blutiger Durchfall und Erbrechen :-(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
Hallo zusammen,
mein Kleiner Findus (1 3/4 Jahre) ist krank und ich mach mir solche Sorgen! Angefangen hat es schon gestern, er hat 2 x erbrochen, nur klare Flüssigkeit und sehr schlecht gefressen, heute morgen hat er auch 2 x erbrochen und nix gefressen, ausserdem hat er richtig blutigen Durchfall gehabt, sah aus wie Ketchup und hat mir nen riesen Schreck eingejagt.
Hab also mein Katerle eingepackt und bin mit ihm zum TA gefahren. Er hat jetzt Spritzen bekommen, gegen Übelkeit, Vitamin B, Vitamin K, Elektrolyte und ein Antibiotikum wegen dem Darm.
Heute soll er nur abgekochtes Wasser trinken und ab morgen Diätfutter. Die TÄ meinte es sollte heute im laufe des Tages besser werden (er hat vor ca. 3 Stunden das letzte Mal gespuckt und einmal ein bissi Durchfall gehabt).
Nun ist er aber richtig fertig und schläft fast nur, vor ca. einer halben Stunde hat er ordentlich Wasser getrunken, hunger, bzw. Appetit scheint er gar nicht zu haben.
Wenn es morgen nicht besser wird soll ich nochmal mit ihm kommen.
Meine Frage an euch, kann ich noch irgendwas tun um ihm das Ganze zu erleichtern, bzw. irgendwas was ihm gut tut? Er tut mir total leid, wie er hier so rumliegt und gar nix mag...
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Hallo Petra,

für heute hatte er eigentlich genug ... Der Magen-Darm-Trakt sollte auch ein wenig zur Ruhe kommen.

Sollte er heute noch futtern wollen - und er geht dann wieder weg ohne zu Essen, dann ist ihm übel. Dafür kannst Du noch etwas besorgen. Ulmenrinde und auch Heilerde können bei Magen-Darm-Infekten hilfreich sein.

Der Infekt kann schon ein paar Tage dauern, päppeln darfst Du ihn mit Schonkost (meistens wird gekochtes Huhn empfohlen).

Sollte er gar nichts zu sich nehmen wollen (kein Wasser/kein Futter), solltest Du morgen wieder zum TA - bitte daran denken, dass Donnerstag Feiertag ist ...

Alles Gute für den kleinen Kerl.
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
danke dir für deine Antwort. Also getrunken hat er ja schonmal ganz gut heute und bis jetzt ist es auch drin geblieben, fressen soll er ja heute gar nicht, zumindest lt. TÄ.
Meinst du ich könnte ihm statt Huhn auch Tatar geben? Das mag er eigentlich sehr gern. Ich fürchte nämlich das ihm das Diätfutter nicht schmecken wird.
Ich hab richtig Angst um den kleinen Kerl... aber momentan scheint er etwas wacher zu sein, er ist gerad ein bissi auf der Terrasse unterwegs, das scheint ihm zu gefallen :)
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Tatar ist ja rohes Fleisch - würde ich nicht bei einem akuten Infekt geben, allerdings aus dem Bauch heraus entschieden.

Das er wieder neugierig umherwandelt, ist ein gutes Zeichen. Mach einfach ganz langsam mit Futter - und so, wie auch der TA gesagt hat. Ich meinte auch, dass Du erst morgen anfangen sollst. Ich dachte nur, falls bei Dir Futter steht und er daran geht.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ist das Schonfutter TroFu? Dann würde ich es eher nicht geben. Rohes würde ich im Moment nicht geben. Lieber gekochtes Huhn. Mit dem Kochwasser, in dem ein paar Krümel Salz drin ist. :)
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
ok, dann versuche ich lieber erstmal gekochtes Huhn, mag er eigentlich auch sehr gern (obwohl roh ist ihm natürlich lieber ;))
Ich hatte ihm vorhin mal 2 Fleischstückchen von diesem Diätfutter hingehalten, weil er immer in die Küche lief, wo sonst das Fressen steht, aber er wollte das gar nicht (kann natürlich auch sein das er es nicht mag)

Jetzt war er eben kurz hier drin und hat ganz komisch gewürgt, aber so wie er es manchmal wegen der Haarballen macht, kam auch nix raus, aber danach ist er mit dem Po so übern Boden gerutscht und da war dann ein bissi Blut am Teppich... ist das jetzt noch ok, weil das Ganze ja noch recht akut ist. Richtig Durchfall hatte er jetzt seit ein paar Stunden nicht mehr...
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
was genau wurde denn jetzt zur bestimmung gemacht? also was genau hat der kater denn nun:confused: hühnchen bitte abkochen und keinen reis dazu ( der entwässert zusätzlich) vorzugsweise kannst du kartoffelpuree mit rein mischen. und fang bitte mit der darmsanierung erst NACH dem AB an. alles andere wäre kontraproduktiv. gute besserung dem kleinen kerlchen
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
Ist das Schonfutter TroFu? Dann würde ich es eher nicht geben. Rohes würde ich im Moment nicht geben. Lieber gekochtes Huhn. Mit dem Kochwasser, in dem ein paar Krümel Salz drin ist. :)

Nee, Trofu ist das nicht, ist (leider) von Hills das I/D Futter. Huhn besorge ich morgen früh gleich, mach das immer mit dem Kochwasser, das mögen sie gern schlabbern :)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Der Po tut jetzt weh vom sehr scharfen Durchfall. Ein bisschen Bebathen hilft.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #10
Was hat denn eigentlich der TA zum Ketchup-Durchfall gesagt? Mit dem "Po-Rutschen" kenne ich mich nicht aus - bei Hunden sind es ja dann meistens Würmer. Aber bei Katzen?

Ich würde heute nochmal anrufen und die jetzigen Symptome schildern - schaden kann es nicht, aber beruhigen!

Ein Fremdkörper kann doch solche Symptome nicht verursachen, oder?

Hat sich mit Mafi überschnitten! Ah ja, gut zu wissen!
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
  • #11
was genau wurde denn jetzt zur bestimmung gemacht? also was genau hat der kater denn nun:confused: hühnchen bitte abkochen und keinen reis dazu ( der entwässert zusätzlich) vorzugsweise kannst du kartoffelpuree mit rein mischen. und fang bitte mit der darmsanierung erst NACH dem AB an. alles andere wäre kontraproduktiv. gute besserung dem kleinen kerlchen

Sie hat nur die üblichen Sachen gemacht, abgetastet, abgehört, Fieber gemessen, Ohren und Augen geschaut und sie meinte aufgrund des blutigen Durchfalls das er auf jeden Fall ne Darmentzündung hat und wohl ne deftige.
Reis hab ich noch nie gegeben und werd dann jetzt auch nicht damit anfangen.
 
Werbung:
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
  • #12
hat sie dir gesagt, dass du ne kotprobe abgeben sollst? wenn nicht: am besten über drei tage und eine frische! auf giardien und den ganzen anderen kram testen lassen...die sympthome sprechen iwie für sich...
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
  • #13
Was hat denn eigentlich der TA zum Ketchup-Durchfall gesagt? Mit dem "Po-Rutschen" kenne ich mich nicht aus - bei Hunden sind es ja dann meistens Würmer. Aber bei Katzen?

Ich würde heute nochmal anrufen und die jetzigen Symptome schildern - schaden kann es nicht, aber beruhigen!

Ein Fremdkörper kann doch solche Symptome nicht verursachen, oder?

Hat sich mit Mafi überschnitten! Ah ja, gut zu wissen!

Zum Durchfall meinte sie halt, das er wohl ne heftige Darmentzündung hat, weil sie schon beim Fiebermessen gesehen hat, das der Po blutig war, deswegen hat er das AB bekommen.
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
  • #14
hat sie dir gesagt, dass du ne kotprobe abgeben sollst? wenn nicht: am besten über drei tage und eine frische! auf giardien und den ganzen anderen kram testen lassen...die sympthome sprechen iwie für sich...

An Giardien hatte ich auch schon gedacht, den Spaß haben wir schonmal durch! Dazu hat sie nix gesagt, werd das aber morgen dann nochmal ansprechen, aber passt die Übelkeit denn dazu (beim letzten Mal, als sie Giardien hatten, hatten sie "nur" so schlimmen Durchfall und kein Erbrechen)
Das fehlt mir jetzt noch... ich bin schwanger und Toxoplasmose negativ... wenn ich dann täglich die Klos auskochen muss... ohweia!
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
  • #15
also er ist jetzt echt ne ganze Weile draussen und stromert rum... ich werte das als gutes Zeichen, die Terrassentür ist offen und er kommt immer mal kurz rein, läuft dann aber gleich mit Caruso wieder los. Eben hat er sich auch ausgiebig die Krallen am Kratzbaum gewetzt... ich hoffe das er bald wieder wird...
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
  • #16
ach mach dir da keinen stress... nimm nen mundschutz und handschuhe, dann passiert nix! (hatten wir hier auch) und laut einigen TAs gehen die dinger ja nie wirklich weg!
ja schon, da sie ja den magen/darmtrakt angreifen und schädigen...das könnte eine ursache sein...könnte aber auch was ganz anderes sein, deshalb hab ich ja gefragt, ob der TA iwas sagte...ich find des immer wieder befremdlich, dass zwar schnell AB veerschrieben wird ( ist ja auch manchmal nötig) aber gar nicht geschaut wird, was genau nu eignetlich vorliegt. und wenn er freigänger ist, dann kannst du giardien eigentlich nie fern halten...das muss dann scho das imunsystem von deiner katze machen.
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
  • #17
kleines Update... gestern ist uns noch was richtig blödes passiert, aber war meine Schuld, da hätte ich eher dran denken sollen :( hatte Findus ja noch rausgelassen, Caruso war auch draussen und hat dann ne Maus angeschleppt... tja, die hat Findus sich geschnappt und leider gefressen! So schnell wie er die verputzt hatte, konnte ich gar nicht reagieren, bzw. hab es auch erst zu spät mitbekommen!
Naja, das Ende vom Lied war natürlich das er sich dann doch nochmal erbrochen hat später...
Aber heute scheint es ihm schon en bisschen besser zu gehen, obwohl ich nicht zu laut schreien möchte.
Erbrochen hat er über nacht nicht mehr, hab zumindest heute noch nix an Flecken gefunden, er hatte zwar heut morgen noch ein bissi Durchfall, aber es ist nicht mehr blutig und auch schon eher breiig und nicht mehr flüssig. Sein Diätfutter wollte er natürlich nicht (hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, er ist echt schwierig mit Futter) hab ihm dann eine halbe Tüte von seinem Nassfutter hingestellt und davon hat er ein Bisschen gegessen, das ist jetzt 1,5 Stunden her und noch ist es drin, ich hoffe das bleibt auch so.
Gleich fahr ich dann los und besorge Hühnchen, was ich ihm kochen werde. Alles in allem, find ich ihn heute schon fitter und wacher, er hat sogar schon wieder geschnurrt als ich ihn hinterm Ohr gekrault hab :)
Danke für eure Hilfe gestern, ich bin immer gleich total panisch wenns den Katzis schlecht geht...
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
  • #18
Was ist denn nu zwecks Feststellung der krankheit:confused: schön, dass es ihm besser zu gehen scHeint!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
26
Aufrufe
5K
MissSusi
M
T
Antworten
10
Aufrufe
8K
T
S
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Kittymaus1105
Antworten
3
Aufrufe
1K
Marita6584
Marita6584
A
Antworten
16
Aufrufe
4K
Kastallia
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben