. Das ist ja beides nicht der Fall. Meinst du es ist trotzdem notwendig eine Probe abzugeben? Um das hinzubekommen, müsste ich hoffen, dass er nochmal auf eine Tüte oder Fliesen oder pinkelt...:verschmitzt:

Dazu kann ich dir sagen, dass man eine Blasenentzündig nicht immer sieht...Ginny hat das in den letzten WOchen auch durch und es waren mittelgroße Pfützen, die weder nach Blut noch irgendwie verändert aussahen...unter Mikroskop beim TA hat man aber trotzdem Blut gesehn und Struvitsteine...
Ich hab auch gute Erfahrungen mit einer kleinen Suppenkelle gemacht... :D Warten bis Mietz auf dem Klo ist und dann schnell und unauffällig unter den Hintern schieben... :D
 
P

Pami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
13
Vielen Dank nochmal für eure Antworten. :pink-heart:

Das komische ist ja auch, dass er meist nur dann in die Wohnung pinkelt wenn ich da bin. In der Woche ist es noch wohl noch nicht passiert. Ich werde dann mal versuchen am Sonntag eine Probe zu bekommen und diese dann am Montag abgeben. Hält die sich so lange?

Ich hab gestern Abend schon mal meinen Freund gefragt, was er von einer zweiten Katze hält. Er war davon nicht so begeistert. :(
Aber wie ich bereits oben schon äußerte habe ich persönlich auch ein paar Bedenken, ob er eine zweite Katze überhaupt akzeptiert? Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? Und sollte es denn auch ein Kater oder lieber Katze sein? Und vom Alter her genau so alt wie Simba?
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #10
Die hält sich im Kühlschrank.

Es kommt auf deinen Kater an. Ich würde eine vom Charakter ähnliche Katze/Kater aussuchen. Das Geschlecht ist zweitrangig, wenn sie sich gut verstehen.
Wir haben hier ein Pärchen und sich damit sehr glücklich... die Beiden spielen miteinander, schnuggeln und raufen... wie es halt sein soll. Ab und an schauen sie sich gar nicht an und manchmal sind sie nicht zu trennen.

Viele schwören auf gleichgeschlechtige Katzen, aber ich finde , wie schon gesagt, die Charaktere viel wichtiger.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #11
Besser wäre es, wenn die Urinprobe dann erst Montagmorgen genommen würde. Aber es kommt natürlich auf die Gewohnheiten des Katers an. Meine gehen morgens früh als erstes aufs Klo, da kann ich fast die Uhr nach stellen.:)

Ein zweites Kätzchen wäre gleichaltrig bestimmt am Besten. Geschlecht ist sicher egal, ich habe hier ein Geschwisterpärchen. Katze und Kater. Sie verstehen sich super. Aber vielleicht ist das bei Geschwistern generell so.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

I
Antworten
8
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
N
Antworten
6
Aufrufe
910
Semolina
Semolina
D
Antworten
8
Aufrufe
1K
M
moreno111
Antworten
14
Aufrufe
12K
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben