Brauche dringed Hilfe!

G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
Hallo liebes Katzen Forum,

mich plagen derweil mehrere Probleme mit meinen zwei Fellnasen, weswegen ich mich nun in meiner Ratlosigkeit an euch wende.
Es geht um meine zwei Kater Bagira und Balou (zwei Brüder). Sie sind jetzt fast 1,5 Jahre alt und natürlich Kastriert und reine Wohnungskatzen.

Nun zu meinen Problemen:

Das erste Problem ist, dass Bagria seinen Bruder im letzen halben Jahr immer häufiger verprügelt hat so dass Balous Nase und Schnauze ständig neue Kratzer zieren. Da Balou ein etwas helleres Fell und eine weiße Nase hat fällt das natürlich sofort auf. Es war schon früh so, dass Bagira seinen Bruder beim Fressen vom Napf verdängt hat ohne das Balou sich dagegen gewehrt hat. Wir haben es mit getrennt füttern versucht aber Balou frisst nur "in Ruhe" wenn er wie gewohnt neben seinem Bruder stehen darf.
Dann ist oft so, dass Balou dem Bagira übers Köpfchen schleckt und ihn putzen möchte, Bagria das aber nicht lange mitmacht und seine Fäuste auspackt und ihm eins auf die Nase gibt oder ihn anfängt in den Nacken zu "beißen". Dann geht das geschrei wieder los... Ich weiß nicht inwiefern das jetzt noch Harmlos ist, aber ich habe schon das Gefühl, dass es Balou damit nicht ganz so gut geht.

Da kommen wir nämlich zu Problem Nr. 2.
Balou pinkelt uns gerne mal in die Wäsche, aufs Duschhandtuch, in Kartons, einmal sogar aufs Bett. Erst dachte ich es würde vielleicht am Katzenklo liegen, dass es ihm manchmal vielleicht zu schmutzig ist, beim TA war ich auch mit ihm, der hat auch keine Blasenetzündung oder sonstiges feststellen können. Ich würde zu gerne wissen was ihn stört damit ich ihm helfen kann und ich das Pinkelproblem beseitigt hätte.
Und das größere übel lag diese Woche auf dem Kratzbaum.. Da hat doch tatsächlich einer auf den Kratzbaum gekackt! :grummel: Leider kann ich nicht nachvollziehen wer von beides das gewesen ist. Die Vermutung liegt aber nahe, dass es Balou gewesen ist, da Bagira nie unsauber ist oder war und immer brav aufs Klöchen geht.

So und mein 3. Problem raubt mir jeden Tag aufs neue den Schlaf!
Ein penetranter Bagira, der jede! verdammte Nacht erst gegen 2/3 Uhr, dann gegen 5/6 Uhr kommt und sein Futter einfordert. :reallysad: Eigentlich bekommen die beiden mehr als genug Futter. Morgens, Mittags, Abends und sogar noch ne kleingkeit vor dem Schlafen. Ich könnte eigentlich den Wecker danach stellen wann Bagira das erste Mal in der Nacht kommt um mich zu wecken. Dann schleckt er mir wie ein verrückter durchs Gesicht, schlängelt um meinen Kopf rum, schmeißt meine Lampe und diverse andere Sachen vom Nachttisch, rupft an meinem Handy Ladekabel, kratzt an den Möbeln, nörgelt Lauthals. Es ist zum verrückt werden. Seit wir die beiden haben (Wir haben sie mit ca. 6 Wochen bekommen) habe ich nicht eine einzige Nacht durchschlafen können. Aussperren ist unmöglich, da habe ich das Gefühl der kratzt sich jeden Moment durch die Türe und weckt die restlichen Nachbarn durch sein geheule.

Ich bin wirklich Ratlos.. :sad:

Ich Hoffe ihr könnt mir vielleicht ein paar hilfreiche Tips geben und danke euch im Voraus schonmal für eure Antworten.

Eure Giralou
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Füll bitte den Fragebogen zur unsauberkeit aus :)
Zu finden im entsprechenden Bereich im forum.

Dann finde ich, dass dein Problem sehr nach einem komplett unterforderten und permanent hungrigem Kater klingt.

Was genaubjnd wie viel gibt es zu fressen?
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
513
und sogar noch ne kleingkeit vor dem Schlafen.

Warum nur eine Kleinigkeit? Füll die Näpfe so voll, dass es bis in der Früh reicht. Dann hast du das Problem zumindest nicht mehr.

Von hochwertigem Futter werden sie nicht zu dick.
Meine haben immer was in den Näpfen.
 
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
Die Katze:
- Name: Balou
- Geschlecht: Männlich
- kastriert (ja/nein): Ja
- wann war die Kastration: Januar 2014
- Alter: 1 Jahr und 4 Monate
- im Haushalt seit: September 2013
- Gewicht (ca.): gute 6 Kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt bis Groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Mai 2014
- letzte Urinprobenuntersuchung: Mai 2014
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug im Juli 2014
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Spielen manchmal zusammen, eher raufen sie sich

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube ohne Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2 mal ab Tag gereinigt alle 2 Wochen komplett neu zwischendurch immer aufgefüllt
- welche Streu wird verwendet: Cats Best Öko Plus
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: Die Wanner zur Hälft voll ungefähr
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Ein Kaklo im Badezimmer unter dem Waschbecken, das andere im Wohnzimmer neben der Couch in einer Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. im Februar 2014
- wie oft wird die Katze unsauber: schwer zu sagen schätzungsweise 1-2 mal im Monat
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Meistens durch Urin, einmal durch Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Im Schlafzimmer und im Badezimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale Flächen (Wäsche, Handtücher, Bett)
- was wurde bisher dagegen unternommen: Neues Katzenklo gekauft, unsaubere stellen gesäubert, die Sachen so weggeräumt dass er keine möglichkeiten hatte zu pinkeln, besuch beim TA


Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Gefütter wird Morgens gegen 5, Mittags gegen 14/ 15 Uhr und abends gegen 20 Uhr jeweils 100 g Aldi Nassfutter (cachet, nur die 200g Dosen) und abends vor dem zu Bett gehen (23 Uhr) ein paar bröcken TroFu von Granata Pet.

Es Kann gut möglich sein das Bagira unterfordert ist. Da der faule Sack sich aber leider nicht zum Spielen annimieren lässt fällt mir außer klickern nicht mehr viel ein...
 
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
Warum nur eine Kleinigkeit? Füll die Näpfe so voll, dass es bis in der Früh reicht. Dann hast du das Problem zumindest nicht mehr.

Von hochwertigem Futter werden sie nicht zu dick.
Meine haben immer was in den Näpfen.


Ich mache für jeden immer eine gute Handvoll in den Napf (TroFu von Granata pet) , das fressen sie selten mal auf. Bin grundsätzlich nicht ganz so angetan von TroFu... Aber sei es drum, die Portion würde locker bis zum nächsten morgen reichen, nur meineM Fressack eben nicht ;)
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
513
Ich mache für jeden immer eine gute Handvoll in den Napf (TroFu von Granata pet) , das fressen sie selten mal auf. Bin grundsätzlich nicht ganz so angetan von TroFu... Aber sei es drum, die Portion würde locker bis zum nächsten morgen reichen, nur meineM Fressack eben nicht ;)

Trockenfutter ist sowieso ungesund, davon werden sie nur dick, das kannst du weglassen.
Warum füllst du die Näpfe nicht ordentlich mit Nassfutter vor dem Schlafengehen?
 
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
Trockenfutter ist sowieso ungesund, davon werden sie nur dick, das kannst du weglassen.
Warum füllst du die Näpfe nicht ordentlich mit Nassfutter vor dem Schlafengehen?

Das ist eine gute Frage... Weil ich immer Angst hatte dass ich sie vielleicht zu viel füttere und dass sie zu dick werden. Aber ich probiere es gerne mal aus.
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
513
Das ist eine gute Frage... Weil ich immer Angst hatte dass ich sie vielleicht zu viel füttere und dass sie zu dick werden. Aber ich probiere es gerne mal aus.

Dick werden sie vom Trockenfutter und ungesundem Supermarktfutter. ;)
Welche Marken gibst du ihnen und wieviel?
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
513
Sorry hab gerade gesehen, dass du das oben schon geschrieben hast. :oops:

Aldi Nassfutter ist nicht besonders hochwertig und somit nicht sehr sättigend.
Und 100g sind nicht viel für hungrige Kater finde ich.
Gib ihnen hochwertiges Nassfutter, unbedingt mehrere, verschiedene Sorten und gib ihnen soviel sie wollen.
Fressen die zwei ihre Portionen immer sofort auf? Dann war es nämlich zu wenig, es sollte immer etwas im Napf übrig bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
  • #10
Dick werden sie vom Trockenfutter und ungesundem Supermarktfutter. ;)
Welche Marken gibst du ihnen und wieviel?

Sie bekommen ungesundes Supermarktfutter von Aldi. Die 200g Dosen von Cachet weil da wenigstens kein Getreide und Zucker drin ist... Jeweils Morgens, Mittags und Abends für jeden 100g. Haben es auch schon mit Animonda und Granata Pet Nassfutter probiert, schmeckt ihnen auch wunderbar die sind da nicht Wählerisch, aber mengenmäßig verputzen sie da genau so viel und das geht auf die Dauer ganz schön ins Geld.. das muss man nun mal leider so sagen.
 
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
  • #11
Sorry hab gerade gesehen, dass du das oben schon geschrieben hast. :oops:

Aldi Nassfutter ist nicht besonders hochwertig und somit nicht sehr sättigend.
Und 100g sind nicht viel für hungrige Kater finde ich.
Gib ihnen hochwertiges Nassfutter, unbedingt mehrere, verschiedene Sorten und gib ihnen soviel sie wollen.
Fressen die zwei ihre Portionen immer sofort auf? Dann war es nämlich zu wenig, es sollte immer etwas im Napf übrig bleiben.

Ja ich weiß... :sad:

Eigentlich fressen sie immer alles direkt auf, ja. Bis auf ein paar ausnahmen ist immer alles restlos verputzt. Nur Balou lässt gerne mal was übrig, aber der wird auch meistens verdrängt von seinem Näpfchen :sad:

Dann werde ich es auf jeden Fall nochmal mit anderem Futter probieren.. Ich nehme mal an dass die Fütterungsempfehlungen auf den Dosen dann total unnütz sind, ja?!:)
 
Werbung:
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
  • #12
Okay, zum Futter hast Du ja schon Tipps bekommen.

Zum Klomanagement:

Katzen ändern ihre Vorlieben, was letzte Woche noch "okay" war, kann heute nicht mehr akzeptiert werden. Bei Deinem Streu werden Katzen oft unsauber. Meiner auch, es war ihm zu grob an den empfindlichen Pfoten. Wechsel mal auf feines Klumpstreu, Premiere sensitiv (das gibt es bei Fressnapf) z.B., füll es mind. 10-15cm ein, dass er buddeln kann und stell noch mind. ein weiteres Klo auf, und ganz wichtig: keine Haube. Katzen sind keine Höhlenpinkler und stehen nicht gerne im eigenen Mief. Ich würd auch von den vorhandenen Klos die Hauben abmachen.

Wie hast Du die Stellen gereinigt? Normale Reiniger nehmen den Geruch nicht weg, es riecht weiter nach Klo und dann pinkelt Miez gerne wieder dorthin.

Und dann sind beide mit 6 Wochen viel zu früh von der Mutter weg, da war die Sauberkeitserziehung noch nicht abgeschlossen. Das kann auch ein Grund sein.

Vorsichtshalber würd ich den Kater nochmal tierärztlich checken lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
  • #13
Wie hast Du die Stellen gereinigt? Normale Reiniger nehmen den Geruch nicht weg, es riecht weiter nach Klo und dann pinkelt Miez gerne wieder dorthin.

Und dann sind beide mit 6 Wochen viel zu früh von der Mutter weg, da war die Sauberkeitserziehung noch nicht abgeschlossen. Das kann auch ein Grund sein.

Vorsichtshalber würd ich den Kater nochmal tierärztlich checken lassen.


Also meistens pinkelt er in die Wäsche, d.h. ich habe die Wäsche einfach nochmal gewaschen, Kartons entsorgt oder aber mit Essigwasser versucht die Stelle zu reinigen.

Dass die zwei viel zu früh von ihrer Mutter weg sind das weiß ich und das merk man auch. Wir haben die zwei von Privat und die Vorbesitzerin hat sie schon ab der 4. Woche von ihrer Mutter getrennt. Ihre Begründung lag darin, dass sich die Katerchen so schneller auf den Mensch fixieren sollten, das hätte sie immer so gehandhabt. Nun ja, da mein Freund aber ganz junge Katzen haben wollte und ihm 12 Wochen schon "zu alt" war haben wir uns für die zwei entschieden. Mir war klar dass ihnen ein gewisses Maß an Sozialverhalten fehlen würde, mit den Konsequenzen müssen wir jetzt leben! :zufrieden:

Da die jährliche Impfung ansteht, müssen wir eh zum TA, da werde ich das Thema nochmal ansprechen mit der Unsauberkeit. Was Die Klos und das Streu betrifft werde ich dann wohl mal ausprobieren müssen..

Nachtrag:

Für das Haubenklo hatten wir uns deshalb entschieden, weil Balou ganz gerne mal über den Rand geschissen hat. Jetzt hockt er in seiner "Höhle" und hat immer den Kopf rausgucken, bin mir also nicht sicher ob ihm das teil so gefällt oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #14
Wechsele bitte mal das Streu und stelle noch 1 Klo zusätzlich auf.

Essigreiniger nicht verwenden. Der signalisiert deinen Buben weiter auf die Stellen zu pinkeln.

Benutze bitte mal Enzymreiniger für die Wäsche und die bepinkelten Stellen.

Beim TA mal den Urin untersuchen lassen.
 
G

Giralou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
9
  • #15
Wechsele bitte mal das Streu und stelle noch 1 Klo zusätzlich auf.

Essigreiniger nicht verwenden. Der signalisiert deinen Buben weiter auf die Stellen zu pinkeln.

Benutze bitte mal Enzymreiniger für die Wäsche und die bepinkelten Stellen.

Beim TA mal den Urin untersuchen lassen.

Okay Danke :) Werde ich auf jeden Fall probieren.

Die meisten meiner bekannten gucken mich schon schräg an weil ich zwei KaKlos habe, lege ich mir ein drittes zu halten sie mich bestimmt für verrückt! :aetschbaetsch1: Mein Freund war nämlich immer der Meinung eines würde reichen, weil es bei seinen Eltern auch nur eins gibt für zwei Katzen :rolleyes:
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #16
Okay Danke :) Werde ich auf jeden Fall probieren.

Die meisten meiner bekannten gucken mich schon schräg an weil ich zwei KaKlos habe, lege ich mir ein drittes zu halten sie mich bestimmt für verrückt! :aetschbaetsch1: Mein Freund war nämlich immer der Meinung eines würde reichen, weil es bei seinen Eltern auch nur eins gibt für zwei Katzen :rolleyes:

Lass sie schräg gucken.

Ich habe für 2 Katzen 4 Klos ;).

Wichtig ist, dass die Pinkelei aufhört und da sollte dir jedes Mittel recht sein.
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
2K
Luna&Bagira
Antworten
37
Aufrufe
3K
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
knoedel000
Antworten
22
Aufrufe
2K
TierFreund89
Antworten
5
Aufrufe
177
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben