bräuchte mal tipps von euch...

tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo ihr lieben,

heut komm ich mit einem anliegen von meiner arbeitskollegin.
sie hat seit ca einem 3/4 jahr zwei kätzchen vom bauernhof. leider konnten sie sie nicht länger wie 6 wochen dort lassen.

der kater und die katze sind nun schon ein 3/4 jahr alt. das katerchen muss wohl auch ein kleiner lausbub sein, denn er rennt durchs ganze haus und öffnet die türen.

das möchte meine arbeitskollegin aber nicht, denn er geht auch morgen zu den kindern viel zu früh, kurz rein, hoch aufs bett und wieder raus.

also nur wecken.
nun haben sie ihn in den ausgebauten keller gesteckt nachts. ist wie ein normaler raum. aber dennoch nicht schön. deswegen such ich auch rat bei euch.

er macht sogar die schwere haustür auf mittlerweile...

habt ihr denn eventuell ein paar tipps, wie man es verhindern kann, außer die klinke nach oben zu drehen?

vielen dank schonmal

kathy
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Klinke bitte NIEMALS nach oben drehen!!!!!
IMMER nach UNTEN!

Griza hat sich bei einem "bei nach oben gedrehter klinke Türe öffnen"-Fluchtversuch mal fast erhängt:eek::eek::eek:

Klinke nach Unten drehen oder durcfh Drehknauf ersetzen ( ich habe hier inzwischen ettliche Drehknäufe im Haus ;)
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Ich hätte spontan gesagt, Klinke drehen, sodass sie nach unten zeigt!
*grübel* Naja, abschließen ist auch doof...vorallem, wenn sich die Kiddies einschließen!

Bleibt ja nur noch Klinke umdrehen...oder?

:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
als unser Sohn noch ganz klein war, hatten wir statt einer Türklinke einen Drehknauf, den er nicht selbst drehen konnte. Denke, das müsste auch für die Katzen eine Idee sein.
 
T

tiha

Gast
Hallo Kathy,

Haustüre würde ich sicherheitshalber noch abschließen. Man weiß ja nie, ob der Kleine nicht auch mal eine nach unten gestellte Klinke durch Zufall auf bekommt... ;)
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ich kann dir auch nur raten, die Türklinke nach unter zu drehen und die Haustür abzuschliessen, damit der Süße nicht entkommt.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
Hallo Kathy,

Haustüre würde ich sicherheitshalber noch abschließen. Man weiß ja nie, ob der Kleine nicht auch mal eine nach unten gestellte Klinke durch Zufall auf bekommt... ;)

ähm, der ist schon draußen rum spaziert... :) kam aber wieder... was sie meinte ist, der mann macht die arbeit, die frau läuft hinterher und lässt die arbeit von ihm verrichten :)

naja, das mit den klinken hab ich ihr schon als tipp genannt, aber irgendwie will sie das nicht.

ich werde aber auf jedenfall nochmal versuchen sie dazu zu überreden.

anders gehts nicht? so wie beim kratzen an den türen mit fernhaltespray? oder lachen sie nur darüber?

kathy
 
Yola04

Yola04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
381
Alter
36
Ort
Sachsen-Anhalt
Also über Fernhaltespray werden die Katzingers sich vor Lachen auf dem Boden kringeln. :D :D :D
Ihr bleibt wohl nichts anderes übrig als die Klinken nach unten zu drehen oder Drehknäufe anbringen oder den Kater richtig auspowern.
 
T

tiha

Gast
ähm, der ist schon draußen rum spaziert... :) kam aber wieder... was sie meinte ist, der mann macht die arbeit, die frau läuft hinterher und lässt die arbeit von ihm verrichten :)

naja, das mit den klinken hab ich ihr schon als tipp genannt, aber irgendwie will sie das nicht.

ich werde aber auf jedenfall nochmal versuchen sie dazu zu überreden.

anders gehts nicht? so wie beim kratzen an den türen mit fernhaltespray? oder lachen sie nur darüber?

kathy


Jow, ist doch ein echt gutes Team :D

Vergiss diese Sprays, die halten alles fern, aber nicht den tierischen Türöffner. Diese Knauffe mag ich persönlich auch nicht, aber an die Türklinken nach unten kann man sich gewöhnen (spreche da aus Erfahrung vor vielen Jahren...).
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
.. ich halte es auch für die einfachste Lösung die Türklinke zu drehen und Haustür so oder so abschliessen, schon wegen der Kinder :D

Nicht das Miez & Kind Nachts wandern gehen :eek:
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #11
hi hi ja ein echt gutes team sind sie, der eine lässt arbeiten und der andere arbeitet :)

hab ich mir schon fast gedacht das die sprays nix taugen. aber wenn sie einen knauf anbringen würde oder die klinke nach unten dreht, würden sie das dann nicht immer und immer wieder versuchen? oder geben sie es eventuell irgendwann auf?

ausgepowert werden die kleinen von den kindern. die lieben ihre katzen und verbringen sehr viel zeit mit ihnen. abends gibt es dann wohl auch immer eine diskussion zwischen mutter und sohn, weil er nicht möchte das der kleine in den "keller" muss...

find die kinder voll goldig, so tierlieb.

sie hatten ja schonmal zwei katzen aus dem tierheim. eine wurde gleich nach ankunft sehr krank, nach langen hoch peppeln hat sie es nicht geschafft. die andere kleine hat sich angesteckt udn auch ihr konnte nicht geholfen werden.
der tierarzt konnte nicht herrausfinden was es war, nur ist das tierheim wohl sehr bekannt dafür. meine kollegin wusste nur nichts davon. die kinder haben so geweint und waren so traurig.

kathy
 
Werbung:
T

tiha

Gast
  • #12
Kann mir gut vorstellen, wie schlimm das für die Kinder war... :(

Ich befürchte, dass sie es nie verlernen, sondern einfach nicht mehr machen, weil es mit senkrechten Griffen nicht funktioniert. Sollten die Griffe wieder normal sein, wird der das der junge Mann ganz schnell entdecken...:oops:

Wäre das denn wirklich so schlimm für sie, wenn sie nur die Kinderzimmer- und Haustürklinken (weil um das geht's doch, oder?) nach unten verstellen würde?

Dann hätten die Kinder ihre Ruhe, die Katzen ihre Sicherheit, weil sie nicht mehr ausbüchsen können, der Sohnemann nicht mehr so traurig, wegen des Kellers, und die Mama glücklich, weil sie keinen traurigen und diskussionswütigen Sohn mehr hat... ;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
734
Petra-01
Antworten
2
Aufrufe
228
Seeblume81
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben