brauche dringend eure Hilfe

J

justin3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
5
Hallo Katzenfreunde :)

Ich habe jetzt seit einer Woche einen 9 Monate alten Kater namens Levin (seit gestern kastriert) zu unseren bereits seit zwei Jahren kastrierten Kater Justin dazu geholt.
Beim ersten aufeinander treffen, hatte Justin Levin nur angepfaucht und ist auf Distanz gegen. Danach hatte sich Levin auf den Kratzbaum gelegt und so nach ca. 20 Minuten kam dann Justin wieder aus seinem versteck unterm Stuhl hervor um auf kisterl zu gehen, dabei habe ich Levin nicht soviel Aufmerksamkeit geschenkt und total übersehen, als Justin auf kisterl ging, dass er hinter her ging und als Justin im kisterl war und sein Geschäft verrichtete ihn anpfauchte, Justin, war damit überfordert und rannte quer durch die Wohnung und sprang auch einen Meter hoch, da ihm der kleine immer sehr bedrängte, aus diesem Grund habe ich den kleinen in ein anderes Zimmer getan, damit Justin auch mal zur ruhe kommen kann. Ist das richtig so wie ich es mache oder könnt ihr mir noch Tipps geben?
Ist es ok, wenn Levin justin so bedrängt? Was kann ich machen?
Bitte helft mir, ich würde die beiden gerne aneinander gewöhnen, doch wenn es nicht funktioniert muss ich den kleinen wieder abgeben.
Soll ich die beiden immer zusammen lassen oder ist trennen zwischendurch schon ok?
Wie soll ich über Nacht tun?
Bzw. Morgen wenn ich dann wieso arbeiten bin und keiner zuhause ist??
Bitte helft mir

Lg Melanie :)
 
Werbung:
J

justin3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
5
Hallo!
Ich habe bereits einen 3 jährigen kastrierten kater und habe mir einen 9 Monate alten mittlerweile kastrierten kater dazu geholt.
Bei jeder Zusammenführung habe ich das Gefühl, dass mein Kater 3 Jahre etwas länger braucht als der kleine, der kleine bedrängt den großen voll.
Was kann ich machen, dass die zusammenführung klappt?
Soll ich den kleinen bachblüten zur Beruhigung geben?
Soll ich die beiden einfach machen lassen?
Ich weiß nicht mehr was ich mit den beiden machen soll.
Am abend und am Tag wenn ich nicht zuhause bin.auseinander sperren?
Danke im voraus

.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Melanie, warum eröffnest Du 2 Threads mit dem gleichen Thema :confused:

War Justin die 3 Jahre lang allein? Dann hätte ich die beiden nicht einfach so zusammengesetzt, sondern eine langsame Zusammenführung gemacht.

Und nun immer wieder trennen und zusammenlassen und trennen und zusammenlassen ist kontrproduktiv. Wenn Levin Justin etwas "bedrängt", ist es sicher sein Spieltrieb. Klomobbing darf natürlich nicht vorkommen, aber für mich hört es sich eher nach spielen wollen an.

Wenn Justin nicht knurrt, faucht, schlägt etc. und kein Blut fliest, lass die beiden nun machen. Sicher wird der Kleine irgendwann noch einmal die ein oder andere Backpfeife einstecken müssen. Und Kater spielen eh ruppiger als Mädels. Beobachte es. Wenn es nicht wirklich schlimm ist, lass sie machen.

Spiel mit beiden. Gib beiden gleichzeitig Leckerlies. So können sie sich auch annähern. Wie sieht es beim füttern aus? Fressen sie ruhig nebeneinander?
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Dazu mußt du bitte erstmal erläutern, was bei dir abläuft - wir haben keine Cam bei dir im Wohnzimmer.
Verhalten der Beiden - wer reagiert wie - wann ist es entspannt - wie lang ist der Neue da.....
Wie haben beide vorher gelebt, allein oder mit Katzengesellschaft?
Wie hast du sie vorgestellt - wie lief es?

Dann können wir vielleicht Einschätzungen und Tipps geben;)
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Stell auch noch mal die erste Zeit noch 1 oder 2 Klos in verschiedenen Zimmern auf.

Wie sind denn die beiden vom Charakter her ?
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Okay:)
Die Fragen lasse ich aber mal stehn....kann man ja im anderen Thread beantworten;)
 
N

Nirrti

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2013
Beiträge
1.425
Ich habe beide Threads zusammengefügt, bitte nicht wundern.
 
J

justin3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
5
Hallo!
Sorry für die zwei Threads.
Also der kleine hat bis vor zweimaten zuhause bei seinen Eltern gelebt, danach war er bei einer Katzendame die sich nur mehr zurückgezogen hat und aus diesem Grund wurde er wieder abgegeben.
Jetzt wohnt er seit Freitag 19. September bei mir seit Donnerstag (25.Sep) ist er kastiert. Daweil hat er im Arbeitszimmer was Kater gerecht umgestaltet ist gewohnt, und abwechselnd habe ich mal den großen und mal den kleinen durch die Wohnhung gelassen.
Justin hat bis jetzt immer mit mir alleine gelebt, er kennt aber bereits andere Katzen von der Terrasse Balkon und seinem Urlaub 1-3 mal im Jahr, den er meistens bei meinen Eltern verbracht dort ist bereits ein Freigänger kastriert mit dem er sich recht gut vertragen hat. Zusammen gespielt, geschlafen.

Der große geht eigentlich immer auf Distanz und der kleine ist neugierig und will ihm hinterher. Der kleine bedrängt dann oftmals den großen, sodass er dann sehr hoch zu hüpfen anfängt. Beim zusammenführen fängt der große meist schnell zu knurren an und der kleine ist oftmals nur neugierig. Der kleine wimmert dann auch oft.
Gestern waren sie für ca. 5 Stunden beide im Wohnzimmer davon haben sie sich 1 Stunde lang gestritten (angepfaucht, geknurrt oder gehauen).
Welche Tipps könnt ihr mir noch geben?
Soll ich sie über Nacht trennen?
Soll ich sie während dessen ich nicht zuhause bin trennen?
Der große hat ja überwiegend Angst vom kleinen, was kann ich machen, dass es ihm etwas leichter fällt und er nicht mehr soviel Angst hat?

Fressen tun die beiden derzeit in extra Räumen zusammenlegen?
Der große frisst aber in der gegenwart des kleinen nichts.

Ich bitte euch um ein paar gute Tipps, wie ich das hinbekommen könnte.

Danke im voraus
Lg Justin, Levin und Melanie
 
J

justin3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
5
  • #10
Hallo!

Vom Charakter her ist der große sehr verschmust und ruhig
der kleine ist neugierig verschmust, verspielt und ruhig.

Hab eh schon versucht, vorm zusammenführen den kleinen durch spielchen auszupowern, damit er den großen nicht so bedrängt.

Lg
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Guten Morgen:)
Also, das hört sich erstmal nach einer ziemlich normalen Zusammenführung an;)

Es war vielleicht unglücklich die Zwei direkt nach der Kastra ?zusammen zu lassen...selbst Freunde verkrachen sich oft, weil der Kastrierte erstmal ekelhaft nach TA riecht. Also bitte den Kleinen möglichst nocdhmal durchrubbeln mit nett riechenden Decken usw.

Fressen tun die beiden derzeit in extra Räumen zusammenlegen?
Der große frisst aber in der gegenwart des kleinen nichts.

Wenn der Große nicht frißt bitte so füttern, dass er entspannt frißt.
Grundlegende Bedürfnisse - Fressen, Clo, Schlafen sollten stressfrei möglich sein.
Wenn er sich entspannt hat kannst du das Futter immer näher zusammenlegen.

Bedrängen auf dem Clo bitte auch sofort unterbinden - am besten im Ansatz (falls er hin läuft und schaut)

Ansonsten kannst du nur das tun, was du tust.
Der Kleine will halt Spielen und hat einen Energieturbo in dem Alter. Um deinen Großen zu entlasten mußt du ihn halt auspowern. Ich würde sogar Clickern, denn nur über Spiele wirst du ihn nicht müde bekommen. Er kommt ja grade erst in die Phase "Was kostet die Welt" und die wird dauern.

Dein Großer sollte auch mal eine Ruhephase haben - wenn du merkst er kommt gar nicht zur Ruhe kannst du den Zwerg auch mal wegsperren. Behalte alle Routinen bei, das gibt deinem Kater Sicherheit. Eine Extraspiel- oder Kuschelzeit am Tag (wo der Kleine ausgesperrt ist) ist auch eine gute Sache - als Routine einbauen.

Feliwaystecker kannst du dir besorgen, das wirkt auch bei vielen Katzen beruhigend.

Solange die Zwei nicht ernstlich aneinander geraten und nur fauchen, knurren und ohrfeigen würde ich nicht trennen. Behalt aber im Auge, wann der Große wirklich keine Chance hat sich zurück zu ziehen, dann würde ich es etwas steuern und diese Auszeit durchsetzen (Tür zu)
 
Werbung:
J

justin3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
5
  • #12
Hallo tiedsche!
Danke für deine Hilfe, es ist schön zu hören, dass man auf einem gute Weg ist.
Problem wird jetzt in nächster Zeit etwas werden, dass ich sehr viel arbeiten muss und auch Nachtdienste habe, wo ich die beiden dann von einander trennen muss, ist das dann ok? Oder sollte ich sie beisammen lassen?

Wie wirkt denn dieser Feliwaystecker?
Habe ich schon öfters gehört jedoch selbst noch keinerlei Erfahrungen damit.

Danke für die Infos :)
Lg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
Dani 1992
Antworten
25
Aufrufe
1K
Moonrise88
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben