blutende Hornhaut an den Pfoten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Bruno der Kater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben,

Mein Kater hat seit wenigen Wochen Hornhaut an zwei Pfoten bzw an einer Pfote auch eine Wunde die auch ab und zu blutet (siehe Fotos). Anfangs dachte ich er sei in etwas getreten, aber es wächst leider nicht zu. Er hat keine Schmerzen o.ä. und verhält sich normal. Hat irgendeiner eine Idee was es sein könnte? Wir werden auch zum Tierarzt gehen. Das Problem ist nur dass er wahnsinnige Panik bekommt wenn er auch nur eine Transportbox sieht. Er ist 13 Jahre altalt und wir wollen ihn ungerne diesem traumatischen Erlebnis (und das ist das für ihn) aussetzen.

Liebe Grüße und Danke
 

Anhänge

M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.474
Ort
Maushausen
:eek: Das sieht gar nicht gut aus. Wenn das schon seit Wochen nicht heilt, muss er unbedingt zum TIerarzt. Das wird vermutlich nicht mehr von allein heilen.

Mein Kater hatte an einem Ballen mal eine Verletzung, die auch nicht verheilt ist. Die sah aber bei weitem nicht so schlimm aus wie bei deinem Kater. Meine TÄ hat letztendlich einen kleinen Fremdkörper aus dem Ballen entfernt, welcher zuvor in der Tierklinik übersehen wurde. Vielleicht ist es aber auch ein Pilz oder was ganz anderes.

Bitte gehe spätestens Montag mit ihm zu TA. Das muss behandelt werden.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.490
Ort
im Norden
Unbedingt zum TA :eek:

Wenn der Kater Panik vor der Box hat, bei uns hilft folgendes Vorgehen:

Katze in einen Raum, jemand wartet im Raum davor mit der Box. Katze auf den Arm, Tür auf, Katze schnell in die Box setzen. Sieht sie die Box, läuft sie weg und wird panisch, aber so klappt es ganz gut.
Schnell und schmerzlos halt.
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Katze in einen Raum, jemand wartet im Raum davor mit der Box. Katze auf den Arm, Tür auf, Katze schnell in die Box setzen. Sieht sie die Box, läuft sie weg und wird panisch, aber so klappt es ganz gut.
Schnell und schmerzlos halt.
So habe ich das mit meiner Minka auch immer praktiziert. Quasi ein Überraschungseffekt ....
 
B

Bruno der Kater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
3
Danke für eure Antworten!

Zugegeben - es sieht auf den Bildern aufgrund des Blitzes und der Überbelichtung wesentlich grausamer aus als es so aussieht. Aber trotzdem, ich werde am Montag einen Termin machen...früher als Mittwoch geht es leider nicht weil ich kein Auto habe. Es ist auch eigentlich eine trockene Wunde..wir sehen nur ab und zu kleine Blutspuren auf dem Boden und dachten uns dass sie nur von Bruno stammen können. Mir graust es jetzt schon vor dem Termin. Ich denke nicht dass es was Schlimmes ist, aber mein Kater wird durchdrehen vor Panik - das arme alte Katerherz :(
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.490
Ort
im Norden
Zugegeben - es sieht auf den Bildern aufgrund des Blitzes und der Überbelichtung wesentlich grausamer aus als es so aussieht. Aber trotzdem, ich werde am Montag einen Termin machen...früher als Mittwoch geht es leider nicht weil ich kein Auto habe. Es ist auch eigentlich eine trockene Wunde..wir sehen nur ab und zu kleine Blutspuren auf dem Boden und dachten uns dass sie nur von Bruno stammen können. Mir graust es jetzt schon vor dem Termin. Ich denke nicht dass es was Schlimmes ist, aber mein Kater wird durchdrehen vor Panik - das arme alte Katerherz :(
Besser einmal Stress als eine vergammelte Pfote.
Wer weiß, was das ist. Wenn es ein Abszess ist, kann es zu einer Blutvergiftung und somit zum Tod kommen. Nur als Beispiel.
Nach einer Lapalie sieht es nicht aus, um ehrlich zu sein. Eine oberflächliche Verletzung hätte schon längst heilen müssen.
 
Hörnchen77

Hörnchen77

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
12.806
Ort
Bayern
Ich kenne keine Katze, die gern zum Tierarzt geht.
Wir hatten auch schon Kandidaten, die nur mit Überraschungsmoment in den Kennel zu bekommen waren.
Aber in einem solchen Fall sind die paar Minuten Schrecken sicher das kleinere Übel.

Ich bin wirklich gespannt, was bei dem TA-Besuch rauskommt.

Auf dem zweiten Bild muss ich anhand der Ballenform irgendwie an eine plasmazelluläre Pododermatitis denken.
Ich hoffe, mal, dass dieser Verdacht nicht zutrifft.
 
B

Bruno der Kater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
3
Ergebnis

...ups, habe ganz vergessen zu antworten :D also er hat eine Autoimmunerkrankung an den Pfoten. Er hat Wasser un den Pfoten, weswegen die Wundheilung gestört ist. Wir haben es jetzt mit Antibiotika und Cortison probiert und hoffen dass es in den nächsten Tagen besser wird. Außerdem hat er FIV, was oft damit in Verbindung gebracht wird.

Box war die Hölle, der Kerl hat sich regelrecht alle Krallen rausgerissen :( ...dafür hat er sich beim Tierarzt benommen (immerhin war er dort nicht in der Box) :D

Liebe Grüße
 
L

Lanselottche

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2017
Beiträge
1
Ort
Saarland
  • #10
Hallo ihr Lieben bin bei hier,hab ein wenig zu erzählen über die Pfoten Krankheit der Katzen..plasmazelluläre dermatitis so heißt es in der Fachsprache..uch wusste eine Zeitlang nicht mehr was ich tun sollte Ärzte sagten mit immer es sei eine veretzung.. es gab dann cortison 3 Wochen was nicht geholfen hat.ich ließ mich im Internet schlau und kam auf ein Forum Katzennetz und ließ von dem Arzt Dr Siebert aus Hammersleben 690 km von mir.Er ist auf dieser Krankheit spezalisiert und der Verlauf der Krankheit traf genau zu.Icg rief den Mann an uch sende ihn alles per Mail die Pfoten die Medikamente Gonzos Pfoten waren nicht offen zwar rissig und mega dick laufen ging nicht mehr.herr Siebert rief mich 2 Tage später an und klärte mich ob er die Krankheit auf und sagte das es bei Gonzo so aussieht als hötte er genau das uch soll ihm das AB Ronaxan 2 mal am Tag 1/4 geben es ist noch jeine Woche vorbei und meinem Kater geht es bestens ..vielleicht hat jemand auch Erfahrung damit und kann berichten..alsi wenn die Pfoten offen sind gibt es eine kältetechnik die sehr sehr gut anschlagen soll


Lueb3 Grüsse aus dem Saarland lanselottche und die Tiere 😀
 
Hörnchen77

Hörnchen77

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
12.806
Ort
Bayern
  • #11
Ja - das war ja auch die Krankheit auf die ich anhand der hier gezeigten Fotos tippte.

Schön, dass du dich meldest mit einem Erfahrungsbericht.
Immer gut, so etwas von Betroffenen / Besitzern aus erster Hand zu lesen.
Ich freue mich, Lanselottche, dass es deinem Wuschel damit nun nach AB gut geht und hoffe, dass das lange so bleibt. :zufrieden:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben