Brauche dringend Eure Hilfe!

Wuschel333

Wuschel333

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
04509
Also, um es sehr kurz zu machen,...( mal sehen, ob ich dass kann?!)...
Wir haben seit Sonnabend einen kleinen 8 Wochen alten Minitiegerinn ( vom Lande, ist mit der Mutter mal draußen und mal drinnen im Bauernhaus gewesen,zum schlafen ging sie mit 3 Geschwistern+ Mutti immer in einen Schuppen mit Katzenklappe).
Ok.( 8Wochen etwas jung, aber es ging nicht anders, sonst wäre sie heute nicht mehr....!)
Also, Kätzchen verschüchtert am Sa. Abend in der Box angekommen,wenn du sie rausnehmen wolltest, fauchte sie,( was man in dem Alter Fauchen nennt!
Also, Katze in Ruhe gelassen!
Erste Nacht, Mieze miaut wie dumm,( klar, Dosenöffner hat sich belesen, Mietze sucht Ihre alte Familie!).....
Katze unter dem Sofa, bis Sonntag Abend auch nichts gefressen u. getrunken,.....einmal piepie gemacht, ...(aufs Parkett, beim Hochnehmen,aus Angst, weil ich sie in das Katzenklo gesetzt habe....)
Nun,- Katze dann etwas gefressen und wenig getrunken!
Auch mit der "Angel" ganz vorsichtig gespielt, Zimmer erkundet und auf das Sofa "geklettert"...!
Gut, dachte ich, Tiegerchen"taut auf"....!
Wir also dann ins Bett zum Schlafen, wollten wir,....(meine Frau muss Früh raus, ich hab schon Urlaub...)!In der Nacht von So. zu heute, also Montag, aber immer nur ganz laut gemauzt, nicht in der Toilette gewesen, dafür im Bad auf dem Fensterbrett und mit "den Blumen "geworfen"......), das miauen wurde auch durch zureden nicht besser,...kam dann in's Schlafzimmer unter das Bett und mauzte dort weiter!Schlimm, ganz laut!War auch nicht hervorzubekommen....!
Heute Früh durch die Wohnung gelaufen,....mit dauerndem "Miau", wobei ich mich frage, wie so ein kleines Tier so einen Lärm machen kann!?:D
Nun, heute Früh was gefressen, ein wenig Wasser, noch mal "gemaut" und ab unter das Sofa!
Nach so einer Nacht dann bis ca. 15 Uhr geschlafen,......(Mittagfressen verschlafen) ....und nun (ca. 17 Uhr)....durch die Wohnung laufen und,....klar,.... miauen!
2 Fragen also:
1.)Wann "muss" denn Mieze überhaupt mal....??? und wie bring' ich ihr das Katzenklo bei, wann muss ich sie hintragen,...ist ja auch noch Handscheu, die Kleine! und
2.) was mache ich gegen das vor allem (nächtliche) mauzen???
Mal bitte ein paar Tipps, hatte bisher nämlich nur Hunde......:)
Dankeschön Euch allen schon mal!
 
Werbung:
Wuschel333

Wuschel333

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
04509
Re Kätzchen Dauer-MIAU!

Sie hatte bisher auch schon Nass-und Trockenfutter.
Stimmt, z.Z. denken wir tatsächlich über einen kleinen Kater (10W) als Spielgefährte für Susi....( er würde dann ja Strolch.....heißen):) aus den Tierheim nach!
Brauche ich da etwa auch 2 Toiletten?:confused:
Meinst du, dass mauzen hört dann auf ?...und was mache ich heute Nacht?!:rolleyes:
Hab' ja schon viel gelesen, dass sehr viele für 2 Tiere sind....!
Und wie mach' ich das mit ihr jetzt mit der Toi? ...Ich kann sie ja kaum hochnehmen, da sie ja noch zurückweicht....! Also, wie mach ich's nun richtig?
(Toi steht übrigens im Bad......mit ganz feinem Klumpstreu,......2 "Pfotenabdrücke" hab' ich ja schon drinne gefunden,....aber eben nur "2", nicht "4"!....und auch nichts anderes!?
Schreibt mal und Dankeschön im vorab!...( sooooo viele Fragen!):)
 
T

tiha

Gast
2. Katze ist super Idee, da wird sich Dein kleiner Schatz sehr freuen - und Du Dich auch!

Solange sie noch klein sind, reicht wahrscheinlich 1 Klo. Später wären zwei auf jeden Fall besser oder eine große Slugis-Wanne von Ikea.

Hab wenig Ahnung, wie man kleine Miezen sauber bekommt. Aber da melden sich bestimmt noch andere...

Viel Spaß auf jeden Fall und schnellen Einzug ;)

Achso: lass am besten das TF weg und gib's nur als Leckerchen zwischendurch
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
Willkommen und Glückwunsch zum kleinen Zuwachs.

Das mit dem Klo lernen die Kleinen meist fast von allein. Du kannst immer mal wieder, wenn sie grad guckt, mit den Fingern im Klo scharren. Nach dem Fressen kannst du sie nehmen (wenn sie nicht mehr so viel Angst davor hat) und ins Klo setzen und wieder scharren.
Und wenn es dann mal zufällig richtig mit dem Klogang klappt, dann ist die große Lobe- und Bewunderungsshow fällig. ;):D

Vielleicht hast du zufällig grade mal ein besonders schwatzhaftes Felli erwischt. Ansonsten hilft wahrscheinlich wirklich ein Kumpel.
Zur Nacht kannst du probieren einen tickenden Wecker in ihr Bettchen zu legen. Manchmal halten sie das für den Mama-Herzschlag und schlafen dann selig.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Wuschel,
auch ich wäre (dringend) für einen Kumpel für das Mäuschen. Wir haben nie mehr als ein Katzenklo gebraucht - außer für den Urlaub, wenn es nur 2x täglich gereinigt werden kann. Vielleicht kannst du, solange Susi noch so ängstlich ist, ein kleines Klo in ihre Nähe stellen; sicher wird sie es bald nutzen. Sobald sie zutraulich ist, reicht es, sie ein paarmal auf das endgültige KaKlo zu setzen (wahrscheinlich ist es dann gar nicht mehr nötig).

Herzlich Willkommen im Forum!
 
Wuschel333

Wuschel333

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
04509
Danke,....(erst mal...)...

tja, also doch noch was "zum Spielen"!:)
Mieze ist wirklich schwer zu "packen"!
Nun hat sie aber soooo viel gefressen, nun muste es ja langsam mal zum.....kommen!;)
Also, hoffe diese Nacht wird besser, auch wenn ich es noch nicht so sehe....!:mad:
na, hoffen wir mal Beste, auch wenn das Mauzen nun schon wieder seit ner' Stunde läuft,....trotzt Fressen und spielen!:confused:
Bis dann!
Gruß Uwe, alias Wuschel
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Hallo Uwe

die arme Mieze! Wie die anderen User schon angemerkt haben sucht der Zwerg verzweifelt seine Familie :(

Es macht mich immer sehr traurig wenn ich lese das so viele Katzenkinder in dem frühen Alter von Mama und Geschwistern getrennt werden. Den Haltern dieser Katzen gehört wirklich die Lizenz zur Haltung entzogen :mad:

Die kleine Seele weint einfach und ganz besonders Nachts, wenn alles still ist fühlt sie sich extrem einsam. Da kommt natürlich erschwerend hinzu das sie offenbar bisher kaum menschlichen Kontakt hatte, sonst wäre sie nicht so ängstlich. Ich vermute auch mal das sie bisher kein Katzenklo kennen gelernt hat und somit der Spass, sie sauber zu bekommen - an Euch hängenbleibt.

Das wird sicher nicht einfach wenn die Süsse so Angst vor Berührung hat. Wir setzen unsere Babies immer nach dem fressen aufs Klo und dadurch lernen sie früher oder später die Routine von selbst.

Finde es prima das ihr dem Baby noch ein Katzenkind dazu gesellen wollt! Bitte wartet nicht zu lange damit sondern macht das möglichst gleich in den nächsten Tagen. Das Baby wird dann nicht mehr so einsam sein und ruhiger und ausgeglichener werden. Schön wäre wenn ihr ein Kitten mit 12 Wochen bekommen könntet das solange bei Mama und Geschwistern war um gut sozialisert zu sein. Schlecht wäre noch ein Kitten dazu zu nehmen das ähnlich ohne menschliche Zuwendung und Katzenkloerfahrung ist. Dann habt ihr das Problem doppelt und die Mieze kann nicht vom älteren Kitten lernen.

Was das fressen angeht: Ein so kleiner Zwerg muss dringend rund um die Uhr Futter zur Verfügung haben. Am besten legt ihr euch vor sie auf den Boden und lest ein Buch o.ä. damit die Süsse euch sieht und merkt ihr tut ihr nichts. Wird eine Weile dauern aber irgendwann wird sie den Kontakt zu euch aufnehmen. Ihr müsst euch nur mal in ihre Lage versetzen und euch vorstellen wie riesig und bedrohlich ihr in ihren Augen erscheinen müsst. Kein Wunder das sie sich so nicht raustraut.

Finde es klasse das ihr euch Infos geben lasst und ich bin sicher ihr wollt nur das Beste für die Süsse. Drücke euch die Daumen das das Baby bald die Angst verliert und Vertrauen in euch fasst!

Noch was zum Zweitkätzchen: Bitte nehmt nur ein voll durchgeimpftes Kätzchen, nicht das die Mieze irgendwelche Viren etc. mitbringt und das zweite Kitten damit ansteckt. Offenbar wurde ja keinerlei Gesundheitsvorsorge bei dem Zwerg durchgeführt. Achtet auch auf Parasiten und entwurmt die Süsse bald wenn ihr Zugang zu ihr habt.

Alles Gute!
 
Wuschel333

Wuschel333

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
04509
Dankeschön!

Also, erst mal ganz ganz vielen Dank für Deine lieben Zeilen und die Hilfe darin!:D
So, nun waren wir im Tierheim,( und haben alle 133 Katzen mitgebracht......:rolleyes:;)),- nö Spaß beiseite, könnte man(n) aber bald!
Mitgebracht haben wir für unsere Susi, welche nun schon sehr, sehr zutraulich geworden ist (12W)...einen ca. 8-9 Wochen alten "STROLCH" ! (sh. Foto)
Hingen alle 5 :eek::confused:nach Angaben des Tierheims Früh in einem Sack an der Tür........! (keinen Kommentar....!):mad:
Nun haben wir also IHN !
Um IHM ein schönes zu Hause zu bieten UND als Spielgefährten für "SUSI", dachten WIR!:confused::)
Nun aber Zoff,.....Susi versucht Ihn immer in den Nacken zu beißen, umschlingt ihn mit allen Pfoten, er wehrt sich,es Mauzten alle furchtbar,....ist aber etwas besser geworden, in den letzten 3d!
Nun aber merken wir, dass Susi ihn ziemlich durch die Gegend jagt,....wobei er sie schon mal dazu auffordert, in dem er auf sie springt, oder ihren Schwanz pfotelt!
Na, gemeinsam "spielen" kann man das aber wirklich nicht nennen,was die da machen.
(Manchmal, wenn Susi schläft spielen wir mit ihm, aber es macht den Eindruck, als ob er gar nicht wüsste, was spielen ist?!)
....mal bischen nach der 2angel" pfoteln,....alles sehr zaghaft....., auch hat er die Susi die ersten 3d beim Trinken angeschaut, als hätte er noch NIE Wasser gesehen !?
Heute nun hat er das erste mal seeeehr vorsichtig "getrunken"...( na ja,...3-4x "schlapp schlapp" gemacht...mit seiner rosa Zunge....)
Alles bissel "putzig"...weiß ja nicht, was er schon gelernt hat,...!Schade!
Susi ist nach den 14d Wartezeit( nach der ersten Wurmkur) nächste Woche mit Impfen dran,na, werde wohl Katerchen auch erst mal entwurmen,...und wohl dann mit Susi gemeinsam impfen lassen, oder?
Nun, wir hoffen es wird besser,...auch schlafen sie, wenn auch noch nicht zusammen, schon in ca. 20 cm Entfernung!
Gemeinsam fressen klappt auch schon.....:D
Nur, nun spielt Susi nicht mehr( kaum noch) mit UNS!?:mad:
Wird das wieder, auch deren Rauferein, finden die sich noch?
Sagt mal was!?!
Dankeschön im Vorab!
Wuschel333

(Strolch links, Susi re.!)
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
das hört sich doch alles gut an. ein bissel streit am anfang ist normal, wenn sie schon zusammen fressen und fast nebeneinander schlafen würd ich mir keine sorgen machen!

bist du dir sicher das sie beim raufen nicht nur spielen? das sieht manchmal wirklich ziemlich böse aus *g*

solange voneinander abgelassen wird, wenn einer nicht mehr mag und das durch quicken oder fauchen mitteilt ist alles o.k.

und ich denke schon das sie auch wieder mit euch spielt, aber sie hat jetzt ganz plötzlich auf einmal einen raufkumpanen.

denke mit der zeit wird sie wieder genauso gerne die spielangel jagen :D

außerdem können kitten meist eh nicht genug vom spielen bekommen, da ist platz für gegenseitiges raufen und für spielen mit dosi ;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Keine Sorge, vieles sieht nur für Menschenaugen grob aus.
Und selbst wenn sie mal wirklich auch nach Katzenmaßstab grob zueinander sind, das ist nun mal Katzenart.
Raufereien ignorieren und beide viel liebhaben, dann wird das schon.

Schön, daß Du zwei Fellchen ein schönes Zuhause gegeben hast.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
Mach dir keine Sorgen, das ist Spielen unter den Katzenbabys. Sie müssen ja lernen, wie weit sie bei einem Spiel gehen können ohne den anderen zu verletzen.

Und das Gemaunze dabei

Meine Fina maunzt auch jämmerlich hoch 3 , wenn sie mit Flori rauft. Manchmal wirds mir zuviel, dann nehme ich ihn weg, damit das arme Fräulein Fina sich erholen kann. Prompt rennt Fina auf Flori zu und sie raufen wieder.

Mach einfach die Ohren zu :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #12
Hallo und herzlich willkommen

toll, dass Susi jetzt seinen Strolch hat. Ich kenne mich zwar nicht besonders mit Kitten aus aber was du erzählst hört sich doch prima an :confused:.

Pfoteln, Genick-festhalten und Schwänzchen-beissen dabei euch vergessen :)D wird wieder) sind doch ein Zeichen das Beide sich miteinander beschäftigen. Ich glaube nicht, dass Kitten in diesem Alter sich nicht "vertragen" könnten.

Ich wünsche euch viel Spaß mit den Kleinen.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #13
Hallo Uwe!

Wenn sie sich raufen und durch die Gegend jagen ist das SPIELEN für sie :D Meine zwei Rabauken machen es auch nicht anders. Nach inzwischen 4 Tagen schlafen sie aber inzwischen zusammen unterm Bett. :)

Gib ihnen etwas Zeit :) Leider hast du wohl ein Katerchen erwischt, dass leider mit Menschen so wenig anfangen kann wie Susi - ich wäre da aber auch nicht in ein Tierheim sondern zu einer Tierschutzorganisation gegangen, da letztere ihre Katzen normalerweise in Pflegestellen, also bei Privatleuten im Haushalt untergebracht haben und die Katzen dort den Kontakt zu Menschen kennen lernen.
Unser Chili z.B. war Anfang Juli noch in Gran Canaria und wurde dort mit seinem Bruder in einem Pappkarton auf der Straße gefunden - hier hatte er aber keine Probleme sich zu integrieren und auch Menschen sind für ihn in Ordnung, denn er kannte das ja schon von seiner Pflegestelle :)

Gib den zweien erstemal viiiiel Zeit und klar spielt Susi jetzt lieber mit Strolch als mit euch, denn der ist definitiv der interessantere und ausdauerndere Spielpartner als ihr :D Ich bin allerdings ganz froh, dass die zwei Kleinen sich inzwischen bei uns haben. Die Woche wo Azrael hier allein war, sahen meine Arme aus als würde ich mich ritzen :rolleyes:
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
  • #14
Ich finde es richtig toll, dass ihr Strolch dazu geholt habt. Das gibt richtig Stimmung zuhause, oder? :D

Wahrscheinlich zeigt Susi dem daher gelaufenen Strolch mit dem in-den-Nacken-beißen, dass sie die älteren Rechte hat und ja schon viiiiiel erwachsener ist. Alles hört sich ganz normal nach 2 fröhlichen Katzenkindern an.

Bald wird Susi auch wieder mit euch spielen. Das ist wie mit kleinen Mädchen: bekommen sie eine neue Puppe, ist nur noch die interessant. Aber zum schlafengehen muss dann wieder die alte Puppi her, damit die Träume schön werden.
 
MntlCaSe

MntlCaSe

Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
40
Ort
Niederbayern
  • #15
das ist ein süßer vergleich, ansiso ^^

aber sorgen brauchst dir wirklich keine machen. als ich bei bekannten zu besuch war, die einen wurf kitten hatten (waren da auch schon 9, 10 wochen alt etwa) haben die kleinen auch furchtbar mitnander getobt.. tja und das waren geschwister! bis es der mamaMiez zu viel wurde und sie ordentlich geschimpft hat und nach ca 3 minuten gings wieder los ^^ war echt lustig! also keine gedanken machen!
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.042
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #16
Glaub mir, das Raufen sieht auch noch ziemlich heftig aus, wenn sie groß sind. Meine beiden sind 6 Jahre alt. Erst wird gezankt und gerauft bis die Fellfetzen fliegen und zehn Minuten später sind sie ein Herz und eine Seele und belecken sich gegenseitig die Kratzer.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
33
Aufrufe
8K
warlea
W
L
Antworten
45
Aufrufe
9K
shao
V
Antworten
14
Aufrufe
1K
Vaenney
V
C
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
charlie sheen
C
Graf Katzula
Antworten
11
Aufrufe
3K
Allesamt
Allesamt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben