Bonsai Mädchenkiefer (Pinus pentaphylla) - giftig?

H

Halliway

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2014
Beiträge
4
Ort
Nordish by Nature
Hallo

ich habe schon in diversen Foren geschaut, aber nichts dazu gefunden. Weiss jemand von Euch, ob der "Bonsai Mädchenkiefer (Pinus pentaphylla) giftig ist für Stubentiger oder nicht? Ich wollte mir nämlich fürs kommende Jahr einen Bonsai zulegen. Sofern er sich mit dem Hausherren verträgt ^^

Danke für Eure Hilfe

Halli (Nadine)
 
Werbung:
H

Halliway

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2014
Beiträge
4
Ort
Nordish by Nature
Vielen Dank :)
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Die Kiefern sind nicht besonders reizvoll für die Katzen, als Bonsai haben sie einen kleinen Stamm der nicht zum Kratzen einlädt, sie harzt überall, klebt und riecht intensiv, viel Platz zum buddeln ist auch nicht in der Bonsaischale, .....
Und draussen gibt es ja in der Regel genügend anderes interessantes als Ablenkung.

Ich würde den Katzen einfach eine flache Schale Katzengras aussähen und in die Nähe stellen. Da können sie dann nach Lust und Laune liegen/buddeln/fressen.
 
H

Halliway

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2014
Beiträge
4
Ort
Nordish by Nature
So ein Katzengras hat unser Stubentiger schon. Mehrere. Leider geht er aber auch an meine anderen Blumen. Daher will ich es 2015 mal mit einem Bonsai probieren ^^ Vielleicht ignoriert er den wenigstens.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Draussen???

Wie wäre es mit einem Natur-Kratzbaum? Ein Holzstamm, Ast, ...
Eine Wühlkiste mit Blättern, Kastanien, .....
 
H

Halliway

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2014
Beiträge
4
Ort
Nordish by Nature
Wer redet von draußen? Ich nicht. Ich schrieb Stubentiger. Sprich, Hauskatze. Der Bonsai ist für MICH. Ich wollte nur wissen, ob der Mini-Baum giftig ist, falls unser Kater seine Zähne im Bäumchen verewigt..
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.951
Ort
35305 Grünberg
Kater? :confused:
Ich hoffe mal die Kater....Mehrzahl .
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Wer redet von draußen? Ich nicht. Ich schrieb Stubentiger. Sprich, Hauskatze. Der Bonsai ist für MICH. Ich wollte nur wissen, ob der Mini-Baum giftig ist, falls unser Kater seine Zähne im Bäumchen verewigt..

:D dann lies Dich erstmal zur Pflege von Bonsais ein! Und über die Baumarten die als ernsthafter Bonsai angeboten werden.
Eine Kiefer gehört nach draußen! Als Bonsai muss sie frostfrei gehalten werden.
Ich glaube 3/4 aller Bonsais sollten draußen stehen.

Die für drin sind entweder eine kurzweilige Modeerscheinung oder eine ernsthafte Aufgabe. Durch das knappe Erdreich und die wenigen Blätter braucht es viel Fingerspitzengefühl bei der Pflege.

Es gibt Ficusarten als Bonsai die man im Wohnraum halten kann. Die sind aber recht giftig für die Katzen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
:
Eine Kiefer gehört nach draußen! Als Bonsai muss sie frostfrei gehalten werden.
Das ist Unfug. Fast jeder Outdoor Bonsai (Satsukis sind etwas empfindlicher, Eiben in der Schale auch) verträgt auch richtig heftigen Frost mit der richtigen Überwinterungsmethode (Sprich auf dem Gartenboden, besser noch auf Pinienmulch bzw. in diesen eingesenkt und einem Rundumschutz gegen eisige austrocknende Winde, der gleichzeitig auch vor direkter Sonneneinstralung schützt.

@TE: Eine Mädchenkiefer ist definitiv KEIN Anfängerbaum als Bonsai. Ich würde Dir raten, die Finger davon zu lassen und Dir erst einmal einen Anfängerbaum zu holen, der auch gewisse Fehler, die jeder Anfänger im Laufe seiner 'Lehrjahre' macht, verzeiht ohne gleich einzugehen. Ach ja und eine Mädchenkiefer ist ein 100% Outdoor - bedeutet, bis auf 1-2x im Jahr für max. 2-3 Tage auf ne Ausstellung NIEMALS NICHT in die Wohnung.

Kiefern, bzw. Coniferen allgemein sind nicht gesund für die Katzen. Sie harzen unter Anderem und die Nadeln enthalten ätherische Öle, die nicht gesund sind für die Fellnasen.

PS: Falls der Kater keinen Kumpel hat, wäre das das Erste, was anstünde, ehe über einen Bonsai nachgedacht wird.
Merk auf: Bonsai ist ein teures Hobby wenn man es nur halbwegs richtig machen will - und das muss man, um der Pflanze gerecht zu werden und sie bestmöglich zu pflegen. Auch diese ist ein Lebewesen, was Anspruch auf Aufmerksamkeit und bestmögliche Behandlung hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tintenfisch

Tintenfisch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
389
Ort
Elmshorn
  • #10
Kiefern, bzw. Coniferen allgemein sind nicht gesund für die Katzen. Sie harzen unter Anderem und die Nadeln enthalten ätherische Öle, die nicht gesund sind für die Fellnasen.

PS: Falls der Kater keinen Kumpel hat, wäre das das Erste, was anstünde, ehe über einen Bonsai nachgedacht wird.
Merk auf: Bonsai ist ein teures Hobby wenn man es nur halbwegs richtig machen will - und das muss man, um der Pflanze gerecht zu werden und sie bestmöglich zu pflegen. Auch diese ist ein Lebewesen, was Anspruch auf Aufmerksamkeit und bestmögliche Behandlung hat.

Ich kann dir nur zustimmen, Quiky. So auf Kommando fallen mir fast nur giftige oder ungenießbare Koniferen oder andere Nadelbäume ein. Bei Hamstern z.B. können die von dir erwähnten ätherischen Öle, wenn Nadelholzz für Käfig oder Einrichtung verwendet wird, die Augen und Atemwege reizen, weswegen ich diese dunklen Häuschen in zig Varianten aus dem Zoohandel immer ein bisschen dusselig finde.

Von Bonsais selber habe ich keine Ahnung, war nie so meins, aber mein Kollege hat auch seine liebe Freude mit ihnen. Da ist nix mit 1x wöchentlich gießen, du solltest dich schon ordentlich mit der Morphologie von Pflanzen und Bäumen beschäftigen, dich auch zu ein paar Krankheiten einlesen. Quiky scheint dir da aus meiner Sicht schon sehr gute Tipps gegeben zu haben.

Die Frage nach der Zweitkatze interessiert mich im Übrigen auch :)
 

Ähnliche Themen

Neko-chan
Antworten
4
Aufrufe
55K
Neko-chan
Neko-chan
P
Antworten
1
Aufrufe
17K
Maeuse
Maeuse
Mauzi2009
Antworten
9
Aufrufe
46K
Nai
Leann
Antworten
0
Aufrufe
959
Leann
miniluchs
Antworten
13
Aufrufe
4K
Ina1964
I

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben