Bräuchte ein paar kleine Tipps :-)

N

NoraBKHfan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
1
Ort
Werne (NRW)
So, eine stille Mitleserin meldet sich auch mal zu Wort :grin:

Erstmal zu mir: Ich bin 23 und momentan leider katzenlos. Seit ich 6 war hatten wir praktisch immer Katzen (meist so 3 oder 4), da ich aufm Land groß geworden bin und meine Eltern total tierlieb sind. Daher haben sie immer die in den Sommerferien ausgesetzten Streuner aufgenommen.
Vor 3 Jahren bin ich ausgezogen und wie gesagt katzenlos. Im Moment studiere ich noch, aber das Ende des Studiums ist in Sichtweite :omg: Daher wollte ich mir auf jeden Fall wieder Katzen zulegen, da ich gemerkt habe, dass mir das total fehlt. Schon bei der bloßen Anwesenheit von Katzen, blüht mein Herz auf :omg: (aber da kennt ihr ja bestimmt)

Naja, es sollen BKHs werden. Die find ich vom Charakter und Aussehen einfach nur Klasse. Ich hatte mir erst überlegt, dass ich ja eh nicht züchten will oder auf Ausstellungen dass mir dann Katzen ohne Stammmbaum reichen würden.
Beim Recherchieren bin ich dann auf dieses Forum gestoßen und erstmal vielen Dank!!Ihr habt mich vielleicht von einem Fehler bewart...Werde aufgrund der Erfahrungen von einigen definitiv zu einer seriösen Züchterin, die nur mit Stammbaum abgibt und auf PKH und HMC testet.

Katzen habe ich bis jetzt immer bewußt in Mehrzahl geschrieben, da es auf JEDEN Fall 2 werden sollen. Ich denke mal, 2 Kitten aus einem Wurf. Mein Freund und ich werden ja tagsüber aus dem Haus sein, deswegen 2.

So, nun zu meinen Fragen:

1. Hat irgendwer Erfahrung mit Katzen und Chinchillas (die Nagetiere, nicht die Katzen)? Wir haben auch noch 2 Chinchillas in einer großen Vogelvoliere. Würden die Katzen versuchen die zu verspeisen? Wir würden sie niemals mit den Katzen zusammenlaufen lassen. Aber ich hab im Internet gelesen, dass es da eigentlich keine Probleme geben soll, wenn die Chins "zuerst" da sind.
Das wär nämlich zu stressig für die Tiere, wenn die Katzen die ganze Zeit am Käfig rappeln würden, wenn wir nicht da sind.

2. Wir haben auch einen Balkon (ja, hab schon im Forum gesehen, wieder mal ne Frage zur Balkonsicherung :omg:). Den wollte ich mit einem Netz sichern. Hab mal bei Kramers geschaut und da haben die ja 4 Farben: grün, schwarz, transparent und weiß. Hab bis jetzt noch nicht die Vorteile der einzelnen Farben herausfinden können. Habt ihr da einen Link?

Dann wollte ich auch irgendwas auf den Balkon stellen, damit die Tiere auch was von ihm haben. Sollte nicht teuer sein und nicht allzu groß. Ich hatte an nen kleinen KB gedacht, aber noch keinen passenden gesehen.

3. Ich wollte dann fast ausschließlich NaFu füttern. Da kenn ich mich noch nicht so aus, meine Eltern füttern ausschließlich TroFu. Würde ich dann morgens ne Portion hinstellen, dann zur Arbeit bis um 4 und dann wieder füttern? Was ist, wenn die das dann schon weghaben und dann hungern?
Für mich käme eher gutes NaFu in Frage.
Stinkt das weniger als z. B. Whiskas? Fände das nicht so toll, wenn ich nach Hause komme und die ganze Wohnung riecht so...
Könntet vielleicht jemand ein paar Namen von gutem Futter mir schreiben? Dann kann ich mich schonmal mit den Preisen auseinandersetzen.

4. Wir haben ein Wasserbett und mein Freund meint:"Die Katzen dürfen dann aber nicht ins Bett, weil die das Bett kaputtmachen."
Stimmt das wohl? wie kann sie daran hindern? Haben im Sommer immer alle Türe offen und kenn das von Katzen, dass die genau wissen.wann man schläft und nicht auspasst.

5. Haben auch einen Hund, der aber nur am Wochenende bei uns ist und sonst bei meinen Eltern. Wie kann ich die Katzen optimal an den Hund gewöhnen. Der ist manchmal etwas wild, aber kennt ja Katzen und weiß, dass wann man die zu doll ägert, dass es dann wehtut :aetschbaetsch2:

6. Ach ja, Fische haben wir auch noch (ja, wir sind sehr tierlieb und können bald Zooeintritt verlangen). Reagieren Katzen da drauf? Das steht nämlich direkt neben dem Fernseher und ich hab Angst, dass wenn die da rumturnen, dass dann der Fernseher umfällt :grr:

Den Kratzbaum werde ich wahrscheinlich von PetFun holen. Ist zwar ziemlich teuer, aber meine Eltern haben son billigen und ich find, die sind nicht so toll. Der löst sich ziemlich schnell auf. Kann mich nur für kein Modell entscheiden...find die fast alle gut :omg:
Kenne ja dann die Vorlieben auch noch gar nicht, ob es jetzt Hängematten-, Bettchen- oder Höhlenlieger sind. Also doch erst nen billigen, um das herauszufinden?

Ich muss bis dahin eh noch eisern sparen, da werden die ersten Gehälter wohl in die Katzen fließen :zufrieden: da wollte ich halt alles perfekt haben für meine ersten "eigenen" Katzen.

Freu mich schon auf die Antworten!
Viele Grüße,
Nora

:wow: oh man, is das lang geworden, sorry!
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich finde es gut, daß Du Dich nicht auf "jahrelange Katzenerfahrung" verläßt und Dich so gründlich informierst.

1. Hat irgendwer Erfahrung mit Katzen und Chinchillas (die Nagetiere, nicht die Katzen)?
Erfahrung habe ich keine, da werden Dir Leute, die Kleinnager haben, sicher eher helfen.
Bedenken solltest Du halt, daß es potentielle Beutetiere sind.
Und gerade junge Katzen sehr neugierig sein können.

2. Hab bis jetzt noch nicht die Vorteile der einzelnen Farben herausfinden können.
Das wird wohl vom Haushintergrund abhängen.
Klär aber vorab, ob Du den Balkon vernetzen darfst und ob es etwas gibt, was dabei nicht geht.

Würde ich dann morgens ne Portion hinstellen, dann zur Arbeit bis um 4 und dann wieder füttern?
Ja. Bei Kätzchen würde ich morgens, nachmittags und mind. abends Futter geben, werden sie älter genügt morgens und abends.

wenn die das dann schon weghaben und dann hungern?
Gib ihnen genug in die Schale, wähle ein hochwertiges Futter und das Problem stellt sich nicht.

Für mich käme eher gutes NaFu in Frage.
Stinkt das weniger als z. B. Whiskas?
Kann man so nicht sagen .. die meisten hochwertigen und sogar mittelklassigen NaFu riechen meiner Meinung nach nicht übel oder kaum.
Natürlich, wenn man das in einen kleinen warmen Raum oder in die pralle Sonne stellt .. ;)

Könntet vielleicht jemand ein paar Namen von gutem Futter mir schreiben? Dann kann ich mich schonmal mit den Preisen auseinandersetzen.
Wäre sinnvoller, Du fängst mit den Grundlagen an .. was die Katze braucht, was drin sein muß, was man im NaFu erwarten kann/muß, wie es hergestellt wird etc.

Links findest Du im Forum.


6. Ach ja, Fische haben wir auch noch (ja, wir sind sehr tierlieb und können bald Zooeintritt verlangen). Reagieren Katzen da drauf? Das steht nämlich direkt neben dem Fernseher und ich hab Angst, dass wenn die da rumturnen, dass dann der Fernseher umfällt :grr:
Dann würde ich es umstellen. Es ist mit Sicherheit zumindest anfangs eine Versuchung für junge Katzen.

Kenne ja dann die Vorlieben auch noch gar nicht, ob es jetzt Hängematten-, Bettchen- oder Höhlenlieger sind. Also doch erst nen billigen, um das herauszufinden?
Ich würde ein Baukastensystem suchen.
Kätzchen toben sicher erstmal mit allem und schlafen fast überall, später kannst Du dann unbeliebte Elemente raus- und durch beliebte ersetzen.
Nicht sparen würde ich an Stabilität und Größe. Nur weil Kätzchen klein sind, brauchen sie keinen Winzigkratzbaum. Eher im Gegenteil.

Ich muss bis dahin eh noch eisern sparen, da werden die ersten Gehälter wohl in die Katzen fließen
Leg auch gleich ein TA-Sparbuch an. ;)

Grundlegende Fragen wie Katzenhaltung erlaubt, Urlaubsbetreuung etc., ausreichend Platz für KaKlos sind geklärt?

Dann schon mal viel Freude bei den Vorbereitungen.
 
Tauni

Tauni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2009
Beiträge
104
Ort
Taunus
Ich erzähl dir mal zu ein paar deiner Punkte wie ich darüber denke:

2. Wir haben auch einen Balkon (ja, hab schon im Forum gesehen, wieder mal ne Frage zur Balkonsicherung ). Den wollte ich mit einem Netz sichern. Hab mal bei Kramers geschaut und da haben die ja 4 Farben: grün, schwarz, transparent und weiß. Hab bis jetzt noch nicht die Vorteile der einzelnen Farben herausfinden können. Habt ihr da einen Link?
Dann wollte ich auch irgendwas auf den Balkon stellen, damit die Tiere auch was von ihm haben. Sollte nicht teuer sein und nicht allzu groß. Ich hatte an nen kleinen KB gedacht, aber noch keinen passenden gesehen.

Ich hab ein Netz von Kramers und zwar in Grün mit Drahtzugabe (also das bissfeste). Nach einem Fehlkauf vorher ist das ein Netz für das ich mich immer wieder entscheiden würde!
Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben das transparente Netze oft weniger UV beständig sind aber einen Link dazu hab ich nicht.
Kratzbaum für den Balkon hab ich selbst gebaut aus 2 Platten (die bei einer Renovierung als Rest angefallen) sind und 2 gekauften Säulen.

3. Ich wollte dann fast ausschließlich NaFu füttern...
...Stinkt das weniger als z. B. Whiskas? Fände das nicht so toll, wenn ich nach Hause komme und die ganze Wohnung riecht so...

Beim Whiskas (und vergleichbaren Sorten) ist der Geruch wenn es aus der Katze wieder raus kommt viel entscheidender als der im Napf ;)


4. Wir haben ein Wasserbett und mein Freund meint:"Die Katzen dürfen dann aber nicht ins Bett, weil die das Bett kaputtmachen."
Stimmt das wohl? wie kann sie daran hindern? Haben im Sommer immer alle Türe offen und kenn das von Katzen, dass die genau wissen.wann man schläft und nicht auspasst.

Ich hab auch ein Wasserbett und dem macht es nichts aus wenn die Katzen darauf schlafen, laufen oder sogar toben.
Nur wenn ich die Folie reinige und dafür die Auflagen abmache sperre ich die Katzen aus.
Aber laut meinem Hersteller ist selbst das unnötig!
 
G

gruen

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
1.536
2. Wir haben auch einen Balkon (ja, hab schon im Forum gesehen, wieder mal ne Frage zur Balkonsicherung :omg:). Den wollte ich mit einem Netz sichern. Hab mal bei Kramers geschaut und da haben die ja 4 Farben: grün, schwarz, transparent und weiß. Hab bis jetzt noch nicht die Vorteile der einzelnen Farben herausfinden können. Habt ihr da einen Link?

Achte auf die Garnstärke!
Die transparenten sind am dünnsten... das wäre mir persönlich zu unsicher.
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Hallöchen!

Ich melde mich mal zu Wort bezüglich der Katzen- und Chinchilla-Frage.

Also, wir haben zwei Böcken in einem großen Käfig, der ursprünglich mal im Wohnzimmer stand. - Ging mit den Katzen gar nicht. Die sind bei jeder sich bietenden Gelegenheit an den Käfiggittern nach oben geklettert und versuchten von oben "Fang das Chinchilla" zu spielen :grr:
Dann bekamen die Katzen vorerst Wohnzimmerverbot und wir haben in der Zwischenzeit einen katzenfreien Nagerbereich gebaut. Anders wars bei uns wirklich nicht in den Griff zu bekommen. Obwohl mein roter Kater Chinchillas von klein auf kannte und die Vorbesitzerin sogar beim Freilauf der Chinchillas die Katzen ins Zimmer gelassen hat - dort hat niemals eine Katze versucht, ein Chinchilla zu jagen, im Gegenteil, die zwei großen Katzen, die vier Katzenbabies und ihre zwei Chinchillas lagen "gestapelt" auf einem Haufen und haben miteinander gekuschelt.
Bei uns isses halt völlig daneben gegangen und da ich keinem Tier unnötigen Stress antun möchte, haben wir eben getrennt.

Katzenfutter... je hochwertiger desto weniger riecht es nach Katzenfutter, finde ich. Sogar mein Bruder meinte an Weihnachten mal das TigerCat probieren zu müssen - seiner Aussage nach schmeckt es sehr gut (auch den Katzen) und es gab auch keine "Spätfolgen". Nachmachen wollte ich es nicht, aber riechen tut es meiner Meinung nach wie eine Wurstkonserve.
Aber jedes Futter riecht etwas anders. Das eine mehr das andere weniger intensiv und "nach Katzenfutter". Aber von keinem der hochwertigeren Futter würde ich sagen, daß es den Tag über "stinkt". Wir haben unsere Katzen zu Anfang auch nur dreimal täglich füttern können - da gab es morgens vor dem Arbeiten eben soviel in den Napf, daß abends noch was übrig war. Zu "Hochzeiten" konnten das auch mal 800 Gramm Futter sein, von dem abends nur noch Krümelchen übrig waren. Ich hab mich bei der groben Richtung der Futtermenge immer an den Wochenenden orientiert. Samstag und Sonntag hab ich nach Bedarf gefüttert und das, was ich dort von morgens bis etwa zur "Nach-Hause-komm-Zeit" verfüttert habe, habe ich dann von Montag bis Freitag in die Näpfe getan. Es wäre also durchaus möglich, daß die Katzen vielleicht noch 100 Gramm mehr gefuttert hätten. Aber ich bin nie nach Hunger schreiend begrüßt worden, also gehe ich davon aus, daß keiner der drei an möglichem Futtermangel leiden mußte ;)

Zu Balkon, Wasserbett, Hund und Fischen kann ich nichts sagen...

Grüßle!
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
HUhu, Nora. Erst einmal möchte ich meinen vollen Respekt Dir gegenüber aussprechen. Die wenigsten Neu-Alt-Besitzer handeln bereits vorab so verantwortungsbewusst. Du bist auf der absolut richtigen Spur!

Ich geb auch mal meinen Senf dazu, aus meinem "Erfahrungsschatz""Einschätzungen" und meiner persönlichen Meinung.

So, nun zu meinen Fragen:

1. Hat irgendwer Erfahrung mit Katzen und Chinchillas (die Nagetiere, nicht die Katzen)? Wir haben auch noch 2 Chinchillas in einer großen Vogelvoliere. Würden die Katzen versuchen die zu verspeisen? Wir würden sie niemals mit den Katzen zusammenlaufen lassen. Aber ich hab im Internet gelesen, dass es da eigentlich keine Probleme geben soll, wenn die Chins "zuerst" da sind.
Das wär nämlich zu stressig für die Tiere, wenn die Katzen die ganze Zeit am Käfig rappeln würden, wenn wir nicht da sind.
Meiner fand meine Meerschweinchen anfangs äußert interessant. Mittlerweile sind sie ihm zu langweilig. Das heißt aber nicht, dass er nicht doch ab und an vor dem Käfig sitzt und durchfingert. Daher handhabe ich es so, dass ich über den Käfig ein dünnes Tuch werfe, damit er nicht durchkommt. Das hat abhilfe geschaffen. Freilaufend sind die Meerlis aber sicher von der Katze getrennt. Sogar durch 2-Türen-System :D
Ich kann dir also nur zur Vorsicht raten -besser als Nachsicht. Wenn mal was passiert kann man das nichtmehr rückgängig machen. Vorsorge ist besser.

Dann wollte ich auch irgendwas auf den Balkon stellen, damit die Tiere auch was von ihm haben. Sollte nicht teuer sein und nicht allzu groß. Ich hatte an nen kleinen KB gedacht, aber noch keinen passenden gesehen.
Hast Du schonmal im Internet geschaut? Bei Zooplus o.ä? Wie teuer sollte das ganze denn sein?
Preisgünstige Alternativen wären natürlich evtl große Steine und Stämme zum klettern. Die müssen aber ebenfalls gut befestigt werden und ich weiß nicht, wie groß dein Balkon ist, bzw. auf was du verzichten möchtest.

3. Ich wollte dann fast ausschließlich NaFu füttern. Da kenn ich mich noch nicht so aus, meine Eltern füttern ausschließlich TroFu. Würde ich dann morgens ne Portion hinstellen, dann zur Arbeit bis um 4 und dann wieder füttern? Was ist, wenn die das dann schon weghaben und dann hungern?
Für mich käme eher gutes NaFu in Frage.
Stinkt das weniger als z. B. Whiskas? Fände das nicht so toll, wenn ich nach Hause komme und die ganze Wohnung riecht so...
Könntet vielleicht jemand ein paar Namen von gutem Futter mir schreiben? Dann kann ich mich schonmal mit den Preisen auseinandersetzen.
Ich füttere auch Nafu und Frischfleisch. Von TroFu habe ich meinem abgesetzt. Er -(5 Jahre, Kater) bekommt 2-5x täglich fressen. Dementsprechend fallen auch die Portionen aus und er kann sie sich gut einteilen, sodass nichts übrig bleibt und er auch nicht hungert. Ich denke, Fütterung ist etwas ganz individuelles was man einfach austesten muss.
Ich füttere Hauptsächlich Cachet von Aldi. Das ist ein wirklich Preisgünstiges, wenn auch nicht hochwertiges Futter. Nach etlichen Futterbestellungen war ich es leid und versuchte aus Trotz dieses Futter. Und siehe da, ab dem Zeipunkt waren Erbrechen und Durchfall Geschichte. Jedoch solltest du das ebenfalls Katzenabhängig machen. Einfach austesten, aber immer langsam umgewöhnen. Das dauert! Auf jeden Fall auf Inhaltsstoffe achten. Ich halte es immer so:was ich -theoretisch- nicht selbst Essen würde, hat in den Schüsseln meiner Katzen nichts zu suchen. Schade, das ich Veggi bin, denn mein Katzenfutter riecht wirklich gut und stinkt überhaupt nicht :D

4. Wir haben ein Wasserbett und mein Freund meint:"Die Katzen dürfen dann aber nicht ins Bett, weil die das Bett kaputtmachen."
Stimmt das wohl? wie kann sie daran hindern? Haben im Sommer immer alle Türe offen und kenn das von Katzen, dass die genau wissen.wann man schläft und nicht auspasst.
Zur Beruhigung deines Freundes hüpf mal mit deinen "schärfsten Schuhen" (Absatz) drauf rum. Einem guten Wasserbett kann eine Katze nichts antun ;)

5. Haben auch einen Hund, der aber nur am Wochenende bei uns ist und sonst bei meinen Eltern. Wie kann ich die Katzen optimal an den Hund gewöhnen. Der ist manchmal etwas wild, aber kennt ja Katzen und weiß, dass wann man die zu doll ägert, dass es dann wehtut :aetschbaetsch2:
Mit Hunden-Katzen-Gewöhnung habe ich leider keine Erfahrung...

6. Ach ja, Fische haben wir auch noch (ja, wir sind sehr tierlieb und können bald Zooeintritt verlangen). Reagieren Katzen da drauf? Das steht nämlich direkt neben dem Fernseher und ich hab Angst, dass wenn die da rumturnen, dass dann der Fernseher umfällt :grr:
Ihr habt ja einen Zoo :D. Ja natürlich reagieren die da drauf, Besonders, wenn sie in die Flegelphase kommen. Andererseits ist das auch ein schöner Fernseher für die kleinen,. Auf jeden Fall Aquarium sichern (von oben), damit sie nicht rankommen und v.a nicht reinfallen können!

Den Kratzbaum werde ich wahrscheinlich von PetFun holen. Ist zwar ziemlich teuer, aber meine Eltern haben son billigen und ich find, die sind nicht so toll. Der löst sich ziemlich schnell auf. Kann mich nur für kein Modell entscheiden...find die fast alle gut :omg:
Kenne ja dann die Vorlieben auch noch gar nicht, ob es jetzt Hängematten-, Bettchen- oder Höhlenlieger sind. Also doch erst nen billigen, um das herauszufinden?
Ausprobieren okay...kommt eben auf dein Budget an. Da kann ich Dich wenig beraten, was Du ausgeben kannst/möchtest.
Ein Kratzbaum ist nie verkehrt, und oft kann man die mit etwas Geschick ja auch umbauen und in spätere Bäumchen einbauen (?).

lg und viel Spaß beim weiteren Planen :D
 

Ähnliche Themen

Kaddaa
Antworten
36
Aufrufe
3K
Kaddaa
Maybellene86
Antworten
14
Aufrufe
1K
Akane
V
Antworten
71
Aufrufe
6K
dieMiffy
dieMiffy
Pandaeule
Antworten
14
Aufrufe
510
Pandaeule
Pandaeule
K
Antworten
5
Aufrufe
2K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben