Blutwert der auf Parasiten hinweist

  • Themenstarter wangari
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wangari

Gast
Hallo,
komme gerade wieder vom TA.Bei Jimmy (kastrierter Kater 4 Jahre Wohnungshaltung,Ernährung Nassfutter) ist wieder ein erhöhter Wert im Blut festgestellt worden der auf Parasiten hinweist.Trotz Wurmkur und gründlicher Untersuchung,bei der keine Flöhe o.ä. festgestellt wurden.Hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Um welchen Wert genau handelt es sich?

Wurde vor der Wurmbehandlung der Kot auf Darmparasiten getestet, dazu gehören auch Einzeller und sonstige pathogene Keime.


Zugvogel
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Hallo,
komme gerade wieder vom TA.Bei Jimmy (kastrierter Kater 4 Jahre Wohnungshaltung,Ernährung Nassfutter) ist wieder ein erhöhter Wert im Blut festgestellt worden der auf Parasiten hinweist.Trotz Wurmkur und gründlicher Untersuchung,bei der keine Flöhe o.ä. festgestellt wurden.Hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?
Nein, deine Angaben sind zu vage.
Ich vermute zwar, daß du dich auf eosinophile Granulozyten beziehst, das ist jetzt aber nur geraten.

Laß dir die Befunde schriftlich geben.

Außerdem steht ein Wert selten für sich allein und man muß sich auch das Gesamtbild ansehen. Wie sieht die Katze aus, wie frißt sie, was, wie verhält sie sich, welche Symptome zeigt sie.

Der vermutete Wert kann auch durch Milben, Pilze, Allergien etc. steigen. Ebenso könnte es ein erster Hinweis auf eine Autoimmunkrankheit sein, das Eosinophiles Granulom. Kommt darauf an, was für Probleme deine Katze hat.
Ohne zu wissen, worum es geht, kann man dir hier also nichts sagen.

Wurmkuren gibt man auch nicht auf Verdacht, da sollten Kotproben untersucht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wangari

Gast
Also,Jimmy bricht immer mal wieder mehrere Tage hintereinander mehrmals täglich.Dann ist wieder eine zeitlang Ruhe.Er hat einen Herzklappenfehler weswegen ich auch heute wieder beim TA war.Er hat gehustet und danach gebrochen.Lunge war aber frei und Herz OK (er bekommt Medikamente).Futtermittelunverträglichkeit stand auch mal im Raum aber nachdem wir eine Ausschlussdiät gemacht haben ,können wir das auch ausschliessen.Er hat tagelang das Futter vertragen und dann wieder gebrochen.
Mehrmals habe ich Kotproben untersuchen lassen auch gesammelt von 3 Tagen,immer negativ.Als Jimmy damals zu uns kam hatte er Giardien die inclusiv Rückfall behandelt wurden.
@Gwion
Ich vermute zwar, daß du dich auf eosinophile Granulozyten beziehst, das ist jetzt aber nur geraten.
Was ist das???
Besorge mir die Blutwerte und werde die dann posten.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Es gibt einen Wert, bei dem gesagt wird "entweder Parasiten oder Allergie" - Katzen können auch auf anderes allergisch reagieren als Futter. Als da u. a. wären Hausstaubmilben, Brennesseln, Weide, Roggen, Futtermilben (Trockenfutter) usw. usw. - Das geht alles übrigens auch bei Wohnungskatzen. Und die Allergien können sich höchst unterschiedlich zeigen.
Viele Grüße!
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Nimm erst mal eine Sammelkotprobe von mehreren Tagen und lass ein großes Kotprofil machen.
 

Ähnliche Themen

ronin
Antworten
17
Aufrufe
10K
ronin
ronin
K
Antworten
0
Aufrufe
849
katzenirland
K
Q
Antworten
10
Aufrufe
265
Max Hase
M
T
Antworten
13
Aufrufe
5K
T
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben